NextPit

Garmin Instinct 2 und 2S: Smartwatch mit unendlich Solar-Power

garmin instinct 2 hero
© Garmin, Arcansel/Shutterstock, Collage: NextPit

Sonnige Bedingungen vorausgesetzt, läuft die Garmin Instinct 2 Solar und 2S Solar auch ohne Steckdose – und zwar beliebig lang. Außerdem legt die Smartwatch in der zweiten Generation ihren extremen Outdoor-Fokus ab und wird damit für eine breitere Masse interessant.

  • Garmin Instinct 2 in zwei Größen erhältlich: 45mm (Instinct 2) und 40mm (Instinct 2S)
  • Beide Uhren erhalten deutlich erweiterte Tracking-Funktionen gegenüber der Vorgängerin
  • Preise starten bei 349,99 Euro für die Standard-Version und 449,99 Euro für die Solar-Version

Bei Garmin war die Instinct bislang die Uhr für absolute Outdoor-Freaks – vom robusten Äußeren bis hin zum Fokus auf Trekking/Outdoor-Funktionen. Die Instinct 2 behält zwar das rustikale Design der Vorgängerin bei, bekommt 2022 aber auch eine kleine Schwester namens Instinct 2S im 40mm-Format (Instinct 2: 45mm).

Beide Modelle gibt es als Standard- und als Solar-Version. Der Aufpreis für unsichtbar ins Display integrierte Photovoltaik-Module liegt über alle Größen und Sondereditionen hinweg bei jeweils 100 Euro. In der Tabelle am Ende des Artikels seht Ihr alle Preise noch einmal auf einen Blick.

Im Vergleich zur Vorgängerin hat die Instinct 2 viele grundsätzliche Tracking-Funktionen hinzubekommen. Dazu gehören beispielsweise die diversen Multisport- und Triathlon-Modi, Schlaftracking, SpO2- und VO2Max-Messung, diverse Workout-Programme, Freisprechfunktion sowie Zyklus- und Schwangerschaftstracking. Die Solar-Modelle unterstützen außerdem auch Garmin Pay.

garmin instinct 2 surf edition
Die Garmin Instinct 2 gibt es unter anderem auch als Surf-Edition. Bei den verschiedenen Sondereditionen unterscheidet sich nicht nur das Gehäuse, sondern auch die auf der Uhr installierte Software. / © Garmin

Das Highlight an der Instinct ist aber die Akkulaufzeit. Die Modelle ohne Solar-Funktion müssen natürlich regelmäßig an die Steckdose. Allerdings hält die Instinct 2 laut Hersteller im normalen Smartwatch-Betrieb respektable 28 Tage durch (2S: 21 Tage). Die Instinct 2 Solar hält dagegen im reinen Smartwatch-Betrieb unendlich lange durch – bei der Instinct 2S Solar sind es immerhin 51 Tage.

Im Energiesparmodus kommen sowohl die Instinct 2 als auch die Instinct 2S beliebig lange ohne Steckdose aus, so Garmin. Im GPS-Betrieb schaffen die Instinct 2 und Instinct 2S respektable 30 beziehungsweise 22 Stunden (Solar-Modelle: 48 beziehungsweise 28 Stunden). Angenommen für diese Werte ist immer ein täglicher dreistündiger Outdoor-Aufenthalt bei 50.000 lux Beleuchtung – also in der prallen Sonne.

In der nachfolgenden Tabelle seht Ihr die Preise für die Garmin Instinct 2 und Instinct 2S. Wie bei Garmin typisch, ist das Smartwatch-Duo ab sofort im Handel erhältlich.

Instinct 2 und 2S: Preise und Modellübersicht

Instinct 2 (45mm) Standard Edition Camo Edition Tactical Edition Surf Edition dēzl Edition
Standard 349,99 € 399,99 € - 399,99 € 399,99 €
Solar 449,99 € - 499,99 € 499,99 € -
Instinct 2S (40mm) Standard Edition Camo Edition Tactical Edition Surf Edition dēzl Edition
Standard 349,99 € 399,99 € - 399,99 € -
Solar 449,99 € - 499,99 € 499,99 € -

Für die Instinct 2 bietet Garmin auch bestimmte Sondereditionen an. Die Instinct 2 Surf Edition beispielsweise zielt auf Wassersportler und kommt mit Windsurf-, Kitesurf- und Surf-Apps, Gezeiteninformationen und Surfline Widget. Dagegen richtet sich die Instinct 2 Tactical Edition an "alle, die gerne unterm Radar unterwegs sind". So gibt es beispielsweise einen Kill Switch, um den Benutzerspeicher zu löschen, einen Tarnmodus für deaktiviertes GPS und einen speziellen Nachtsichtmodus, mit dem das Display auch per Nachtsichtgerät noch ablesbar ist.

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Stefan Möllenhoff

Stefan Möllenhoff

Schreibt seit 2004 über Technik und brennt seither für Smartphones, Fotografie und AI. Treibt täglich Sport mit mindestens zwei Fitness-Trackern am Körper und ist überzeugt, dass man fast alles selber bauen kann, inklusive Photovoltaik-Anlage und Powerstation.

Zeige alle Artikel

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • paganini vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Finde Solar einfach top! Gerade bei Uhren bekommt man einiges an Laufzeit dazu. War auch der Grund doch meine Epix wieder zurückzugeben und zur Fenix 7 zu greifen obwohl das Display ein downgrade ist


    •   46
      Gelöschter Account vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      Aber dafür ist das MIP-Panel unerreicht bei Tageslicht und von der Akkulaufzeit her sind die fenix eh nicht zu schlagen.

      Von daher würde ich sicherlich nicht von nem Downgrade sprechen sondern von 'ner guten Entscheidung. 😉


      • paganini vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        Naja es kommt darauf an selbst in der Sonne ist das AMOLED Display sehr gut und bei Tageslicht war es besser abzulesen weil das Saphir Glas doch sehr stark spiegelt.. Aber du hast Recht es ist kein „downgrade“ sondern einfach ein anderes Display. Zudem schont es auch den Akku, weil ich will die Uhr eine Weile haben. Vlt kommt die Epix 3 Ja mit Solar 😬


    • Gerry Kobold vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      Also an der Gramin Fenix 6X Solar mußte schon ziemlich stark die Sonne scheinen und dirket auf das Uhrglas ,wenn man das im Akku merken sollte,mal war es eine Tag mal 2 Tage länger(wie ohne Solar) mehr abe nie!
      Ist ausreichend getest worden ,aber einer direkt großen Unterschied zur"normalen" Garmin fenix ist nie bemerkt worden?


      und die neu Fenix 7 braucht ja auch die von Garmin genannten 50.000 LUX


      •   46
        Gelöschter Account vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        @Gerry Kobold
        @paganini

        Ich überlege aber auch (spätestens in ein paar Monaten, wenn die Preise etwas nach unten geklettert sind) von meiner 6XPro auf die 7X zu wechseln. Nicht wegen dem integrierten Solar-Panel sondern allein wegen Multi-GNSS (ist aber auch die Epix 2 mit ausgestattet).

        Denn hier scheint GARMIN endlich die Hausaufgaben in Sachen GPS Genauigkeit gemacht zu haben. Was jetzt auch in einigen Tests Bestätigung findet:

        https://www.navigation-professionell.de/garmin-fenix-7-gps-genauigkeit-im-test-eine-spurensuche/


      • paganini vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        @Gerry
        Auch wenn es nur paar Tage sind. Ich finde die Funktion einfach hilfreich weil Sonne scheint eh und im Sommer erreicht man die 50000 LUX locker. Alleine das Gefühl zu haben wenn die Sonne drauf scheint und es „bringt“ was find dich schon klasse. :-)

        @Stefan
        Ich schulde dir noch eine Rückmeldung Wegen der Akkulaufzeit zur Epix
        Ein We Skifahren (Sa früh auf 100% geladen). Dann übers We ca. 9h gefahren (ein halber Tag am Sonntag) und ich hatte noch 70% Akku. (Ein Kumpel mit seiner 6X war bei 78% von 100%) Ist also echt gut gewesen für eine Uhr mit AMOLED


      • Stefan Möllenhoff
        • Admin
        • Staff
        vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        Wow, das ist echt beachtlich – danke für das Feedback! Hattest Du denn während des Skifahrens das Workout-Tracking mit GPS laufen?


      • paganini vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        Ja die ganze Zeit. Hatte auch Multi GPS an und nur kurz während der Mittagspause auf „halt“ gedrückt


      • Gerry Kobold vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        Also meine Garmin Fenix 6X Pro hielt so etwa 14 Tage ,da weiss ich wann ich wieder Laden muss und zusätzlich ein zwei Tage hätten mir da nix gebracht,Sorry noch dazu kostete der Aufpreis für die Solar damals etwas mehr als 300,00 Euro ;-)


      • paganini vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        Klar die 6er sind da nicht so effizient wie die 7er. Ich hatte auch die 6X und hatte nicht zur Solar gegriffen

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!