iFold: Warum mich Apples faltbares iPhone nur halb aus den Socken haut

iFold: Warum mich Apples faltbares iPhone nur halb aus den Socken haut

"Faltbare Smartphones werden die nächste Revolution sein". Dies behauptete Samsung 2019 vor der turbulenten Einführung des Galaxy Fold. Der geistige Nachfolger jedoch kommt von Apple – und Tim Cook wird ihn mindestens als komplett neu erfundene Produktkategorie ankündigen. Zumindest nach jüngsten Leaks über ein zukünftiges faltbares iPhone. Sicher eine Aussicht, dass das Herz von vielen Technikliebhabern schneller schlagen lässt. Eine Aussicht, die mich aber gerade deshalb so beunruhigt, weil Apple – nunja – Apple ist.

Die Smartphone-Leaks entstammen keiner anderen Feder, als der von Jon Posser. Am 16. Juni veröffentlichte er die Leaks, die darauf hindeuten, dass Apple an einem Konzept für ein faltbares Smartphone mit zwei Displays arbeitet. Das Design ähnelt dem des Windows Surface Duo. Laut dem Leaker wird dieses hypothetische faltbare iPhone aus zwei separaten Bildschirmen bestehen und durch ein flexibles Scharnier zusammengehalten werden.

Natürlich sollte man diesen Leak nicht zu ernst nehmen. Immerhin ist es Fakt, dass Apple viele Patente auf Konzepte zu faltbaren Smartphones angemeldet hat. Das bedeutet aber an sich erstmal nichts, denn diese Prototypen werden möglicherweise nicht über Cupertinos Forschungs- und Entwicklungslabors hinaus kommen.

Falls man aber davon ausgeht, dass diese Leaks Apples Vision eines faltbaren Smartphones wiederspiegeln, dann dämpft der Gedanke daran meine Aufregung. Lasst es mich erklären.

Apple will keine neuen Welten erobern, sondern Türen aufbrechen

"Apple ist kein Smartphone-Pionier mehr." Eine Aussage, die mich erschreckt. Denn sie wurde von denen, die gegen Apple sind, zu oft in einen schlechten Kontext gesetzt. Apple ist immer in der Lage, Trends zu schaffen und diese auch durchzusetzen. Erfolge wie das iPad und die AirPods, die ihre jeweiligen Märkte dominieren, beweisen das beispielhaft.

Auf dem Smartphone-Markt stimmt es aber: Apple verbringt jüngst die meiste Zeit damit, die Android-Konkurrenz aus Hardware-Sicht einzuholen und es als eine Revolution darzustellen. Das jüngste Beispiel ist die Einbindung des Ultra-Weitwinkel-Sensors beim iPhone 11 Pro Max.

Zum Zeitpunkt seiner Keynote im September 2019 war Apple absolut begeistert davon. Und zwar so sehr, dass es den Eindruck erweckte, es hätte eine neue fotografische Technologie entdeckt. Dabei war diese zu dem Zeitpunkt bereits seit zwei Jahren auf Android vorhanden. Was aber meinen Standpunkt am besten wiedergibt, ist die Philosophie, die Cupertino für sein iPhone SE übernommen hat.

Das erschwingliche Smartphone wurde als Flaggschiff-Killer von Apple gefeiert. Letzten Endes war es aber nur ein neu verpacktes iPhone 8 mit Bionic-A13-Chip. Und das ist meiner Meinung nach Apples Problem: Das Unternehmen besteht aus Kompromissen.

Es wurde wirklich zu seiner Philosophie. Gib deinen Nutzern nie zu viel, um sie auch bloß nicht zu verwöhnen. Mach keinen Unsinn. Und behalte immer die Kontrolle über deine Produkte, indem du DEINE Version einer guten Nutzererfahrung durchsetzt.

Und gerade der Hype um faltbare Smartphones markiert einen Schnitt in der Branche an. Denn es geht darum, Kompromisse zu brechen. Kompromisse, die mit dem allzu einheitlichen Design von Smartphones verbunden sind und kein Qualitätsmerkmal mehr haben.

Oder Kompromisse in Bezug auf das Qualitäts-Preis-Verhältnis, indem man die bestmögliche Kombination von Hardware vorschlägt. Und das ganz unabhängig davon, wie teuer das Endprodukt sein wird. Damit es wieder als Schaufenster dienen und anschließend die Technologie demokratisieren kann – bevor sie langfristig der Masse zugänglich gemacht wird.

Ein faltbares Smartphone ohne Kompromisse

Wie ich oben erwähnte, legt Apple für mich die unglückliche Tendenz an den Tag, seinen Nutzern seine eigene Vision  des guten Produktes aufzuzwingen. "Vertraut mir, glaubt an mich." Leider kann man sich nicht darauf verlassen, dass der Apple weit vom Stamm fällt (versprochen, ich höre mit den Wortwitzen auf). Und ich befürchte, dass Apple sich mit einem Zwischending für sein faltbares Smartphone zufrieden geben wird.

Das geleakte Design, das ich eingangs erwähnte, lässt sich grob mit dem LG V60 ThinQ vergleichen. Treiben wir die Karikatur weiter voran, könnten wir Apple sogar verspotten. Wir müssten nur in Erwägung ziehen, dass die Firma einfach zwei iPhone 11 zusammenklatscht und es uns als Produkt des Jahrzehnts für den doppelten Preis verkauft.

ifold rumours fakes foldable iphone apple
Die Meme-Trolle hatten einen Heidenspaß mit dem mutmaßlichen Design von Apples faltbaren iPhone / © Screenshots Twitter

Aber selbst mit etwas mehr Ernsthaftigkeit sehe ich dennoch, dass Apple mit einem iFold aufwarten wird, das zu dick ist. Das mit einer zu geringen Akkulaufzeit und einem Betriebssystem kommt, dass die Nutzung von zwei Displays einschränkt. Ein bedingt faltbares Smartphone mit....Kompromissen.

Wir erinnern uns: Das angemeldete Patent für einen Doppelbildschirm bedeutet an sich noch nichts. Es zeigt ganz einfach, dass sich Apple durchaus der Schwierigkeiten seiner Konkurrenten wie Samsung oder Huawei bewusst ist. Die Technologie der flexiblen Displays ist noch nicht entwickelt.

Ich hätte mir gewünscht, dass Apple das Konzept wieder aufgreift, es sich zu eigen macht und verbessert. Stattdessen bringt mich dieser Leak zu der Annahme, dass es Cupertino eher darum geht, Hindernisse zu vermeiden oder sogar vor ihnen zu fliehen. Und das, indem es den einfachen Ausweg wählt. Weshalb sollte man hartnäckig an der Herstellung eines flexiblen Displays festhalten, wenn man zwei klassische OLED-Platten zusammenpappen kann? Ist das nicht praktisch? Was sollte schon dabei sein?

AndroidPIT foldables newsletter
Faltbare Smartphones kommen heutzutage in jeder nur denkbaren Form und Größe. / © NextPit

Nehmt nur einmal als Beispiel das iPad Pro 2020 und das Magic Keyboard. Apple präsentierte es, als wäre es ein wirklich innovatives und magisches Konzept. Aber diese berühmte 300-Euro-Tastatur ermöglicht es nicht, das iPad im Tablet-Modus zu verwenden. Hierfür müsst Ihr nämlich erst das iPad aus der Tastatur aushaken und diese dann nutzlos mit Euch rumschleppen.

Das ist diese Art von Kompromiss, auf die ich hinweisen und die ich bei einem faltbaren Smartphone wirklich nicht haben möchte. Ich glaube wirklich, dass faltbare Smartphones mehr als nur eine Spielerei sein können. Hierfür müssen die Hersteller – und dabei meine ich nicht nur Apple – echte, praktikable Produkte anbieten und nicht nur halbgare Telefon-Konzepte, die die Nutzer am Ende hassen werden.

Um wirklich eine Revolution zu starten, müssen wir entschlossen vorangehen. Ich fürchte aber, dass Apple hier gerade an die Tür der Zukunft klopft und darauf wartet, dass ein Android-Hersteller kommt und sie öffnet.

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

Top-Kommentare der Community

  • Wading vor 4 Monaten

    Das Apple nur ausgereifte Sachen rausbringt ist aber auch nur eine Legende. Ich erinnere an das Antennagate Iphone 4, Bendgate iPhone 6, Flexgate, defekte Tastaturen und Festplatten bei der letzten MacBook-Generation. Da waren schon richtige Fehlkonstruktionen dabei. Immerhin gab es da meistens kostenfreie Aus/Umtauschaktionen.

  • Tim vor 4 Monaten

    Ich find den Artikel und die Kritik darin irgendwie komisch... es wird eine Kritik auf Apple geschoben, als ob es sie nur dort gibt.
    Beispiel:
    Welches Smartphone - VOR ALLEM Foldables - ist denn bitte KEIN Kompromiss trotz teils mehr als 2000€ Preisschild? Kein einziges.
    Auch die immer gleiche, einfach nicht korrekte, Aussage, Apple würde es als komplett neu erfundene Produktkategorie bewerben, macht irgendwie müde. Wenn Apple etwas als wirkliche Neuheit (auf dem gesamten Markt) ankündigt, dann stimmt es auch. Und wenn es schon vorher existiert, dann bewirbt es Apple als Neuheit im Apple-Kosmos!
    Apple hat NIE behauptet, sie hätten den Ultraweitwinkel erfunden oder seien die Ersten. Sie haben es als Neuheit für die iPhones beworben und das stimmt schlicht.
    Zumal der Vergleich mit "gibt's schon zwei Jahre bei Android" auch immer hinkt. Im Normalfall wird jeder Hersteller einzeln betrachtet, aber sobald es im Vergleich zu Apple geht, dann sind plötzlich alle Android-Hersteller zusammengefasst unter "Android".
    Samsung (und viele andere auch!) kamen mit dem Ultraweitwinkel nur ein halbes Jahr vor Apple und das liegt auch schlicht an den unterschiedlichen Release-Zeitpunkten. Apple stellt die Geräte immer im September vor, Samsung bspw. im Februar. Natürlich ist Samsung dann "schneller".
    Was die Betrachtung der iPad-Tastatur soll, frage ich mich auch. Man kann das iPad davon mit einem einzigen Handgriff entfernen und hat dann den im Artikel gewünschten "Tablet-Modus". Wer zur Hölle nimmt dann aber bitte das iPad und die Tastatur getrennt mit, statt es dafür - erneut mit einem einzigen Handgriff - wieder an die Tastatur zu docken, zusammen zu klappen und fertig. Ist irgendwie ein sehr dürftiges und löchriges Beispiel für "Kompromisse bei Apple". Mit der Herangehensweise gibt es absolut GAR NICHTS ohne Kompromiss. Mit einem S20 Ultra kann ich keine 30 sek Nachtaufnahme machen, ohne es in ein Stativ zu packen, welches ich danach zur Benutzung wieder entfernen muss - so ein blöder Kompromiss! Samsung läuft nur nach, statt mutig zu sein!!1

    Das Foldable-Konzept ist hingegen ja genau das. Trotzdem wird auch da wieder so enorm viel reininterpretiert.

    Sorry für den "Rant", aber der Artikel ist echt voll mit sowas...

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    vor 4 Monaten

    Ich bin auch nicht hundertprozentig von der Meinung überzeugt, dass Apple auf einen Vorreiter wartet. Vielmehr bringt Apple nicht irgendwas auf den Markt, sondern macht Produkte immer erst rund.

    Das ist mir persönlich wesentlich sympathischer, als Hersteller, die technische Errungenschaften auf den Markt werfen, ohne dass es einen echten Use Case gibt.

  •   23
    Gelöschter Account vor 4 Monaten

    "Apple ist kein Smartphone-Pionier mehr." - bei den Updates hat Apple weiterhin mehr Pioniergeist als Android und Google. Vielleicht bringt Apple ein iPhone raus was man zusammen knorkeln kann😁✌️

  • xXx vor 4 Monaten

    Liebes androidpit Team,
    wollt ihr euch nicht so langsam in applepit oder gar appleTim umbenennen?😉 Es ist mittlerweile echt unerträglich, sobald ein Artikel über Apple kommt, schreibt Tim hier alles in Grund und Boden. Nein, ich habe nichts gegen ihn, im Gegenteil. Hab's hier auch mehrmals betont, dass ich seine Komentare gerne lese und ihn auch mal zum Admin vorgeschlagen. Und Android Fan bin ich auch nicht, benutze beides, ein Mix aus beiden Welten wäre ein Traum😍. Ganz schlimm ist, wenn er alles und jeden hier zurechtweisen muss sobald ihm was nicht passt. Man traut sich gar nicht mehr was zu schreiben...
    Deswegen macht's gut, und ich wünsche euch alles Gute für euren Neuanfang und eure Zukunft

94 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich finde es wird langsam mal Zeit dass Launcher wie der Nova Launcher oder so im IOS erscheinen. Ich wette dann hätten weitaus weniger Menschen einen Grund zu jailbreaken. Ist ja beim Rooting auch so gelaufen (ok Rooting hat vielleicht noch andere Gründe...). Mir würde so ein Launcher auf meinem IPad sehr gefallen. Und mit Iconpacks wäre es dann noch besser.

    Gelöschter Account


    • Was hat das mit dem faltbaren Smartphone zu tun?


    •   23
      Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Abgesehen das dein erwähntes nicht zum Thema passt, stimme ich dir zu. Mit Launcher wäre iOS wirklich etwas abwechslungsreicher. Auf dem Gebiet ist Android besser. Apple will aber wahrscheinlich ,das iOS so bleibt wie es ist. Wer einen Apfel essen möchte ,muss sich eben mit dem Geschmack zufrieden geben.

      Gelöschter Account


  • Da es hier in erster Linie um Smartphonetechnik geht, bin ich immer sehr interessiert, was bei Apple passiert, nicht zuletzt deshalb weil beide Seiten anscheinend auch fleißig voneinander abkupfern. Artikel, die mich nicht interessieren, Zudem bin ich wahrscheinlich nicht der einzige, der einen Mix mit Androidsmartphone(s), iPad und Windowsrechner bzw. -notebook. Glaubenskriege hinsichtlich des OS und der Marke betrachte ich inzwischen nur noch als Ärgernis, weil oft tatsächlich pragmatische Entscheidungen zur jeweiligen Auswahl führen.


  • Ich lese hier auch nur noch das was mich interessiert. Ausgenommen natürlich alles was von oder über Apple berichtet wird. (Ja ich bin ein absoluter Apple Hasser). Das technisch innere in den Phones ist völlig ok,da mag Apple die Nase vorn haben und das wars dann auch schon.

    Ich kann mich den Usern die über Tim schimpfen oder was auch immer nur anschließen. Fast jedes Smartphone, was selbstverständlich nicht von Apple stammt, wird von Ihm bemängelt. Egal ob Samsung, Huawei oder oder oder. Aber wehe da bemängelt mal jemand ein ach so gutes iPhone.

    Die Idee AndroidPit in Tim's- ApplePit umzubenennen finde ich gar nicht mal so verkehrt, auch wenns ironisch gemeint war.

    Ich hatte mir vor zig Jahren mal ein iPhone zum testen bestellt, aber so schnell wie ich das ausgepackt hatte, so schnell habe ich es auch wieder eingepackt. Allein schon damals die App Icons, alter Falter, sowas von altbacken, das ging ja mal gar nicht. 2-3 Jahre später wollte meine Frau mir ein iPhone zum Geburtstag schenken, ich habe dankend abgelehnt und sagte Ihr, dann lieber gar kein Handy. Man kann mir das neuste Modell schenken, selbst das würde ich dankend ablehnen.

    Nun gut, lange Rede kurzer Sinn.
    Tim läßt nichts auf seine iPhones kommen und sei die Kritik noch so eindeutig. Was ich bei Chip schon an iPhone Problemen und Kriterien gelesen habe, wenn ich Ihm diese Beiträge mal alle zukommen lassen würde, dann wäre er erstmal eine Weile beschäftigt, natürlich wäre für Ihn dann immer noch alles super.
    Also alles was hier über Apple oder von Tim kommt, wird glatt überlesen. Er kommentiert und kritisiert nahezu alles was nichts mit Apple zu tun hat und das kann ich zum verrecken nicht mehr lesen.

    Gelöschter AccountBandit


    • Tim ist hier einer der höchstens zwei oder drei User, die wirklich Ahnung haben und technisch absolut auf dem Laufenden sind (ich rechne mich da selbst nicht dazu), deshalb schätze ich seine Kommentare weitaus mehr als zum Beispiel Rants, die auf Erfahrungen von vor zig Jahren beruhen und überhaupt nicht mehr aktuell sind. Und weitaus mehr als diese Trollbeiträge, die von den immer gleichen Usern unter absolut jedem Appleartikel kommen. Dass du in Chip (das sagt ja eigentlich schon alles) über Fehler bei Apple liest ist nur logisch, denn Fehler machen alle. Du kannst auch über mindestens so viele Fehler bei Android lesen.
      Tim schreibt viel zu Apple, da er viel darüber weiß, weitaus mehr als alle anderen hier. Und der Unterschied ist, dass man Tims Angaben in der Regel gut nachprüfen kann und feststellt, dass sie stimmen. Was ich von den ganzen Grantlern gegen Apple und Tim nicht gerade behaupten kann. Da werden Unwahrheiten, Empfindlichkeiten oder einfach nur Hörensagen und Nachgeplapper aus der Applehatergemeinde einfach so mir nichts dir nichts zu Fakten erhoben. Wer braucht das? Technisch Interessierte definitiv nicht! Das dient höchstens den ganzen Applehatern, um sich in ihrer Filterblase gegenseitig auf die Schulter zu klopfen, um sich zu bestätigen, wie toll sie es gerade Apple wieder gezeigt haben. Das mag Zehnjährige beeindrucken, mich als erwachsenen Menschen nervt dieses substanzlose Gebashe nur. Und nein, ich bin nicht Tims Pressesprecher, sondern einfach nur ein User, den diese ganzen Anfeindungen hier echt anätzen.


      • "apple hasser" alleine damit machst du dich schon lächerlich,was kann dir denn apple schon so schlimmes angetan haben,dass du diese firma 'hasst' ?
        probleme und kriterien bei chip also,na wenn das mal nicht 100% aussagekraft hat :-) :-)


      • @Thomas
        Ich denke, du wolltest auf Peters Beitrag antworten.

        Gelöschter Account


      • ohh ,ja natürlich


      • Tenten etwas schleimigeres habe ich von Dir noch nie gelesen. Du redest hier davon, dass Du nicht der Pressesprecher von Tim bist verhältst Dich aber durch diesen Kommentar genau so! Dann kommt noch hinzu dass Du alle Leser hier (bis auf 3 / einer davon Tim) inklusive Dich als Ahnungslose degradierst. Finde ich arm von Dir, sorry.

        Hier sowas zu schreiben ist eigentlich nicht mehr meine Art. Aber so ein Blödsinn macht mich einfach sauer. Es gibt hier genug Leute und da zähle ich mich mit dazu, die auch Ahnung haben. Der Unterschied ist, ich sage jetzt mal „wir“ sind nicht so geltungssüchtig wie manche hier und müssen nicht zu jedem Artikel gefühlte 10 Kommentare in Überlänge absetzen.

        Man kann mich hier jetzt gerne verwarnen, diesen Kommentar löschen oder was auch immer... ist mir wirklich schnuppe. Ich lasse mich hier im Kommentarbereich weder degradieren noch deklassieren. Ist das angekommen?

        Gelöschter AccountBandit


      • Lieber M.E.0815, klar ist das angekommen. Du bist gekränkt, weil ich dich nicht zu meiner Top Drei der bestinformierten User hier zähle. Obwohl, ich hab die anderen beiden gar nicht genannt. Und das, obwohl du ja gar nicht so "geltungssüchtig" bist. Leider hast du aber nicht verstanden, dass es mir nicht im Geringsten darum ging, irgendjemand zu "degradieren" oder zu "deklassieren", sondern mich gegen dieses Gebashe gegen Tim zu positionieren. Das hat aber nichts mit Tim zu tun, das würde ich auch bei anderen Usern so machen, gegen die man grund- und sinnlos hatet und mobbt. Eigentlich hätte ich erwartet, nicht der einzige zu sein, der sich gegen dieses Mobbing positioniert, aber gut, man kennt ja seine Pappenheimer. Ich finde es schade, dass ich dir das erst extra erklären muss und entschuldige mich, wenn meine Meinung dich gekränkt hat. Du bist selbstverständlich ein wichtiges und geschätztes Mitglied der Community. Wie Tim eben auch. Zu meinen Top Drei der Technikcracks zähle ich dich aber trotzdem nicht ;-)


      •   22
        Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        @Tenten
        Tims Aussagen zu Apple sind aber nicht immer korrekt und schon gar nicht objektiv.
        Auch wenn du ihn hier gerade über den grünen Klee lobst, so viel schlauer als viele andere hier ist er gar nicht. Er glaubt allerdings immer es zu sein. 😉


      • Wen interessiert es wen DU für die Top Drei zählst? lol wer hat dich hier zur Jury ernannt? Pressesprecher reicht nicht,nein du musst auch noch beurteilen wer hier Ahnung hat und wer nicht. Und dein Anbiedern gegenüber Tim ist einfach nur Peinlich. Das seh ja nicht nur ich so.

        Gelöschter Account


      • @Tenten „ Tim ist hier einer der höchstens zwei oder drei User, die wirklich Ahnung haben„
        Waren das vorhin Deine Worte? Ich hätte nichts gesagt, hättest Du diese Kraulerei weggelassen und direkt geschrieben, dass Du seine Meinung mehr schätzt.
        Solche Umschweifungen sind fehl am Platz und können beleidigend wirken. Auch wenn es nicht Deine Absicht war.
        Wenn Du mir das nächste mal antwortest, lass außerdem das Schleifchen einfach weg, ja? Auch das wirkt anders als Du es meinst.

        Gelöschter AccountBandit


      • Und schon sind sie zur Stelle xD

        Anyway, ich bin raus hier. Ihr legt auf meine Meinung so viel Wert wie ich auf eure.

        Gelöschter Account


      • Wer ist zur Stelle @Tenten? Ehrlich lies Dir mal bitte Deine eigenen Beiträge durch. Wenn Du halbwegs erwachsen im Kopf bist, wirst Du merken dass Deine Formulierungen auch falsch verstanden werden können. Deine Gefühle für Tim sind mir absolut egal. Meine Sachen mit Tim regele ich außerdem alleine mit Tim.

        Gelöschter AccountBandit


      • Ich meinte nicht dich, M. E.0815. Dass du deine Sachen mit Tim außen vor regelst, finde ich sehr gut, ich würde mir nur wünschen, das täten andere auch, statt es jedesmal aufs Neue hier in den Kommentaren zu tun. Mir geht's nicht um Tim, mich nerven diese ganzen Hater, die ihre persönliche Abneigung ihm gegenüber jedesmal hier ausleben müssen. Mehr will ich aber dazu auch gar nicht mehr sagen.

        NobodyGelöschter Account


      • Alles klar. Dann ist die Sache auch für mich erledigt.

        Gelöschter Account


      •   23
        Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Stimmt schon, das hier Hassgerede fehl am Platz sind. Jeder darf hier seine Meinung zum jeweiligen Bericht erwähnen solange die Äußerungen im Rahmen des Anstandes bleiben.


      •   22
        Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        @Tenten
        Ist auch immer die gleiche Masche bei dir.
        Erst stellst du haltlose Behauptungen auf und wenn man dir vor Augen führt das du Mal wieder Unsinn verzapft hast bist du raus. Wenn du mit Gegenwind nicht umgehen kannst solltest du endlich Mal anfangen nicht ständig unnötig für Turm zu sorgen.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!