Topthemen

Jabra Elite 8 Active im Test: Die besten In-Ear-Kopfhörer für Sport

nextpit Jabra Elite 8 Active
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Die Jabra Elite 8 Active sind die besten kabellosen In-Ear-Kopfhörer für den Sport, aber natürlich nicht nur dafür geeignet. Ich habe diese True-Wireless-Kopfhörer getestet – die ersten, die nach IP68 für Wasser- und Staubbeständigkeit zertifiziert sind. Neben dem robusten Design bieten die Jabra Elite 8 Active auch eine gute adaptive aktive Geräuschunterdrückung und eine sehr angenehme, höhenlastige Audiosignatur. In diesem Testbericht verrate ich Euch meine umfassende und ehrliche Meinung.

Jabra Elite 8 Active

Pro

  • Robustes, wasserdichtes Design mit IP68-Zertifizierung.
  • Erkennung von Anschlüssen, Multipoint
  • Sehr solide Akkulaufzeit
  • Intuitive physische Bedienelemente
  • Hyperkomplette Jabra Sound+-App
  • Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Contra

  • Nicht die beste aktive Geräuschunterdrückung auf dem Markt
  • Kein HD-Codec
Jabra Elite 8 Active
    Jabra Elite 8 Active: Alle Angebote

    Kurzfazit

    Die Jaba Elite 8 Active sind seit dem 31. August 2023 in Deutschland zum Preis von 229,99 Euro (UVP) erhältlich. Sie wurden zusammen mit den Jabra Elite 10 (Test), dem aktuellen und sehr auf aktive Geräuschunterdrückung und Audioqualität ausgerichteten Flaggschiff des Herstellers, auf den Markt gebracht. Die Jabra Elite 8 Active sind eher auf den sportlichen Einsatz ausgerichtet und verfügen über ein robustes, wasserdichtes Design.

    Leider bringen sie nicht die neue ANC-Technologie der Jabra Elite 10 mit, kommen mit kleineren Treibern als das Flaggschiff. Aber sie haben eine bessere Schutzklasse (IP68 gegenüber IP57 beim Jabra Elite 10) und ihr Gehäuse ist ebenfalls wasserdicht nach IP54, während das Gehäuse des Jabra Elite 10 überhaupt nicht wasserdicht ist.

    Ich bin vielleicht das, was am weitesten von einem Sportler entfernt ist. Diese Kopfhörer sind nicht für meine Zwecke geeignet. Aber abgesehen von diesem speziellen Zweck sind die Jabra Elite Active 8 ausgezeichnete kabellose Kopfhörer. Die Audioqualität ist sehr gut, wenn auch etwas zu sehr auf die hohen Frequenzen ausgerichtet. Die Geräuschunterdrückung ist nicht die beste auf dem Markt, aber sie macht ihre Arbeit gut. Die Akkulaufzeit ist sehr solide und es immer eine Freude, die Jabra-Sound+-App zu nutzen.

     

    Design

    Die Jabra Elite 8 Active präsentieren sich im etwas monolithischeres Design, vergleichen mit den Jabra Elite 10. Sie behalten aber ihren sehr kompakten und diskreten Formfaktor bei. Sie sind nach IP68 zertifiziert und die Ladebox ist ebenfalls nach IP54 zertifiziert.


    Stärken des Jabra Elite 8 Active:

    • IP68 für die Kopfhörer und IP54 für die Ladebox
    • Kompaktes und diskretes Design
    • Trageerkennung
    • Lautstärkeregler an den Ohrhörern

    Schwächen des Jabra Elite 8 Active:

    • Keine Halteflügel

    Jabra Elite 8 Active in Nahaufnahme
    Die Jabra Elite 8 Active sind mit einer Beschichtung namens "ShakeGrip" versehen, die eine gute Haftung und damit einen guten Halt im Ohr bietet, ohne den Gehörgang zu reizen. / © nextpit

    Die Jabra Elite 8 Active sind laut Jabra die "widerstandsfähigsten Kopfhörer der Welt". Und der Hersteller meint das absolut ernst. Er hat sogar ein externes Unternehmen, Force Technology, beauftragt, die Widerstandsfähigkeit der Jabra Elite 8 Active gegen die wichtigsten Konkurrenten auf dem Markt zu testen.

    Jabra hat sogar den Bericht auf seiner offiziellen Seite veröffentlicht, der das Testprotokoll detailliert beschreibt. Dieser Bericht enthält jedoch keine Details darüber, welche Modelle gegen die Jabra Elite 8 Active getestet wurden. Ich persönlich schenke dem Bericht daher nicht so viel Glauben. Ich sehe es einfach als ein weiteres Marketingargument oder als eine Möglichkeit, sich angesichts des kühnen Versprechens, die widerstandsfähigsten Kopfhörer der Welt zu verkaufen, rechtlich abzusichern.

    Jabra Elite 8 Active in Nahaufnahme
    Unter der glatten, monolithischen Oberfläche der Jabra Elite 8 Active befinden sich physische Tasten, die sehr schnell reagieren und empfindlich genug sind, um die Kopfhörer nicht ins Ohr zu drücken, wenn man sie drückt. / © nextpit

    Aber sei es drum – auf jeden Fall sind die Jabra Elite 8 Active wie gemacht für den sportlichen Einsatz. Die Kopfhörer sind nach IP68 zertifiziert. Das bedeutet, dass sie absolut staubdicht sind und Ihr sie dauerhaft bis zu einer Tiefe von 1,5 m unter Wasser tauchen könnt.

    Sogar ihr Gehäuse ist nach IP54 zertifiziert, was sehr selten der Fall ist. Damit könnt Ihr sie zwar nicht unbeschadet unter Wasser tauchen, aber sie halten Spritzwasser stand. Laut Jabra überstehen die Jabra Elite 8 Active auch Stürze aus 1 m Höhe, ohne Schaden zu nehmen.

    Das Problem ist, dass ich überhaupt nicht sportlich bin. Mein Körpergewicht ist eher wie das einer großen, weichen Kartoffel. Und das Einzige, was ich mit einem Sportler gemeinsam habe, ist das Schwitzen – nicht nach einem 10-km-Lauf, sondern nachdem ich ein Dutzend Stufen hochgestiegen bin.

    Aber ich habe die Jabra Elite 8 Active etwa zehn Minuten lang in einem Glas Wasser eingeweicht. Ich habe auch in meinem Badezimmer für einige Minuten den Kopf unter Wasser gehalten, während ich die Kopfhörer trug. Und ich habe sie mehrmals aus einer Höhe, die meiner Körpergröße entspricht (ich bin 1,90 m groß), auf den Boden fallen lassen. Während meines mehrwöchigen Tests habe ich keine Fehlfunktionen festgestellt.

    Jabra Elite 8 Active in einem Glas Wasser.
    Die Jabra Elite 8 Active sind nach IP68 zertifiziert und bis zu einer Tiefe von 1,5 m wasserdicht. / © nextpit

    Seltsamerweise haben die Jabra Elite 8 Active keine Halteflügel wie die meisten Sportkopfhörer. Das ist nicht nötig, sagt der Hersteller, der versichert, dass seine Jabra ShakeGrip-Technologie für einen optimalen Halt sorgt.

    Also ich kann bestätigen, dass die Ohrhörer fest sitzen. Meine hochwissenschaftlichen Protokolle (ganz und gar nicht) haben mir das bestätigt. Ich habe meinen klassischen Headbanging-Test gemacht und meinen Kopf wie bei einem Sabaton-Konzert geschüttelt. Ich habe die Kapuze meiner Jacke mehrmals kräftig an- und abgezogen. Außerdem kaute ich während meiner Mahlzeiten extragroße Bissen. Die Kopfhörer saßen immer fest an ihrem Platz, ohne dass ich sie neu einstellen musste.

    Jabra Elite 8 Active in Nahaufnahme
    Trotz der sichtbaren Lautsprechergitter an jedem Ohrhörer sind die Jabra Elite 8 Active nach IP68 zertifiziert und können bis zu einer Tiefe von 1,5 m untergetaucht werden. / © nextpit.

    Ein weiterer Pluspunkt sind die physischen Bedienknöpfe. Optisch sieht es so aus, als hätten die Kopfhörer keine. Die Druckknöpfe heben sich nicht ab und die Oberfläche jedes Ohrhörers ist monolithisch, ohne Aussparungen für die Knöpfe. Selbst aus mechanischer Sicht sind die Tasten empfindlich genug, sodass Ihr die Ohrhörer nicht übermäßig tief in die Ohren drücken müsst, wenn Ihr sie antippt.

    Abgesehen davon bin ich immer noch ein großer Fan des Formfaktors der Jabra-Kopfhörer, der von einem Gitarrenpick inspiriert ist. Sie sind unauffällig, sehr kompakt und wenn sie erst einmal im Ohr sitzen, vergesst Ihr sie komplett. Die Silikon-Ohrstöpsel liegen auf der Ohrmuschel auf und dringen nicht vollständig in deinen Gehörgang ein, wodurch sie auch bei längerer Nutzung bequemer sitzen.

    Jabra Elite 8 Active mit Ladebox in Nahaufnahme
    Die Ladebox der Jabra Elite 8 Active ist nach IP54 für Wasser- und Staubschutz zertifiziert. / © nextpit

    Audioqualität

    Die Jabra Elite 8 Active bieten keine großen Neuerungen im Audiobereich. Die Treiber haben einen Durchmesser von 6 mm, einen Standard-Frequenzbereich von 20 bis 20.000 Hz, die grundlegenden Audio-Codecs SBC und AAC, aber Dolby Atmos für 360°-Audio.


    Stärken des Jabra Elite 8 Active:

    • Audiosignatur, die sich stark auf hohe Frequenzen konzentriert
    • Überraschend ausgewogene Klangwiedergabe trotz allem
    • Bereit für den Bluetooth-LE Audio-Codec

    Schwächen des Jabra Elite 8 Active:

    • Kein HD-Codec
    • 360°-Audio ist nicht überzeugend

    Jabra Elite 8 Active in Nahaufnahme
    Der Formfaktor der Jabra Elite 8 Active, der einem Gitarren-Plektrum nachempfunden ist, ist sehr unauffällig und kompakt. / © nextpit

    Die Jabra Elite 8 Active verfügen nicht über alle Verbesserungen im Audiobereich wie die Jabra Elite 10. So finden sich hier Treiber mit einem Durchmesser von 6 mm und nicht 10 mm.

    Die Jabra Elite 8 Active bieten keine HD-Audio-Codecs, sondern nur die grundlegenden SBC- und AAC-Codecs. Aber sie sind bereits mit dem Bluetooth LE Audio-Protokoll kompatibel. Dieses wird die Verwendung der LC3/LC3+ Audioübertragung ermöglichen, die eine bessere Audioqualität verspricht.

    Hättet Ihr Lust auf einen Artikel über Bluetooth LE Audio und die möglichen Änderungen für unsere kabellosen Kopfhörer?
    Ergebnisse anzeigen

    Normalerweise haben Jabra-Kopfhörer eine "V"-förmige Audiosignatur. Die Jabra Elite 8 Active machen da keine Ausnahme. Die Kopfhörer betonen die Bässe und Höhen etwas mehr. Der Klang ist dynamisch genug, um die wenigen Übertreibungen von einem Ende des Frequenzbereichs zum anderen auszugleichen.

    Die Bässe sind ausreichend druckvoll und gehen nicht zu sehr in die Mitten über. Die Höhen sind brillant, driften aber nicht in Zischlaute ab. Ihr werdet also die verschiedenen Instrumente und die Stimmen (vor allem die weiblichen) sehr gut heraushören können. Aber dreht Ihr die Lautstärke ein wenig zu stark auf, werdet Ihr diese pfeifenden Töne bei "S"- und "F"-Lauten bemerken, die Eure Trommelfelle ein wenig knirschen lassen.

    Jabra Elite 8 Active in Nahaufnahme
    Die Jabra Elite 8 Active haben kleinere Treiber, was den Klang reaktionsschneller macht. / © nextpit

    Ich persönlich finde, Jabra hätte sich für ein etwas bassigeres Profil mit reaktionsfreudigeren Bässen entscheiden sollen. Wenn man Sportkopfhörer benutzt, neigt man normalerweise dazu, Musik zu hören, die sich auf den Rhythmus konzentriert (hauptsächlich Bässe) und nicht auf den Rest der musikalischen Botschaft. Aber das ist eine sehr persönliche und völlig subjektive Meinung. Ich bin mir sicher, dass einige von Euch im Fitnessstudio lieber klassische Musik als Metal hören. Jeder hat seinen eigenen Geschmack.

    Die Jabra Elite 8 Active unterstützen auch Dolby Atmos und 360°-Audio. Ihr könntet ja eine Playlist mit Geräuschen eines Hunderudels in 360° auswählen, um wirklich den Eindruck zu vermitteln, dass sie Euch verfolgen, und Euch dadurch zu schnellerem Laufen  motivieren.

    Aber im Ernst: Ich war von dieser Funktion nicht wirklich überzeugt. Bei einigen Liedern, die speziell für Dolby Atmos abgemischt wurden, funktioniert es ganz gut. Aber die Jabra Elite 8 Active bieten kein Head-Tracking (HRTF) wie z. B. die Apple AirPods Pro 2 (Test). 360°-Audio macht meiner Meinung nach wirklich Sinn, um Filme, Serien und Videos mit einer besseren Immersion anzusehen.

    Aktive Geräuschunterdrückung (ANC)

    Die Jabra Elite 8 Active verfügen über eine aktive Geräuschunterdrückung (ANC). Es handelt sich dabei nicht um die neueste Technologie, die man bei den Jabra Elite 10 findet. Es bleibt bei der klassischen Hybrid-ANC, die nicht die beste auf dem Markt ist.


    Stärken des Jabra Elite 8 Active:

    • Gute passive Isolierung
    • Körperschall wird gut gedämpft

    Schwächen des Jabra Elite 8 Active:

    • Nicht die beste ANC auf dem Markt
    • Stimmen werden nur schwer effektiv gefiltert
    • Der Transparenzmodus ist nicht natürlich genug

    Jabra Elite 8 Active in Nahaufnahme
    Die Jabra Elite 8 Active verfügen über 3 Mikrofone pro Ohrhörer, also insgesamt 6 für ANC und Sprachaufnahme. / © nextpit

    Jabra-Kopfhörer bringen immer eine sehr gute passive Geräuschisolierung mit. Wir sprechen hier nur von Geräuschen, die durch das bloße Design der Kopfhörer, die verwendeten Materialien usw. gedämpft werden.

    Die aktive hybride Geräuschunterdrückung von Jabra ist im Allgemeinen gut, aber nicht auf dem Niveau der Branchenführer. Körperschall wird in der Regel gut verarbeitet, bei menschlichen Stimmen oder Windgeräuschen ist es etwas schwieriger. Die Jabra Elite 8 Active haben einen speziellen Modus zur Reduzierung von Windgeräuschen. Ich fand diesen Modus nicht besonders effektiv, konnte aber einen kleinen Unterschied feststellen.

    Wir sind eindeutig eine gute Stufe unter dem, was die Bose QuietComfort Ultra Earbuds (Test), Sony WF-1000XM5 ( Test) oder Apple AirPods Pro 2 (Test) bieten.

    Das Gleiche gilt für den Transparenzmodus. Er macht seine Arbeit gut und geht in der Stadt joggen, nehmt Ihr Eure Umgebung bewusst wahr. Aber es fehlt an Natürlichkeit.

    App und Funktionen

    Die Jabra Elite 8 Active funktionieren mit der "Jabra Sound+"- App, die kostenlos für Android und iOS erhältlich ist. Die App ist so umfangreich und einfach zu verstehen, dass Ihr Eure Jabra-Kopfhörer individuell anpassen könnt.


    Stärken der Jabra Elite 8 Active:

    • App für iOS und Android verfügbar
    • Keine Notwendigkeit, ein Konto zu erstellen
    • Übersichtliche und intuitive Benutzeroberfläche
    • Viele Optionen zum Anpassen der Bedienelemente auf jedem Kopfhörer
    • Der 5-Band-Equalizer ist präzise
    • Trageerkennung, Auto Off/Pause, Multipoint Bluetooth und Spotify Tap

    Schwächen der Jabra Elite 8 Active:

    • ANC und Transparenzmodus nicht manuell anpassbar

    Die Jabra Sound+ App ist die beste Begleit-App für kabellose Kopfhörer. Sie ist sowohl für Android als auch für iOS verfügbar, sodass Ihr auf beiden Plattformen die gleichen Funktionen nutzen könnt. Und das Beste ist, dass Ihr Euch kein Konto einrichten müsst, was immer seltener wird.

    Jabra geizt auch nicht mit Funktionen. Spotify Tap, Trageerkennung, Musikpause und automatischer Standby-Modus und Multipoint-Bluetooth sind mit von der Partie.

    Der Fünf-Band-Equalizer der Jabra Elite 8 Active ist auch ein sehr schöner Pluspunkt der "Jabra Sound+"-App. Man kann seine eigenen Audioprofile erstellen und speichern oder aus verschiedenen Voreinstellungen wählen.

    Bluetooth Multipoint ist ebenfalls effizient. Das Pairing ist auf einem Android-Smartphone mit Google Fast Pair schnell erledigt. Auf einem iPhone ist es ein bisschen weniger intuitiv, aber ich hatte keine größeren Probleme. Der Wechsel zwischen meinem Windows-PC und dem iPhone 15 Pro Max, das ich gerade benutze, war problemlos. Das ist umso wichtiger, als diese Funktion bei den Bose QC Ultra Earbuds nicht vorhanden ist, obwohl sie fast 200 Euro teurer sind.

    Schließlich sind die physischen Bedienelemente der Jabra Elite 8 Active sehr anpassungsfähig. Jeder Ohrhörer kennt drei Arten von Druck: einfach, doppelt und dreifach. Und für jede Art von Druck könnt Ihr aus fünf Funktionen wählen, die Ihr zuweisen könnt. Wenn das Muskelgedächtnis erst einmal in Schwung gekommen ist, ist die Steuerung wirklich intuitiv.

    Akkulaufzeit & Aufladen

    Die Jabra Elite 8 Active haben eine angegebene Akkulaufzeit von 8 Stunden mit ANC und 14 Stunden ohne ANC. Mit der Ladebox soll eine Gesamtbetriebsdauer von 56 Stunden erreicht werden.


    Stärken des Jabra Elite 8 Active:

    • Sehr lange Akkulaufzeit, auch mit aktiver Geräuschunterdrückung
    • Bis zu vier Aufladungen über die Box
    • Kabelloses Aufladen wird unterstützt

    Schwächen der Jabra Elite 8 Active:

    • Das vollständige Aufladen der Kopfhörer über das Gehäuse dauert sehr lange

    Die Ladebox der Jabra Elite 8 Active
    Das Gehäuse des Jabra Elite 8 Active akzeptiert drahtloses Qi-Laden. / © nextpit

    Mit einer Akkulaufzeit von 14 Stunden ohne ANC und 8 Stunden mit ANC liegt das Jabra Elite 8 Active im Spitzenfeld. Das sind auf dem Papier sehr gute Werte, die ich gerne in meinem ausführlichen Test bestätigen würde.

    In der Praxis konnte ich immer weit über 7 Stunden mit permanent eingeschalteter aktiver Geräuschunterdrückung und einer durchschnittlichen Lautstärke von 50 Prozent durchhalten. Das ist wirklich ein sehr gutes Ergebnis.

    Die Box kann die Kopfhörer mit einer einzigen Ladung viermal aufladen. Sie akzeptiert auch kabelloses Aufladen. Das vollständige Aufladen von 0 auf 100 Prozent über die Box kann bis zu 3 Stunden dauern. Ich persönlich finde das viel zu lang. Laut Jabra soll mit fünfminütigem Aufladen das Äquivalent von einer Stunde Hörgenuss erreicht werden.

    Die Ladebox der Jabra Elite 8 Active
    Es dauert mindestens zwei Stunden (oder sogar drei), um die Jabra Elite 8 Active in ihrem Gehäuse von 0 auf 100 Prozent aufzuladen. / © nextpit

    Datenblatt

      Technische Daten
    Produkt
    Bild Jabra Elite 8 Active
    Design

    Format: Intra | Port-Erkennung | physische Bedienelemente | IP68

    Gewicht pro Hörer: 5 g | Gewicht des Gehäuses: 46,4 g
    Abmessungen des Gehäuses: 24,4 x 46,9 x 65,4 mm
    Audio 6 mm Treiber | 360° Audio
    Frequenzbereich 20 - 20.000 Hz
    ANC
    • Ja
    • 6 Mikrofone (3 pro Hörer)
    • Transparenz-Modus
    Bluetooth

    Bluetooth 5.3

    SBC- und AAC-Codecs
    Multipoint
    Akkulaufzeit
    • 14 Std. Hörgenuss ohne ANC
    • 8 Std. Hören mit ANC
    • 56 Std. Hörgenuss mit der Ladebox.
    • 5 Minuten Aufladen = 1 Stunde Hörgenuss.
    Preis 199,99 €

    Fazit

    Sollte ich Euch empfehlen, die Jabra Elite 8 Active für 229 Euro zu kaufen? Ja, wenn Ihr kabellose Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung für den Sport sucht. Meiner Meinung nach ist dies die beste Wahl, wenn es um das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.

    Die Kopfhörer sind nach IP68 zertifiziert, sodass Ihr sie bedenkenlos verwenden könnt, wenn Ihr aus jeder Pore Eurer Haut schwitzt. Aber auch außerhalb dieses sportlichen Einsatzes sind die Jabra Elite 8 Active meiner Meinung nach hervorragende Kopfhörer.

    Die Audioqualität ist auf der Höhe der Zeit. Die Akkulaufzeit von über sieben Stunden mit ANC Active gehört zu den solidesten auf dem Markt. Die physischen Bedienelemente sind intuitiv. Und ihr kompakter, unauffälliger Formfaktor bietet auch ohne Silikonflügel einen exzellenten Halt im Ohr und ist auch bei langen Sessions sehr bequem.

    Das einzige Manko ist die Geräuschunterdrückung, die im Vergleich zu den besten Referenzen auf dem Markt zurückbleibt. Aber diese Modelle von Apple, Bose oder Sony sind auch viel teurer als die Jabra Elite 8 Active.

    Was denkt Ihr über die Jabra Elite 8 Active, nachdem Ihr diesen Test gelesen habt? Würdet Ihr diese kabellosen Kopfhörer kaufen, auch wenn Ihr sie nicht für den Sport verwenden würdet?

    Weitere Informationen findet Ihr in unserer Auswahl der besten kabellosen Kopfhörer mit ANC und in unserem Vergleich der besten Kopfhörer bezüglich der Mikrofonqualität.

      Beste In-Ears Beste Alternative Beste In-Ears von Apple ANC-Champion Beste In-Ears für Sport Beste Wahl bis 200 € Beste Wahl bis 150 € Beste Wahl bis 100 €
    Produkt
    Bild Jabra Elite 10 Product Image Sony WF-1000XM5 Product Image Apple AirPods Pro 2 Product Image Bose QuietComfort Ultra Earbuds Product Image Jabra Elite 8 Active Product Image Huawei FreeBuds Pro 3 Product Image Nothing ear (2) Product Image Jabra Elite 4 Product Image
    Test
    Zum Test: Jabra Elite 10
    Noch nicht getestet
    Zum ersten Test: Sony WF-1000XM5
    Zum Test: Apple AirPods Pro 2
    Zum Test: Bose QuietComfort Ultra Earbuds
    Zum Test: Jabra Elite 8 Active
    Zum Test: Huawei FreeBuds Pro 3
    Zum Test: Nothing ear (2)
    Zum Test: Jabra Elite 4
    Angebote*
    nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
    Zu den Kommentaren (1)
    Antoine Engels

    Antoine Engels
    Head of Editorial nextpit France

    Schwarzer Gürtel beim Lesen von Datenblättern. OnePlus-Fanboy in der Remission. Durchschnittliche Lesezeit für meine Artikel: 48 Minuten. Fact-Checker für Tech-Tipps in seiner Freizeit. Hasst es, von sich selbst in der dritten Person zu sprechen. Wäre in einem früheren Leben gerne JV-Journalist gewesen. Versteht keine Ironie. Head of Editorial bei NextPit France.

    Zeige alle Artikel
    Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
    Empfohlene Artikel
    Neueste Artikel
    Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
    1 Kommentar
    Neuen Kommentar schreiben:
    Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
    Neuen Kommentar schreiben:
    Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

    • McTweet 22
      McTweet vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Danke für den Artikel. Die Jabra Active 8 wären wahrscheinlich bei dem momentanen Wetter in Kombination damit, dass ich mit dem Rad zur Arbeit fahre, die bessere Wahl gewesen als meine schnelle Notanschaffung der Galaxy Buds FE (hatte meine Buds 2 verloren).
      Was ich dann oft überlege, bringen teurere Kopfhörer viel, wenn man eh nur Spotify streamt oder Hörbücher und Podcast hört?
      Für zuhause habe ich eh meine Sony WH-1000XM4

    VG Wort Zählerpixel