NextPit

Poco M4 Pro und X4 Pro 5G enthüllt: neue Mittelklasse im Vergleich

NextPit poco x4 pro 5g vs poco m4 pro colors
© Poco

Beim MWC 2022 in Barcelona hat die Xiaomi-Marke Poco seine neue Mittelklasse präsentiert. NextPit verrät Euch, was es mit dem Poco X4 Pro 5G und dem Poco M4 Pro auf sich hat und zeigt die beiden Mittelklasse-Smartphones im Vergleich.

NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Wenig überraschend ist auch Xiaomi auf dem Mobile World Congress vertreten. Xiaomis Subbrand Poco hat dabei zwei Smartphones im Gepäck, die die Mittelklasse der Chinesen erweitern. Das Poco X4 Pro 5G ist dabei das stärkere der beiden. Das Poco M4 Pro in der LTE-Ausführung ist eher als Ergänzung zum Poco M4 Pro 5G zu sehen, das Xiaomi bereits im letzten November enthüllt hatte.

Wir stellen Euch das Poco X4 Pro 5G und das Poco M4 Pro im direkten Vergleich vor – wie immer geht's los mit einem Überblick über die technischen Daten:

  Neues Mittelklasse-Flaggschiff Preistipp
Produkt
Abbildung Samsung Galaxy S22 Apple iPhone 13
Display 6,67 Zoll AMOLED DotDisplay mit 2400 x 1080 Pixeln, 120 Hertz Bildwiederholrate, 360 Hertz Touch-Abtastrate 6,43 Zoll AMOLED DotDisplay mit 2400 x 1080 Pixeln, 90 Hertz Bildwiederholrate, 180 Hertz Touch-Abtastrate
SoC Qualcomm Snapdragon 695 Octa-Core-SoC mit bis zu 2,2 GHz MediaTek Helio G96 Octa-Core-SoC mit bis zu 2,05 GHz
Speicher 6 / 8 GB RAM | 128 / 256 GB intern 6 / 8 GB RAM | 128 / 256 GB intern
microSD Ja Ja
Software MIUI 13 MIUI 13
Kamera hinten  Hauptkamera: 108 MP, f/1.9
Ultraweitwinkel: 8 MP, f/2.2, 118°
Makro: 2 MPf/2.4
Hauptkamera: 64 MP, f/1.8
Ultraweitwinkel: 8 MP, f/2.2, 118°
Makro: 2 MPf/2.4
 Kamera vorne 16 MP, f/2.4 16 MP, f/2.2 
 Akku 5.000 mAh
Quick-Charging mit max. 67 Watt
5.000 mAh
Quick-Charging mit max. 33 Watt
Konnektivität 5G, LTE, NFC, WLAN (802.11a/b/g/n/ac), Bluetooth 5.1 LTE, Bluetooth 5.0, NFC, WLAN (802.11a/b/g/n/ac) 
IP-Zertifizierung IP53 IP53
Farben Laser Black, Laser Blue, Poco Yellow Power Black, Cool Blue, Poco Yellow
Maße und Gewicht 164,19 x 76,1 x 8,12 mm, 205 g 159,87 x 73,87 x 8,09 mm, 179,5 g
Preise Ab 299 Euro Ab 229 Euro
Zum Angebot* folgt in Kürze folgt in Kürze

Falls Ihr bereits die Augen nach einem neuen Handy offen haltet: Ab dem 2. März werden beide Modelle erhältlich sein. Lasst uns mal kurz draufschauen, was die beiden neuen Modelle auf der Pfanne haben: 

Inhalt: 

Display und Gehäuse

Beide Smartphones kommen mit einem AMOLED-DotDisplay, wobei das X4 Pro 5G mit 6,67 Zoll das größere Panel darstellt. Bilder werden mit 120 Hertz wiederholt, die Touch-Sampling-Rate liegt bei 360 Hertz. Das M4 Pro hingegen misst 6,43 Zoll, und auch bei Bildwiederholrate (90 Hertz) und Touch-Abtastrate (180 Hertz) ist es etwas schwächer auf der Brust. 

NextPit Poco X4 Pro 5G 1 nlmda
Das Display des X4 Pro 5G mit 120 Hertz Bildwiederholrate und 360 Hertz Touch-Abtastrate / © Poco

Das Display wird durch Corning Gorilla Glass geschützt, wobei auch hier das X4 Pro 5G mit Gorilla Glass 5 vs Gorilla Glass 3 die Nase vorne hat. Beim Design fällt auf, dass beide Modelle sowohl einen Slot für eine microSD-Karte, Stereolautsprecher und Platz für eine 3,5 mm Klinke an Bord haben. Beide Modelle sind in den Farben Blau, Gelb und Schwarz zu haben und verfügen über einen Fingerabdrucksensor an der Geräteseite. 

NextPit Poco M4 Pro 3 nlmda
Das Poco M4 Pro präsentiert sich in drei Farben. / © Poco

Leistung und Konnektivität

Der Snapdragon 695 im X4 Pro 5G ist das stärkste Qualcomm-SoC der 6er Reihe und wurde erst im letzten Oktober vorgestellt. Im M4 Pro hingegen kommt ein MediaTek-SoC zum Einsatz: der Helio G96, der mit bis zu 2,05 Hertz taktet. Beide Handys bekommt Ihr in zwei Konfigurationen: Einmal mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher, alternativ mit 8 GB RAM sowie 256 GB Speicher. In beiden Geräten können dank "Dynamic RAM Expansion Technology" aus dem internen Speicher 3 GB für den Arbeitsspeicher abgezapft werden. 

Wie der Zusatz "5G" erahnen lässt, funkt das Mittelklasse-Flaggschiff von Poco im 5G-Netz, während das M4 Pro lediglich im LTE-Netz unterwegs ist. Beide verfügen natürlich über NFC und Bluetooth, wobei das M4 Pro lediglich Bluetooth 5.0 unterstützt (X4 Pro 5G Bluetooth 5.1).

Kameras

Beide Smartphones kommen mit einem Triple-Kamera-Array, welches neben der Hauptkamera eine Ultraweitwinkel-Cam mit 8 Megapixeln sowie eine Makro-Knipse mit 2 Megapixeln enthält. Die Hauptkamera des X4 Pro 5G bietet 108 Megapixel und 9-in-1-Pixel-Binning. Beim M4 Pro sind es 64 Megapixel und 4-in-1-Pixel-Binning. 

NextPit Poco X4 Pro 5G 3 nlmda
Das Kamerasystem des X4 Pro 5G. / © Poco

Der Sensor des X4 Pro 5G soll durch seine Größe deutlich mehr Licht einfangen als vorherige Modelle. Aber was diese markigen Ansagen wert sind, muss erst ein Test beweisen. Abgerundet wird das Kamera-Setup in beiden Modellen durch einen Selfie-Shooter mit 16 Megapixeln im Punch-Hole-Design.

Software

Zur Software verrät uns Poco bislang noch nicht besonders viel, außer dass MIUI 13 zum Einsatz kommt. Geht davon aus, dass Xiaomis Oberfläche leider zunächst wieder auf Android 11 basiert. Auch zur Zahl der erwartbaren Updates hat Xiaomi sich noch nicht explizit geäußert. Hält sich das Unternehmen an seine bisherigen Updatezyklen, können wir mit zwei Android-Updates beim X4 Pro 5G rechnen, während das M-Klasse-Modell wohl nur mit einem Android-Update bedacht wird. 

Akku und Quick-Charging

Hier sind beide Geräte im Gleichschritt unterwegs, zumindest was die Kapazität von 5.000 mAh angeht. Allerdings kann das Handy der X-Klasse mit 67 Watt geladen werden, beim M4 Pro sind es immerhin aber auch 33 Watt. Das X4 Pro 5G soll binnen 22 Minuten zu 70 Prozent geladen sein, in 41 Minuten ist das Handy laut Hersteller komplett geladen. 

Preis und Verfügbarkeit

NextPit Poco X4 Pro 5G 5 nlmda
Dsa X4 Pro 5G in allen drei verfügbaren Farben / © Poco

Beide Geräte können ab dem 2. März 2022 gekauft werden. Wie bereits erwähnt habt Ihr dabei die Wahl zwischen je drei Farben und zwei Speicher-Konfigurationen. Hier sind die Preise: 

  Poco X4 Pro 5G Poco M4 Pro
6 GB / 128 GB
299,90 Euro
229,90 Euro
8 GB / 256 GB
349,90 Euro
279,90 Euro

Wer flott ist, kann dabei übrigens noch den Early-Bird-Preis erwischen und beim Kauf jeweils 30 Euro sparen: Das Poco X4 Pro 5G könnt Ihr bis zum 7. März 2022, 12:59 Uhr (solange der Vorrat reicht) für 269,90 Euro bzw. 319,90 kaufen. Das Poco M4 Pro bekommt Ihr bis zum 4. März 2022, 12:59 Uhr (auch solange der Vorrat reicht) für 199,90 Euro bzw. 249,90 Euro. 

Das X4 Pro 5G halte ich für eine sehr spannende Alternative bei den Midrangern, gerade wenn Ihr es Euch zum Early-Bird-Preis sichert. Beim M4 Pro denkt bitte dran, dass Ihr auf 5G verzichtet – und die etwas anders ausgestattete Variante mit 5G ist bereits für unter 200 Euro zu haben. 

Poco M4 Pro 5G für 190 Euro bei Amazon kaufen

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!