Topthemen

Google Pixel 8 Pro vs. Samsung Galaxy S23 Ultra: Der nextpit-Kostenvergleich!

Google Pixel 8 Pro vs Samsung Galaxy S23 Ultra
© mallmo / Adobe Stock / nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Zwei der wichtigsten Geräte, die derzeit auf dem Markt sind, sind das Google Pixel 8 Pro und das Samsung Galaxy S23 Ultra. Wenn Ihr auf der Suche nach einem neuen Smartphone seid, werft einen Blick auf unseren Vergleich dieser beiden außergewöhnlichen Android-Handys, um herauszufinden, welches Gerät Ihr kaufen solltet und warum.

Google Pixel 8 Pro vs. Samsung Galaxy S23 Ultra: Die wichtigsten Funktionen im Vergleich

  Google Pixel 8 Pro vs. Samsung Galaxy S23 Ultra
Produkt
Bild Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Google Pixel 8 Pro Product Image
Rezension
Test des Samsung Galaxy S23 Ultra
Test des Google Pixel 8 Pro
Preis
  • 1.399 Euro
  • 1.099 Euro
Display
  • 6,8-Zoll-AMOLED |
    3.088 x 1.440 Pixel |
    120 Hz Bildwiederholrate
  • 6,7-Zoll LTPO OLED |
    2.992 x 1.334 Pixel |
    120 Hz Bildwiederholrate
SoC
  • Snapdragon 8 Gen 2 für Galaxy
  • Google Tensor G3
RAM
  • 8 / 12 GB
  • 12 GB
Speicher
  • 256 / 512 / 1 TB
  • 128 / 256 / 512 GB
OS
  • One UI 5.1 | Android 13
    Vier Android-Upgrades
    Fünf Jahre Sicherheitsupdates
  • Android 14
    Sieben Jahre System-Upgrades
    Sieben Jahre Sicherheitsupdates
Kamera
  • Hauptkamera: 200 MP, f/1.7, OIS
    Ultraweitwinkel: 12 MP, f/2.2
    Teleobjektiv 1: 10 MP, f/2.4
    Teleobjektiv 2: 10 MP, f/4.9
  • Hauptkamera: 50 MP, f/1.68
    Ultra-Weitwinkel: 48 MP, f/1.95
    Teleobjektiv: 48 MP, f/2.8
Frontkamera
  • 12 MP, f/2.2
  • 10,5 MP, f/2,2
Akku
  • 5.000 mAh bei 45 W
  • 5.050 mAh bei 30 W
Konnektivität
  • eSIM | 5G | LTE | Wi-Fi 6E | Bluetooth 5.3 | UWB | NFC
  • eSIM | 5G | LTE | Wi-Fi 7 | Wi-Fi Direct | Bluetooth 5.3 | NFC
IP-Zertifizierung
  • IP68
  • IP68
Abmessungen und Gewicht
  • 163,4 x 78,1 x 8,9 mm
    233 g
  • 162,6 × 76,5 × 8,8 mm
    213 g
Angebot*

Google Pixel 8 Pro vs. Samsung Galaxy S23 Ultra: Design und Display

Das Pixel 8 Pro und das Galaxy S23 Ultra verkörpern die Spitze des Smartphone-Designs und verfügen jeweils über unverwechselbare Merkmale, die Ihre treuen Nutzer:innen ansprechen. Das Google Pixel 8 Pro hat eine Rückseite aus mattem Glas, die unempfindlich gegen Fingerabdrücke ist, und ein einheitliches Design der Kameraleiste, das eine sorgfältige Weiterentwicklung darstellt und die hohe Verarbeitungsqualität mit kleinen ergonomischen Anpassungen beibehält.

Google Pixel 8 Pro
Das Google Pixel 8 Pro verfügt über eine Rückseite aus mattem Glas, die resistent gegen Fingerabdrücke ist, und eine einheitliche Kameraleiste bietet. / © nextpit

Das Galaxy S23 Ultra hingegen hat das Design seines Vorgängers bis ins kleinste Detail beibehalten. Der charakteristische S-Pen ist immer noch vorhanden, was zeigt, dass Samsung auf sein bewährtes Design vertraut.

Beide Handys sind mit dem neuesten Corning Gorilla Glass Victus 2 und einer IP68-Zertifizierung ausgestattet und entsprechen damit den Industriestandards für Haltbarkeit. Dennoch unterscheiden sie sich in Ihrer Herangehensweise an Designinnovationen: Das Pixel verbessert seine Benutzerfreundlichkeit auf subtile Weise, während das Galaxy unveränderlich bleibt, vielleicht zu sehr für diejenigen, die nach Neuem suchen.

Letzten Endes bewegt sich das Pixel mit schrittweisen Designänderungen auf das Neue zu, während das Galaxy seine Verpflichtung gegenüber einer erfolgreichen Formel bekräftigt und Vertrautheit über Innovation stellt.

Vorderseite des Galaxy S23 Ultra mit Blick aufs Display
Der AMOLED-QHD+-Bildschirm mit variabler 120-Hz-Bildwiederholrate des Galaxy S23 Ultra ist makellos und strahlend hell. / © nextpit

Die Displays des Galaxy S23 Ultra und des Pixel 8 Pro sind eher evolutionäre als revolutionäre Neuerungen. Das Samsung S23 Ultra behält sein 6,8-Zoll-AMOLED-Display und seine QHD+-Auflösung bei, hat aber eine weniger ausgeprägte Krümmung, was den Vorlieben für flache Bildschirme entgegenkommt.

Das Pixel 8 Pro mit seinem 6,7-Zoll-OLED hat eine etwas geringere Auflösung als sein Vorgänger, kompensiert dies aber mit einer beeindruckenden Spitzenhelligkeit und einem völlig flachen Display, das die Kurven ganz weglässt.

Google Pixel 8 Pro
Google hat das gebogene Display zugunsten eines anderen Designs für das Pixel 8 Pro aufgegeben. / © nextpit

Beide Telefone verwenden die LTPO-Technologie für dynamische Bildwiederholraten von bis zu 120 Hz, die eine flüssige visuelle Leistung gewährleistet. Samsungs subtile Reduzierung der Bildschirmkrümmung spiegelt eine vorsichtige Design-Iteration wider, während Googles helles Display mit dem neuen Namen "Super Actua Display" darauf hindeutet, dass der Fokus auf Sichtbarkeit und Markendifferenzierung liegt.

Insgesamt halten beide Marken Ihre hohen Standards bei der Displayqualität aufrecht, während sie gleichzeitig an den Funktionen feilen, um das Nutzererlebnis auf subtile Weise zu verbessern.

Google Pixel 8 Pro vs. Samsung Galaxy S23 Ultra: Schnittstelle/OS

Das Google Pixel 8 Pro betritt Neuland mit dem Versprechen von sieben Jahren Updates, beginnend mit Android 14, was auf eine längere Lebensdauer des Geräts hindeutet. Allerdings sind nicht alle innovativen Funktionen, wie die KI-basierte Fotobearbeitung, von Anfang an verfügbar.

Das Samsung Galaxy S23 Ultra hingegen, das mit der schlanken One UI 6 auf Basis von Android 14 läuft, beeindruckt mit flüssigen Animationen und praktischen Funktionen wie verbessertem Multitasking und benutzerdefinierten Routinen, obwohl es sich auf eine kürzere Spanne von vier Android- und fünf Sicherheitsupdates verpflichtet, was aber im allgemeinen Vergleich aber auch Spitzenklasse ist.

Samsung Galaxy S23 Ultra
Die Akku-Bypass-Funktion des Samsung Galaxy S23 Ultra. / © nextpit

Im Wesentlichen geht es bei der Software-Strategie des Pixel 8 Pro um langfristige Stabilität und das Potenzial für zukünftige Verbesserungen, während sich das S23 Ultra darauf konzentriert, eine ausgefeilte und benutzerfreundliche Oberfläche mit sofortigem Nutzen zu bieten.

Beide Smartphones verfügen über beeindruckende KI-Fotofunktionen, doch Google unterscheidet sich durch das Versprechen langfristiger Updates, während Samsung ein dichtes, funktionsreiches Erlebnis direkt nach dem Auspacken bietet.

Google Pixel 8 Pro: Temperatur messen mit dem Handy
Der Temperatursensor arbeitet effektiv. / © nextpit

Wenn Ihr mehr über die Funktionen der beiden Geräte erfahren wollt, schaut Euch unseren Leitfaden zu den Funktionen von Android 14 an. Einen detaillierten Blick auf die wichtigsten Funktionen von Samsung findet Ihr in unserem One UI 6 Ersteindruck und in unserem Leitfaden zur Galaxy Experience.

Google Pixel 8 Pro vs. Samsung Galaxy S23 Ultra: Leistung

Das Google Pixel 8 Pro, das vom Tensor G3 Chip angetrieben wird, zielt auf die Leistung eines Flaggschiffs ab, kann aber bei anspruchsvollen Spielen nicht mit dem Snapdragon 8 Gen 2 seines Konkurrenten, dem Galaxy S23 Ultra, mithalten.

Die Stärken des Pixel in den Bereichen KI und Sicherheit, die es dem Titan M2-Chip verdankt, können seine Leistungsdefizite nicht vollständig ausgleichen, vor allem wenn es darum geht, zukunftssicher gegen fortschrittlichere Chips mit Fähigkeiten wie Raytracing zu sein.

Im Gegensatz dazu weist das Samsung Galaxy S23 Ultra dank des Qualcomm-Chipsatzes eine deutliche Leistungssteigerung auf und erreicht ein hervorragendes Wärme-Management. Es verarbeitet selbst die anspruchsvollsten grafikintensiven Spiele reibungslos und behält während des Betriebs eine kühle Temperatur, was seine fortschrittlichen thermischen Throttling-Fähigkeiten und seine starken Speicher- und Arbeitsspeicher-Konfigurationen unter Beweis stellt.

  Google Pixel 8 Pro
(Tensor G3)
Samsung Galaxy S23 Ultra
(Snapdragon 8 gen 2)
3DMark Wild Life Stresstest
  • Schlechtester Loop: 4.356
  • Bester Loop: 8.492
  • Schlechtester Loop: 7.386
  • Bester Loop: 12.278
3DMark Wild Life Extremer Stresstest
  • Schlechtester Loop: 1.219
  • Bester Loop: 2.311
  • Schlechtester Loop: 2.565
  • Bester Loop: 3.849
3DMark Solar Bay Stresstest
  • wird nicht unterstützt
  • Schlechtester Loop: 4.424
  • Bester Loop: 5.578
Geekbench 6
  • Single 1.756
  • Multi: 3.630
  • Single: 2.066
  • Multi: 5.510

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass das S23 Ultra bei der Leistung und der effizienten Wärmekontrolle die Nase vorn hat und sich damit vom Pixel 8 Pro abhebt, das trotz seines Potenzials nicht ganz die Erwartungen an ein Flaggschiff-Gerät erfüllt.

Obwohl beide nach der Spitze streben, ist das Galaxy S23 Ultra eindeutig die bessere Wahl für Personen, die Wert auf optimale Leistung und Performance abhängige Spiele legen.

Google Pixel 8 Pro vs. Samsung Galaxy S23 Ultra: Kamera

Das Google Pixel 8 Pro führt weiterhin mit seinen softwaregesteuerten Kamera-Funktionen. Es verfügt über eine 50-MP-Hauptkamera und zwei 48-MP-Sensoren für Ultraweitwinkel- und Teleaufnahmen, die sich durch Ihre Zoom- und Low-Light-Fähigkeiten auszeichnen.

Google Pixel 8 Pro camera close up
Das Google Pixel 8 Pro ist mit einer 50-MP-Hauptkamera ausgestattet, die von zwei 48-MP-Sensoren für Ultraweitwinkel- und Teleaufnahmen ergänzt wird. / © nextpit

Das Samsung Galaxy S23 Ultra hingegen überzeugt mit einem neuen 200-MP-Hauptsensor und einem vielseitigen Kamerasystem, das ein 12-MP-Ultraweitwinkel- und zwei 10-MP-Telezoom-Kamera umfasst und vor allem bei Tageslicht und schlechten Lichtverhältnissen beeindruckende Details und einen großen Dynamikumfang bietet.

Rückseite des Galaxy S23 Ultra mit Detailansicht der Kamera
Das Galaxy S23 Ultra verfügt über das beste 200-MP-Quad-Kameramodul auf dem Markt und bietet außergewöhnliche Vielseitigkeit und Leistung. / © nextpit

Während sich das Pixel 8 Pro auf computergestützte Fotografie konzentriert, um Bilder zu verbessern, verlässt sich das S23 Ultra auf sein fortschrittliches Sensor-Array und seine vielseitigen Objektiv-Optionen, um ein breites Aufnahmeerlebnis zu bieten. Beide sind in Ihren jeweiligen Nischen hervorragend, wobei das Pixel eine außergewöhnliche Nachbearbeitung der Aufnahmen ermöglicht und das S23 Ultra eine Vielzahl von Aufnahmemöglichkeiten direkt in der Kamera-App bietet.

In unserem kürzlich durchgeführten Blindtest, in dem wir die Kameraqualität verglichen haben, hat sich das Google Pixel 8 Pro nach unserer Punkte basierten Bewertungsmethode als das beste Smartphone für Fotografie herausgestellt, während das Galaxy S23 Ultra auf dem zweiten Platz folgt. Betrachtet man jedoch die Gesamtzahl der erhaltenen Stimmen, verschiebt sich die Rangliste und das Samsung Galaxy S23 Ultra übernimmt die Führung und verdrängt das Pixel 8 Pro auf den zweiten Platz.

Google Pixel 8 Pro: Fotogalerie

Samsung Galaxy S23 Ultra: Fotogalerie

Google Pixel 8 Pro vs Samsung Galaxy S23 Ultra: Akkulaufzeit

Das Google Pixel 8 Pro steigert seine Akkukapazität seinem Vorgänger gegenüber leicht auf 5.050 mAh und hält damit einen ganzen Tag bei durchschnittlicher Nutzung durch. Bei der Ladetechnologie hinkt es hinterher: Es bietet 30 W kabelgebunden und 23 W auf dem Pixel Stand, während Standard-Qi-Ladegeräte auf 12 W begrenzt sind.

Das Samsung Galaxy S23 Ultra hingegen behält seinen 5.000-mAh-Akku bei, der das Pixel mit einer Laufzeit von über 13 Stunden bei hoher Beanspruchung übertrifft, und bietet eine höhere kabelgebundene Ladeleistung von 45 W.

Beide Telefone verzichten aus Umweltschutzgründen auf ein Ladegerät und unterstützen den flexiblen USB-PD-3.0-Standard für die Kompatibilität mit Ladegeräten von Drittanbietern. Beide bieten eine lobenswerte Akkulaufzeit, aber das S23 Ultra hat einen leichten Vorsprung bei der Ausdauer, was für User, die länger zwischen den Ladevorgängen das Smartphone nutzen wollen, den Ausschlag geben könnte.

Akku-Benchmark-Ergebnisse von Google Pixel 8 Pro und Samsung Galaxy S23 Ultra im Vergleich
Im PCMark-Akku-Benchmark zeigte das Galaxy S23 Ultra eine längere Akkulaufzeit. / © nextpit

Google Pixel 8 Pro vs. Samsung Galaxy S23 Ultra: Preis und Verfügbarkeit

Das Google Pixel 8 Pro ist das neueste Flaggschiff von Google. Der Preis beginnt bei 1.099 Euro und liegt damit über dem Preis des Vorgängermodells von 899 Euro. Es ist in drei Farben erhältlich: Bay, Obsidian und Porcelain. Es gibt Konfigurationen mit 12 GB Arbeitsspeicher und wahlweise 128 GB, 256 GB oder 512 GB nicht erweiterbarem Speicherplatz zu Preisen von 1.099 Euro, 1.159 Euro und 1.299 Euro.

Das Samsung Galaxy S23 Ultra ist seit dem 17. Februar 2023 in drei Varianten im Angebot: 8/256 GB für 1.399 Euro, 12/512 GB für 1.579 Euro und 12 GB/1 TB für 1.819 Euro.

Fazit

In der Welt der Flaggschiff-Smartphones sind das Google Pixel 8 Pro und das Samsung Galaxy S23 Ultra unterschiedlich attraktiv. Das Pixel 8 Pro wird zwar für sein Display, seine Verarbeitungsqualität und seine überragende Kamera gelobt, hat aber den Nachteil, dass die Akkulaufzeit möglicherweise nicht ausreicht. Trotz saftiger Preiserhöhung ist das Pixel-Phone nach wie vor preiswerter. Das Update-Versprechen für sieben Jahre ist ehrgeizig, aber wir haben immer noch Bedenken, ob Google dieses Versprechen einhalten kann. Doch der ein oder andere "Feature Drop" ist dem künftigen Kunden sicher.

Im Gegensatz dazu wird das Galaxy S23 Ultra für seine bedeutenden Upgrades gelobt. Es zeichnet sich durch eine bessere Akkulaufzeit und überlegene Kamerafunktionen aus, auch wenn sein höherer Preis es für einige weniger erschwinglich machen könnte. Wir sehen das Ultra jedoch als eine starke langfristige Option, die darauf hindeutet, dass sich die höheren Anschaffungskosten im Laufe der Zeit lohnen könnten, vor allem im Vergleich zu seinem jetzt günstigeren Vorgänger.

Um Parallelen zu ziehen und auf Unterschiede hinzuweisen, scheinen beide Geräte trotz Ihrer Fortschritte mit einem hohen Preis zu kämpfen. Die exzellenten Fotos und die hohe Verarbeitungsqualität des Pixel 8 Pro spiegeln sich im vielseitigen Kameramodul und den bemerkenswerten Leistungsverbesserungen des S23 Ultra wider.

Google mag mit langsameren Ladegeschwindigkeiten und einem spürbaren Preisanstieg hinterherhinken, während Samsung mit einer verbesserten Akkuleistung und einem verbesserten Prozessor vorprescht, der das Nutzererlebnis insgesamt steigert. Letztendlich sind die hohen Kosten ein strittiger Punkt. Obwohl jedes Telefon seine Kompromisse hat, sind beide auf dem Weg, in Ihren Bereichen Standards für Qualität und Innovation zu setzen.

Abschließend kann gesagt werden, dass Euer Budget letztendlich Eure Option bestimmt. Mit anderen Worten: Spielt der Preis keine große Rolle, ist das Samsung-Flaggschiff Eure Wahl. Ist der Kaufpreis jedoch hart zusammengespart oder aus anderen Gründen begrenzt, dann macht Ihr mit dem Google Pixel 8 Pro garantiert nichts verkehrt.

Die besten Samsung-Galaxy-Handys im Test und Vergleich

  Empfehlung der Redaktion Spitzenmodell 2023 Plus-Modell 2023 Basismodell 2023 Bestes Foldable 2ß23 Bestes kompaktes Foldable Erschwingliches Flaggschiff Der beliebte Midranger
Produkt
Bild Samsung Galaxy S24 Ultra Product Image Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Samsung Galaxy S23+ Product Image Samsung Galaxy S23 Product Image Samsung Galaxy Z Fold 5 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image Samsung Galaxy S23 FE Product Image Samsung Galaxy A54 Product Image
Test
Test: Samsung Galaxy S24 Ultra
Test: Samsung Galaxy S23 Ultra
Test: Samsung Galaxy S23+
Test: Samsung Galaxy S23
Test: Samsung Galaxy Z Fold 5
Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Test: Samsung Galaxy S23 FE
Test: Samsung Galaxy A54
Preis
  • ab 1.449 €
  • ab 1.399 €
  • ab 1.199 €
  • ab 949 €
  • 1899
  • 1199
  • ab 699 €
  • ab 489 €
Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (10)
Camila Rinaldi

Camila Rinaldi
Head of Editorial

Mit mehr als zehn Jahren Erfahrung im Testen von Smartphones und Wearables hat mich vor kurzem die Smart-Home-Sucht gepackt. Und obwohl ich vor zwei Jahren ins Apple-Ökosystem eingetaucht bin, bleibt Android eine meiner Leidenschaften. Zuvor war ich Chefredakteurin von AndroidPIT und Canaltech in Brasilien, jetzt schreibe ich für den US-Markt. Ich liebe meine Schallplatten und bin überzeugt, dass man neue Orte am besten übers Essen kennenlernt.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
10 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • macmercy 21
    macmercy vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Konnte vor ein paar Wochen ein neues S23 Ultra für 699 ergattern. Kam aus einer Vertagsverlängerung.
    Wer nicht sofort ein neues Gerät haben muss, sollte sich immer eine zeitlang auf dem freien Markt umsehen und notfalls ein paar km fahren. Ich kaufe aber nur eingeschweißt Phones mit Beleg des Providers.


  • Olaf 44
    Olaf vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Logischerweise zielt Euer Vergleich auf die jeweilige UVP der Geräte ab, was ja letzten Endes auch korrekt ist.

    Zieht man zum aktuellen Zeitpunkt jedoch die Marktentwicklung der Preise hinzu, so bekommt man das S23 Ultra mittlerweile als Neugerät zum Beispiel über Händler bei eBay für unter 900 Euro, hinzu kommen in Kürze noch Black Friday und Cyber Monday, wo bereits jetzt die ersten Angebote erscheinen. Und nicht zu vergessen: Samsungs Nachfolgegeneration S24 scharrt bereits mit den Hufen!

    Da das Pixel 8 Pro gerade erst erschienen ist, liegt der Straßenpreis hier noch deutlich näher an der UVP. Stand jetzt wäre der Erwerb eines S23 Ultra unter dem Ersparnis-Aspekt die deutlich reizvollere Option. Es bleibt abzuwarten, ob das Pixel 8 Pro einen ähnlich dramatischen Preisverfall erleben wird, wie ich ihn sehr zu meinem Leidwesen beim 6 Pro und 7 Pro mitnehmen durfte.

    Matthias Zellmerroute 9


    • route 9 17
      route 9 vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Meiner Erfahrung nach sind bei Samsung fast immer nur S-Geräte mit ungeraden Zahlen erstrebenswert. Wenn das auch weiterhin so bleibt, kann man getrost auf die S25-Serie warten und bis dahin bedenkenlos bei den S23 zuschlagen.


      • 33
        Tobias G. vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Echt? Ich kenne das nur so ähnlich von Windows :D
        Habe damals™ auf ein S9+ verzichtet und lieber ein älteres S8+ gekauft, weil es mir mehr zusagte, und auch die Kamera vom S9+ nicht wirklich bessere Bilder machte. Später gab es dann ein S10+, welches immer noch mein Daily Driver ist.


      • Olaf 44
        Olaf vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Auch ich bin mit meinem S22 Ultra zufrieden, nicht zuletzt, weil es zum Zeitpunkt meines Erwerbs vor rund drei Monaten (neu aus VVL von privat, mitsamt Rechnung) das eindeutig bessere Preis-Leistungsverhältnis als das S23 Ultra vorweisen konnte. Ich habe das Teil für gut 600 Euro erworben, da brauchte ich gar nicht lange zu überlegen, trotz eindeutiger Performance-Vorteile des Nachfolgers.


    • 33
      Tobias G. vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Mein Bauchgefühl sagt mir, dass der Preisverfall für Smartphones, die plötzlich kein Wegwerfprodukt mehr sind (7 Jahre zugesagte Updates), eher weniger stark ausfällt. Und das dann auch in diesem Preissegment, in dem die Hardware für die kommenden Jahre auch noch gut gerüstet ist.
      Aber: Ich möchte mich gerne eines besseren belehren lassen, denn das Pixel 8 Pro ist nach wie vor mein Favorit als Nachfolger. Nur preislich eben nicht, da ein Smartphone für mich immer mehr zu einem normalen Gebrauchsgegenstand wird. Ich brauche weder 3 Mio. Hertz Bildwiederholfrequenz, noch 5TB Speicher, noch eine Grafikeinheit, die gerne an Konsolen herankommen möchte. Nur die Kamera, der Akku und die Updateversorgung, die sollen gefälligst richtig geil sein :D


      • Olaf 44
        Olaf vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Wäre erfreulich, überzeugt davon bin ich allerdings noch nicht. Siehe Samsung mit 4/5 Jahren, was bis zu Googles Ankündigung noch der des Klassenprimus entsprach. Dennoch ist der Preisverfall nach wie vor bemerkenswert, wenn auch nicht mehr so massiv wie in den Jahren zuvor.

        Beim Pixel 8 Pro habe ich zudem meine Zweifel, ob der Tensor 3 überhaupt leistungsstark genug ist, um volle sieben Jahre durchzustehen? Nützt ja irgendwie nix, wenn es die letzten zwei, drei Jahre lang nur noch ruckelt. Allerdings dürfte das so ziemlich jedem egal sein, der sein Smartphone nicht annähernd so lange nutzt.


      • 33
        Tobias G. vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Ja, nun gut, 5 Jahre ist mMn "ok", mehr aber auch nicht, wenn man die Preise verlangt, die Samsung für Flagschiffe haben möchte. Weniger finde ich persönlich verschwenderisch.

        Welcher Hersteller bietet überhaupt preisstabile Smartphones an? Ich kenne tatsächlich in erster Linie nur Apple. Und dort sind die Updates eben auch etwas länger gegeben, was für mich schon einer der Faktoren für die Preisstabilität ist.

        PS: Mein S8+ würde noch wunderbar laufen, wenn ich denn nicht die Spiderapp drauf hätte und es ein wirtschaftlicher Totalschaden wäre.


      • 38
        dieCrisa vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        "Nützt ja irgendwie nix, wenn es die letzten zwei, drei Jahre lang nur noch ruckelt."
        Werden SoCs mit zunehmendem Alter langsamer? ...bis sie dann bald nach Herzversagen noch nicht mal mehr zucken?

        Die immer neuen Benchmark-Rekorde werden oft mit "braucht kein Mensch" oder "wird doch niemals ausgereizt" kommentiert; ist nur für die Specs und Marketing. Sind solche Chips in 2, 3 Jahren dann gerade leistungsfähig genug, bevor sie in den letzten 2, 3 Jahren zu schwach werden?

        Mein 10 Jahre altes Galaxy Tab 3 läuft wie damals. Da ruckelt nix. Surfen und Video gucken läuft wie immer - nicht besser aber auch nicht schlechter als es noch neu war.


      • C. F. 79
        C. F.
        • Admin
        vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Für den "normalen" Gebrauch sind die Chips bestimmt viele Jahre super nutzbar. Das Problem dürfte eher im Resourcenhunger diverser Spiele, KI-Anwendungen etc. zu suchen sein. Unsere alten iPhone 8 waren auch noch so schnell wie am 1. Tag.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel