NextPit

Sony WH-1000XM5 im Hands-on: Die besten Bluetooth-Kopfhörer mit ANC

NextPit Sony WH 1000XM5 dtyhfgdtfdj
© NextPit

Ich konnte die Sony WH-1000XM5 schon vor seiner Markteinführung antesten. Ich möchte Euch meine ersten Eindrücke von Sonys neuen kabellosen Kopfhörern mit ANC schildern.

NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Die Sony WH-1000XM5 in Kürze

Die Sony WH-1000XM5 sind ab dem 20. Mai 2022 zum Preis von 419 Euro erhältlich. Das Sony-Headset ist in zwei Farben erhältlich: Schwarz und Ecru, eine Art Beige.

Sony WH-1000XM5 vue de cote coloris beige
Die Sony WH-1000XM5 von der Seite in der Farbe Ecru. / © NextPit

Die Sony WH-1000XM5 sind Sonys Flaggschiff unter den Kopfhörern. Die Vorgänger Sony WH-1000XM4 WH-1000XM3 galten jeweils als die besten Referenzen auf dem Markt. Der Bluetooth-Kopfhörer setzt stark auf die Klangqualität durch den LDAC-Codec von Sony, aber auch auf die Wirksamkeit des ANC (Active Noise Cancelling). Die Sony WH-1000XM5 stellen auch einen Bruch im Design dar, mit einem schlankeren und schlichteren Look.

Meine ersten Eindrücke der Sony WH-1000XM5 sind recht positiv, aber ich finde, dass sie vom Design abgesehen keine großen Neuerungen im Vergleich zum Vorgängermodell mitbringen.

Sony WH-1000XM5 vue de cote coloris noir
Sony WH-1000XM5 jetzt mal in schwarz. / © NextPit

Design: Ein schlichterer Look, der an Bose erinnert.

Die Sony WH-1000XM5 unterscheiden sich von seinen Vorgängern vor allem durch das Design. Der Look ist schlichter, weniger massiv und eleganter, vor allem dank der Arbeit an den Scharnieren. Der Kopfhörer sieht auch sehr bequem aus.


Gefällt:

  • Die matte Beschichtung und die sehr schöne und schlichte Ecru-Farbe.
  • Die schlankeren und subtileren Scharniere
  • Der dünnere und besser gepolsterte Kopfbügel
  • Die kuscheligen Ohrpolster

Gefällt nicht:

  • Der Kopfhörer lässt sich nicht mehr zusammenklappen
  • Die Beschichtung nimmt Fingerabdrücke sehr stark an (vor allem beim schwarzen Modell).

Sony WH-1000XM5 design vu de derriere
Die Sony WH-1000XM5 haben einen viel dünneren Kopfbügel und viel dünnere Scharniere. / © NextPit

Mir gefällt der neue Look der Sony WH-1000XM5 sehr gut. Die Ohrmuscheln sind größer, der Kopfbügel ist viel dünner und die Scharniere sind unauffälliger. Optisch ähnelt das Modell den NHC 700 von Bose. Die Züge des Kopfhörers wirken schlanker und das verleiht dem Gerät einen Premium-Look im Vergleich zum Vorgängermodell.

Sony WH-1000XM5
Die Drehscharniere haben nur noch einen Arm statt zwei. / © NextPit.

Trotzdem sehen die Sony WH-1000XM5 sehr bequem aus. Ich habe sie nicht lange genug getragen für eine endgültige Meinung. Aber ich habe nicht den Druck des Kopfbügels gespürt, der bei den XM3 oder XM4 zu spüren sind.

Sony WH-1000XM5 oreillettes coussinets coloris noir
Die Ohrmuscheln der Sony WH-1000XM5 sind schön flauschig / © NextPit

Die ecrufarbene Farbe, eine Art Beige, ist sehr gelungen und erinnert ein wenig an den schlichten, minimalistischen Farbcode "à la Scandinavian", den praktisch alle Hersteller von Wearables und anderen vernetzten Objekten in den letzten Jahren übernommen haben. Die matte Beschichtung fühlt sich zwar sehr angenehm an, zieht Fingerabdrücke aber förmlich an.

Sony WH-1000XM5 coloris noir
Sony WH-1000XM5 in Schwarz
Sony WH-1000XM5 coloris écru
Sony WH-1000XM5 in der Farbe Ecru.

Bei der schwarzen Version des Kopfhörers hat mich das sehr gestört. Ich habe mehr Zeit damit verbracht, den Kopfhörer mit dem Fensterleder meines Kollegen Ezequiel für unsere Fotos und Videos abzureiben, als den Kopfhörer wirklich zu benutzen. Das ist unpraktisch, vor allem da die rechte Ohrmuschel alle berührungsempfindlichen Bedienelemente beherbergt und man zwangsläufig Spuren hinterlassen wird.

Ich finde es auch schade, dass die Sony WH-1000XM5 nicht mehr zusammengefaltet werden können. Auch hier lässt sich Sony zu sehr von Bose inspirieren. Ich hätte es vorgezogen, wenn sie das unterlassen hätten. Schade. Sony hat auch viel Aufhebens um die umweltfreundliche Verpackung gemacht, für die kein Plastik verwendet wird. Dickes Lob dafür!

Audioqualität: Ein warmer, vertrauter Klang

Was den Klang betrifft, so bleiben die Sony WH-1000XM5 der Produktreihe treu – mit einer warmen Audiosignatur, die mir sehr gefällt.


Gefällt:

  • Der warme, raumfüllende Klang, der den Bässen und Mitten schmeichelt.
  • Die Höhen sind etwas zurückhaltend, aber präzise.
  • Der LDAC-Codec und der DSEE Extreme-Modus.

Gefällt nicht:

  • aptX- und aptX HD-Codecs werden nicht unterstützt.

Sony WH-1000XM5 prise usb-c
Die Sony WH-1000XM5 werden über USB-C aufgeladen und können über einen 3,5-mm-Klinkenstecker auch kabelgebunden verwendet werden / © NextPit

Auf der Seite des technischen Datenblatts finden sich 30-mm-Lautsprecher. Das ist kleiner als die 40-mm-Lautsprecher des Vorgängermodells. Aber Sony erklärt, dass sie fester sind und an einigen Stellen Verstärkungen besitzen, die den Klang präziser machen sollen.

Ich persönlich bin ein Fan von Sonys Audiosignatur. Bei meinem Hands-on mit einem Ausstellungsmodell, das nicht für den Verkauf bestimmt war, empfand ich den Klang als warm und allumfassend. Er betonte vor allem die Bässe und die Mitten. Die Stereo-Bühne wird auch sehr gut wiedergegeben, man muss nur ein wenig die Ohren spitzen, um die verschiedenen Instrumente zu erkennen.

Die Kopfhörer können einen großen Frequenzbereich abdecken, von 20 bis 40.000 Hz über den LDAC-Codec und bis zu 4 bis 40.000 Hz über Kabel (20 bis 20.000 Hz über SBC/AAC, klassisch). Lasst uns über die Codecs sprechen. Die WH-1000XM5 sind natürlich mit Sonys LDAC und SBC sowie AAC kompatibel. Qualcomms aptX und aptX HD werden jedoch nicht unterstützt.

Das war schon beim Vorgängermodell der Fall und ist immer noch schade, da viele Geräte diese Codecs von Qualcomm stärker nutzen als den von Sony. Es ist dumm, die Optionen für das Hören von Musik in HD (CD- oder Flac-Qualität) einzuschränken. Aber für MP3 ist das nicht so wichtig. Vor allem, da die WH-1000XM5 die DSEE Extreme-Technologie von Sony an Bord hat, um Songs "hochzuskalieren" und die Klangqualität zu verbessern.

ANC: Immer noch der König des Schweigens

Auf dem Markt für kabellose Kopfhörer streiten sich Sony und Bose schon seit einigen Jahren um die beste aktive Lärmunterdrückung. Mal Bose, mal Sony, usw. Doch in diesem Jahr sollen die WH-1000XM5 laut Sony einen echten Sprung nach vorne machen.

In den Sony WH-1000XM5 sind acht Mikrofone eingebaut, doppelt so viele wie im XM4. Von diesen acht Mikrofonen sind vier für den Umgang mit Umgebungsgeräuschen zuständig, und das Headset verfügt über zwei Prozessoren für die Geräuschunterdrückung. Es handelt sich um den QN1, den wir bereits kennen und den Sony in allen seinen neuen Audioprodukten mit ANC einsetzt.

Ebenfalls an Bord: Der V1, der Umgebungsgeräusche besser bewältigen kann, indem er das ein- und ausgehende Feedback analysiert und gleichzeitig die Verzerrung des Audiosignals begrenzt.

Ich persönlich kann Euch aufgrund meiner zu kurzen Erfahrung mit dem Produkt nicht wirklich eine aussagekräftige Meinung geben. Aber allein mit der passiven Isolierung, also nur mit dem Tragen des Kopfhörers ohne ANC, hatte ich Schwierigkeiten, meinen Kollegen Ezequiel zu hören.

Akku: Sehr schnelles Aufladen

Die Sony WH-1000XM5 können laut Hersteller mit aktiviertem ANC eine Akkulaufzeit von 30 Stunden erreichen. Ohne ANC erhöht sich die Akkulaufzeit auf 40 Stunden.

Ebenfalls laut Sony erermögliccht der Kopfhörer nach nur 3 Minuten Aufladen 3 Stunden Betriebszeit – und nach 10 Minuten Aufladen bis zu 10 Stunden. Die Sony WH-1000XM5 werden über USB-C aufgeladen und unterstützen den USB-PD-Standard (Power Delivery). Der Hersteller hat nicht angegeben, um welche Version es sich handelt, aber wenn es sich um die neueste Version, also Power Delivery 3.0 handelt, kann man eine effiziente Schnellaufladung erwarten.

Ich konnte natürlich nicht 40 Stunden lang das Sony Center in Berlin besetzen, um diese Zahlen zu überprüfen. Ich werde also erst nach Erhalt des Testmodells mehr zu diesem Punkt sagen können.

Sony WH-1000XM5
Das USB-C-Kabel zum Aufladen der Sony WH-1000XM5 wird mitgeliefert / © NextPit

Sony WH-1000XM5: Technische Daten

   
Produkt
Abbildung
Sony WH-1000XM5
Design Rundum-Ohrhörer | Gewicht 250g | Port-Erkennung | Touch-Bedienelemente
Audio 30 mm Lautsprecher | DSEE Extreme zum Upscaling von Musikstücken
Frequenzbereich
  • Bluetooth SBC/AAC: 20-20.000 Hz
  • Bluetooth LDAC: 20-40.000 Hz
  • Filaire: 4-40.000 Hz
ANC
  • Ja, automatisch oder manuell
    8 Mikrofone, davon 4 für Umgebungsgeräusche 
    3 dedizierte Prozessoren: QN1 und V1
    Transparenzmodus | Speak to Chat
Bluetooth

5.2 | Codecs LDAC, SBC, AAC | Multipoint

Akku
  • 30 h mit ANC | 40 h ohne ANC
    Schnellaufladung 3 min = 3 h Betriebsdauer | 10 min = 10 h Betriebsdauer.
    0 bis 100 % in 3,5 h
Preis 419 €

Fazit: Meine ersten Eindrücke

Meine ersten Eindrücke der Sony WH-1000XM5 sind recht positiv. Ich muss jedoch zum x-ten Mal darauf hinweisen, dass meine Erfahrungen mit dem Produkt noch sehr überschaubar sind. Überschaubar, was sowohl Zeit, aber vor allem auch Substanz angeht. Das liegt daran, dass das Modell, das ich ausprobiert habe, nicht für den Verkauf bestimmt war. Betrachtet meine Meinung also noch mit etwas vornehmer Zurückhaltung.

Sony WH-1000XM5 revetement mat coloris noir
Die matte Beschichtung der Sony WH-1000XM5 fängt zu viele Fingerabdrücke ein / © NextPit

Haltet einfach fest: Wenn Ihr die Modelle XM4 oder XM3 besitzt, fremdelt Ihr nicht mit den Sony WH-1000XM5. Auf der einen Seite ist das nicht unbedingt eine schlechte Sache, da ich die Audiosignatur von Sony, die Anpassbarkeit des Erlebnisses über die Companion-App und die allgemeine Klangqualität mag.

Ich hoffe jedoch sehr, dass sich die vom Hersteller angepriesenen Fortschritte beim ANC auch in meinem Test bestätigen werden. Denn abgesehen von dem sehr gelungenen Design, finde ich, dass die Sony WH-1000XM5 keine großen Neuerungen mit sich bringen.

Was haltet Ihr von den Sony WH-1000XM5 auf dem Papier und nach diesem Hands-on?

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Reginald Barclay vor 3 Tagen Link zum Kommentar

    "Gefällt:

    aptX- und aptX HD-Codecs werden nicht unterstützt."

    Das ist natürlich ein Pluspunkt😛


    • Antoine Engels
      • Admin
      • Staff
      vor 3 Tagen Link zum Kommentar

      Oops. Ich korrigiere das gleich. Danke dir 😅