Topthemen

Samsung Galaxy Z Flip 4 im Test: Es wird Zeit für Neues!

NextPit Samsung Galaxy Z Flip 4 Review
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Da die Veröffentlichung der fünften Generation des Z Flip kurz bevorsteht, haben wir kurzerhand beschlossen, unseren Test des Galaxy Z Flip 4 in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Im Jahr 2022 entschied sich Samsung dafür, die Serie nur geringfügig zu verbessern, was bei einigen Fans für Frustration sorgte. Bevor wir also sehen, was der Hersteller dieses Jahr für uns auf Lager hat, lade ich Euch ein, unseren Testbericht zum Galaxy Z Flip 4 noch einmal zu lesen und unsere Erwartungen für das kommende Modell mit Euren zu vergleichen.

Samsung Galaxy Z Flip 4

Pro

  • Erstaunlicher Formfaktor
  • Unglaublich klein und handlich
  • Verbesserte Haltbarkeit und IPX8-Einstufung
  • Glänzender 120Hz AMOLED-Bildschirm
  • Starke Verbesserung der Akkulaufzeit

Contra

  • Ein Drache an der Leine (auch bekannt als "begrenzte Leistung")
  • Keine Teleobjektivkamera
  • Langsame Ladelösungen
Samsung Galaxy Z Flip 4
Samsung Galaxy Z Flip 4

Samsung Galaxy Z Flip 4

Tarifvergleich

Die besten Tarife werden für Dich geladen...

Samsung Galaxy Z Flip 4: Alle Angebote

Preis und Verfügbarkeit

Das Galaxy Z Flip 4 wurde vor fast einem Jahr mit einem Startpreis von 1.099 Euro angekündigt. Laut Keepa, einer Online-Preisdatenbank, lag der niedrigste Preis des Telefons mit 128 GB Gerätespeicher auf Amazon bei 768,20 Euro.

In meinem letzten Testbericht über das Galaxy Z Flip 4 war meine Meinung über das Gerät nicht besonders positiv, obwohl es die guten Eigenschaften seines Vorgängers beibehielt. Damals hatte Samsung keine große Konkurrenz in der Kategorie der faltbaren Klapphandys und entschied sich lediglich für minimale Verbesserungen. Das Unternehmen ging auf Nummer sicher und nahm nur ein paar Änderungen vor, die sich offen gesagt nicht wirklich vom Galaxy Z Flip 3 unterschieden.

Samsung Galaxy Z Flip 4
Das externe Display des Samsung Galaxy Z Flip 4 kann sehr nützlich sein, um schnell auf Benachrichtigungen zuzugreifen. / © nextpit

Jetzt habe ich mir einige Leistungsbenchmarks und Software-Ergänzungen angesehen, um zu verstehen, wie sich dieses Smartphone nach 12 Monaten auf dem Markt macht. Ich schlage vor, dass ihr jeden Abschnitt dieses Artikels noch einmal lest oder zu den aktualisierten Abschnitten wie Software und Hardware springt, bevor Ihr Euch das neue Fazit dieses Tests zu Gemüte führt.

Da das Galaxy Z Flip 5 am Mittwoch, dem 26. Juli, angekündigt werden soll, möchte ich heute zwei Fragen beantworten:

  1. Wie schneidet das Galaxy Z Flip 4, im Vergleich zur Konkurrenz, ein Jahr später ab?
  2. In welchen Bereichen muss sich die nächste Generation verbessern?

Design und Display

Das Samsung Galaxy Z Flip 4 ist unglaublich kompakt. Zusammengeklappt ist das Smartphone mit 17,1 Millimetern dicker als ein normales, nicht faltbares Gerät, aber es passt perfekt in Eure Handfläche. Aufgeklappt ist das Smartphone mit seinem 6,7-Zoll-Display so groß wie ein normales Smartphone aus dem Jahr 2022, aber mit 6,9 Millimetern ist es auch vergleichsweise dünn.


Das hat mir gefallen:

  • Erstaunlicher Formfaktor.
  • Unglaublich klein und handlich.
  • Verbesserte Haltbarkeit und IPX8-Einstufung.
  • Der 120 Hz AMOLED-Bildschirm ist glänzend.

Hat mir nicht gefallen:

  • Die Displayfalte ist (noch) deutlich sichtbar.

Samsung Galaxy Z Flip 4
Das Samsung Galaxy Z Flip 4 ist zusammengeklappt nicht superdünn, aber es ist einfach richtig kompakt. / © nextpit

Im Vergleich zu seinem Vorgänger hat das Z Flip 4 das Verhältnis von Display zu Gehäuse etwas verbessert. Oben und unten ist das Smartphone 0,8 Millimeter dünner geworden, rechts und links jeweils 0,3 Millimeter. Auch das Scharnier ist etwas kompakter geworden.

Auf der Außenseite des Smartphones wird jetzt Gorilla Glass Victus+ verwendet, das laut Samsung 12 Prozent robuster ist als das normale Victus. Das Ultra-Thin-Glass (UTG) im Inneren soll sogar 18 Prozent widerstandsfähiger sein als das alte Modell.

Samsung Galaxy Z Flip 4
Das innere Display des Samsung Galaxy Z Flip 4 sei 18 Prozent robuster als beim Vorgänger, verspricht Samsung. / © nextpit

Wie das Vorgängermodell misst auch das Innendisplay des Samsung Galaxy Z Flip 4 6,7 Zoll in der Diagonale und hat eine Auflösung von 1.080 x 2.640 Pixeln. Das Seitenverhältnis liegt bei 22:9. Das 120 Hz schnelle Dynamic AMOLED-Panel ist hell und farbenfroh. Dank der Motion-Smoothness-Funktion (ein schicker Name für die adaptive Bildwiederholrate) ist die Navigation auf dem Z Flip 4 ziemlich flüssig, aber...

...wie beim Vorgängermodell gibt es auch beim Z Flip 4 eine ziemlich deutliche Falte im Display. Und das Problem ist nicht einmal visuell, sondern taktil: Jedes Mal, wenn du mit dem Finger über diesen Knick fährst, hast du ein wirklich unangenehmes Gefühl – zumindest in den ersten zwei Wochen. Abgesehen davon gibt es auch beim äußeren Display keine Neuerungen. Wie beim Z Flip 3 ist der äußere Bildschirm wieder 1,9 Zoll groß und hat eine Auflösung von 512 x 260 Pixeln.

Samsung Galaxy Z Flip 4
Der Faltmechanismus des Z Flip 4 ist einer der effektivsten auf dem Markt für faltbare Smartphones. / © nextpit

Der Komfort des externen Displays des Z Flip 4 ist sehr willkommen, allerdings bietet Samsung immer noch etwas eingeschränkte Interaktionsmöglichkeiten, wie z. B. die Beantwortung von Textnachrichten nur per Sprache oder Emojis. Für einen größeren externen Bildschirm bietet das Motorola Razr 2022 eine Tastatur, so dass du das Gerät dafür nicht öffnen musst.

Apropos öffnen: Das Scharniersystem des Z Flip 4 erlaubt es nicht, das Smartphone bequem mit nur einer Hand zu falten. Das ist aber kein Problem, wenn es darum geht, es zu schließen. Außerdem funktionieren die Lautstärkeregler wie im letzten Jahr sowohl im zusammengeklappten als auch im geöffneten Zustand einwandfrei und der biometrische Sensor an der Einschalttaste ist sehr genau.

Samsung Galaxy Z Flip 4: Software

Bei der Markteinführung lief das Galaxy Z Flip 4 auf Android 12, und der Hersteller verspricht große Software-Updates bis mindestens Android 16. Und basierend auf dieser Update-Politik lief das Gerät Anfang 2023 bereits auf One UI 5.0, basierend auf Android 13.


Das hat mir gefallen:

  • Drei garantierte Android-Versionen .
  • Vier Jahre lang garantierte Sicherheitsupdates.
  • Volle Integration in das Samsung Ökosystem.

Was mir nicht gefallen hat:

  • Einige Apps sind noch nicht für den Flip-Screen optimiert, z. B. YouTube.

Samsung Galaxy Z Flip 4
Die One-Benutzeroberfläche verfügt über gut gestaltete Widgets, die einzigartig für das Galaxy-Ökosystem sind. / © nextpit

Das äußere Display ermöglicht es Euch jetzt zum Beispiel, auf Nachrichten zu antworten, ohne es aufklappen zu müssen. Zum Beispiel mit vorkonfigurierten Antworten oder per Sprache. Samsung bietet außerdem ein paar neue Themes an, mit denen du dein Flip an deine Galaxy Watch 5 anpassen kannst. Die Kamera-App des Galaxy Z Flip 4 hat jetzt einen neuen Porträtmodus, in dem du das Telefon halb geöffnet auf den Tisch legen und direkt Porträtvideos für TikTok aufnehmen kannst.

Samsung Galaxy Z Flip 4
Dies ist One UI 4 in seiner ganzen Pracht. Das Galaxy Z Flip 4 soll bis Ende des Jahres das Update auf Android 13 erhalten. / © nextpit

Nach dem One UI 5 Update hat das Z Flip 4 die Farben des Wallpaper-Systems besser integriert. Samsung stellte 16 neue vordefinierte Farbthemen, die auf dem Galaxy-Smartphone-Hintergrundbild basieren, sowie 12 weitere Farboptionen zur Verfügung und passte damit das gesamte Betriebssystem an, von den Symbolen der Schnellzugriffsleiste bis hin zu den Einstellungen.

Der Hersteller hat darüber hinaus die wichtigsten Android-Anpassungstools mit neuen Optionen zur Anpassung des Sperrbildschirms vereint und so ein benutzerfreundlicheres System geschaffen. Diese Umstellung hat One UI 5 zur bisher saubersten und intuitivsten Oberfläche gemacht. Die Software ist mittlerweile auch deutlich intelligenter. So sind Funktionen, wie das Stapeln von Widgets im gleichen Feld und das Navigieren zwischen diesen, ohne den aktuellen Bildschirm verlassen zu müssen, möglich.

Android 13 hat auf Samsung-Geräten neue Modi und Routinen eingeführt, ähnlich wie der Focus-Mode von Apple. Außerdem wurden neue sicherheitsrelevante Funktionen zu Samsungs Software hinzugefügt, darunter eine Warnung beim Teilen von Fotos, die potenziell sensible Informationen enthalten, und der Wartungsmodus, mit dem der Zugriff auf Daten gesperrt werden kann, während die Geräte repariert werden.

Bis Juli 2023 muss sich Samsung noch mit Problemen wie der Anpassung von Apps an das Bildschirmformat des Z Flip 4 befassen, obwohl das Unternehmen eine sehr enge Beziehung zu Google unterhält. Das ist übrigens einer der Hauptkritikpunkte an der Software von Samsung Flip-Smartphone-Besitzern, von denen ich häufig höre. Hoffen wir, dass sich daran in den nächsten Tagen etwas ändert.

Samsung Galaxy Z Flip 4 Test
YouTube bleibt eine der Apps, die noch keine Anpassung für faltbare Bildschirme haben. / © nextpit

 

Hardware und Software

Das Galaxy Z Flip 4 wird von einem Snapdragon 8+ Gen 1 mit 1 x 3,19 GHz schnellen Cortex-X2, 3 x 2,75 GHz getaktete Cortex-A710, 4 x 1,80 GHz Energie effiziente Cortex-A510 und der Adreno 730 GPU angetrieben. Als Speicher stehen 8 GB RAM und drei Varianten des internen Speichers zur Verfügung: 128, 256 und 515 GB. Das sind ernstzunehmende Hardware-Konfigurationen, aber angesichts des kompakten Formfaktors hat das Galaxy Z Flip 4 unter Stress ein gewisses thermisches Throttling.


Das hat mir gefallen:

  • Leistungsstarke Hardware.

Was mir nicht gefiel:

  • Ein Drache an der Leine (a.k.a. begrenzte Leistung). 

Samsung Galaxy Z Flip 4
Bei einem 90-Grad-Winkel kann das Galaxy Z Flip 4 ohne Stativ für Videoanrufe verwendet werden. / © nextpit

Wie wir beim Galaxy Z Fold 4 gesehen haben, bietet der Snapdragon 8+ Gen 1 eine variable Leistung, um Überhitzungsprobleme zu vermeiden. Das wird noch deutlicher, wenn wir uns die Ergebnisse des "3D Mark Life"-Stresstests des Z Flip 4 ansehen, denn der Unterschied zwischen dem besten und dem schlechtesten Loop ist sehr groß. Selbst 12 Monate später können wir diesen Unterschied immer noch feststellen:

  Samsung Galaxy Z Flip 4 (2023)
(Snap 8+ Gen 1)
Samsung Galaxy Z Flip 4 (2022)
(Snap 8+ Gen 1)
Samsung Galaxy Z Fold 4
(Snap 8+ Gen 1)
Google Pixel 7 Pro
(Tensor G2)
Apple iPhone 14 Pro Max
(Apple Bionic 16)
3D Mark Wild Life Zu mächtig Zu mächtig 8,611 6,527 Zu mächtig
3D Mark Wild Life Stresstest Bester Loop: 10.586
Schlechtester Loop: 4,145
Bester Loop: 10.356
Schlechtester Loop: 4,948
Bester Loop: 10,332
Schlechtester Loop: 5,606
Bester Loop: 6,492
Schlechtester Loop: 5,876
Bester Loop: 9,599
Schlechtester Loop: 8,121
Geekbench Einzel: 1.309
Multi: 4.213
(v.6)
Einzel: 938
Multi: 3.706
(v.5)
Einzel: 1.332
Multi: 3.947
(v.5)
Einzel: 1.050
Multi: 3.239
(v.5)
Einzel: 1.885
Multi: 5.406
(v.5)

Wie wir in der Abbildung sehen können, ist die thermische Drosselung progressiv, stabilisiert sich aber recht schnell. Dennoch erreicht das Gerät im ersten Test in diesem Test eine Stabilitätsrate von 47,8 % und im zweiten Test 39,2 %. In demselben Benchmark erreicht das Pixel 7 Pro zum Beispiel eine Stabilitätsrate von 90,5%. Auf die Gefahr hin, das Offensichtliche zu sagen: Das ist keine Überraschung.

Samsung Galaxy Z Flip 4 review
Die Leistung des Galaxy Z Flip 4 ist in dieser Preisklasse nicht die stabilste. / © nextpit

Im Alltag bedeutet das jedoch nicht, dass Ihr eine schlechte Erfahrung machen werdet. Was passiert, ist, dass Samsung nicht in der Lage zu sein scheint, das Beste aus der Hardware des Z Flip 4 herauszuholen. Aus diesem Grund habe ich die Analogie verwendet, dass man einen Drachen an der Leine hat, wenn es darum geht, die Vorteile des Snapdragon 8+ gen 1 zu nutzen.

Samsung Galaxy Z Flip 4: Kamera

Apropos Kamera: Samsung hat mit dem Galaxy Z Flip 4 wieder einmal einen Schritt nach vorne gemacht, allerdings nur in Bezug auf die Qualität und nicht auf die Quantität. Wir beginnen mit der unspektakulärsten Kamera: Die Selfie-Kamera oberhalb des inneren Bildschirms befindet sich immer noch in einer zentralen Aussparung und hat immer noch eine Auflösung von 10 Megapixeln.


Das hat mir gefallen:

  • Macht gute Bilder bei guten Lichtverhältnissen.
  • Großartig für Selfies mit der Hauptkamera.
  • Ausgezeichneter Formfaktor für Videoaufnahmen.
  • Bietet die Möglichkeit, RAW-Bilder aufzunehmen.

Was mir nicht gefallen hat:

  • Kein Teleobjektiv.
  • Das Ultraweitwinkelobjektiv (Standbild) liefert merklich verzerrte Bilder.
  • Übersättigte Bilder.
  • Die Fotos im Nachtmodus sind extrem bearbeitet.

Samsung Galaxy Z Flip 4
Sie können die Hauptkamera jederzeit für Selfies verwenden. / © nextpit

Für Fotos und Selfies ist es aber ohnehin besser, die Hauptkameras zu verwenden, von denen es wiederum zwei gibt. Die Hauptkamera hat eine Auflösung von 12 Megapixeln, genau wie ihr Vorgänger. Allerdings ist der Sensor deutlich größer geworden, da die Pixelgröße im Vergleich zum Z Flip 3 von 1,4 auf 1,8 Mikrometer gestiegen ist. Auch wenn Samsung selbst es nicht offiziell bestätigt hat, vermuten wir, dass es sich hier um den 12-Megapixel-Sensor aus dem Galaxy Z Fold 3 handelt, nämlich dem  1/1.76 Zoll großem ISOCELL-2LD-Bildsensor.

Die Ultraweitwinkelkamera im Galaxy Z Flip 4 bietet dagegen die gleichen Spezifikationen wie im Vorgängermodell: Wie die Hauptkamera hat der 12-Megapixel-Sensor eine Pixelgröße von 1,12 Mikrometern. Leider verfügt auch das Galaxy Z Flip 4 nicht über eine Teleobjektivkamera.

Samsung Galaxy Z Flip 4
Ihr können die Kamera für einen schnellen Schnappschuss mit einem Doppeltipp auf den Einschaltknopf aktivieren. / © nextpit

Mein großer Kritikpunkt am Z Flip 3 war sicherlich die mangelnde Vielseitigkeit der Kamera, die sich im Z Flip 4 wiederholt. Und auch wenn wir das Hauptmodul für die Aufnahme von Selfies und Videos nutzen können, haben wir bei diesem Modell keine Möglichkeit, in Software oder fortschrittliche Computerfotografie zu investieren. Die Kamera bleibt also die Achillesferse der Flip-Serie.

In gut beleuchteten Umgebungen oder an hellen Sonnentagen könnt Ihr mit dem Galaxy Z Flip 4 kreativ werden und erhaltet Bilder in guter Qualität. Bei einigen Aufnahmen bearbeitet die Software das Bild jedoch so stark, dass es übermäßig gesättigt wird und Farbe und Kontrast verloren gehen. An diesem Punkt können die Beleuchtungseinstellungen auf dem Bildschirm helfen.

Bilder, die im Nachtmodus aufgenommen wurden, leiden eindeutig unter der Überbearbeitung durch die Software, und Ihr müsst eventuell den Winkel variieren, um ein vernünftiges Bild zu erhalten.

Samsung Galaxy Z Flip 4: Akku

Was den Akku angeht, hat das Galaxy Z Flip 4 einen Sprung nach vorne gemacht. Die Kapazität liegt jetzt bei 3.700 mAh. Laut Samsung war das kompaktere Scharnier ein wichtiger Grund dafür, dass jetzt mehr Platz für den Akku im Gehäuse ist. Quick-Charging ist im neuesten Flip jetzt mit maximal 25 Watt möglich, was im Vergleich zum Vorgänger gut ist, aber immer noch hinter der besten Lösung zurückbleibt, die es auf dem Markt gibt.


Das hat mir gefallen:

  • Große Verbesserung der Akkulaufzeit. 
  • Kabellose Ladeoption.

Was ich nicht mochte:

  • Kein Netzadapter in der Verpackung.
  • Langsame Ladelösungen sind immer noch langsam.

Samsung Galaxy Z Flip 4
Das Galaxy Z Flip 4 bietet USB-C-Unterstützung und in der Box liefert Samsung nur das Kabel zum Aufladen. / © nextpit

Anders als bei der vorherigen Generation konnte ich das Gerät einen ganzen Tag lang benutzen, ohne mir Sorgen machen zu müssen, dass der Akku am Ende des Tages leer ist. Selbst während einer Reise, bei der ich ständig Funktionen wie die Kamera und mobile Daten nutzte, hielt das Telefon seine Ladung. Allerdings war der Bildschirm auf den Standardmodus mit einer Bildwiederholfrequenz von 60 Hz eingestellt.

Bei unseren Akkutests im PCMark Benchmark erreichte das Galaxy Z Flip 4 stolze13 Stunden und 6 Minuten, was für ein High-End-Smartphone ein wirklich positives Ergebnis ist. Zum Vergleich: Das Google Pixel 7 Pro erreichte 14 Stunden und 35 Minuten (und hat eine Kapazität von 5.000 mAh).

Um das Z Flip 4 vollständig aufzuladen, brauchen wir immer noch 1 Stunde und 20 Minuten von 0 auf 100 Prozent. Das ist nicht schlecht für ein Galaxy-Smartphone, aber Xiaomi, Realme und andere Unternehmen können aufgrund ihrer weitaus höheren Ladegeschwindigkeiten nur grinsen.

Samsung Galaxy Z Flip 4 Test
Im Test von PCMark erreichte das Galaxy Z Flip 4 eine Akkulaufzeit von 13 Stunden. / © nextpit

Samsung bietet kein Netzteil im Karton an, sondern nur ein USB-Type-C-Kabel. Allerdings gibt es die Option des kabellosen Ladens, die sehr nützlich sein kann, um die Nutzungsdauer des Telefons zu verlängern, ohne ständig ein Ladekabel mit sich herumtragen zu müssen.

Abschließendes Urteil

In meinem ersten Testbericht zum Galaxy Z Flip 4 habe ich eine Frage gestellt: "Was würde passieren, wenn Samsung in der Kategorie der faltbaren Smartphones auf starke Konkurrenz stößt?" Meine Meinung zu diesem Thema hat sich seither nicht geändert, aber jetzt weiß ich, dass Motorola seitdem in den Bereich der faltbaren Smartphones investiert hat, ebenso wie Oppo und andere chinesische Hersteller.

Laut einer Studie von Counterpoint ist der weltweite Markt für faltbare Smartphones im ersten Quartal 2023 um 64 % auf 2,5 Millionen Stück gestiegen, obwohl der gesamte weltweite Smartphone-Markt um 14,2 % zurückgegangen ist. Auch wenn dieses Wachstum in allen wichtigen Regionen zu beobachten war, wuchs der chinesische Markt für faltbare Smartphones um 117 % auf 1,08 Millionen Stück an, obwohl der chinesische Smartphone-Markt insgesamt 8 % einbüßte. Erkennt Ihr hier auch einen Trend?

Die Studie zeigt, dass Samsung mit der Einführung des Z Fold 4 und des Z Flip 4 ein deutliches Wachstum auf dem chinesischen Markt für faltbare Smartphones verzeichnen konnte. Zu diesem Wachstum trugen aber auch neue faltbare Produkte wie das OPPO N2 und N2 Flip bei, durch die chinesische Verbraucher/innen ein größeres Vertrauen zu faltbaren Geräten aufbaute.

Samsung steht jetzt einer immer stärkeren Konkurrenz im Bereich der faltbaren Smartphones gegenüber. Um also meine anfängliche Frage zu beantworten: Die nächste Generation des Galaxy Z Flip muss in verschiedenen Kategorien, wie den eingebauten Displays und vor allem bei der Kameraqualität deutlich zulegen.

Motorola bietet eine bessere Experience, wenn es um den Frontbildschirm seiner faltbaren Klapphandys geht. Und bisher hat nur Google mit dem Pixel Fold eine wirklich gute Kameraqualität geliefert, wie ihr in unserem Testbericht zum Pixel Fold nachlesen könnt. Wenn Samsung diese Probleme in den Griff bekommt, hat das Unternehmen eine deutlich größere Chance, erfolgreich zu sein. Und natürlich muss die Akkulaufzeit der Serie beibehalten oder verbessert werden.

Und wie schneidet das Galaxy Z Flip 4 im Vergleich zur Konkurrenz 12 Monate später ab? Durchschnittlich! Samsung glänzt definitiv nicht mehr so wie früher im Bereich der Foldables. Aber vielleicht ist das eine gute Sache. Wenn ihr euch für den Kauf dieses Geräts entscheidet, bleibt mir nur zu sagen, dass es immer noch schick, aber bei Weitem nicht mehr das beste faltbare Smartphone ist, dass Ihr bekommt.


Der Testbericht zum Samsung Galaxy Z Flip 4 wurde am 21. Juli aktualisiert, um einige Hardware- und Software-Leistungen vor der Veröffentlichung der neuen Generation am 26. Juli neu zu bewerten.

 

Die besten Samsung-Galaxy-Handys im Test und Vergleich

  Empfehlung der Redaktion Spitzenmodell 2023 Plus-Modell 2023 Basismodell 2023 Bestes Foldable 2ß23 Bestes kompaktes Foldable Erschwingliches Flaggschiff Der beliebte Midranger
Produkt
Bild Samsung Galaxy S24 Ultra Product Image Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Samsung Galaxy S23+ Product Image Samsung Galaxy S23 Product Image Samsung Galaxy Z Fold 5 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image Samsung Galaxy S23 FE Product Image Samsung Galaxy A54 Product Image
Test
Test: Samsung Galaxy S24 Ultra
Test: Samsung Galaxy S23 Ultra
Test: Samsung Galaxy S23+
Test: Samsung Galaxy S23
Test: Samsung Galaxy Z Fold 5
Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Test: Samsung Galaxy S23 FE
Test: Samsung Galaxy A54
Preis
  • ab 1.449 €
  • ab 1.399 €
  • ab 1.199 €
  • ab 949 €
  • 1899
  • 1199
  • ab 699 €
  • ab 489 €
Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (5)
Camila Rinaldi

Camila Rinaldi
Head of Editorial

Mit über einem Jahrzehnt Erfahrung in der Bewertung von Technik habe ich mich kürzlich in die Welt der Wearables vertieft und eine Leidenschaft für digitale Gesundheitsinnovationen entwickelt. Obwohl ich nun tief im Apple-Ökosystem verwurzelt bin, brennt meine Begeisterung für Android weiterhin stark. Als ehemaliger Chefredakteur von AndroidPIT und Canaltech in Brasilien teile ich jetzt meine Erkenntnisse mit dem US-amerikanischen Publikum. Neben der Technik schätze ich meine Vinylsammlung sehr und bin der Meinung, dass man einen Ort am besten durch sein Essen kennenlernen kann. Begleiten Sie mich auf meiner Reise durch die Schnittstelle von Technologie und Kultur in unserem täglichen Leben.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
5 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tim 121
    Tim vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Es wird Zeit für Innovationen...
    Aber Foldables sind doch total mega innovativ!!1
    Zumindest wird das nach wie vor konstant behauptet.


  • Jörg W. 64
    Jörg W. 29.10.2022 Link zum Kommentar

    Wie kann man da 5 Punkte geben nach jedem Punkt der mit gut bewertet wird kommt ein aber und dann die Einschränkungen oder was nicht richtig funzt . Bin der Meinung höchstens 3 Punkte wäre gerecht.


    • Matthias Zellmer 27
      Matthias Zellmer 29.10.2022 Link zum Kommentar

      Naja, wenn man bedenkt, dass das Flip 3 im vergangenen Jahr von Camila als eines der wenigen Smartphones 5 Sterne bekommen hat und dieses Jahr nur 3,5 ist das schon ein rapider Absturz. Ich habe ja gerade noch das Razr 2022 im Test. Bin mal gespannt was bei mir raus kommt.


  • 19
    Bernhard Feder 11.08.2022 Link zum Kommentar

    Die kompakte Form des Flip finde ich echt klasse. Jetzt die Kamera des S22 Ultra, einen vernünftigen Akku mit schnellen Ladezeiten und als Sahnehäubchen den S-Pen untergebracht.
    Und Zack, gekauft.
    So bleibe ich bei meinem S22 Ultra und ärgere mich weiter über den grottenschlechten Akku.

    Stefan Möllenhoff


    • 24
      Franz Hartmann 31.10.2022 Link zum Kommentar

      @Bernhard
      Was hast du denn für Vorstellungen, wie soll die Kamera vom S22 Ultra, ein größerer Akku und der S-Pen bitte in das kleine Gehäuse des Z Flip reinpassen, wohl eher nicht.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel