Corona-Warn-App: Update bringt digitalen Impfpass

Corona-Warn-App: Update bringt digitalen Impfpass

Am 14. Juni wird der digitale Impfpass der EU in Form der App CovPass an den Start gehen. Schon jetzt integriert ein Update der Corona-Warn-App diesen digitalen Impfnachweis. 

Viel wurde über die Corona-Warn-App geschimpft und zuletzt war es trotz sinnvoller Updates eher ruhig geworden um die App aus deutschen Landen. Jetzt aber gibt es mal wieder gute Neuigkeiten im Zusammenhang mit der Anwendung: Denn noch bevor der digitale Impfnachweis der EU mit dem Start der CovPass-App am nächsten Montag erfolgt, integriert ein Update dieses Feature bereits in die Corona-Warn-App.

Der digitale Impfpass startet nächste Woche

Heute ist das europäische Impfzertifikat vom EU-Parlament durchgewunken worden. Wie in der EU üblich müssen die Mitgliedsstaaten noch zustimmen, aber schon jetzt ist die Hoffnung groß, dass dieses Zertifikat das Reisen erleichtert und gleichzeitig eine durchs Reisen verursachte Infektionswelle verhindert. 

Mit Covpass wird es in Deutschland künftig eine eigene App für den digitalen Impfnachweis geben, die ab der nächsten Woche bereits genutzt werden kann. Ärzte und Apotheken werden künftig in der Lage sein, Euren Impfnachweis zu digitalisieren. Das geschieht, indem der bei der Impfung gehaltene QR-Code gescannt wird. Der Impfschutz wird dann lokal auf dem Handy gespeichert und kann dann bei Gelegenheit als QR-Code vorgezeigt werden.

Corona Warn App Impfzertifikate
Mit Version 2.3.2 wird das Zertifikat integriert / © Samuel Orsenne

Corona-Warn-App integriert den Impfpass bereits jetzt

Wie das Bundesgesundheitsministerium angibt, werden auch andere Apps neben der "CovPass"-App die entsprechende Funktion integrieren können. Bei der Corona-Warn-App ist das bereits geschehen, denn mit dem Update auf Version 2.3 wurde der digitale Impfnachweis integriert. Bis das automatische Update auf dem Smartphone erfolgt, kann es eventuell noch ein paar Tage dauern, aber wer jetzt schon manuell die Corona-Warn-App aktualisiert, findet die neue Version sowohl im Google Play Store für Android als auch im Apple AppStore für iOS vor. 

Die CovPass-App wird durch die Integration der Funktion in die Corona-Warn-App aber nicht automatisch obsolet. Vielmehr steckt dahinter die absolut nachvollziehbare Idee, eventuelle Hemmschwellen zu vermeiden, die es bei der Corona-Warn-App durch das Tracking-Feature gibt. 

Die CovPass-App selbst hat nämlich keine Kontaktverfolgungsfunktion und wird zudem negative Testergebnisse und überstandene Infektionen dokumentieren können. Das macht die App für diejenigen interessant, die die Corona-Warn-App aufgrund des Tracking-Features meiden. Wer mag, kann sich den Impfnachweis aber auch ausdrucken lassen und ihn gegebenenfalls in Papierform vorlegen. 

Es ist schon eine Weile her, dass wir hier bei NextPit über die Corona-Warn-App geredet haben. Grund genug, mal wieder in die Runde zu fragen: Nutzt Ihr die Corona-Warn-App und/oder plant Ihr, die CovPass-App zu nutzen? Seid Ihr geimpft und würdet von so einem digitalen Impfnachweis direkt profitieren, oder hat es mit der Impfung bei Euch noch nicht hingehauen?

Quelle: Tagesschau

Neueste Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Roberto vor 6 Tagen

    Mensch Leute, wieder was gelernt! Viren und Krankheiten kann man mit Joggen, Sit-Ups und Äpfeln besiegen! Scheiß auf die Wissenschaft, scheiß auf Jahrhunderte medizinischer Forschung und scheiß auf all die Krankheiten die mit Impfungen ausgerottet oder nicht mehr tödlich sind! Juhu!!!

  • René H. vor 6 Tagen

    Gehörst Du auch zu den Coronaleugnern? Du erzählst einen Stuss. Als ob Du Dich durch Sport vor Corona schützen könntest.

  • René H. vor 6 Tagen

    Einen 100%-igen Schutz gibt es nie. Aber das Risiko sinkt. Ein Restrisiko bleibt bei jeder Impfung.

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    vor 6 Tagen

    Ich sehe mich nicht im geringsten als Opfer des Staates. Es ist Dein gutes Recht, Dich nicht impfen zu lassen. Aber bitte erkläre uns doch nicht die Welt. Hier gibt es eine Menge Menschen, die es anders sehen und dieses Thema eventuell sogar studiert haben. Da ist es nicht angebracht diese Menschen als Opfer zu bezeichnen – vor allem, wenn man selbst von der Thematik keine Ahnung hat.

  • Johanna Schmidt
    • Admin
    • Staff
    vor 6 Tagen

    Oh, das ist super spannend. Ich würde mich freuen wenn es auf Anhieb klappte. Meine zweite ist am 14.06., da schließe ich mich den Vorrednern an und hoffe auf das Beste 💉❤️

146 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • @Yoda, du hast doch echt Lack gesoffen. Du bist doch wahrscheinlich jemand mit maximal mittlerer Reife, der irgendwo für 13€ die Stunde knechten muss (was an sich ja nicht schlimm ist) und verstehst die von dir angesprochenen Punkte Statistik und "Wirkung" von mRNA nicht mal im Ansatz. Ich konnte jetzt mit deinen Kommentaren 20 Minuten lang Bullshitbingo spielen, du hast echt jeden Schwurbler-Schwachsinn abgedeckt. Ob du dich impfen lässt oder nicht, musst du selbst wissen, aber so eine Grütze muss man nicht schreiben.


    •   28
      Gelöschter Account vor 5 Tagen Link zum Kommentar

      @Verano, auch du bist nur ein weiteres Opfer das absolut keine Ahnung hat welche Wirkung dieser impfstoff auf den Körper hat. Wenn man schon geistig in einen behinderten Status fällt, dann gibt es Institutionen welche einem von Fachleuten das denken übernehmen. Wahnsinnige Sektegurus würden genau so einen Schwachsinn schreiben was du gerade von dir gegeben hast. Eigentlich eine Schande für die Menschheit.


      • Also so wie er schreibt (Grammatik- und Rechtschreibfehler, von Kommasetzung ganz zu schweigen), muss ich Verano Recht geben.


      • Wie ich sehe, haben wir es geschafft und du bist völlig zurecht gelöscht worden. Falls du noch irgendwie mitlesen solltest: ich bin wissenschaftlicher Mitarbeiter an einem Universitätsklinikum. Zwar nicht im Bereich der Infektionskrankheiten, aber ich bin in der Lage, mir Studien aus den renommierten Quellen selbst zusammenzusuchen, im Original zu lesen und zu verstehen. So wie alle meine Kollegen auch und, oh wunder, alle Kollegen haben ihr Impfangebot angenommen. Aber klar, du weißt es besser weil du Peter und Jürgen von Facebook glaubst und DiCh iMfoRmIeRt hAsT. Leute mit einem niedrigen IQ wie du sind eben komischerweise doch anfällig für Schwurbelschwachsinn.


    •   28
      Gelöschter Account vor 5 Tagen Link zum Kommentar

      @Verano, du bist höchstwahrscheinlich jemand der als Kind von seinem Vater mehr Liebe bekommen hat als es gesetzlich erlaubt ist. Ist ja tragisch genug, da du somit ein Trauma erlebt hast und eigentlich behandelt werden musst (falls du nicht schon in Behandlung bist) Aber wenn du mit meinem Text überfordert bist und auch nur ein manipuliertes Schlafschaf bist der dem kranken System folgt dann bist du wirklich eine Gefahr für dich selber und andere.!!


  • Die CovPass-App gibt es übrigens heute schon im Play Store.


  • Den digitalen Impfpass gibts bereits: https://digitaler-impfnachweis-app.de/


    • da muss man dann ein bißchen nach unten scrollen. Selbst wenn man den Namen eingibt, erscheint es im AppStore nicht an erster Stelle


  • Ich bin Mitte 50 und in der Risikogruppe. Bin überrascht, dass es vielen hier auch so zu gehen scheint. Meine Impfungen habe ich ausschließlich deshalb machen lassen, damit ich aus dieser ganzen Scheiße raus komme. Ich traue weder der Pharmaindustrie noch den panikschürenden Politikern. Meine Handlung würde ich als Resignation interpretieren. Es gibt/gab in den eineinhalb Jahren so viele Ungereimtheiten, dass ich das alles nicht mehr Ernst nehmen kann. Als Beispiele seien genannt: Wenn man von zigtausenden Toten fabuliert, erscheint es mir nicht nachvollziehbar, dass die Behörden weiterhin Wochenenden und Feiertage schieben. Ich hätte erwartet, dass die Regierung dazu aufruft sich freiwillig zu melden um die Personallücken zu stopfen. Wohlgemerkt handelt es sich um eine Katastrophe! Bei Aldi habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Angestellten überhaupt nicht darauf achten, was in ihrem Laden abläuft. Es hat Monate gedauert, bis dort endlich Desinfektionsmittel bereit gestellt wurden. Bei nahezu jedem Einkauf wurde mir an der Kasse von Kunden auf die Pelle gerückt. Die Verkäufer haben nur dumm geguckt. Als die Spuckschutz-Wände eingeführt wurden, wurde dennoch neben Kasse 1 noch Kasse 2 geöffnet, obwohl sich die Kunden dadurch auf 30 cm annähern mussten. Meine Forderung, stattdessen Kasse 5 zu öffnen, wurde später tatsächlich umgesetzt. Ich habe Herrn Söder per Mail darauf aufmerksam gemacht, dass es wohl nicht sinnvoll sein kann, wenn jeder mit einer selbstgebastelten Maske rumläuft und niemand kontrolliert, ob die Kunden sich am Obststand auf die Füße treten. Wohlgemerkt handelt es sich um eine Pandemie epischen Ausmaßes. Am Recyclinghof wurde die Öffnung von drei Tagen auf einen reduziert, um die Mitarbeiter zu schützen. Mit der Ansage, dass es zu langen Wartezeiten kommen kann. Wie dumm muss man sein? Die Zulassungsbehörde hat einfach dicht gemacht. Woanders eingesetzt wurden die Mitarbeiter nicht. Z.B. im Ordnungsamt, um auf dem Marktplatz den Leuten zu helfen, sich am richtigen Marktstand anzustellen. Wohlgemerkt es ist Pandemie. Auf einem Parkplatz müssen wir Maske tragen. Warum? Warum wurden Ausflugsziele gesperrt, statt sie zu koordinieren? Ich habe in dieser ganzen Zeit nicht begreifen können, wie empathielos der Staat mit seinen Bürgern umgeht. Ein Rentner musste 300 Euronen zahlen, weil er seine beiden Enkelkinder heim gefahren hat. Fingerspitzengefühl bei der Exekutive? Fehlanzeige. Ausgangsververbot ab 21 Uhr. Warum? Die Treffen von mehreren Personen waren doch eh schon verboten. Spaziergang als Pärchen ist gegen das Gesetz? Hallo! Ich könnte ewig so weiterschreiben.


    • Joah, unsere Politiker haben viele Fehler gemacht die nicht nachvollziehbar sind. Bringt auch nichts das zu diskutieren, da hat jeder seine Erfahrungen gemacht.


      Aber das ist ja geradezu witzig...... bei allem was schief gelaufen ist und wo sich alle über die "unfähigen Politiker" beschweren, oft auf zu Recht, bei den "Schwurblern" waren die aber immer noch clever genug die größte Verschwörung der Menschheit ein zu fädeln😂


      •   28
        Gelöschter Account vor 6 Tagen Link zum Kommentar

        Nicht die Politiker machen Fehler, sondern die dummen sind immer die was es nachmachen. Aber sowas kommt raus wenn man selbst nicht fähig ist seinen Verstand einzusetzen und Werkzeug einer Manipulation geworden ist.


      • Fabien Roehlinger
        • Admin
        • Staff
        vor 6 Tagen Link zum Kommentar

        Hubelix, ich wollte Dir gerade eine PN schreiben. Aber leider ist das ausgeschaltet. Ich sehe es wie Du - das ist strafrechtlich relevant.


      • @Fabian

        Ausgeschaltet? nicht bewusst, ich finde aber auch nichts um PNs wieder ein zu schalten -.-


    • Zu den Personallücken kann ich etwas beitragen. Ich habe einige Bekannte in Gesundheits- und Landratsämtern und bei der Regierung. Man hat versucht, die Lücken durch schnell rekrutiertes Personal zu schließen, was sich aber als meist nicht tauglich erwiesen hat. Man musste die Leute anlernen, was wiederum geschultes Personal gebunden hat. Auch konnte man den Leuten natürlich nur befristete Verträge anbieten und das Gehalt war auch nicht so attraktiv, als dass sich hier Akademiker oder gebildestes Personal gemeldet hätte. Es anzuheben wäre aber kontraproduktiv und dem Bestandspersonal gegenüber ungerecht gewesen. Und so wie du ja auch im Krankenhaus nicht einfach arbeitslose Kellner oder Studenten anstellen kannst, sowenig gehst das für viele Aufgaben, die die Behörden in der Pandemie hatten. Ich hatte mich persönlich mit einer Beamtin unterhalten, die die telefonische Nachverfolgung leitete und ich weiß, wie extrem schwierig es war, das mit Aushilfen irgendwie hinzubekommen. Für Außenstehende wirkt oft vieles nicht nachvollziehbar, ja sogar falsch und dumm, aber nicht immer kann man dafür jemandem Vorwürfe machen. Wir alle sind nur Menschen und es ist unsere erste Pandemie. Es hat also niemand einen Plan in der Schublade.


      • Wenn aber irgendwo Kapazitäten frei werden, beispielsweise wenn wie oben erwähnt, das Straenverkehrsamt für Kundenverkehr schließt und wie zeitweise während Corona generell kaum Autos zugelassen wurden, dann kann man die freien Leute auch für administrative Aufgaben im Gesundheitsamt nutzen. Das sind keinesfalls ungebildete Aushilfskräfte denen die Amtsvorgänge und Abläufe fremd sind.


      • Denkst du, daran wurde nicht gedacht? Wie gesagt, für Außenstehende ist immer alles ganz einfach.

        Tim


      • Erste Pandemie? Das soll bestimmt ein Scherz sein. Wir haben jede Menge Leute im Katastrophenschutz. Technisches Hilfswerk, Feuerwehr, Bundeswehr. Ich habe nicht ein einziges Mal einen Katastrophenschutzbeauftragten im Fernsehen eine Dringlichkeitsrede halten hören. Die verantwortlichen Politiker haben gedacht, dass sie sich als große Krisenmanager darstellen können. Wieso wurde nicht auf die Stärke des Föderalismus gesetzt? Es hätte doch genügt, wenn sich diese Kasper im Bund darauf konzentriert hätten, den Impfstoff zu besorgen und die Verteilung den Ländern und Kommunen überlassen hätten. Und noch etwas aus meiner Lebenserfahrung: Beamtenschaft und öffentlicher Dienst wissen immer, warum etwas nicht funktioniert.


      • Was immer du meinst. Ich wollte nur kurz meine ganz persönliche Erfahrung mit echten Leuten aus echten Ämtern schildern, so wie die betroffenen Leute es mir erzählt haben.
        Ob du das jetzt glaubst oder nicht oder alle als unfähig abstempelst ist mir ehrlich gesagt egal.
        Mit sind diese Diskussionen darüber, wie und ob die Politik versagt hat extrem zuwider. Die überlasse ich lieber den "Experten".


      • Jeder kennt Freunde undBekannte bei Verwaltungen. Man kann sicher nicht alle Behörden über einen Kamm scheren aber da läuft schon genug schief.

        In Düsseldorf durften Lüfter mit Hepa Filtern nicht in Schulen eingebaut werden. Die liegen da nun doof rum weils das Ministerium sogar verboten hat! Dafür durften dann im Winter die Fenster geöffnet werden. Aber Gastronomie die Schutzkonzepte und Filteranlagen umgesetzt haben, wurden geschlossen.

        In Berlin Neukölln wurden kostenlose Helfer im Gesundheitsamt im Rahmen der Amtshilfe vonder Bundeswehr abgelehnt aus ideologischen Gründen aufgrund der linken Bezirksregierung. Man muss nicht weiter erörtern wo das Gesundheitsamt letztlich als erstes zusammen gebrochen ist.

        Auf lokaler Ebene werden Bürgerhäuser, Pumptrack-Bahnen usw moderniesiert, Kosten irgendwo in den Millionen, aber für Grundschulen sind in der Pandemie nur 60 Tabelts drin und nicht mal verfügbare Fördergelder werden abgerufen.

        to be continued....

        Alles Einzelfälle aber was da in den einzelnen Verwaltungen passiert und sehr oft schief läuft, müssen wir nicht erörtern. Ich frage mich manchmal jedenfalls was dort überhaupt gedacht wird... der Unterschied zu meinem Job ist: würde ich so arbeiten wie unsere lokale Verwaltung, zumindest die kann ich beurteilen, ich hätte meinen Job nicht seit 11 Jahren

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!