Topthemen

iPadOS 17: Productivity-Boost und viele iPhone-Features jetzt verfügbar!

Screenshot 2023 06 05 at 19.37.17
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Wie jedes Jahr um diese Zeit hat Apple die öffentliche Beta-Version von iPadOS 17 zur allgemeinen Nutzung freigegeben. Die neueste Version rückt das iPad noch näher an das MacBook heran und wirft eine wichtige Frage auf: Ist es für Apple noch notwendig, zwischen Tablets und Notebooks zu unterscheiden? nextpit hat sich die Highlights des neuen Updates angeschaut und verrät Euch alles Wichtige.

Inhaltsverzeichnis:

iPadOS 17 Veröffentlichungsdatum

Zusammen mit iOS 17 hat Apple das neue iPadOS 17 am 5. Juni auf der WWDC 23 bereits angekündigt. Wie erwartet, wurde dann am 12. Juli die öffentliche Beta-Version veröffentlicht, die allen iPad-Fans da draußen Zugang zu den neuen Funktionen des neuen Betriebssystems bieten soll.

Im September ist dann die offizielle Veröffentlichung der stabilen Version von iPadOS 17 geplant und bis dahin veröffentlicht Apple mehrere Beta-Updates, um Euch immer mehr Inhalte zu präsentieren.

Neue Funktionen von iPadOS 17

Wie bereits angedeutet, nähert sich die neueste Version des iPad-Betriebssystems noch stärker dem MacBook an. Mit den Verbesserungen im Stage Manager kann ein iPad Pro zweifellos als eigenständiges Gerät für alle sein, die Wert auf Flexibilität und Mobilität legen.

Die Widgets auf dem Homescreen sind intelligenter geworden und die Verbesserungen der PDF-Funktionen bieten mehr Platz für die Bearbeitung mit dem Apple Pencil. Weitere spannende Merkmale des neuen iPad-Betriebssystems sind Verbesserungen der Überwachung für Gesundheit und Achtsamkeit in der "Health"-App, ein personalisierter Sperrbildschirm und neue Produktivitätsfunktionen, die speziell für das iPad entwickelt wurden. In diesem Artikel gehen wir auf die wichtigsten Features noch einmal genauer ein.

Apple iPadOS 17
Das sind die Neuerungen in Apples iPadOS 17 / © NextPit

Gesundheits-App mit neuen Features für Gesundheit und Achtsamkeit

Apple sieht sich als Gesundheits- und Fitness-Konzern – das ist auf den Präsentationen in Cupertino immer wieder durchgeschienen. Dieses Jahr bekommt iPadOS 17 dazu passend ein paar neue Features.

So schafft es nach Jahren des Wartens endlich die "Health"-App von Apple auf das iPad. Mit dabei sind natürlich auch die neuen Gesundheitsfunktionen, die Apple heute für iOS 17 angekündigt hat.

iPadOS 17 Apple Health
Mit iPadOS 17 kommt Apple Health aufs iPad! / © NextPit

Außerdem soll Euer iPad dank Screen Distance auch erkennen können, ob Ihr Euer Device ungesund nah vor die Augen haltet. Spoiler Alarm: Wenige Minuten später hat Apple ein Device vorgestellt, dass einen Bildschirm wenige Zentimeter vor Euren Augen parkt.

Neuer persönlicher Sperrbildschirm mit Widgets!

Warum erst jetzt? Das bleibt wohl Apples Geheimnis. Aber jedenfalls schaffen es mit iPadOS 17 die ganzen unzähligen Features zur Personalisierung von iOS 16 auch auf das Apple-Tablet! Ihr könnt also Eure Lieblingsfotos in schicke Wallpaper verwandeln mit individuell gestalteter Uhr obendrauf.

iPadOS 17 Widgets
Mit iPadOS 17 bekommt Euer iPad noch mehr Widgets! / © NextPit

Außerdem kann iPadOS 17 jetzt auch Widgets auf dem Homescreen. Craig Federighi hatte sein Demo-Tablet mit gleich sechs Homescreen-Widgets vollgestopft. Ihr könnt also direkt vom Homescreen Eure Lichter ein- und ausschalten oder die Musik fernsteuern. 

Und besonders wichtig: Es gibt die gleichen Live-Aktivitäten wie auf dem iPhone, damit Ihr garantiert wisst, wenn die bestellte Pizza unterwegs ist.

PDF und mehr: Neue Produktivitätsfeatures fürs iPad

Unfassbar, aber wahr: iPadOS 17 kann PDF. Die Notes-App von Apple kann sogar in einer Notiz mehrere PDFs einfassen. Auch wenn Apple die Zwei-Buchstaben-Abkürzung auf der Keynote meidet wie die Pest: Dank KI werden Eingabefelder in PDFs automatisch identifiziert und "betippbar" gemacht. So müsst Ihr inkompatible Formulare nicht mehr mit Notiz-Texten vollballern.

iPadOS 17 PDF-Unterstützung
Unfassbar, aber iPadOS 17 kann tatsächlich PDFs. / © NextPit

Das Unterschreiben von PDFs klappt jetzt natürlich auch, wahlweise mit dem Finger auf dem Touchscreen oder direkt mit dem Apple Pencil oder einer Pencil-Alternative. Und Ihr könnt die PDFs sogar live gemeinsam bearbeiten über FaceTime-Calls. Verrückt.

Weitere neue Features von iPadOS 17 auf einen Blick

  • FaceTime-Videoanrufe lassen sich auch auf externe Displays schieben
  • Stage Manager bekommt neue Möglichkeiten zur Steuerung
  • Ihr könnt jetzt mehrere Timer gleichzeitig laufen lassen – verrückt!

iPadOS 17: Unterstützte Geräte

Apple hat angekündigt, dass iPadOS 17 für die folgenden iPad-Modelle verfügbar sein wird:

  • iPad Pro (2. Generation und neuer)
  • iPad Air (3. Generation und später)
  • iPad (6. Generation und später)
  • iPad mini (5. Generation und später)

So bekommt und installiert Ihr das neue iPadOS 17

Um die öffentliche Beta-Version von Apples iPadOS 17 zu erhalten und einzurichten, sind ein paar Schritte erforderlich. Bitte beachtet, dass Beta-Versionen Fehler enthalten können, die sich auf die Funktionalität Eures Geräts auswirken können, deshalb solltet Ihr sie auf einem nicht primären Gerät installieren.

Außerdem müsst Ihr unbedingt sicherstellen, dass Eure Daten vor der Installation gesichert wurden. Im Folgenden findet Ihr eine Zusammenfassung der Schritte:

  1. Sichert Euer iPad: Es ist wichtig, dass Ihr Eure Daten in der iCloud oder auf Eurem Computer sichert, bevor Ihr eine Beta-Version installiert. Andernfalls könntet Ihr Eure Daten verlieren, wenn während der Installation ein Problem auftritt.
  2. Meldet Euer Gerät an: Ihr müsst Euer Gerät im Apple Beta Software Programm mit der gleichen Apple ID registrieren, die ihr auch für das iPhone verwendet.
  3. Startet Euer iPad neu.
  4. Öffnet die App Einstellungen.
  5. Wählt Allgemein.
  6. Geht zu Softwareaktualisierung.
  7. Wählt das neue Feld Beta Updates.
  8. Tippt auf Herunterladen und Installieren bei der verfügbaren Beta-Version. Wenn Ihr dazu aufgefordert werdet, gebt Euren Passcode ein.
  9. Wenn Ihr dazu aufgefordert werdet, tippt auf "Jetzt installieren", um die Installation abzuschließen.
  10. Euer iPad wird neu gestartet, um die Installation abzuschließen. Nach dem Neustart folgt Ihr nur noch den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die öffentliche Beta-Version von iPadOS 17 zu verwenden.

Zur Erinnerung: Um zur stabilen Version von iPadOS 16 zurückzukehren, müsst Ihr Euer Gerät von dem Backup wiederherstellen, das Ihr vor der Installation der Beta gemacht habt.


Der Artikel wurde am 13. Juli mit zusätzlichen Informationen über die Veröffentlichung der öffentlichen iPadOS 17 Beta aktualisiert.

Die besten Smartphones 2024 im Vergleich

  Bestes Android-Smartphone Bestes iPhone Das langlebigste Handy Bestes Kamera-Handy Beste Mittelklasse 2024 Bestes Foldable Bestes kompaktes Foldable
Produkt
Bild Xiaomi 14 Ultra Product Image Apple iPhone 15 Pro Product Image Samsung Galaxy S24 Ultra Product Image Honor Magic 6 Pro Product Image Xiaomi Redmi Note 13 Pro+ 5G Product Image OnePlus Open Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image
Bewertung
Test: Xiaomi 14 Ultra
Test: Apple iPhone 15 Pro
Test: Samsung Galaxy S24 Ultra
Test: Honor Magic 6 Pro
Test: Xiaomi Redmi Note 13 Pro+ 5G
Test: OnePlus Open
Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Preis
  • 1.499,90 €
  • ab 1.449 €
  • ab 1.449 €
  • ab 1.099 €
  • 499,90 €
  • 1.799 €
  • ab 1.199 €
Zum Angebot*
Zu den Kommentaren (1)
Stefan Möllenhoff

Stefan Möllenhoff
Head of Content Production

Schreibt seit 2004 über Technik und brennt seither für Smartphones, Fotografie, IoT besonders im Smart Home und AI. Ist außerdem ein Koch-Nerd und backt dreimal wöchentlich Pizza im Ooni Koda 16 – macht zum Ausgleich täglich Sport mit mindestens zwei Fitness-Trackern am Körper und ist überzeugt, dass man fast alles selber bauen kann, inklusive Photovoltaik-Anlage und Powerstation.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
1 Kommentar
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 25
    Gelöschter Account 13.07.2023 Link zum Kommentar

    Widgets auf dem Sperrbildschirm? - Endlich!
    Ich freue mich schon, nicht immer Touch-ID benützen zu müssen, nur um schnell mal feststellen zu können, wie viel Benzin noch in der Batterie lagert. (iPAD mini 6)
    ...und auch sonst sind hier sinnvolle Verbesser- und Erweiterungen gelistet. Das freut!!

VG Wort Zählerpixel