WhatsApp aktualisieren: So installiert Ihr Updates sofort

WhatsApp aktualisieren: So installiert Ihr Updates sofort

Ihr habt schon wieder von einem neuen Feature bei WhatsApp gelesen, findet es in Eurer Version des Messengers aber nicht? Dann verrät NextPit Euch in dieser Anleitung, wie Ihr WhatsApp updaten könnt. Denn es gibt nicht nur den Weg, WhatsApp über den Google Play Store oder den AppStore zu aktualisieren, sondern auch Beta-Versionen und APK-Dateien.

Der Messenger WhatsApp bekommt ständig neue Versionen spendiert – regelmäßig Aktualisieren lohnt sich also. Dabei schraubt Facebook beispielsweise an der Sicherheit der Chats, optimiert das Design des Messengers oder fügt gänzlich neue Funktionen hinzu. Nicht selten kommt es dabei vor, dass Eure Chatpartner von Features berichten, die Ihr noch gar nicht nutzen könnt. Aber warum ist das überhaupt so?

Inhaltsverzeichnis:

  1. Version prüfen und nach Updates suchen
    1. WhatsApp über den Google Play Store updaten
    2. WhatsApp über den AppStore unter iOS updaten
  2. WhatsApp manuell updaten
    1. WhatsApp als APK / AAB unter Android installieren
    2. Unter Android am WhatsApp-Betaprogramm teilnehmen
    3. Unter iOS am WhatsApp-Betaprogramm teilnehmen

Die neuen WhatsApp-Updates werden nicht gleichzeitig an alle Nutzer ausgerollt. Das liegt zum einen am Update-Verhalten Eures Handys – und zum anderen an Faktoren wie Eurem mobilen Betriebssystem oder der Tatsache, dass es ein Beta-Programm für neue Features gibt. Damit Ihr möglichst einfach und schnell die neueste WhatsApp-Version installieren könnt, haben wir einmal alles zum Thema WhatsApp-Updaten zusammengefasst.

WhatsApp updaten: Version prüfen und nach Updates suchen

Starten wir mit der einfachsten Möglichkeit, mit der Ihr schauen könnt, ob Ihr eine alte WhatsApp-Version nutzt. Und zwar zeigt Euch der Messenger an, welche Versionsnummer aktuell auf Eurem Handy installiert ist. Steuert hierfür einfach die Einstellungen des Messengers unter iOS oder Android an. Dort findet Ihr den Eintrag "Hilfe" und in dem wiederum den Eintrag "App-Info". Hier wird Euch die installierte WhatsApp-Version angezeigt.

WhatsApp Update Android 01
So findet Ihr heraus, ob Ihr die neuste Version des Messengers nutzt. / © NextPit

Stellen wir Euch neue Features für WhatsApp vor, versuchen wir immer auch die Version anzugeben, in der das Feature implementiert wurde. Darüber hinaus seht Ihr im Google Play Store und im AppStore von Apple, welche die aktuellste Version von WhatsApp ist. 

Merkt Ihr dabei, dass Ihr eine ältere WhatsApp-Version nutzt, könnt Ihr manuell nach einem Update suchen – und dann hoffentlich aktualisieren. Das funktioniert unter Android und iOS jeweils etwas anders.

WhatsApp über den Google Play Store updaten

Um für WhatsApp unter Android nach einem Update zu suchen, steuert Ihr einfach den Google Play Store an. Dort sucht Ihr nach WhatsApp und schaut, ob es oben einen Knopf für "Aktualisieren" gibt. Ist dies nicht der Fall und Ihr seht nur eine Schaltfläche zum Öffnen von WhatsApp, hält der Play Store kein Update für Euch bereit.

WhatsApp Update Android 02
Über den Google Play Store schaut Ihr im Nu nach neuen Updates für WhatsApp. / © NextPit

Stimmt Eure Versionsnummer noch nicht mit der Nummer überein, die im Google Play Store angegeben ist, könnt Ihr WhatsApp noch "manuell" updaten. Die Möglichkeiten hierzu findet Ihr weiter unten auf dieser Seite. Denn erstmal müssen wir auch den iOS-Nutzern helfen, die auf ein Update warten.

WhatsApp über den AppStore unter iOS updaten

Auch unter iOS sollten neue WhatsApp-Updates ganz automatisch heruntergeladen und installiert werden. Weicht die installierte Version dennoch von der im AppStore ab, könnt Ihr das Update manuell anstoßen. Dafür steuert Ihr auf dem iPhone oder dem iPad den AppStore an und tippt oben rechts auf Euer Profilbild.

WhatsApp Update ios 01
Auch unter iOS könnt Ihr die App direkt ansteuern und nach einem Update-Button suchen. Hier steht gerade ein Update zur Verfügung. / © Apple / Screenshot: NextPit

Dort werden seit iOS 13 alle verfügbaren und alle vergangenen Updates angezeigt. Seht Ihr WhatsApp hier in der Liste der Anwendungen, die ein Update bekommen, könnt Ihr im gleichen Menü den Knopf zur Installation des neusten Updates antippen.

WhatsApp manuell updaten: Per APK oder im Beta-Programm

Die bisherigen Möglichkeiten, WhatsApp zu updaten, würde ich als den "normalen" Weg bezeichnen. Denn die meisten Nutzer sollten damit zufrieden sein, den Messenger über den herkömmlichen Update-Zyklus unter iOS und Android zu aktualisieren. Reicht Euch das nicht, gibt es aber noch Möglichkeiten, früher an neue Updates zu kommen.

WhatsApp als APK / AAB unter Android installieren

Die erste Möglichkeit besteht darin, sich die neuste WhatsApp-Version als Android-Installationspaket auf der WhatsApp-Homepage herunterzuladen. Im Juli 2021 funktioniert das noch über APK-Dateien – ab August selbigen Jahres kann es aber möglich sein, dass WhatsApp stattdessen die neueren AAB-Dateien anbietet.

WhatsApp Update Android 03
Richtige Version der APK ausgewählt? Checkt hier am besten noch einmal die Versionsnummer! / © WhatsApp / Screenshot: NextPit.de

Sowohl APK-Dateien als auch AABs müsst Ihr auf den internen Speicher Eures Handys herunterladen. Anschließend aktiviert Ihr wie in unserer ausführlichen Anleitung zum Installieren von APK-Dateien die Installation von Apps aus Drittanbieter-Quellen und installiert die Datei auf Eurem Handy. Prüft nun zur Sicherheit noch einmal anhand der Versionsnummer, ob das Aktualisieren von WhatsApp geklappt hat.

Unter Android am WhatsApp-Betaprogramm teilnehmen

Noch schneller bekommt Ihr Updates nur, wenn Ihr am Beta-Programm des Messengers teilnehmt. Als Beta-Version bezeichnet man unveröffentlichte Versionen von Software, die Entwickler einer bestimmten Gruppe an Personen zum Testen zur Verfügung stellen. Beta-Versionen laufen nicht immer stabil und sind aufgrund ungelöster Bugfixes auch ein Stück weit unsicherer.

Wollt Ihr dennoch am Beta-Programm teilnehmen, könnt Ihr Euch unter Android dafür registrieren. In der Regel sind aber alle Plätze des Beta-Programms besetzt, sodass die Aufnahme leider nicht immer möglich ist. Schreckt Euch das nicht ab, könnt Ihr auf der WhatsApp-Seite im Google Play Store aber regelmäßig prüfen, ob das Beta-Programm wieder für neue Tester geöffnet ist.

Unter iOS am WhatsApp-Betaprogramm teilnehmen

Was unter Android über den Google Play Store funktioniert, läuft unter iOS mit der App "Testflight". Ladet hierfür die Testflight-App aus dem AppStore herunter und öffnet den Link für die WhatsApp-Beta auf dem IPhone. Hier gibt es leider ebenfalls eine begrenzte Teilnehmerzahl, sodass Ihr eventuell auch unter iOS eine Absage bekommt.

Falls noch Plätze frei sind, könnt Ihr die Beta-Version von WhatsApp über einen Tipp auf "Akzeptieren" installieren.

Somit haben wir alle Möglichkeiten abgehandelt, unter iOS und Android an neue WhatsApp-Versionen zu kommen. Konntet Ihr WhatsApp mit diesen Möglichkeiten updaten oder hat es nicht funktioniert? Teilt mir das gerne in den Kommentaren mit!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Sebastian vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Man könnte auch einfach warten, bis ein Update offiziell vom Play Store installiert wird. Sollte die Beta oder die Installation fehlerhaft sein, gibt es nur deinstallieren oder warten, warten, warten, bis eine höhere Version kommt.