Die besten In-Ear-Kopfhörer mit ANC: NextPits Klangtipps im Jahr 2021

Die besten In-Ear-Kopfhörer mit ANC: NextPits Klangtipps im Jahr 2021

In-Ear-Kopfhörer mit ANC bringen Euch neben Musik auch mehr Ruhe im Alltag. Dabei gibt es hochpreisige Modelle von Sony, Apple und Sennheiser und günstigere Alternativen von Soundcore oder Huawei. Nachfolgend stellt NextPit Euch die besten True-Wireless-Kopfhörer vor, die Ihr im Jahr 2021 kaufen könnt.

Kabellose In-Ear-Kopfhörer ohne Bügel oder riesige Ohrmuscheln, die locker in die Hosentasche passen. Mit diesem Konzept begeistern In-Ear-Kopfhörer schon seit Jahren unzählige Nutzer*innen. Dank der ANC-Funktion, die es inzwischen in so ziemlich jeder Preisklasse gibt, könnt Ihr neben lauter Musik unterwegs auch Stille genießen.

 

In unserem Forum kommt dabei immer wieder die Frage auf, welches Paar True-Wireless-Kopfhörer denn empfehlenswert ist. Aus diesem Grund stelle ich Euch nachfolgend die unserer Meinung nach besten In-Ear-Kopfhörer mit ANC vor. Wisst Ihr schon wie viel Geld Ihr ausgeben wollt? Dann orientiert Euch einfach an folgenden Preisklassen:

Inhaltsverzeichnis

Starten wir also mit dem teuersten und besten In-Ear-Kopfhörer mit ANC. Das aktuelle Top-Modell von Sony ist erst im Juni 2021 erschienen und somit brandaktuell. Zwar haben wir unseren Testbericht noch nicht veröffentlicht, beim Schreiben dieser Liste befinden sich die Sony WF-1000XM4 aber in meinen Ohren.

Die besten In-Ear-Kopfhörer mit ANC

Unter 300 Euro: Sony WF-1000XM4

Sony WF-1000XM4
Frisch in unserer Redaktion eingetroffen: Die Sony WF-1000XM4! / © NextPit

Test noch in Arbeit

 

Pro

  • Sehr guter Klang
  • Sehr gutes ANC
  • Unterstützung von LDAC und DSEE Extreme
  • Lange Akkulaufzeit
  • Viele Funktionen
 

Contra

  • Google Fast Pair mit einigen Macken
  • Sony-App wirkt ein bisschen altbacken
  • Tragekomfort nicht optimal

Sucht Ihr nach den derzeit besten True-Wireless-Kopfhörern, führen wenig Wege an den Sony WF-1000XM4 vorbei. Die kabellosen Ohrstecker sind das beste, was die ANC-Profis von Sony aktuell zu bieten haben. Neben einer sehr effektiven Geräuschunterdrückung und einem sehr guten Klang bringen die In-Ear-Kopfhörer auch jede Menge Extras mit.

Unter anderem nutzt Sony seine "Adaptive Sound Control" dazu, um anhand Eurer Position und anhand von Bewegungen zu erkennen, welche Sound-Einstellung gerade am besten für Euch ist. Steht Ihr auf und geht nach draußen, können die Kopfhörer also automatisch auf ihren Transparenzmodus anschalten oder Stimmen gezielt durchlassen.

Darüber hinaus bietet Sony in der kostenlosen Companion-App einen 5-Kanal-Equalizer mit Bass-Regulierung, eine Ohranalyse für 360-Grad-Klang und die KI-gestützte Klangoptimierung "DSEE Extreme". Auch der Bluetooth-Codec LDAC sorgt für besonders hochqualitativen Sound.

Die Akkulaufzeit gibt Hersteller Sony bei aktiviertem ANC mit acht Stunden an, ohne die Geräuschunterdrückung sollen sogar 12 Stunden drin sein. Geht Euch unterwegs die Puste aus, ladet Ihr die WF-1000XM4 mit dem mitgelieferten Ladecase zweimal neu auf. Das Case selbst lässt sich per USB-C oder auch kabellos aufladen.

Vollständiger Testbericht folgt in Kürze

Wirkliche Abstriche müsst Ihr bei den In-Ear-Kopfhörern nicht machen. Alle Features, die wir bei In-Ear-Kopfhörern suchen werden vollends erfüllt – lediglich der Preis ist mit 249 Euro im Juni 2021 noch sehr hoch und mir persönlich gefällt der Tragekomfort auf Dauer nicht so gut.

Unter 200 Euro: Samsung Galaxy Buds Pro

Samsung Galaxy Buds Pro
Die Samsung Galaxy Buds Pro konnten mich im Test überzeugen. / © NextPit

Bewertung

Bewertung Design und Handling

Pro

  • Guter Klang dank Equalizer und Hear-ID
  • Lange Akkulaufzeit
  • Effektives ANC
  • Kompakt, sowohl Earbuds als auch Case
  • Schnelles Pairing mit Auto-Play
 

Contra

  • Viele Features Samsung-exklusiv
  • Halt nicht optimal, vor allem beim Reden
  • Bedienung zu fummelig

Ein wenig günstiger als unser Sony-Spitzenmodell sind die ebenfalls im Jahr 2021 erschienenen Galaxy Buds Pro. Die Kopfhörer bieten ebenfalls einen sehr guten Klang und gutes ANC. Letzteres funktionierte im Berliner Stadtverkehr sogar so gut, dass ich auf dem Rad lieber in den sehr guten Transparenzmodus gewechselt bin.

Als Kritikpunkte passte mir die recht umständliche Bedienung der Kopfhörer nicht ganz. Darüber hinaus bietet Samsung Features wie das Multi-Pairing und den 360-Grad-Klang nur auf Samsung-Geräten an. Eine Entscheidung, die ich zwar nachvollziehen kann, aber gleichzeitig auch kritisieren muss.

Zum ausführlichen Test der Galaxy Buds Pro

Im Juni 2021 kosten die Galaxy Buds Pro bei Händlern im Netz knapp 160 Euro und sind somit ein echt solider Kauf. Behaltet dabei im Hinterkopf, dass meine Testnote aus dem Februar sich auf die unverbindliche Preisempfehlung von 229 Euro bezog. 

Unter 150 Euro: Soundcore Liberty Air 2 Pro

Soundcore Liberty Air 2 Pro
Anker zeigt mit den Soundcore Liberty Air 2 Pro mal wieder, wie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auszusehen hat. / © NextPit

Bewertung

Bewertung Design und Handling

Pro

  • Guter Klang dank Equalizer und Hear-ID
  • Lange Akkulaufzeit
  • Effektives ANC
  • Kompakt, sowohl Earbuds als auch Case
  • Schnelles Pairing mit Auto-Play
 

Contra

  • Kein Multi-Pairing per Bluetooth
  • Nur nach IPX4 wasserdicht
  • ANC knistert ohne Musik

Dass In-Ear-Kopfhörer mit effektivem ANC nicht superteuer sein müssen, zeigte Anfang 2021 auch der zu Anker gehörende Hersteller Soundcore. Denn mit den Liberty Air 2 Pro brachte das Unternehmen einen echten "Preis-Leise-Tipp" auf den Markt. Die kabellosen Earbuds bieten darüber hinaus eine wahnsinnig lange Akkulaufzeit.

Denn die Akkuprofis von Anker ermöglichen es Euch, die Kopfhörer sechs Stunden lang mit aktiviertem ANC im Ohr zu tragen. Geht den Ohrstöpseln der Saft aus, profitiert Ihr zudem von einer Quick-Charging-Funktion. Durch diese gewinnt Ihr bei zehnminütiger Aufladung zwei Stunden weitere Akkulaufzeit dazu.

Während die Liberty Air 2 Pro klanglich echt überzeugen, kann das ANC nicht ganz mit teureren Modellen mithalten. Die Geräuschunterdrückung knistert ein wenig zu stark und Umgebungsgeräusche werden nicht allzu stark herausgefiltert. Darüber hinaus fehlt Multi-Pairing und auch auf Komfort-Features wie 360-Grad-Sound oder den verlustfreien LDAC-Codec müsst Ihr verzichten.

Zum ausführlichen Test der Soundcore Liberty Air 2 Pro

Für die Soundcore Liberty Air 2 Pro zahlt Ihr im Netz in der Regel zwischen 110 und 120 Euro. Es gibt aber auch immer wieder Angebote, zu denen der Preis auf unter 100 Euro fällt.

Unter 100 Euro: Huawei FreeBuds 4i

Huawei FreeBuds 4i
Die Huawei Freebuds 4i gibt's auch in knalligem Rot! / © NextPit

Bewertung

Bewertung Design und Handling

Pro

  • Grandiose Akkulaufzeit
  • Ausgeglichene Audio-Signatur
  • Klassisches, hochwertiges Design
  • Kompaktes & solides Gehäuse
  • Preis
 

Contra

  • Durchschnittliches ANC
  • AI Life-Anwendung ziemlich nutzlos
  • Keine IP-Zertifizierung oder kabelloses Laden
  • Kein HD-Codec
  • Schlechte Mikrofone für Anrufe

Im Jahr 2021 hat Huawei auch eine neue Version seiner "FreeBuds" genannten In-Ear-Kopfhörer vorgestellt. In der Version 4i bieten die Kopfhörer eine sehr gute Akkulaufzeit, einen soliden Klang und zumindest durchschnittliches ANC. Im Test bewertete Antoine die Kopfhörer im Semi-Intra-Design mit vier Sternen und zeigt uns dabei einen echten Tipp für unter 100 Euro.

Klanglich hebt Antoine die W-Klangsignatur hervor, die den meisten Hörer*innen zusagen wird. Dabei liegt die Akzentuierung auf den Bässen und den Höhen, während die Mitten eher im Hintergrund verschwinden. Allerdings verzichtet Ihr wie bei den Soundcore-Modellen auf die Unterstützung von HD-Codecs wie AptX HD und LDAC.

In puncto ANC eignen sich die FreeBuds 4i vor allem zur Unterdrückung von klassischen Fluglärm-Geräuschen, also sonorem Brummen. Plötzliche Geräusche wie Klatschen oder aufheulende Motoren werden hingegen weniger stark gefiltert. Das sind allerdings Eigenschaften, die angesichts des Preises durchaus verkraftbar sind.

Zum ausführlichen Test der Huawei FreeBuds 4i

Denn für die Huawei FreeBuds 4i zahlt Ihr lediglich 60 bis 70 Euro im Netz. Für die etwas extravagantere rote Variante, die wir getestet haben, müsst Ihr laut Preisvergleich allerdings an die 100 Euro zahlen. Schade!

Tipp für Apple-Nutzer: Apple AirPods Pro

Apple AirPods Pro
Die Apple AirPods Pro sind ganz sicher die besten In-Ear-Kopfhörer für Euer iPhone. / © NextPit

Bewertung

Bewertung Design und Handling

Pro

  • Sehr gute Passform
  • Guter Klang
  • Sehr gute aktive Geräuschunterdrückung
  • Sehr gute Integration in iOS
  • Kompakter Ladecase
 

Contra

  • Außerhalb des Apple Ecosystem nur Basis-Funktionen
  • Fehlende Lautstärkekontrolle
  • Durchschnittliche Akkulaufzeit

Lest Ihr diesen Artikel auf einem iPhone, einem iPad oder einem MacBook, ist der Kauf eines Apple-Produkts natürlich naheliegend. Die Apple AirPods Pro sind die derzeit leistungsstärksten In-Ear-Kopfhörer von Apple und verfügen über sehr gutes ANC.

Shu bewertete die Kopfhörer kurz nach dem Release mit satten 4,5 Sternen und hebt vor allem den guten Klang, die sehr gute Geräuschunterdrückung und natürlich die Integration in das iOS-Ökosystem hervor. Denn dank des integrierten H1-Chips verbinden sich die Kopfhörer mit Eurem iOS-Geräten wie von Zauberhand.

Während Ihr Euch unter Android in der Regel mit sperrigen Companion-Apps herumschlagen müsst, ist unter iOS alles ins System integriert. Automatisch werden Eure Soundprofile zudem auch an andere Apple-Geräte übertragen und das Wechseln geschieht ebenfalls ganz von selbst.

Apple AirPods Pro im Test

Die unverbindliche Preisempfehlung von 279 Euro ist inzwischen ziemlich stark gefallen. Wie Ihr im Preisvergleich sehen könnt, zahlt Ihr im Juni 2021 lediglich 180 Euro für die Kopfhörer.

Alternativen

Im Bereich der True-Wireless-Kopfhörer mit ANC gibt es wirklich viele Alternativen, die ich hier nicht unerwähnt lassen möchte. Beispielsweise schickte uns Oppo vor einiger Zeit die Enco X zu, die mich sowohl klanglich als auch beim ANC echt umgehauen haben. Jeweils mit Test könnt Ihr Euch nachfolgend über Alternativen informieren:

Alternativen im Bereich In-Ear-Kopfhörer mit ANC

Modell Bestpreis bei Geizhals.de Testnote Zum Testbericht
Sony WF-1000XM3 135 € 4,5 / 5 Sterne Sony WF-1000XM3 im Test
Samsung Galaxy Buds Live 75 € 3,5 / 5 Sterne Galaxy Buds Live im Test
Oppo Enco X 150 € 4,5 / 5 Sterne Oppo Enco X im Test
Libratone Track Air+ 130 € 4,5 / 5 Sterne Libratone Track Air+ im Test
Huawei FreeBuds Pro 117 € 4,5 / 5 Sterne Huawei FreeBuds Pro im Test
HUAWEI FreeBuds 3i 66 € 4 / 5 Sterne Huawei FreeBuds 3i im Test
Jabra Elite 85t 161 € - Nicht getestet
Bose QuietComfort Earbuds 213 € Nicht getestet

Natürlich könnt Ihr auch abseits unserer Bestenliste nach Alternativen suchen. Hierfür habe ich Euch die vier Hauptkriterien zusammengefasst, nach denen Ihr den für Euch besten In-Ear-Kopfhörer aussuchen könnt.

Darauf solltet Ihr beim Kauf von In-Ear-Kopfhörern mit ANC achten

Sagen Euch die genannten Modelle nicht zu, ist das natürlich nicht weiter schlimm. Zum einen findet Ihr in unserem Wearables-Bereich zahlreiche Alternativen und zum anderen möchte ich nachfolgend noch kurz darauf eingehen, was beim Kauf von In-Ear-Kopfhörern mit ANC wichtig ist. Dabei gliedern sich meine Kriterien in vier Bereiche:

  1. Sound
  2. ANC
  3. Akkulaufzeit
  4. Bauform

Starten wir mit dem Klang, der natürlich am besten selbst erlebt wird. Da das bei In-Ear-Kopfhörern nicht ganz so einfach ist, da Ihr die Modelle im Technikmarkt nicht ausprobieren könnt, müsst Ihr Euch auf ein paar Eckdaten und Testeindrücke verlassen.

Klangqualität

Wer mehr für einen Kopfhörer ausgibt, bekommt in der Regel einen besseren Klang. Natürlich gibt es Ausnahmen wie die legendären On-Ear-Kopfhörer Koss Porta Pro, aber an dieser Faustregel könnt Ihr Euch orientieren. Als technische Daten für die Bewertung der Klangqualität findet Ihr im Netz und auf der Verpackung meist folgende Infos:

Technische Daten und was sie bedeuten

Eigenschaft Auswirkung
Größe der Treiber Die kleinen Lautsprecher, die in Kopfhörern sitzen, nennt man auch Treiber. Ihre Größe wird oft als relevantes Kriterium angegeben, allerdings kommt es bei der Bewertung auch auf die genutzten Materialien und die Qualität der Treiber an. Lasst Euch von kleinen Treibern also nicht verunsichern.
Frequenzgang Der Frequenzgang beschreibt, welche Tonhöhen- und tiefen die Kopfhörer abdecken. Je größer der Frequenzbereich, desto besser ist die Klangqualität theoretisch.
Watt Die Leistung von Lautsprechern wird in Watt gemessen. Je mehr Watt, desto höher ist die Leistung.
Dezibel Die Maximallautstärke geben Hersteller in der Regel in Dezibel an. Da der Schallpegel ab 85 Dezibel bereits kritisch wird, ist die Lautstärke der meisten Kopfhörer vollkommen ausreichend.
Bluetooth-Codec Der Bluetooth-Codec ist bei kabellosen In-Ear-Kopfhörern besonders wichtig. Er bestimmt, in welchen Limitationen die technischen Komponenten arbeiten können. Auf unserer Übersichtsseite zu Bluetooth-Codecs lest Ihr mehr!

Die Klangqualität eines Kopfhörers allein an diesen technischen Eigenschaften auszumachen, ist aber nicht ratsam. Denn schließlich sind die Vorlieben bei der Klangqualität genauso vielfältig, wie Euer Musikgeschmack. Sehr praktisch ist es daher, wenn Ihr den Klang über Equalizer und Soundprofile an Eure Hörgewohnheiten anpassen könnt.

Habt Ihr Interesse an einem Kopfhörer, könnt Ihr Euch die Companion-App vor dem Kauf einmal aufs Handy ziehen. Findet Ihr hier detaillierte Einstellungen zum Klang, ist es recht wahrscheinlich, dass Ihr das Soundprofil Eurer Kopfhörer an Eure Wünsche anpassen könnt.

Zu guter Letzt noch ein Tipp: Lest Euch unserer Testberichte zu Kopfhörern durch, wenn Ihr am Klang interessiert seid. Denn wir vertrauen auf ein praxisnahes Testverfahren und beschreiben die Charakteristiken eines jeden Kopfhörers im Detail.

ANC

Der Begriff "ANC" steht für Active Noise Cancellation und beschreibt eine Technik zur Minderung von Störgeräuschen. Anders als bei klassischen Schallschutzkopfhörern, wie sie in der Industrie verwendet werden, handelt es sich bei ANC um eine aktive Geräuschunterdrückung.

Mikrofone nehmen die Umgebungsgeräusche dabei auf und geben sie mit umgekehrter Polarität in Euer Ohr. Der sogenannte Antischall löscht den Schall dann bis zu einem gewissen Maße aus. In teuren Modellen und gerade in Over-Ear-Kopfhörern kann ANC wirklich effektiv sein und in lauten Umgebungen für Ruhe sorgen.

AndroidPIT airpods pro 10
Die Silikonaufsätze lassen sich bei allen In-Ear-Kopfhörern wechseln. / NextPit

Da ANC ein sehr beliebtest Feature ist, versuchen Hersteller die Funktion aber auf Biegen und Brechen in ihre Kopfhörer zu integrieren. Das Ergebnis sind grottenschlechte ANC-Features in günstigen Kopfhörern. Schaut daher also unbedingt in unsere Testberichte, denn natürlich prüfen wir die Wirksamkeit der Geräuschunterdrückung bei jedem neuen Kopfhörer.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit von In-Ear-Kopfhörern ergibt sich aus zweierlei Komponenten. Einmal die Laufzeit der Kopfhörern selbst und dann gibt es noch die Kapazität der mitgelieferten Ladecases. Achtet darauf, dass nicht nur die Gesamtlaufzeit lang ist, sondern auch die der einzelnen Ohrstecker.

Generell ist es aber ein Vorteil, dass Ihr unterwegs noch 1-2 volle Aufladungen über das Ladecase erreichen könnt. Features wie Quick-Charging oder Wireless-Charging, was bei manchen Smartphones sogar durch Auflegen auf das Handy funktioniert, sind praktische Funktionen.

Bauform

Wenn wir über In-Ear-Kopfhörer mit ANC sprechen, meinen wir meist Modelle, die direkt im Ohrkanal sitzen. Diese Bauform erfreut sich in den letzten Jahren großer Beliebtheit, da sie einen guten Sitz, eine passive Abschirmung gegen Störgeräusche und einen verlustfreien Schallweg sicherstellt.

NextPit Oppo Enco X ben
In-Ear-Kopfhörer sind schön dezent und können auch bequem auf dem Fahrrad mit Helm getragen werden. / © NextPit

Gefällt Euch diese Bauform nicht, gibt es Modelle wie die OnePlus Buds oder die Apple AirPods. Diese sitzen vor dem Ohrkanal und werden nicht direkt in den Gehörgang eingesetzt. Mit den Galaxy Buds Live gibt es aber auch Beispiele für Mischformen, auf die manche Nutzer*innen schwören. Insgesamt ist die Bauform natürlich Geschmackssache.

Im Datenblatt solltet Ihr zudem auf die Größe und das Gewicht achten. Nicht jeder mag es, wenn am Ohr schwere Kopfhörer hängen. Wieder verweise ich hier auf unsere Testberichte, in denen wir den Tragekomfort ausführlich beschreiben.

Wie hat NextPit die besten In-Ear-Kopfhörer mit ANC ausgewählt?

Diese Bestenliste zeigt eine Marktübersicht aus dem Juni 2021. Als Technikmagazin probieren wir regelmäßig neue In-Ear-Kopfhörer mit ANC aus und gewinnen dadurch regelmäßig neue Vergleichswerte darüber, was empfehlenswerte Modelle leisten müssen.

Aus mehr als 20 Modellen, die ich für diesen Artikel in Betracht gezogen habe, habe ich am Ende fünf Empfehlungen herausgesucht. Die Auflistung nach Preisen soll dabei absoluten In-Ear-Kopfhörern-Neulingen helfen, eine Auswahl zu treffen. Natürlich hätte es in jeder Kategorie einen anderen Gewinner geben können.

Da allerdings die Aktualität der Kopfhörer auch eine Rolle spielt, habe ich beispielsweise die sehr guten Vorgänger der Sony WF-1000XM4 nicht als Tipp für eine günstigere Preisklasse angeführt. Für eine umfassendere Liste an Modellen inklusive Testberichten verweise ich erneut auf unsere Sonderseite zu allen getesteten Kopfhörern.

Sucht Ihr nach einer individuelleren Kaufberatung, empfehle ich Euch die Nutzung unseres Forums oder den Kommentarbereich. Gerne gehe ich hier gezielter auf Eure Wünsche ein und natürlich gibt es auch aus den Reihen der Leser*innen hilfreiche Tipps zu aktuellen und älteren Modellen.

Zu guter Letzt: Wie findet Ihr die aktuelle Liste der besten In-Ear-Kopfhörer mit ANC und was wären Eure Tipps? Lasst uns in den Kommentaren darüber diskutieren!

Neueste Artikel

22 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Dietmar F. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ihr wisst aber schon, dass das Gender * nicht den Rechtschreibregeln entspricht? Der Rechtschreibrat hat vor kurzem so entschieden. Ich weiß, gehört nicht zum Thema. Wollte es aber trotzdem mal "sagen". Im Übrigen gibt es Politiker, die das Gendern auch ablehnen.


  • Reginald Barclay vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Habe die Sony WF-1000 XM3. ANC ist bei denen sehr effektiv. Allerdings nur, wenn ich die Teile mit den Fingern fester ins Ohr presse und somit tatsächlich die Luftlöcher schließe (solange ich die Finger nicht loslasse, allein halten die bei mir nicht dicht). Leider passen die mit keinem der mitgelieferten Stöpsel in meine Ohren. Ich hoffe mal ganz zaghaft auf eine veränderte Bauform der neuen XM4.

    Die Galaxy Buds Pro passen sehr gut in meine Ohren und schirmen passiv sehr stark. Allerdings ist ANC nicht bemerkbar. Unter keinen Umständen konnte ich auch nur den geringsten Unterschied zwischen 'aus' und 'ANC' bemerken. Habe sie umgetauscht, in der Hoffnung, daß die fehlerhaft waren. Doch die neuen machen keinen Unterschied. Transparenzmodus funktioniert. ANC scheint mir hier eine Vermarktungslüge zu sein. Schade, denn die Samsung Buds Live zeigen, daß Samsung durchaus im Stande ist, effektives ANC zu liefern.

    Habe mir daraufhin die Panasonic RZ-S500W wegen überragender Kritiken gekauft. Hier kann man den Unterschied zwischen 'ANC' und 'aus' gut merken. Allerdings ist das ANC trotzdem nicht so deutlich, wie bei den AIR PODS PRO oder gar den Sonys.


    • rec vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Probier mal dir Schaumstoffstöpsel zu bestellen, man muss sie an der Spitze etwas abschneiden, damit sie ins Case passen. Zb. FOAMER oder COMPLY. Kostet zwar zw. 10 u 30 Euro aber hab die XM3 für 120 bei Warehouse bekommen.

      Meine XM3 halten dadurch viel besser im Ohr und dichten auch besser ab. Die sind halt sehr weich und dehnen sich im Ohr etwas aus und passen sich sehr gut deinem Ohr an.

      Wenn die XM4 mal für unter 150 kommen würde ich die wieder holen aber nicht für mehr ^^ Ansonsten aktuell die Huawei Freebuds Pro.


  • Oleole vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Bin schon auf euren Test zu den Sonys gespannt!

    Das mit dem "Tragekomfort" ist aus eigener Erfahrung individuell sehr unterschiedlich, gerade bei In-Ear-Kopfhörern.


    • Benjamin Lucks
      • Admin
      • Staff
      vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Ja, das stimmt! Die WF-1000XM4 bohren sich bei mir ziemlich weit in den Gehörgang. Vielleicht muss ich da aber noch die richtigen Aufsätze finden.
      Das alles gibt's dann im Testbericht :)

      Hast du Fragen zu dem Device, die ich mit aufgreifen kann? Gerne her damit!


      • Oleole vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Ich kenne das aktuelle Modell nicht, aber den Vorgänger musste ich auch schon ziemlich tief ins Ohr schieben. Für mich okay, aber ich kann verstehen, dass das nicht jeder mag.

        Mich würde interessieren, wie klingen sie gegenüber der Konkurrenz? Insbesondere Sennheiser fand ich da ziemlich gut. Und wie gut ist das ANC bei den In-Ears zwischenzeitlich überhaupt im Vergleich zu den großen Over-Ear-ANC-Kopfhörern?


  • Frohni 06.02.2020 Link zum Kommentar

    Hi, ich wüsste gerne ob es sich eurer Meinung nach lohnt noch auf die Bose Earbuds 700 zu warten. Ich finde die Stayear Technik einfach sehr gut. Leider bekommt man keinerlei Information wann diese verfügbar sein werde...


    • Karsten K. 27.02.2020 Link zum Kommentar

      Bose zerbröselt gerne nach der Garantie. Ich würde da eher zu den Sony-Gerät greifen.


  • Voodoo 06.02.2020 Link zum Kommentar

    Ein test für Leute die keine Kopfhörer haben wollen die mehr kostet als ihre Smartphones wäre man toll.
    Und ja es gibt genug Leute die keine 200euro für ihr Smartphone ausgeben.


    • Reginald Barclay vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Einfach billige kaufen und dann Hände auf die Ohren drücken.🙉


  • Günther Mehles 06.02.2020 Link zum Kommentar

    Die enacfire e18 plus(Amazon knapp unter € 40) liefern Superklang(auf die richtigen Ohrstöpsel achten) haben aptx,
    Sind wasserdicht, haben eine Laufzeit von ca. 8 Stunden pro Ladung, können im Case 4 mal nachgeladen werden. Einziges Manko, keine Lautstärkeregelung am Kopfhörer.
    Ansonsten wirklich Superteile zu einem wirklich fairen Preis. Übrigens haben sie noch aktive Geräuschunterdrückung.
    Für den Preis einfach klasse.
    Probiert sie aus bevor ihr ein Vermögen für irgendwelche große Produktnamen ausgeübt.


  • Thor217 05.02.2020 Link zum Kommentar

    Ehm, OK, es geht also hauptsächlich um Geräte die auf der CES vorgestellt oder ausgestellt wurden. Sollte es dann noch eher heißen "die Besten In-Ears der CES 2020" anstatt "die Besten In-Ears 2020"? Schließlich ist das Jahr noch lange und es könnten auch noch bessere kommen.

    Gelöschter Account


  • Martin 05.02.2020 Link zum Kommentar

    Wie wäre es mal mit einen Test von Kabelosen Kopfhörern für normal Sterbliche?

    Es gibt soo viele unter 100€ wieso wird nur die Luxus Variante getestet?

    rectommyGelöschter Account


    • holladiewaldfee 05.02.2020 Link zum Kommentar

      Vermutlich schicken die Billigfabriken keine.

      Gelöschter Account


    • König Frank I. 05.02.2020 Link zum Kommentar

      Welche kabellosen In Ear Hörer gibt es denn mit ANC für unter 100 EUR?


      • Martin 05.02.2020 Link zum Kommentar

        Keine Ahnung! Daher meine Frage!

        Es gibt aber auf jeden Fall welche:
        Medion Life S62025
        Urbanista Milan Dark Clown
        Xiaomi Mi AirDots Pro
        JVC HA-FX65BN

        Gelöschter Account


      •   77
        Gelöschter Account 05.02.2020 Link zum Kommentar

        Für 25€ gibt es welche beim Chinesen im die Ecke.


      • König Frank I. 05.02.2020 Link zum Kommentar

        Wenn man einschlägige Testberichte durchliest, sind dies aber eher welche, die unter den Begriff ANR (Active Noise Reduction) fallen oder einfach nur durch eine gute Passform Außengeräusche dämpfen.


      • rec vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Mit ANC gibts da tatsächlich nicht viel vernünftiges IMHO. Ich hab mal 6 versch. unter 100 verglichen. Huawei, Tronsmart, etc.... . Die einzigen die ok waren, fand ich die Huawei Freebuds 3i ( Hab vor 6 Monaten verglichen ).

        Hab die aber nicht genommen weil Akkulaufzeit nur 2,5-3,5 Std real war.
        Hab dann damals die Sony XM3 für 120 bei Warehouse geholt.

        HEB


    • HEB vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Habe mir einmal KH für 40€ gekauft, danach nie wieder. Der Klang war einfach die Katastrophe und die Bewertungen auf Amazon definitiv nur Fake. Habe jetzt seid fast 2 Jahren die WF-1000XM3 und die WH-1000XM3 und muss gestehen, guter Klang hat seinen Preis. Ich für mein Teil werde mir niemals mehr im Leben billigen Sch.... antun.

      rec

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!