NextPit

Samsung Galaxy S23 Ultra: Light-Mode erhöht die Akku-Laufzeit

NextPit Samsung Galaxy S22 Ultra Review Test
© NextPit

Samsung steht kurz davor, Anfang nächsten Jahres die Galaxy-S23-Serie vorzustellen. Es wird spekuliert, dass sich das Design des kommenden Flaggschiff-Trios nur geringfügig von der der diesjährigen Galaxy-S22-Serie unterscheiden wird. Einem neuen Bericht zufolge, könnte Samsung auch einen "Performance"-Light-Mode einführen, der die Akkulaufzeit des Galaxy S23 (Ultra) zusätzlich verlängern soll.

  • Samsung führt angeblich den Light-Mode auf der Galaxy-S23-Serie ein.
  • Der Light-Mode wird die Akkulaufzeit des Geräts verlängern.
  • Diese Modus ist bereits in dem Galaxy Z Fold 4 aktiv.

Der Light-Mode ist ein neues Leistungsprofil, das mit dem Samsung Galaxy Z Fold 4 eingeführt wurde. Laut dem Informationen des Tippgebers "Ice Universe", will Samsung diese Funktion auch in die Galaxy-S23-Serie integrieren. Die Quelle fügt hinzu, dass sich der Light-Mode von einem Energiesparmodus unterscheidet, weil er die Verarbeitungsgeschwindigkeit der CPU verringert und so die Bildschirmlaufzeit verlängert.

Überraschenderweise hat der Energiesparmodus keine Auswirkungen auf die Leistung von Spielen, da der von Samsung entwickelte "Game Booster" diese Aufgabe übernimmt. Auf dem Galaxy Z Fold 4 können die Nutzer:innen in den Einstellungen unter dem Leistungsprofil zwischen dem Standard- und dem Licht-Modus wählen. Es ist unklar, ob die gleiche Schnittstelle auch auf dem Galaxy S23 Verwendung findet, wenn der Light-Mode aktiviert wird.

Galaxy S23 mit größerem Akku und effizienterem Chipsatz

Das Samsung Galaxy S23 (Ultra) entwickelt sich zu einem echten Akku-Kraftpaket. Frühere Leaks deuteten darauf hin, dass die Akkukapazitäten sowohl des Galaxy S23 als auch des Galaxy S23 Plus deutlich größer sein werden. Es wird spekuliert, dass das Basismodell einen 3.900 mAh starken Akku verbaut hat, während die Plus-Variante mit maximalen 4.878 mAh deutlich größer sein soll.

Es wird erwartet, dass Samsung-Galaxy-S23-Serie von dem effizienteren und schnelleren Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 profitieren wird. Laut der Benchmark-Liste hat das unangekündigte SoC einen vielversprechenden Multicore und könnte den Abstand zu Apples Bionic-A16-Chipsatz verringern.

Was denkt Ihr über den kommenden Light-Mode auf den Galaxy-S23-Smartphones? Glaubt Ihr dass er den Nutzern Vorteile bringt? Wir würden gerne Eure Antworten hören.

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • rolli.k vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Da bin ich mal gespannt, wäre ja super. Das S22U habe ich ausfallen lassen, da wird jetzt das S23U mein Note9 ersetzen.


  • Andy vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    An die Redaktion: Bitte lest die Artikel doch einmal, bevor ihr sie per automatischer Übersetzung veröffentlicht.

    "Lichtmodus" ist sowas von peinlich. Alle deutschen Medien schaffen es, schreiben normal von "Light Mode" (Light Power Mode) oder meinetwegen "Low Power Mode".


    • Matthias "MaTT" Zellmer
      • Staff
      vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Vielen Dank für den Hinweis!
      Ich würde das aber ganz gerne vorher in einem Samsung Galaxy Z Fold 4 gegenchecken, welchen Namen Samsung selbst in der deutschen Sprache verwendet. Da habe ich aber erst Montag drauf Zugriff.
      Ich werde es dann ggf. ändern.


      • Andy vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Selbst wenn Samsung diesen Begriff verwendet, ist es das Ergebnis unreflektierter automatischer Übersetzung - auch dort.


    • Grosser Irrer Drongo vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Ich dachte auch die ganze Zeit es geht um eine Displayeinstellung, um eine bestimmte Helligkeit oder so, wobei die ja kaum Energie sparen wird. Hab ich noch nie gehört, dass Light Mode mit Licht übersetzt wird, echt zum Schreien ;-). Aber natürlich trotzdem ne interessante News, wenn man sie verstanden hat, Danke dafür.


      • Tobias G. vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Habe ich auch gedacht XD Aber da das Display sich ohnehin adaptiv anpassen kann, habe ich mich über die Funktionalität gewundert. Allerdings klingt es für mich einfach, wie ein Energiesparmodus, auch wenn er es explizit ja nicht sein soll. So oder so, längere Laufzeiten würden den Geräten gut stehen.


      • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        @Drongo
        Unabhängig davon:
        Du glaubst gar nicht, wie unglaublich viel Strom du allein durch das Anpassen der Helligkeit sparen kannst ^^ Das macht weit mehr aus, als man denkt.
        Für das Auge steigt die Helligkeit nicht linear (1000 nits sind für uns nicht doppelt so hell wie 500 nits etc.), der Verbrauch steigt aber massiv. Du kannst also gut und gern die Helligkeit um 10% reduzieren, merkst das nicht mal, aber der Verbrauch sinkt deutlich.

        Womit man wirklich kaum bis gar nichts spart, sind nur diese idiotischen Bildmodi, die Hersteller wie Samsung und Co. nutzen, die die Auflösung bspw. von 1440p auf 1080p reduzieren. Das bringt nachweislich gar nichts.


    • Matthias "MaTT" Zellmer
      • Staff
      vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Der Name "Lichtmodus" wurde auf allgemeinen Wunsch hin auf "Light-Mode" geändert. Nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Antonym von "Dark-Mode".

      Vielen Dank für das Feedback!

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!