NextPit

WhatsApp: Infos, Download, Kritik – Alles zum beliebtesten Messenger der Welt

WhatsApp: Infos, Download, Kritik – Alles zum beliebtesten Messenger der Welt

WhatsApp ist der beliebteste Messenger der Welt und vernetzt mehr als eine Milliarde Menschen. Daher solltet Ihr Euch besonders gut auskennen, wenn Ihr die Messsaging-App unter iOS oder Android selbst nutzt. Auf dieser Infoseite sammelt Nextpit Euch daher alles rund um Downloads, Funktionen und Kontroversen rund um WhatsApp.

Kaum ein Thema treibt Menschen im Netz so um, wie der Messenger WhatsApp. Auch wenn der von Facebook aufgekaufte Chat-Dienst häufig kritisiert wird, war er im Jahr 2018 das Kommunikationsmittel Nummer 1 für fast 1,5 Milliarden Menschen. NextPit beobachtet die Entwicklungen rund um den WhatsApp-Messenger schon seit dem Release im Jahr 2009 und inzwischen sind hunderte Artikel zum Thema erschienen.

Auf dieser Seite sammeln wir daher die wichtigsten Infos zu WhatsApp für Euch. Nachfolgend erwarten Euch Anleitungen, Vergleichstexts, Tipps und Tricks und viele weitere NextPit-Artikel zum Messenger. Sucht Ihr gezielt nach einem bestimmten Thema? Dann steuert es direkt im Inhaltsverzeichnis an:

Inhaltsverzeichnis:

  1. Downloaden, einrichten, updaten
  2. Backups und wie Ihr sie wiederherstellen könnt
  3. WhatsApp-Anleitungen im Überblick
  4. Alternativen zu WhatsApp
  5. WhatsApp im Jahr 2021
  6. Sprüche und Sticker bei WhatsApp
  7. WhatsApp-Störung: Was tun?
  8. WhatsApp Business – was ist das?

Alternativ dient dieser Artikel als Einführung in das Thema WhatsApp. Kennt Ihr Euch mit der Chat-App also noch gar nicht aus, macht Ihr Euch nun eine Tasse Tee und lest diesen Artikel von oben bis unten durch. Viel Spaß beim Lesen und bei der Nutzung von WhatsApp unter iOS und Android.

WhatsApp downloaden, einrichten und aktuell halten

Wollt Ihr in das Thema WhatsApp einsteigen, braucht Ihr die App natürlich erst einmal. Zum Launch im Jahr 2009 galt der Messenger als innovative Alternative zur SMS auf Smartphones, die mit Android oder iOS liefen. Denn die Nutzung der App sowie jede verschickte Nachricht war und ist auch im Jahr 2021 noch kostenlos. Und da Ihr bei der Einrichtung eure Handynummer angeben müsst, findet Ihr fast jeden Kontakt in Eurem Handy bei WhatsApp.

Habt Ihr WhatsApp noch nicht auf Eurem Handy installiert, gelingt das über die nachfolgenden Links zum Apple AppStore und zum Google Play Store:

Alternativ zu Apple iOS und Android ist WhatsApp auch auf Feature-Phones mit dem Betriebssystem KaiOS nutzbar. Darüber hinaus gibt es Web-Versionen und Apps, die Ihr unter Windows und MacOS sowie auf weiteren Betriebssystemen nutzen könnt. Hierbei handelt es sich aber eher um eine Fernbedienung als um eigenständige Anwendungen. Daher haben wir dem Thema WhatsApp Web in unserer Anleitung "WhatsApp am PC nutzen" einen eigenen Artikel spendiert.

In Verbindung mit WhatsApp benötigt Ihr auf jeden Fall eine Handy- oder Telefonnummer, die SMS oder Anrufe empfangen kann. Denn die Einrichtung von WhatsApp funktioniert über einen Code, den Ihr beim ersten Start der App eingeben müsst. Bei der Ersteinrichtung legt Ihr noch einen Nutzernamen fest und wählt ein passendes WhatsApp-Profilbild aus. Gebt Ihr dann noch Eure Kontaktliste frei, sucht WhatsApp automatisch nach verfügbaren Kontakten. Auf geht's zur ersten Nachricht!

WhatsApp Update Android 01
Wollt Ihr checken, welche WhatsApp-Version Ihr nutzt? Dann nutzt einfach diese kurze Anleitung! / © NextPit

WhatsApp wurde seit dem Release 2009 vor allem so beliebt, da die Nutzung sehr einfach ist. Durch automatische Aktualisierungen braucht Ihr Euch nicht um neue Versionen zu sorgen und findet neue Funktionen in der Regel ganz automatisch auf dem Handy. Allerdings gibt es auch Möglichkeiten, sich neue WhatsApp-Versionen bei Interesse schneller zu organisieren. Auch hier haben wir einen gesonderten Artikel zum Thema "WhatsApp updaten" für Euch vorbereitet.

WhatsApp: Backups und wie Ihr sie wiederherstellen könnt

Habt Ihr WhatsApp schon einmal auf Eurem Handy installiert, wurde Euch beim vorigen Schritt womöglich angeboten, dieses Backup wiederherzustellen. Wie bereits erwähnt, ist der Messenger an Eure Handynummer geknüpft. Und diese verknüpft Facebook wiederum mit Eurem Account bei Google oder Apple und macht sich dabei einen coolen Vorteil beider Unternehmen zunutze: Die Bereitstellung eigener Cloud-Dienste.

Sofern Ihr die automatischen Backups bei WhatsApp nicht deaktiviert habt, lädt der Messenger Eure Medien und Chatverläufe jede Nacht in die entsprechende Cloud hoch. Das Ganze funktioniert ganz automatisch und ist praktisch, wenn Ihr Eure WhatsApp-Daten auf ein neues Handy übertragen wollt. Habt Ihr weitere Fragen oder Probleme mit WhatsApp-Backups, gibt's auch hier einen weiteren Sonderartikel auf NextPit.

Mit diesen Anleitungen werdet Ihr zum WhatsApp-Profi

Mit der Installation und der Einrichtung habt Ihr die richtigen Voraussetzungen geschaffen, um den vollen Funktionsumfang von WhatsApp zu nutzen. Eure Eintrittskarte zu unzähligen Anleitungen hier auf NextPit, in denen wir Euch versteckte Features und spannende Funktionen Schritt-für-Schritt erklären. Steuert hierfür einfach unseren Artikel mit den besten Tipps und Tricks zu WhatsApp an! Alternativ findet ihr die wichtigsten Anleitungen nachfolgend:

Die 10 wichtigsten NextPit-Anleitungen zu WhatsApp

So könnt Ihr bei WhatsApp ...
... Kettenbriefe bekämpfen
... antworten, ohne online zu gehen
... Nachrichten bei Euch und anderen löschen
... selbstlöschende Nachrichten verwenden
... Euer Profilbild ändern
... Chatverläufe als Datei exportieren
... gelöschte Nachrichten wiederherstellen
... Euer Profilbild verbergen
... Videoanrufe unter iOS und Android aufnehmen
... zwei Geräte oder zwei Nummern gleichzeitig nutzen

Allerdings ist WhatsApp längst nicht der Messenger, der seinen Nutzer:innen die meisten Funktionen bietet. Im Gegenteil, gerade beim gebotenen Funktionsumfang gibt es viele Gründe gegen WhatsApp. Habt Ihr Interesse am Thema Smartphone-Messenger solltet Ihr Euch unbedingt auch mit den Alternativen Telegram, Signal und Co. auseinandersetzen.

Alternativen zu WhatsApp: Diese solltet Ihr kennen

Dass WhatsApp der wichtigste Messenger ist, merkt man schon am Begriff, mit dem Apps wie Telegram und Signal beschrieben werden: WhatsApp-Alternativen, die Euch eine noch sicherere und leichtere Kommunikation mit Freunden und Verwandten versprechen. Tatsächlich bietet Telegram Euch einen deutlich größeren Funktionsumfang und Signal ist im Vergleich deutlich sicherer als WhatsApp.

Nase voll von WhatsApp?

Messenger 1 Messenger 2 Zum Vergleich Anleitung zum Wechseln
WhatsApp Telegram WhatsApp vs. Telegram im Vergleich WhatsApp-Chat bei Telegram importieren
WhatsApp Signal In Arbeit ... Von WhatsApp zu Signal wechseln
WhatsApp Threema WhatsApp vs. Threema In Arbeit ...

Ausgehend von WhatsApp als beliebteste Chat-App haben wir in den vergangenen Wochen Vergleiche zu anderen Messengern gezogen. Wollt Ihr also wissen, wie sich Facebooks Messenger-App im Vergleich zu Telegram, Signal und Co. schlägt, steuert einfach einen der obigen Artikel an.

Die Nachfrage nach WhatsApp-Alternativen ist im Jahr 2021 deutlich gestiegen. Denn der Versuch Facebooks, Millionen von Nutzer:innen mit dem digitalen Brecheisen neue Geschäftsbedingungen aufzuzwingen, sorgte für einen regelrechten Shitstorm. Sich mit WhatsApp auseinanderzusetzen, bedeutet daher auch, sich über die Risiken und Skandale bewusst zu sein.

WhatsApp im Jahr 2021: AGB, Datenschutz-Skandale und neue Features

Im Jahr 2021 blicken WhatsApp-User auf eine echte Heldenreise zurück. Denn seit dem Release von WhatsApp und dem Aufkauf durch Facebook gab es Rückschläge und Lichtblicke, die Ihr durchmachen musstet. Steigt Ihr erst jetzt in das Thema ein, hat NextPit Euch eine kleine Zeitleiste zusammengestellt.

WhatsApp Meilensteine 2
Die wichtigsten Ereignisse bei WhatsApp im Verlauf. / © NextPit

Wichtig im Jahr 2021 war vor allem der Versuch Facebooks, neue AGB einzuführen. Wie noch vor der Einführung publik wurde, ermöglichten die neuen Bedingungen einen einfacheren Austausch von personenbezogenen Daten mit anderen Facebook-Diensten und Unternehmen, die Teil der Facebook-Gruppe sind. Es folgte ein medialer Aufschrei, ein massiver Boykott des Messengers von vielen Nutzer:innen und ein Rückzug seitens Facebook.

Recap: Das sollte sich durch die neuen WhatsApp-AGB ändern

Der Skandal ging nicht spurlos an WhatsApp vorbei, wie eine Umfrage in der NextPit-Community zeigte. Der nach wie vor beliebteste Messenger ist bei vielen der unbeliebteste Messenger geworden. Für treue WhatsApp-Nutzer:innen hat das den Vorteil, dass Facebook offenbar verstärkt versucht, das Image der App zu verbessern.

Denn im Jahr 2021 führte WhatsApp auch Nachrichten ein, die sich selbst löschen und im August gibt es auch Gerüchte über eine native Tablet-App des Messengers. Wollt Ihr stets über die aktuellsten Messenger-News auf NextPit informiert bleiben, macht Euch ein Lesezeichen in der verlinken News-Übersicht.

WhatsApp: Sprüche und Sticker aus der NextPit-Community

Kommen wir von diesem eher ernsten Thema zu etwas Erfreulicherem! Den vielfältigen Sprüchen und Stickern, die zu WhatsApp im Netz kursieren. Beschäftigt Ihr Euch mit dem Messenger, werdet Ihr früher oder später über diese beiden Begriffe stoßen. Wisst Ihr nichts damit anzufangen, hier eine kurze Begriffserklärung:

Spruch oder Sticker – darum geht's!

Begriff Erklärung
WhatsApp-Status Die Status-Funktion, die Ihr erreicht, wenn Ihr im Messenger nach links wischt
WhatsApp-Sprüche Kurze Einzeiler, die WhatsApp-Nutzer:innen in ihren Status kopieren
WhatsApp-Sticker Bilder, die sich über Sticker-Packs im AppStore und im Google Play Store installieren lassen. Das Einfügen funktioniert über den Reiter im Emoji-Menü

Hier habt Ihr also die Möglichkeit, kreativ zu werden! Gerade zu Geburtstagen oder zu Feiertagen sind WhatsApp-Sprüche und die passenden Sticker hoch im Kurs. Daher lasst Eurer Kreativität freien Lauf und tauscht Euch mit anderen WhatsApp-Usern über Eure besten Status-Sprüche und witzigsten Sticker im Forum aus. Hierfür haben wir zusammen mit diesem Artikel zwei Threads im NextPit-Forum gestartet:

Natürlich könnt Ihr rund um WhatsApp auch eigene Threads mit Fragen oder Ideen starten. Es gibt beispielsweise auch Community-Spiele, die sich über den Messenger realisieren lassen. Erstellt Euch einfach einen Account bei NextPit und sammelt Punkte für Bonus-Features wie Foto-Posts oder der Werbefreiheit auf der ganzen NextPit-Homepage!

WhatsApp-Störung: Was tun, wenn der Messenger nicht funktioniert?

Seid Ihr auf diese Seite gestoßen, weil Ihr bei WhatsApp keine Nachrichten mehr senden oder empfangen könnt? Dann solltet Ihr erst einmal checken, welche Häkchen unten rechts in der Nachricht angezeigt werden. Folgende Informationen lassen sich aus den Haken bei WhatsApp ziehen:

Erklärt: Das bedeuten die Haken bei WhatsApp

Haken Erklärung
Ein grauer Haken Die Nachricht hat Euer Handy nicht verlassen – prüft einmal Eure Internetverbindung!
Zwei graue Haken Die Nachricht ist angekommen, wurde aber noch nicht gelesen
Zwei blaue Haken

Nachricht ist angekommen und wurde gelesen – habt ein wenig Geduld.

Sonderfall: Gruppen Blaue Haken werden erst dann angezeigt, wenn alle Teilnehmer:innen die Nachricht gelesen haben

Seht Ihr hier also nur einen Haken, solltet Ihr die Internetverbindung Eures Smartphones checken. Ist hier alles in Ordnung, prüft Ihr am besten beim Dienst "Allestörungen.de", ob aktuell eine Störung bei den Servern WhatsApps vorliegt. Bestätigt sich Euer Verdacht, müsst Ihr Euch einen Moment gedulden. Gibt die Seite grünes Licht, steuert Ihr am besten unseren Problemlöser zu WhatsApp an und nehmt die Sache selbst in die Hand!

WhatsApp Business: Was ist das und kann man das essen? 

Um Euch umfassend über WhatsApp zu informieren, möchten wir kurz auf das Thema "WhatsApp Business" eingehen. Dabei handelt es sich um eine alternative WhatsApp-Version für Unternehmen, um einen einfachen Rückkanal zu Kund:innen aufzubauen. Führt Ihr kein Unternehmen, müsst Ihr Euch um die Business-Version von WhatsApp nicht unbedingt zu kümmern.

Allerdings solltet Ihr Euch merken, dass es solche Unternehmens-Konten bei WhatsApp gibt. Diese könnt Ihr kontaktieren, um Rückfragen zu Produkten oder Öffnungszeiten zu stellen. Allerdings müsst Ihr hier zukünftig die neuen WhatsApp-AGB akzeptieren, über die wir Euch oben bereits informiert haben. Sorgt Ihr Euch dabei um den Datenschutz, greift einfach auf die anderen Kommunikationsmöglichkeiten des entsprechenden Unternehmen zurück.

Bei dieser Seite handelt es sich um eine Übersichtsseite zum Messenger WhatsApp. Diese wird vom NextPit-Team fortwährend aktuell gehalten und bei wichtigen Updates als neuer Artikel publiziert. Da wir Eure Kommentare zum Thema WhatsApp wichtig finden, werden diese bei jeder Aktualisierung übernommen.

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Hej vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Wie lange sollen wir hier diese schlechte und bezahlte Werbung für WhatsApp fast jeden Tag sehen? Und auch billige Bezeichnungen wie King of Messengers, Gott unter Messengers usw.... in Richtung-Bollywood oder Nextpit Billigwood...
    Es wird nicht dadurch schmackhaft leider....


    • Benjamin Lucks
      • Admin
      • Staff
      vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Ich verstehe nicht, warum Du immer Werbung hinter unseren Artikeln vermutest.

      Wir nutzen Analyse-Tools, um zu erfahren, wo die aktuellen Trends im Netz liegen. Und da spielt WhatsApp als beliebteste Messaging-App eben mit, sodass wir als Tech-Magazin thematisch einen Fokus drauf legen.

      "King of Messengers" oder "Gott unter Messengers" habe ich in keinem Artikel geschrieben und Unsinn wie NextPit-Billigwood lese ich in Kommentaren unter meinem Artikel auch nicht gerade gerne.

      Wenn Dich WhatsApp nicht interessiert, ist das vollkommen in Ordnung. Wenn jemand im Netz nach einer Übersichtsseite zu WhatsApp sucht, weil er die App gerne nutzt, und dann auf diesen Artikel stößt - für genau diese Menschen habe ich ihn geschrieben.

      Welche Themen interessieren Dich denn? Sicher kann ich Dich an Content weiterleiten, der Dein Interessensgebiet als Techie mehr trifft, als dieser Text :)

      LG
      Ben


  • C. F.
    • Admin
    vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Wann kommen die nächsten Artikel über Threema und Signal?


    • M. A. vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Oder Teleguard?


    • Benjamin Lucks
      • Admin
      • Staff
      vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Hey C.F.!
      Gestern hat Casi seinen Vergleich zu Threema vs. WhatsApp veröffentlicht.
      Bin gespannt, wie Du den direkten Vergleich findest!

      LG
      Ben

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!