NextPit

Galaxy S22 Ultra: Kann der Exynos 2200 mit dem Snapdragon mithalten?

Samsung Exynos 2200 Snapdragon2
© NextPit

In nicht einmal einer Woche findet das Unpacked-Event von Samsung statt. Der koreanische Hersteller stellt uns dann endlich die neue Samsung-Galaxy-S22-Serie vor und wir von NextPit sind gespannt wie Flitzebogen, was uns erwartet. Kurz vor der Präsentation gibt es nun einen neuen Leak, der die Benchmarks vom Exynos 2200 und dem Snapdragon 8 Gen 1 aufzeigt.

NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

  • Geekbench hat die beiden Prozessoren auf Ihre Leistung getestet.
  • In Europa wird der Exynos 2200 zum Einsatz kommen, während der Snapdragon 8 Gen 1 in den USA eingesetzt wird.
  • Das Samsung Galaxy S22 Ultra erscheint voraussichtlich vor den anderen beiden Modellen.

Vor einigen Tagen haben wir Euch einen Mega-Leak zum Samsung Galaxy S22 vorgestellt, der bestätigte, dass Samsung in Europa auf den Exynos 2200 setzt. In den USA wird hingegen ein "Snapdragon 8 Gen 1"-Prozessor für die Power des Flaggschiffes sorgen. Nun sehen wir bei Geekbench einen Vergleich der beiden Chipsätze und können einen Blick auf die Benchmarks werfen. 

Geekbench Galaxy S22 Benchmark 1
Die beiden Prozessoren unterscheiden sich kaum! / © Geekbench / GSMArena

Wie Ihr sehen könnt, gibt es bei der Leistung keine gravierenden Unterschiede. Bei den Testgeräten handelte es sich jeweils um das Samsung Galaxy S22 Ultra. Die Bezeichnung "SM-S908B" bezeichnet dabei die amerikanische Version, die mit dem Snapdragon-Prozessor arbeitet und "SM-S908U" wird durch den Exynos-Chip angetrieben. Es ist deutlich zu erkennen, dass die europäische Version im Single-Core-Score besser abschneidet, allerdings bei der Mutli-Core Nutzung etwas schwächer abschneidet, als der Snapdragon 8 Gen 1. 

Hierbei handelt es sich allerdings lediglich um einen Test der CPU-Leistung. Das bedeutet, dass andere Aspekte, vor allem in der Grafikeinheit, außer Acht gelassen wurden. Der Exynos 2200 wird durch die AMD-RNA2-Architektur bedient, die zum Beispiel Raytracing ermöglichen soll. Es bleibt also noch abzuwarten, inwiefern sich die Chips wirklich unterscheiden.

Samsung Galaxy S21 Ultra 128 GB

Das Samsung Galaxy S22 Ultra könnte früher erscheinen

Der Release-Plan von Samsung sieht eigentlich vor, dass die Geräte alle am 25. Februar 2022 erscheinen sollen. Allerdings geben aktuelle Gerüchte Anlass zur Sorge. Laut Nieuwe Mobiel scheint es beim koreanischen Hersteller zu Lieferschwierigkeiten zu kommen. Dadurch wird wohl vorerst nur das Galaxy S22 Ultra zum geplanten Zeitpunkt erscheinen. Die kleineren S22 und S22+ sollen dementsprechend erst einige Tage später erscheinen. 

Ob sich das ganze nun bewahrheitet, bleibt allerdings bis zum 9. Februar abzuwarten. Schaut also unbedingt auf NextPit vorbei, denn wir berichten natürlich über das Unpacked-Event von Samsung.

Was haltet Ihr von den Benchmark-Tests? Denkt Ihr, die GPU-Benchmarks sehen ähnlich aus oder schneidet der Exynos 2200, dank AMD, doch etwas besser ab? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

 

Quelle: GSMArena

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf Gutrun vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Also im Wildlife hat mich die neue Exynos jetzt gerade total überzeugt, 3000 zähler mehr als mein s21u und es übertrift 98% aller Geräte die den Wildlife Test gemacht haben, das überzeugt mich.

    Die Typische Wärmeentwicklung und Akkubedarf bei meiner Ersteinrichtung inklusive Datenübertragung überzeugte mich auch schon. Wenig wärme, viel power, wenig Temperatur und das Akku ist in den ersten 3 stunden dauerbetrieb nur sehr wenig gefallen.
    Da merke ich schon große Unterschiede zum s21u was nun wahrlich auch keine schlechte Cpu hat.

    Jetzt Spontan am Anfang ohne Langzeittest bin ich schon ziemlich angetan. Definitiv weniger Wärme im Dauereinsatz der Ersteinrichtung, in meinen Augen offenbart das nur gutes.

    Wie kann man Geekbench überhaupt noch als vergleich heran ziehen?

    Der Bench ist ungefähr so wie wenn ich einen entdrosselten Getunten Motorroller in der Luft ohne Roll und Lufwiderstand 300kmh und 16500rpm drehen lasse.

    Auf der Straße schafft er trotzdem nur 100...

    Geeck bench ist nichts anderes.

    Besonders die Iphones überzeugen da sehr mit Luftwerten die unter Last niemals nie erreicht werden können.

    Okay Apple gibt sich auch sehr Mühe, bei Geeck bench fenomenale Werte zu erzeugen.

    Bitte Wildlife oder ähnliches zum Vergleichen nehmen, aber doch nicht Geeckbench #hust


  • MiKe vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    lasse beide aus und warte auf Geräte mit dem Dimensity9000...


  • König Frank I. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Bei der hier referenzierten Leistung hatte auch bei vergangenen Modellen der Endverbraucher wohl kaum einen Unterschied zwischen dem Exynos- bzw. Snapdragon-Modell gemerkt. Wohl aber gab es erheblich Unterschiede beim Scrollverhalten, der Qualität der Kamera-Bilder, der Wärmeentwicklung des Geräts und der Akkulaufzeit. Aber ich denke, da wird sich im Laufe der Zeit zeigen, welcher Prozessor auch da die Nase vorn hat.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!