Topthemen

Galaxy S25: Der Snapdragon 8 Gen 4 könnte den Apple A18 schlagen

nextpit Samsung Galaxy S24 Display
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Der Snapdragon 8 Gen 3 von Qualcomm, der das Galaxy S24 (Testbericht) und das OnePlus 12 (Testbericht) antreibt, wurde in erster Linie für seine bemerkenswerten Verbesserungen gelobt, insbesondere für seine zusätzlichen KI-Fähigkeiten. Nun gibt es Berichte zum nächsten Flaggschiff-SoC, den Snapdragon 8 Gen 4, der in puncto Leistung ein ganz schönes Ausrufezeichen setzen könnte. Toppt die Leistung sogar den A18 im nächsten iPhone?

Frühe "Snapdragon 8 Gen 4"-Benchmarks behaupten, dass er den Apple A18 übertrifft

Diese Informationen basieren auf dem neuesten Benchmark eines Weibo-Nutzers, der eine gemischte Erfolgsbilanz hat. Gerüchten zufolge soll der Snapdragon 8 Gen 4 im Single-Core-Benchmark von Geekbench 3.500 Punkte erreicht haben und damit das A18-SoC des kommenden iPhone 16 Pro übertreffen, der im selben Benchmark bei 3.200 Punkten liegen soll.

Die Quelle ergänzt, dass Qualcomms unangekündigtes SoC das mobile Apple-Silizium der nächsten Generation auch in den Bereichen Multicore und GPU schlagen wird. Beide Benchmark-Behauptungen konnten jedoch nicht weiter untermauert werden.

Infografik des Snapdragon 8 Gen 3 und seinen KI-Fähigkeiten
Diese Grafik zeigt die KI-Skills des Snapdragon 8 Gen 3. / © Qualcomm

Zum Vergleich: Das Galaxy S24 Ultra (Testbericht), das von einem Snapdragon 8 Gen 3 für Galaxy angetrieben wird, erreichte bei unseren Tests etwa 2.250 Punkte im Single-Core-Bereich, während das iPhone 15 Pro Max mit A17 Pro etwa 2.930 Punkte erzielte. Wir könnten also davon ausgehen, dass der Snapdragon 8 Gen 4 im Vergleich zu seinem Vorgänger einen massiven Leistungssprung macht, wenn sich die jüngsten Gerüchte bewahrheiten.

Snapdragon 8 Gen 4 mit verrückter Taktrate

Interessanterweise scheint ein weiteres Leak die Möglichkeit eines großen Leistungszuwachses bei diesem Chipsatz zu untermauern, auch wenn dieser nur durch Übertaktung möglich ist.

Laut dem koreanischen Leaker LitterTree66 wird der Snapdragon 8 Gen 4 derzeit mit einem Hauptkern getestet, der mit 4,3 GHz taktet, während die sekundären Kerne auf etwa 3,8 GHz begrenzt sind. Diese Werte sind ziemlich hoch im Vergleich zum Snapdragon 8 Gen 3, dessen Hauptkern mit 3,3 GHz taktet.

Allerdings wird die CPU mit 1,3 V (Volt) versorgt, was mehr ist als die übliche Leistung, die für einen Chipsatz benötigt wird. Daher könnten die tatsächliche Taktfrequenz und Leistung des Prozessors niedriger sein.

Trotzdem soll der Snapdragon 8 Gen 4 dank des von Qualcomm eingebauten Oryon-Kerns vielversprechende Geschwindigkeitssteigerungen bieten. Das System-on-Chip wird außerdem die 3-nm-Technologie von TSCM nutzen, die es dem Chiphersteller ermöglicht, mehr Transistoren unterzubringen und gleichzeitig die Energieeffizienz des Chips zu verbessern.

Wir rechnen damit, dass Qualcomm den Snapdragon 8 Gen 4 im Oktober auf dem nächsten Qualcomm Summit ankündigt. Das erste High-End-Smartphone, das Gerüchten zufolge mit dem Chipsatz auf den Markt kommen wird, könnte das OnePlus 13 sein, während Samsung mit dem Galaxy S25 und Galaxy S25 Ultra im Jahr 2025 nachzieht.

Glaubt Ihr, dass Qualcomm Apple endlich einen Strich durch die Rechnung machen wird? Lass uns in den Kommentaren darüber diskutieren.

Die besten Smartphones unter 400 Euro auf einen Blick

  Tipp der Redaktion Beste Alternative Beste Kamera Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis Beste Akkulaufzeit Bestes Design
Produkt
Bild Samsung Galaxy A35 Product Image Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G Product Image Google Pixel 7a Product Image Xiaomi Redmi Note 12 Pro+ Product Image Nothing Phone (2a) Product Image Motorola Edge 40 Product Image
Bewertung
Test: Samsung Galaxy A35
Test: Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G
Test: Google Pixel 7a
Test: Xiaomi Redmi Note 12 Pro+
Test: Nothing Phone (2a)
Test: Motorola Edge 40
Preis
  • ab 479 €
  • ab 399 €
  • 499 €
  • ab 499,90 €
  • 349 €
  • 599,99 €
Zum Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (1)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
1 Kommentar
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf 44
    Olaf vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ja ja, das Prestige-Duell... The same procedure as every year, James! In Anbetracht der Tatsache, dass die weitaus meisten Nutzer:innen nicht einmal einen Snapdragon 7 tatsächlich ausreizen dürften, ist dieser alljährliche Vergleich günstigstenfalls noch für Hardcore-Gamer, Benchmark-Gläubige und Raketenwissenschaftler interessant, die mit Ihrem Smartphone Flugbahnen berechnen (wahlweise auch für Regisseure, die ihr Gerät für den Schnitt nutzen möchten). Für Fortnite, Tante Ernas Geburtstag, das Selfie an der Pommesbude oder wofür elementar Wichtiges das Smartphone halt sonst noch so alles genutzt wird, wohl eher nicht so relevant. Somit ist es vorrangig Marketing-Getrommel - und damit Folklore.

    Thomas_SMcTweet

VG Wort Zählerpixel