Topthemen

Umgekehrtes kabelloses Laden: Warum ist es noch nicht bei den Apple iPhones angekommen?

NextPit iPhone 12 Pro magsafe magnet
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Bei Apple könnte sich die drahtlose Reverse-Ladefunktion für iPhones weiter verzögern. Berichten zufolge befindet sich die Technologie bereits seit Jahren in der Entwicklung, obwohl einigen Marken wie Samsung und Xiaomi diese schon längerer Zeit nutzen. Es wird vermutet, das Apple in Kürze eine fortschrittlichere Version mit entsprechenden MagSafe-Vorteilen herausbringen wird.

Besseres und schnelleres bidirektionales kabelloses Laden für iPhones

Qi ermöglicht seit einigen Jahren das umgekehrte, beziehungsweise bidirektionale kabellose Laden in vielen Android-Smartphones, während diese Funktion in den Apple-Geräten nach wie vor nicht vorhanden ist. Damit können zertifizierte Geräte andere Geräte wie z. B. In-Ear-Kopfhörer aufladen. Und obwohl es bereits kompatible Hardware gibt, wie z. B. das MagSafe Battery Pack und das iPhone 12, hat sich Apple entschieden die Funktion doch nicht zu implementieren. Dafür gibt es jetzt einen plausiblen Grund.

Laut den Quellen von "9to5Mac" entwickelt Apple derzeit eine eigene und fortschrittlichere Funktion zum kabellosen Laden in beide Richtungen für iPhones. Angeblich befinden sie sich in der Testphase mehrerer Softwarebereiche. Darunter die Verwaltung der Leistung, die zwischen zwei Geräten übertragen wird und sich für die Abmilderung der Wärmeabgabe verantwortlich zeigt.

Außerdem könnte Apples Version ihre Spezifikationen mit dem Wireless Power Consortium (WPC) teilen, das für den Qi-Standard verantwortlich ist. Es wurde bereits bestätigt, dass der kommende Qi2-Standard die MagSafe-Technologie von Apple nutzen wird. Dies würde ein "Magnetic Power Profil" auf zertifizierten Handys oder Tablets ermöglichen und die Ladeeffizienz deutlich verbessern. Das könnte dann auch bei den Geräten des Unternehmens aus Cupertino zum Einsatz kommen.

Berichten zufolge sollte die umgekehrte Aufladung mit dem iPhone 14 (Pro) eingeführt werden, aber bisher gibt es kein definitives Zieldatum, noch weiß man mit welchem iPhone-Modell sie kommen wird. Es ist aber auch möglich, dass Apple es mit dem iPhone 15 einführt. Schlecht wäre es, wenn Cupertino seine Ambitionen für solch ein Feature ganz aufgibt.

Haltet Ihr das kabellose "Reverse-Charging" für ein wichtiges Feature in einem Smartphone? Wir würden gerne Eure Meinung zu diesem Thema hören.

Via: 9to5Mac

Die besten Smartphones bis 1.000 Euro im Vergleich und Test

  Das beste Smartphone bis 1.000 Euro Das beste iPhone Beste Android-Alternative Das beste Kamera-Handy Preis-Leistungs-Verhältnis Das beste Foldable Das günstigste Smartphone
 
Abbildung Samsung Galaxy S24 Product Image Apple iPhone 15 Product Image Xiaomi 13T Pro Product Image Google Pixel 8 Pro Product Image Nothing Phone (2) Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image Google Pixel 7a Product Image
Zum Test
Zum Test: Samsung Galaxy S24
Zum Test: Apple iPhone 15
Zum Test: Xiaomi 13T Pro
Zum Test: Google Pixel 8 Pro
Zum Test: Nothing Phone (2)
Zum Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Zum Test: Google Pixel 8a
 
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (1)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
1 Kommentar
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tim 121
    Tim 08.02.2023 Link zum Kommentar

    Wie ihr selbst sagt, haben iPhones diese Funktion längst... Apple hat sich nur aktiv dafür entschieden, das nur beim Batterypack zu nutzen, weil alles andere pure Energieverschwendung ist.
    Zudem könnte ich mir jedes mal an den Kopf fassen, weshalb der mit Abstand größte und offensichtlichste Punkt bei diesem Thema immer ignoriert wird: MagSafe!
    Anscheinend hat sich niemand, der diese Gerüchte ohne echte Basis in die Welt gesetzt hat, mal damit auseinandergesetzt, wie verdammt noch mal Magnete funktionieren. Spezieller: Dauermagnete.
    Es ist faktisch unmöglich, (neuere) AirPods über ein iPhone aufzuladen, weil die MagSafe-Magnete in die gleiche Richtung ausgerichtet sind, damit sie beide an den MagSafe-Plugs usw. halten. Und das bedeutet auch, dass sie sich abstoßen. Man kann etwaige AirPods schlicht und ergreifend nicht mittig auf ein iPhone 12 oder neuer legen. Es geht nicht. DAS ist der Grund, wieso da niemals was kommen wird (abseits von der wirklich grundlosen Energieverschwendung und idiotischem Einsatzzweck, da man das iPhone aufs Display legen muss und es dann ewig nicht nutzen könnte).

VG Wort Zählerpixel