NextPit

WhatsApp arbeitet am perfekten Feature für Sprachnachrichten-Hater

WhatsApp arbeitet am perfekten Feature für Sprachnachrichten-Hater

Genervt von Sprachnachrichten? Dann wird es Euch freuen, dass WhatsApp offensichtlich an einer Funktion arbeitet, die diese Voice Messages in schriftlicher Form darstellen kann. 


  • WABetaInfo berichtet über kommendes Transkription-Feature bei WhatsApp
  • Funktion wird schon bald in der iOS-Beta erwartet
  • Texte sollen lokal gespeichert werden

Findet Ihr Sprachnachrichten in Messengern unerträglich? Dann freut es Euch ganz sicher, dass es bereits Möglichkeiten gibt, sich Voice Messages als Text anzeigen zu lassen. WhatsApp werkelt jetzt augenscheinlich an einer eigenen Funktion, die automatisch Sprachnachrichten in schriftlicher Form darstellen kann.

WhatsApp testet Sprachnachrichten-Transkription

Wie so oft sind es die Kolleg:innen von WABetaInfo, die über dieses neue Feature gestolpert sind. Dort wird berichtet, dass aktuell an der Transkriptions-Funktion für die iOS-App von WhatsApp gearbeitet wird und schon in einer der kommenden Betas implementiert werden könnte. 

WA TRANSCRIPT VOICE MESSAGE IOS
Schon bald in der iOS-Beta? Speech-to-Text für Sprachnachrichten  / © WABetaInfo

WhatsApp vertraut hier auf die Speech Recognition Technology von Apple. Die Texte werden abgespeichert, so dass Ihr die Sprachnachrichten nicht erneut transkribieren müsst, wenn Ihr später noch einmal auf die Infos zugreifen wollt. Wichtig: Die Texte werden lokal gespeichert, gehen also nicht an WhatsApp bzw. Facebook!

Die Funktion erfordert eine neue Berechtigung, um die Daten an Apple schicken zu dürfen. Sie ist optional und bietet zudem die Möglichkeit, mit Timestamps zur entsprechenden Stelle der Sprachnachricht zu springen. 

WA TRANSCRIPT VOICE MESSAGE PERMISSION IOS
Ihr müsst zustimmen, dass WhatsApp die Transkriptionen an Apple schicken darf.  / © WABetaInfo

Android-Umsetzung noch nicht in Sicht

Wir wissen noch nicht, wann die Funktion in der iOS-Beta-Version zum Einsatz kommt bzw. wann sie für alle iOS-Nutzer:innen ausgerollt wird. Erst recht haben wir noch nichts davon vernehmen können, was die Android-Version betrifft. Wie eingangs erwähnt, müsst Ihr Euch da bis auf weiteres mit Third-Party-Apps behelfen, die diesen Trick beherrschen. 

Ich warte jetzt gespannt darauf, dass das künftig dann auch mit WhatsApp-Bordmitteln funktioniert. Frage an die NextPit-Community: Könnt Ihr Euch vorstellen, diese Transkription zu nutzen? Oder werden die WhatsApp-Sprachnachrichten-Hater unter Euch Sprachnachrichten auch weiterhin boykottieren? Schreibt es uns in die Comments!

Via: t3n

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • torsten hofmann vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Meine liebste Freundin ist Italienerin und hat eine wunderschöne grausige Aussprache in Sachen Deutsch... einfach herrlich.
    Aber ich verstehe ihre Sprachnachrichten besser wie ihr Geschriebenes. Die meisten meiner Kumpel brauchen mich dann auch zum "übersetzten" wenn sie wieder redet wie ein Schnellfeuergewehr mit falscher Munition.😁😘
    Ich glaube also nicht dass es jemals eine Software geben wird die ihre Sprachnachricht in verständlichen Text umwandeln kann. Es wäre Keilschrift in Pink. 😁🤣


  • Jörg W. vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Hasse Sprachnachrichten !


  • Alexander R. vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Ich nutze die Audios nicht, weil die Diktierfunktion sehr gut bis zu 90% Genauigkeit funktioniert, Wenn man einfache Texte diktiert, beispielsweise für ein treffen und langsam genug ist dann ist vielleicht 1 bis maximal 2 Korrekturen. Wenn ich mehr habe rufe ich einfach an


  • Olaf Gutrun vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    ,,Die Texte werden lokal gespeichert, gehen also nicht an WhatsApp bzw. Facebook!"

    Ja wer es glaubt. Die haben nur in deutschland 1000 Mitarbeiter die feucht fröhlich mit lesen und hören können und das auch tun!


  • AppleDev vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Das ändert aber alles nichts an der Tatsache, dass ich Sprachmemos hasse und die verboten gehören... 🤔


  • Jan Peter Klatt vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Nutze schon länger den Transcriber auf meinem S20. Sprachnachricht markieren und per Teilen Menü an den Transcriber senden. Fertig. Tolle Ergebnisse!!


  • Torsten vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Ich kenne den Apple Dienst nicht. Geht die Sprachnachricht dann an Apple? Wäre ja dann ähnlich doof, wie wenn es unverschlüsselt an WhatsApp geht.


    • Olaf Gutrun vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Die Verschlüsselung bei Whats App ist eine Pseudo Verschlüsselung, 1000 Whats App Mitarbeiter in deutschland können trotz der Verschlüsselung in jedem Chat mit lesen, also von wegen Ende zu Ende Verschlüsselt, man sollte nicht alles glauben nur weil es da steht.


  • Flame vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Für mich die falsche Herangehensweise. Ich will den Empfang einfach unterbinden können. „Dieser Teilnehmer empfängt keine sprachnachrichten.“

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!