Topthemen

E3 2023 endgültig abgesagt – der Anfang vom Ende?

e3 2023 cancelled 01
© E3 | edit by nextpit

Die weltweit bekannteste und größte Messe für Gaming und Videospiele wurde nun gemeinsam von den Veranstaltern ESA (Entertainment Software Association) und ReedPop offiziell abgesagt. Damit ist die E3 (Electronic Entertainment Expo) seit 2019 nicht mehr real im Los Angeles Convention Center existent. Ist das der Anfang vom Ende der 1995 initiierten Videospielmesse?

E3 Videospielmesse findet auch 2023 nicht statt

Eigentlich sollte von 13. bis zum 15. Juni im Los Angeles Convention Center die wohl weltweit größte Videospielmesse, die E3 wieder unter realen Bedingungen stattfinden. Denn seit 2019 musste die E3 – aufgrund der COVID-19-Pandemie – abgesagt werden. Doch bereits Anfang des Jahres sprangen drei der größten Publisher mit Sony (PlayStation 5), Microsoft (XBox) und Nintendo (Switch) ab. Als jedoch Anfang der Woche auch Ubisoft (Assassin’s Creed/Tom Clancy) sich nach vorheriger Zusage umentschieden hat, schienen die Würfel gegen die seit 1995 stattfindende Veranstaltung gefallen zu sein.

In einer öffentlichen Erklärung gab der Veranstalter ReedPop bekannt, dass viele Spiele-Publisher noch nicht einmal eine spielbare Demo Ihrer nächsten Triple-A-Games zur Verfügung hätten. Es sei eine schwierige Entscheidung gewesen, doch man wäre der Größe und Stärke der Spielbranche nicht gerecht geworden. Am Rande ist jedoch zu vernehmen, dass nach Sony und Nintendo nun auch Microsoft (11. Juni) und Ubisoft (12. Juni) einen eigenen Event planen.

Alternativ gibt es seit 2020 das sogenannte Summer Game Festival, welches dieses Jahr am 8. Juni aus dem YouTube-Theater in Los Angeles gestreamt wird. Ob es tatsächlich noch eine Electronic Entertainment Expo in Los Angeles geben wird, ist ungewiss. Präsident und CEO der Entertainment Software Association äußerte sich in einem Interview wie folgt:

Wir sind entschlossen, eine Branchenplattform für Marketing und Konferenzen zu bieten, aber wir wollen sicherstellen, dass wir dabei ein Gleichgewicht finden, das den Bedürfnissen der Branche entspricht.

Für mich hört sich das nicht so an, als würden wir im kommenden Jahr eine Electronic Entertainment Expo (E3) in Los Angeles sehen.

Was ist Eure Meinung zum Geschehen? Wo spielt Ihr am häufigsten Videospiele? Auf dem Smartphone, der Gaming-Konsole, am PC oder Tablet oder sogar schon unter der VR-Brille? Schreibt uns Eure Praktiken in die Kommentare.

Quelle: E3

Samsung: Aktuelles Galaxy-A- und Galaxy-S-Line-up im Vergleich

  Samsungs Flaggschiff 2023 Plus-Modell 2023 Basis-Modell 2023 Fan Edition 2023 Fan Edition 2021 Mittelklasse Günstige Mittelklasse Einsteigerklasse
Produkt
Bild Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Samsung Galaxy S23+ Product Image Samsung Galaxy S23 Product Image Samsung Galaxy S23 FE Product Image Samsung Galaxy S21 FE Product Image Samsung Galaxy A54 Product Image Samsung Galaxy A34 Product Image Samsung Galaxy A14 5G Product Image
Bewertung
Zum Test: Samsung Galaxy S23 Ultra
Zum Test: Samsung Galaxy S23+
Zum Test: Samsung Galaxy S23
Noch nicht getestet
Zum Hands-on: Samsung Galaxy S23 FE
Zum Test: Samsung Galaxy S21 FE
Zum Test: Samsung Galaxy A54
Zum Test: Samsung Galaxy A34
Zum Test: Samsung Galaxy A14 5G
Preis (UVP)
  • ab 1.399 €
  • ab 1.199 €
  • ab 949 €
  • noch nicht bekannt
  • ab 759 €
  • ab 489 €
  • ab 389 €
  • ab 199 €
Preisvergleich
 
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (1)
Matthias Zellmer

Matthias Zellmer
Senior Editor

Mit dem Palm groß geworden und mit Qtek 1010, sowie HTC Hero die unstillbare Lust an Android OS bis zum heutigen Tage entdeckt. Als Gründer von Android TV (später GO2mobile), 2022 bei NextPit eine neue Heimat gefunden und freut sich nun auf Bestenlisten, News, Tests und Videos. Spezialagent für alles Kreative.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
1 Kommentar
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 103
    Tenten 31.03.2023 Link zum Kommentar

    Ich denke mal, so wie das Konzept Warenhaus hat sich auch das Konzept solcher Messen überlebt, zumindest für einige Branchen. Man ahnte das früher schon, Covid hat dann halt gezeigt, dass es auch anders gehen kann. Die Kosten für so einen Stand sind enorm und der Nutzen fraglich. Heute hat man andere und bessere Möglichkeiten, Aufmerksamkeit zu erhalten. Schade ist es natürlich für kleine Firmen, die konnten früher bei großen Messen bei Presse und Konsumentinnen im Windschatten der Großen auf sich aufmerksam machen, weil sich dort alle trafen. Aber auch diese Firmen werden bessere Wege finden, sich ins Gespräch zu bringen.

    Dustin Porth

VG Wort Zählerpixel