NextPit

Besser Bargeld einpacken: Bundesweite Störung bei Kartenzahlungen

Dieser Beitrag ist von unserem Partner
NextPit pay phone apple
© DenPhotos / Shutterstock.com

Wer in den kommenden Stunden einkaufen gehen will, sollte bes­ser Bargeld mitnehmen. Denn in diversen Supermärkten und an­de­ren Geschäften sind die Systeme zur Kartenzahlung auf­grund ei­ner Störung bereits seit gestern offline.

NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Auf den verschiedenen Social Media-Plattformen und auch beim Portal Allestörungen.de häufen sich seit gestern die Meldungen über Probleme bei der bargeldlosen Zahlung. Die Kunden unterschiedlichster Banken und Sparkassen standen demnach an den Kassen verschiedener Märkte im ganzen Bundesgebiet und konnten nicht mit der Karte zahlen. Teilweise waren auch nur Kreditkarten betroffen, während die normalen Girocards funktionierten.

Bisher ist noch nicht ganz klar, woran es liegt. Der Verdacht fiel erst auf bestimmte Terminal-Modelle - aber auch hier ließen sich aufgrund der konkreten Störungen keine genaueren Zuordnungen treffen. Letztlich dürfte es wohl darauf hinauslaufen, dass der Netzwerkbetrieb, der für die Verbindungen zwischen den Terminals und den IT-Infrastrukturen der Banken zuständig ist, gestört ist.

Fehlersuche läuft

Quasi alle Beteiligten sichern zu, dass intensiv nach der Ursache des Problems gesucht und an einer Fehlerbehebung gearbeitet wird. Allerdings laufen immer noch neue Störungsmeldungen betroffener Verbraucher auf, so dass nicht absehbar ist, dass sich in der Sache etwas tut. Eine Pause gab es in den Meldungsstatistiken bei Allestörungen.de im Grunde nur in den nächtlichen Stunden, in denen die Geschäfte geschlossen haben.

Hattet Ihr aktuell Probleme bei der Kartenzahlung?
Ergebnisse anzeigen

Nicht betroffen sind die Systeme der Banken selbst. Wer also dringend etwas aus dem nächsten Supermarkt benötigt, ist gut beraten, vor dem Einkauf einfach den nächsten Geldautomaten aufzusuchen. Mit dem klassischen Bargeld kommt man letztlich auch bei einem völligen Ausfall der IT-Systeme im Handel noch immer zum Ziel. Alternativ kann man auch einfach warten, bis der Fehler gefunden und behoben ist, angesichts der Bedeutung einer solchen Störung sollte dies nicht zu lange dauern.

Dieser Inhalt kommt von unserem Partner WinFuture und ist am 2022-05-25 unter dem Titel erschienen. Hat er euch gefallen? Dann schaut doch bei unseren lieben Kollegen von WinFuture vorbei und findet weitere großartige Inhalte wie diesen!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Michael K. vor 4 Wochen

    Meiner Erfahrung nach geht der Bezahlvorgang nicht schneller, weil er bei der Kartenzahlung, anders als bei der Barzahlung, mit dem Abbuchen von der Karte nicht abgeschlossen ist. Man muss, oder sollte zumindest noch kontrollieren, ob der Betrag korrekt vom Konto abgebucht wurde. Gerade bei zahlreichen Onlinekäufen ist das gar nicht so einfach, da eine Zuordung der kryptischen Abbuchungsbezeichnung, zu einem Kauf der in der Vergangenheit liegt, nicht immer einfach ist.
    Wenn ich an der Kasse bar bezahle, dann rechne ich den Betrag entweder vorher aus, und lege den Betrag passend hin, oder ich bezahle mit wenigen Münzen oder Scheinen geringfügige über, so dass auch beim Rückgeld mit einem Blick sichtbar ist, ob der Betrag stimmt.
    Nur weil eine technische Entwicklung vorliegt, und damit neuer oder moderner ist, als bisher vorhandene Methoden, heisst das nicht, dass sie tatsächlich vorteilhafter ist, zumal das im Ermessen des Nutzers liegt, und häufig auch von der konkreten Situation abhängt.
    Natürlich nutze ich auch Überweisung, PayPal und Kreditkarte, weil die bei Online-Käufen, aber auch klassischen Hotelbuchungen per Telefon häufig alternativlos sind.
    Im Supermarkt oder beim Bäcker zahle ich aber lieber aus den genannten Gründen bar, und dass ein Kartenzahler die ganze Schlange hinter ihm warten lässt, weil der Kartenleser seine Karte nicht akzeptieren will, und die Kassiererin erst ihren Chef rufen muss, habe ich auch schon mehr als einmal erlebt.
    Bestohlen um größere Beträge wurde ich noch nicht, ebenso habe ich solche noch nicht verloren. Aber natürliche sind auch Konten angreifbar, und viele Betrugsmethoden basieren auf bargeldloser Bezahlung. Mehr Sicherheit kann ich da auch nicht erkennen.

  • McTweet vor 4 Wochen

    Ich lehne Kartenzahlung ja nicht ab, ich Hinterwälder habe sogar schon mit dem Handy über NFC und der Bezahlapp meiner Bank bezahlt😁 und die Kreditkarte benutze ich auch. Allerdings behält man beim Bargeld eher den Überblick. Ich zumindest. Wenn Portmonaie leer, nix mehr mit saufen, wenn aber die Kreditkarte dabei ist...ohje 🙈
    Aber jedem das seine. Und ich lasse das mal mit den Vergleichen.

  • McTweet vor 4 Wochen

    Unter anderem aus diesem Grund bezahle ich gerne mit Bargeld.

  • Martin vor 4 Wochen

    Mit meinem (dicken) Portemonaie behalte ich definitiv besser den Ueberblick ueber das, was noch da ist zum einen und ich komme nicht in Versuchung, etwas zu kaufen, was ich mir nicht leisten kann.

    Bei meinem Baecker kann man nichtmal mit Karte zahlen. :-)

22 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Karsten vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    "Besser Bargeld einpacken"
    Hast schon Oma immer gesagt und die Menschheit sieht sich in einer Zeit, wo Bargeld angeblich überflüssig ist.


  • Torsten vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Was für ein geil kontroverse Thema. Hat jemand Popcorn dabei? 😅

    Je nach Situation liebe ich einfach beides. Hier Bargeld, da Karte. Zum Beispiel Geburtstaggeschenk der Frau mit Karte vom Gemeinschaftskonto, ja klar 😂 Hat doch einfach alles seine Vor- und Nachteile und es ist prima, dass es beides gibt.


  • Antiappler vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Kartenzahlung ist einer der Gründe, weswegen Leute sich (unnötig) verschulden.

    Es dauert gerade bei Feiertagen mehrere Tage, bis das Geld abgebucht wird, da kann man schon Mal die Übersicht verlieren, besonders wenn man noch in mehreren Geschäften, Apotheke oder Online einkauft. Kann natürlich den Lesern von Nextpit nicht passieren. 😉

    Und nicht jeder Bäcker, Bratwurststand, Pommesbude oder Eismann bietet die Möglichkeit mit Karte zu bezahlen. Soll man sich deshalb, weil diese Händler so "rückständig" sind, einen anderen Bäcker, Bratwurststand, Pommesbude oder Eismann suchen? Ich denke nicht, sondern man soll das machen, was man selbst als richtig und bequem befindet.


    • Alex vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Zahle mit der Apple Watch sogar beim Bäcker und es wird auch sofort abgebucht. Sehe direkt die Benachrichtigung und in der App die Abbuchung. Wenn nicht genügend Geld auf dem Konto sein sollte, wird der Bezahlvorgang abgebrochen. Probleme hatte ich bisher in keinem Geschäft.


  • User vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Aldi lief gerade auch smooth rüber.


  • McTweet vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Unter anderem aus diesem Grund bezahle ich gerne mit Bargeld.


    • Hubelix vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Ist ungefähr genau so sinnvoll wie immer noch alles per Post zu schicken weil mal 1 E-Mail im Spamordner landet.

      Aber jeder so wie er mag. Gibt ja auch Menschen die fahren lieber Pferdekutsche anstatt Auto.


      • McTweet vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Ich habe "unter anderem" geschrieben...und deine Vergleiche hinken so ziemlich.


      • Hubelix vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Nö, da hinkt gar nichts, es geht einfach darum die Ablehnung gegenüber einem, aus meiner Sicht, sinnvollen technischen Fortschritt deutlich zu machne. Kartenzahlung, ob nun per Karte oder Handy, ist schlicht und ergreifend schneller, sicherer und bequemer als ein dickes Portemonaie mit Bargeld rum zu schleppen.

        Aber jeder wie er mag, auch die Amish in den USA lehnen die meisten technischen Entwicklungen ab und sind glücklich damit.

        Ich finds jedenfalls ziemlich dämlich wenn mal wieder jemand beim Bäcker Münze für Münze den Betrag auf die Theke klimpert und damit den gesamten Betrieb aufhält.

        Tim


      • Martin vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Mit meinem (dicken) Portemonaie behalte ich definitiv besser den Ueberblick ueber das, was noch da ist zum einen und ich komme nicht in Versuchung, etwas zu kaufen, was ich mir nicht leisten kann.

        Bei meinem Baecker kann man nichtmal mit Karte zahlen. :-)


      • Michael K. vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Meiner Erfahrung nach geht der Bezahlvorgang nicht schneller, weil er bei der Kartenzahlung, anders als bei der Barzahlung, mit dem Abbuchen von der Karte nicht abgeschlossen ist. Man muss, oder sollte zumindest noch kontrollieren, ob der Betrag korrekt vom Konto abgebucht wurde. Gerade bei zahlreichen Onlinekäufen ist das gar nicht so einfach, da eine Zuordung der kryptischen Abbuchungsbezeichnung, zu einem Kauf der in der Vergangenheit liegt, nicht immer einfach ist.
        Wenn ich an der Kasse bar bezahle, dann rechne ich den Betrag entweder vorher aus, und lege den Betrag passend hin, oder ich bezahle mit wenigen Münzen oder Scheinen geringfügige über, so dass auch beim Rückgeld mit einem Blick sichtbar ist, ob der Betrag stimmt.
        Nur weil eine technische Entwicklung vorliegt, und damit neuer oder moderner ist, als bisher vorhandene Methoden, heisst das nicht, dass sie tatsächlich vorteilhafter ist, zumal das im Ermessen des Nutzers liegt, und häufig auch von der konkreten Situation abhängt.
        Natürlich nutze ich auch Überweisung, PayPal und Kreditkarte, weil die bei Online-Käufen, aber auch klassischen Hotelbuchungen per Telefon häufig alternativlos sind.
        Im Supermarkt oder beim Bäcker zahle ich aber lieber aus den genannten Gründen bar, und dass ein Kartenzahler die ganze Schlange hinter ihm warten lässt, weil der Kartenleser seine Karte nicht akzeptieren will, und die Kassiererin erst ihren Chef rufen muss, habe ich auch schon mehr als einmal erlebt.
        Bestohlen um größere Beträge wurde ich noch nicht, ebenso habe ich solche noch nicht verloren. Aber natürliche sind auch Konten angreifbar, und viele Betrugsmethoden basieren auf bargeldloser Bezahlung. Mehr Sicherheit kann ich da auch nicht erkennen.


      • McTweet vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Ich lehne Kartenzahlung ja nicht ab, ich Hinterwälder habe sogar schon mit dem Handy über NFC und der Bezahlapp meiner Bank bezahlt😁 und die Kreditkarte benutze ich auch. Allerdings behält man beim Bargeld eher den Überblick. Ich zumindest. Wenn Portmonaie leer, nix mehr mit saufen, wenn aber die Kreditkarte dabei ist...ohje 🙈
        Aber jedem das seine. Und ich lasse das mal mit den Vergleichen.


      • Jörg W. vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Man bekommt bei jeder Zahlung mit Apple Pay den Betrag sofort angezeigt den man bezahlt hat . Damit hat man sofort die Kontrolle und schneller ist es allemal . Ferner nerven mich die Leute an der Kasse die dann ihr Kleingeld in ihrer Geldbörse suchen einfach nur furchtbar und wenn dein Bäcker keine Kartenzahlung anbietet dann wohnst du bestimmt in der tiefsten Walachei nehme ich an .


      • Michael K. vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Ob der Betrag in der Höhe aber auch von Deinem Konto abgebucht wird, siehst Du erst in den Kontoauszügen. Auch wenn die Zahlungssysteme als sehr zuverlässig gelten, perfekt sind sie halt nicht, wie die Ausfälle ja auch zeigen. Kontrollierst Du das nicht, und von Deinem Konto wird durch einen Fehler doch mehr Geld abgebucht, als die App anzeigt, verlierst Du womöglich Geld, ohne es zu bemerken. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!


      • Martin vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Das ist schoen, dass das mit Apple Pay so laeuft. Wenn ich mit meiner normalen Bankkarte bezahle, ist das aber nicht so.
        Ich lebe auch nicht in der tiefsten Walachei.
        Wenn Dich schon Menschen nerven, die Geld aus ihrer Boerse holen, wie ueberstehst Du dann den normalen Wahnsinn des Lebens ?? ^^


      • Antiappler vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        @Jörg W.

        Du scheinst mir ein Mensch zu sein, bei dem die Toleranzganze sehr niedrig ist, dass es es Dich einfach furchtbar nervt, wenn Leute an der Kasse ihr Kleingeld in der Geldbörse suchen.

        Ich nehme jetzt auch Mal an: Du bist einfach nur ein unreifes, junges Bürschchen, wo Geduld und Toleranz nicht als Stärke zählt. Aber tröste Dich, auch Du wirst Mal alt, und bekommst die sogenannte Altersweisheit. Vielleicht. Oder es geht über in Altersstarrsinn.

        In der Walachei wohne ich auch nicht, auch wenn Du das annimmst, ohne mich überhaupt zu kennen.

        Haben übrigens sehr viele Leute kein Apple Pay, wobei es völlig unnütz ist, ob der Betrag da sofort angezeigt wird, denn entscheidend ist, wieviel Geld und wann von meinem Konto bei meiner Bank abgebucht wird!


      • Antiappler vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        @Hubelix

        "Ich finds jedenfalls ziemlich dämlich wenn mal wieder jemand beim Bäcker Münze für Münze den Betrag auf die Theke klimpert und damit den gesamten Betrieb aufhält."

        Also nicht so wie jeder mag, wie Du einen Absatz darüber geschrieben hast?!?!


      • DiDaDo vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Denke ich kaum. Mit der Karte hab ich am Ende ne digitale Auflistung was, wieviel und wo ich gekauft habe. Bargeld ist ohne Nachweis einfach weg. Es sei denn man betreibt ne Zettelwirtschaft.


      • Martin vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Ja, AM ENDE hast Du die .... haben wir wohl alle .... aber nicht sofort und darum geht es eben. Bei vielen bargeldlosen Zahlsystemen bzw. Banken siehst Du eben nicht sofort, was Du ausgegeben hast.


      • Antiappler vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Beim Aldi habe ich schon die Erfahrung gemacht, wenn Brückentag wie bei Christi Himmelfahrt ist, der ja auf einen Donnerstag fällt, dass Aldi erst am folgenden Montag oder sogar erst am Dienstag das Geld abgebucht hat.

        @DiDaDo

        Man braucht ja keine Zettelwirtschaft betreiben, sondern kann die Belege auch einscannen. Da hat man ja auch die Auflistung was, wieviel und wo ich gekauft habe. 😉
        Nur damit hat man noch immer keinen Nachweis wann abgebucht und ob die Summe korrekt ist.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!