Topthemen

Wie viel günstiger wird das Sony Xperia 1 VI?

Sony Xperia 1 Mark V NextPit Review 03
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Sony bestätigte bereits ein Launch-Event m 17. Mai. Es wurde zwar nicht erwähnt, welche Geräte enthüllt werden, aber der Zeitpunkt deutet darauf hin, dass wir an dem Tag das Xperia 1 VI und das Xperia 10 VI kennenlernen. Einem neuen Leak zufolge soll das kommende Kamera-Smartphone preislich erfreulicherweise unter dem des Xperia 1 Mark V (Test) liegen.

So viel soll das Sony Xperia 1 VI kosten

Wie die japanische Seite Sumaho Digest auf Weibo berichtet, soll das kommende Sony Xperia 1 VI in Taiwan 39.900 TWD (~1.144 Euro) kosten, was sich wahrscheinlich auf das Basismodell mit 12/256 GB Speicher bezieht. Zum Vergleich: Das Xperia 1 V kostete bei seiner Markteinführung im letzten Jahr 41.990 TWD (~1.204 Euro), was einen Preisunterschied von etwa 60 Euro bedeutet. Unabhängig davon lag die UVP in Deutschland dann schließlich sogar bei 1.399 Euro, sodass wir vielleicht auf eine moderate Preissenkung auf 1.349 Euro hoffen dürfen.

Sony Xperia 1 VI
Das Sony Xperia 1 VI hat den bekannten Auslöseknopf und die 3,5-mm-Audiobuchse übernommen. / © Android Headlines

Wie gesagt: Vom Preis in Taiwan können wir noch nicht den endgültigen Preis in anderen Regionen wie den USA und Europa ableiten. Über eine Preissenkung würden wir uns aber vermutlich überall freuen.

Technische Daten und Änderungen des Sony Xperia 1 VI

Wie bei vorherigen Leaks zum Xperia 1 VI zeigen die Renderbilder des Geräts einen neuen Formfaktor, der etwas kürzer und breiter ist und damit die längliche Form des Xperia 1 V hinter sich lässt. Obwohl das neue OLED-Display des Modells die 6,5-Zoll-Bildschirmdiagonale beibehält, soll die Auflösung des Displays von 4k auf 2,5k sinken.

Das vermutete Kamera-Design des Sony Xperia 1 Mark VI
Die Rückkameras des Sony Xperia 1 VI könnten eine größere Optik erhalten, aber die Sensoren sollen unverändert bleiben. / © Sumaho Digest

Ansonsten soll das Xperia 1 VI mit einem Snapdragon 8 Gen 3 ausgestattet sein, wie es auch in anderen Flaggschiffen wie dem Samsung Galaxy S24 (Test) und dem OnePlus 12 (Test) zu finden ist. Die Akkukapazität und die Ladespezifikationen bleiben mit 5.000 mAh bzw. 30 Watt unverändert.

Bei der Frontkamera gibt es Gerüchte, die darauf hindeuten, dass der kommende Premium-Smartphone-Shooter die gleichen Module wie sein Vorgänger behält. Kürzlich durchgesickerte Bilder, die von der gleichen Publikation geteilt wurden, zeigen jedoch größere Linsen in den Kameras des Geräts. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass auch an anderer Stelle größere Sensoren zum Einsatz kommen.

Wäre der Kauf des Xperia 1 VI angesichts der möglichen Preissenkung für Euch wahrscheinlicher? Oder sind die Xperia-Phones keine Option für Euch?

Die besten Smartphones 2024 im Vergleich

  Bestes Android-Smartphone Bestes iPhone Das langlebigste Handy Bestes Kamera-Handy Beste Mittelklasse 2024 Bestes Foldable Bestes kompaktes Foldable
Produkt
Bild Xiaomi 14 Ultra Product Image Apple iPhone 15 Pro Product Image Samsung Galaxy S24 Ultra Product Image Honor Magic 6 Pro Product Image Xiaomi Redmi Note 13 Pro+ 5G Product Image OnePlus Open Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image
Bewertung
Test: Xiaomi 14 Ultra
Test: Apple iPhone 15 Pro
Test: Samsung Galaxy S24 Ultra
Test: Honor Magic 6 Pro
Test: Xiaomi Redmi Note 13 Pro+ 5G
Test: OnePlus Open
Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Preis
  • 1.499,90 €
  • ab 1.449 €
  • ab 1.449 €
  • ab 1.099 €
  • 499,90 €
  • 1.799 €
  • ab 1.199 €
Zum Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (6)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
6 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • route 9 19
    route 9 vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Ob Sony heuer endlich den Anschluss packt, bleibt abzuwarten. Solide Geräte bauen sie allemal. Sobald man sich von den Specs hat blenden lassen, ist man bei Sony in der Regel leider schnell in der Realität angekommen und die war bislang, im Vergleich zu Samsung, Xiaomi und Co spürbar retro - ähnlich vielleicht zur beharrlichen Trägheit von Apple. Sony schafft es ja sogar, das angeblich "pure" Android abzuspecken. Gleichaltrige Pixel-Geräte bieten seltsamerweise eine größere Palette an Freiheiten und Einstellungsmöglichkeiten.

    In erster Linie finde ich es toll, dass Sony seine Beharrlichkeit beibehält und weiterhin Smartphones baut. Ich würde denen mal wieder so einen richtig guten Verkaufsschlager vergönnen, damit sie am Markt wieder deutlich sichtbarer werden. Dazu bräuchten sie aus meiner Sicht , wie schon in den vielen Jahren zuvor, dringend Verbesserungen hinsichtlich

    Software,
    Updates,
    Marketing
    und Preisgestaltung.

    Olaf GutrunThomas_SOlaf


    • Gianluca Di Maggio 57
      Gianluca Di Maggio vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Gerade das saubere Android ist für viele ein Pluspunkt bei Sony. Mir fehlt eigentlich nur eine bessere Preisgestaltung sowie längere Updates. Von den Specs her ist die Ladegeschwindigkeit das einzige das bei meinem S23U besser ist, und auch wenn ich OneUI um Längen besser als Touchwiz finde merkt man dass die überladene Oberfläche auch Nachteile hat, unter anderem, dass Samsung gerne Apps im Hintergrund beendet, sehr nervig gerade bei Spielen wenn man mal kurz in eine andere App wechselt, vorallem weil weder RAM Plus noch das Good Guardian Modul zur Anpassung des RAM-Managements da wirklich helfen. Nervig. Wenn ich eine gute Alternative zu Samsung Pay finde wird das nächste Gerät in 1-2 Jahren bestimmt wieder ein Sony, gerade wenn man die dünnen Ränder oben und unten weiter beibehält, sowie die gute Audio-Ausgabe per Klinke :)


  • Olaf 45
    Olaf vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Das neue Modell wird alleine schon aus dem Grund interessanter, weil die EU den bereitzustellenden Software-Support empfindlich verlängert hat und bei Sonys Modellen daher nun auch fünf Jahre im Raum stehen. Hinzu kommt, dass beim neuen Xperia 1 VI den aktuellen Gerüchten zufolge auch an den Auto-Einstellungen der Kamera mittels KI geschraubt wird. Heißt: Ein Smartphone von Sony könnte tatsächlich erstmalig auch Point & Shoot beherrschen, was ja bislang nicht gerade das Steckenpferd der Japaner gewesen und durchaus bedauerlich ist, da ein schnelles Foto aus der Hüfte eben u. a. das ist, was Smartphones auszeichnet. Es ist immer besser, manuell an Einstellungen schrauben zu können, als es zwingend zu müssen, um ansprechende Ergebnisse zu erzielen.

    Jade BryanOlaf Gutrunroute 9Thomas_S


    • Olaf Gutrun 56
      Olaf Gutrun vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Arbeitskollege hatte den vorvorgänger, es hatte viele Bugs und die Software war total veraltet, er tat es deswegen weg und ging zum Pixel.

      So ansich die Glas Objektive haben schon Ihre Qualitäten.

      Hätte sogar gedacht Sony stopt vor Lg mit den Smartphones.

      Zu den kosten was man wirklich nicht unterschätzen darf ist, das die Sonys made in Japan sind und auch sehr viele Bauteile von Sony selber produziert werden. Das sorgt automatisch für hohe Peoduktionskosten.

      Eigentlich lassen doch nahezu alle außer Samsung und Sony in China produzieren und setzen auch auf günstige Bauteile aus China allen voran Apple.


  • Olaf Gutrun 56
    Olaf Gutrun vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Fand die schon immer sehr gut und das objektiv ist aus Glaslinsen und eben nicht aus Kunstoff wie bei Anderen.

    Der Softwaresupport schreckt mich aber ab, ebenso wie das Display mitbden Balken oben und unten, finde ich trotzdem besser als gerundete Ecken.

    Gegen die Galaxy Ultras konnte mich Sony aus genannten Gründen nicht überzeugen.

    route 9


    • Gianluca Di Maggio 57
      Gianluca Di Maggio vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Gerade die Ränder im Display sind doch DAS Argument für die Sonys. So schmal dass es nicht stört und man hat keinerlei Nachteile, nur Vorteile.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel