NextPit

Samsungs leistungsstärkster Nona-Core-Chip könnte den Apple M2 schlagen

nextpit samsung galaxy s22 back clr2
© NextPit

Samsung hat sich noch nicht dazu geäußert, ob es den Exynos-2300-SoC komplett aus dem Programm nehmen wird, obwohl Qualcomm bereits bestätigt hat, dass die Galaxy-S23-Familie vollständig auf den Snapdragon 8 Gen 2 setzen wird. Es besteht also immer noch die Möglichkeit, dass Samsungs unangekündigter Chipsatz in anderen Smartphones wie dem kommenden Google Pixel 8 zum Einsatz kommen könnte.

Ein Twitter-Nutzer namens "OreXda" hat das Layout eines unbekannten Exynos-Prozessors auf seinem Kanal des Kurznachrichtendienstes geteilt, das unter anderem aus verschiedenen Einheiten wie CPU (Central Processing Unit), Modem und GPU (Graphics Processing Unit) besteht. Ein anderer Nutzer hat sogar die mögliche CPU-Zusammensetzung seziert, die vier Leistungs- und vier Effizienzkerne umfassen könnte. Was uns überrascht – ist die Erwähnung eines zusätzlichen neunten Kerns, der Aufgaben im Leerlauf erledigen soll.

Samsung-Chip, der den Apple M2 schlagen könnte

Es wird nicht verraten, ob es sich bei dem fraglichen SoC um den Exynos 2300 handelt, der für nächstes Jahr geplant ist oder um einen der Nachfolger, die in zwei Jahren auf den Markt kommen sollen. Die Quelle fügt jedoch hinzu, dass es sich um einen der am weitesten entwickelten und leistungsstärksten Chipsätze handelt, die Samsungs neues "Dream Team" gebaut haben.

Wir können uns daran erinnern, dass das koreanische Unternehmen ein Team gebildet und damit beauftragt hat, ein erstklassiges eigenes Silizium zu entwickeln, das es mit der M2-Serie von Apple aufnehmen kann. Es wurde spekuliert, dass das erste Samsung-Handy, das einen solchen Chip verwendet, das Samsung Galaxy S25 sein könnte. Also im Frühjahr 2025, wo Elon Musk dann zum US-Präsidenten kandidieren wird, oder so.

Samsungs Exynos 2300 könnte auch das Google Pixel 8 und Pixel 8 Pro antreiben

Das Google Pixel 8 und das Pixel 8 Pro werden angeblich den Tensor G3 nutzen, der auf dem Exynos 2300 basiert. Es wird angenommen, dass Samsung ihn wie den Tensor der ersten und zweiten Generation herstellen wird. Es ist unklar, ob einige der genannten Funktionen tatsächlich kommen werden.

Glaubt Ihr, dass Samsung mit der ausschließlichen Verwendung des Snapdragon 8 Gen 2 im Galaxy S23 die richtige Wahl getroffen hat? Lass uns deine Antworten wissen.

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Antiappler vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Ich könnte sogar im Lotto gewinnen, ich müsste nur Lotto spielen. 😉


  • Dwain 234 vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Schon der Snap 7xxx, im A52s 5G war und ist ein Segen.

    Ich hoffe sehr,das Samsungs zukünftige Mittelklasse Geräte, genauso gut aufgestellt sind wieder.

    Bisher kann ich darüber nichts schlechtes sagen und im Gegensatz zu das normale iPhone,hat man hier wenigstens schon 120hz und das aufladen ,geht selbst mit 20w sehr schnell.


  • rolli.k vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Samsung-Chip, der den Apple M2 schlagen könnte

    Warum sollte er das tun?
    Es dreht sich um Handys, bei Geräten mit diesem Formfaktor ist die Leistung doch eh schon sehr hoch.
    Größer werden die Dinger eh nicht mehr.


    • Strekks vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Mir ein Rätsel für was man diese Leistung überhaupt noch benötigt, ich nutze mein Handy ja nicht für am CERN Berechnungen zu machen.
      Und was diese ach so tollen Games angeht…..haben für mich keine Daseinsberechtigung mehr.

      Im Alltag merke ich zwischen meinem A52s und S22 keinen Unterschied.


      • dieCrisa vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Zum Bearbeiten von Videos ist das schon von enormen Nutzen. Meine 360°-Videos bearbeite ich überwiegend am SmartPhone, da die PC-Version manche Möglichkeiten nicht bietet. Die Bearbeitung selbst geht auch mit etwas älteren Modellen ganz gut. Aber der Export braucht dann doch sehr viel Leistung. Gut, wenn man sie hat. Und besser, wenn es noch schneller geht...

        Wenn Stand heute für jeden User ausreichend wäre, könnten alle SoC Hersteller dicht machen. Wer kein schnelleres SmartPhone möchte, keine besseren Fotos und Videos, kein besseres Display, keine bessere Akkulaufzeit, .... - der kann sich an Auslaufmodellen und ähnlichen bedienen. Niemand muss - jeder kann....

        Seltsamerweise werden eher neuere statt ältere Modelle gekauft. Es muss also Gründe geben, warum dies so ist. Für manche mag das übers Ziel hinaus geschossen sein oder gar Rätsel aufgeben. Dabei reicht es lediglich, etwas weiter zu denken. Ok, schafft auch nicht jeder. Muss ja auch nicht.


      • Franz Hartmann vor 1 Woche Link zum Kommentar

        @dieCrista
        Bessere Akkulaufzeit ist nicht gesagt, Mittelklasse Smartphones haben meist bessere Akkulaufzeiten, wegen den weniger Energiehungrigen SoC's.


      • dieCrisa vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Ein Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 im Asus ROG Phone 6 liegt ganz oben im Battery-Ranking bei DXOMARK und schlägt z. B. sämtliche hoch gelobte iPhones. Unter den ersten 40 Plätzen sind - bis auf ein Gerät - alle aus den Jahren 2022 und 2021 (bis zum Platz 60 teilen sich jeweils zur Hälfte auf diese beiden Jahre auf).

        Das belegt:
        1. Sehr wohl belegen (angeblich) "energiehungrige" aktuelle SoCs die vorderen Plätze
        2. Neben Qualcomm gibt es auch andere Hersteller, die auf den vorderen Plätzen zu finden sind - also aktuelle SoCs.

        Meine Aussage zur Akkulaufzeit steht nicht unbedingt im Zusammenhang mit aktuellen (oder zukünftigen) Qualcomm SoCs. Es soll eher verdeutlichen, dass technischer Fortschritt allgemein voranschreitet. Neben Usern, denen die Geschwindigkeit mehr als ausreicht, gibt es auch welche, denen die Akkuleistung oder Displays (Helligkeit, Bildwiederholrate, Auflösung, ...) mehr als ausreicht. Solche User wollen oder brauchen keinen technischen Fortschritt; es sei ihnen gegönnt.

        Und - wer hätte das gedacht - gibt es User, die freuen sich über mehr Leistung - egal in welchem Bereich. Nicht mehr und nicht weniger wollte ich damit sagen. Und technischen Fortschritt gibt es ja auch bei der Mittelklasse (und ebenso der Unterklasse).


      • Franz Hartmann vor 1 Woche Link zum Kommentar

        @dieCrista
        Ich bin mit meinem S20 FE New Edition mit dem Snapdragon 865 zufrieden.


      • dieCrisa vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Na bitte! Das ist/war aber (damals) eher in der Oberklasse anzusiedeln. Es hatte - hoffentlich - gute Gründe, warum Du dieses Gerät gewählt hast.


      • Franz Hartmann vor 1 Woche Link zum Kommentar

        @dieCrista
        Weil das S20 FE ein gutes Smartphone ist, mit Snapdragon und Tele-Zoom Kamera. Samsung ist einfach am besten.


  • Olaf vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Die meisten Samsung-User werden über den Snapdragon jubeln, weil nicht zuletzt die Tech-Medien und - YouTuber mit erstaunlicher Beharrlichkeit über die letzten Jahre hinweg den Exynos schlecht geschrieben bzw. gesprochen haben und Europa somit in der Wahrnehmung nicht weniger der "Kontinent der Leistungs-Abgehängten" wurde. Dass der Exynos durchaus Vorteile hatte - siehe Hitzeentwicklung, aber auch Fotoqualität - wurde vor lauter Benchmarking schließlich kaum mehr wahrgenommen. Nun also fortan Qualcomm, Schwamm drüber.

    Ob diese Entscheidung letztlich fürs Portfolio Samsungs und das Vorantreiben der Entwicklung eigener Hardware von Vorteil ist, wird sich zeigen. Albern ist es auf jeden Fall, einen Prozessor zu teasern, der es "voraussichtlich 2025 mit Apples M2 aufnehmen kann". Denn es ist schwer anzunehmen, dass 2025 nicht mehr das Jahr sein wird, wo Apples Speerspitze der M2 ist. Vermutlich dann eher ein M3 oder M4. Und damit wäre es doch wieder der ewige Leistungs"rückstand", den Qualcomm nur zu gut mit seinen Snapdragon-Modellen im Vergleich zu A15, A16 etc. von Apple kennt. So what?


    • User vor 1 Woche Link zum Kommentar

      genau so siehts aus.

      Nach dieser albernen Aussage bin echt am überlegen nach 8 Jahre mal wieder die "Fronten" zu wechseln, da eh eine geplannte Neuanschaffung ansteht.


      • Franz Hartmann vor 1 Woche Link zum Kommentar

        @User
        Zu Apple wechseln, bitte nicht. Samsung ist am besten.

        Android ist einfach so viel besser als iOS.


      • Wohlgeboren vor 1 Woche Link zum Kommentar

        😂🤣🤣🤣


      • Franz Hartmann vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Was gibt es da zu lachen, dass ist die Wahrheit.


      • User vor 1 Woche Link zum Kommentar

        @Franz Hartmann, doch zu Apple ;) , hab mal wieder Lust drauf... es geht nicht darum was besser ist, ich kenne beide Lager lange genug und jetzt reizt mich halt Apple etwas mehr.


      • Franz Hartmann vor 1 Woche Link zum Kommentar

        @User
        Ich würde ein iPhone noch nicht mal Geschenkt nehmen.


    • Gianluca Di Maggio vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Sorry aber gerade bezüglich der Fotoqualität lag der Exynos eigentlich durchgehend hinten.. Auch die Hitzeentwicklung ist nix wert, klar entwickelt der schnellere Chip mehr Hitze, drosselt stärker, hat aber auch mehr Leistung in der Spitze wenn man sie mal braucht.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!