Topthemen

iPhone 17: Apple arbeitet an deutlich robusterem Displayglas

nextpit Apple iPhone 15 Pro Max Dynamic Island
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Das Keramikglas des iPhone 15 (Test) ist bekanntlich eine der härtesten Displayschutzvorrichtungen, die es gibt. Es wurde erstmals mit dem iPhone 12 eingeführt, seitdem von Apple jedoch nicht verbessert. Es gibt Spekulationen, dass das iPhone 17 einen deutlich robusteren Glasschutz mit verbesserter Antireflexionsbeschichtung haben wird, vergleichbar mit dem Galaxy S24 Ultra (Test).

Apples iPhone Ceramic Shield 2.0

Laut Informationen, die der Leaker Instant Digital auf der chinesischen Plattform Weibo teilt, führt Apple seine "Beschichtungsanlagen" aus Japan in seine Produktionslinien in China ein. Diese "Beschichtungsanlage" soll bei der Herstellung einer neuen Art von Displayschutzscheibe für zukünftige iPhones zum Einsatz kommen, die weitaus haltbarer und kratzfester sein soll als das aktuelle Ceramic Shield.

Außerdem soll das neue Glas eine verbesserte Antireflexionsbeschichtung bieten, die die Klarheit des iPhone-Displays bei hellen und sonnigen Lichtverhältnissen verbessert. Es wird vermutet, dass das Glas mit dem iPhone 17 2025 eingeführt wird. Für das iPhone 16, dessen Entwicklung nahezu abgeschlossen ist, kommt dieses neue Glas zu spät.

Die Displays des S24 Ultra und des iPhone 15 Pro Max direkt untereinander.
Das Corning Gorilla Armor des Galaxy S24 Ultra im Vergleich zum Ceramic Shield des iPhone 15 Pro Max. / © X/u/IceUniverse

Was wir sehen, deutet darauf hin, dass Apple ein vergleichbares Glas wie dem Corning Gorilla Armor des Galaxy S24 Ultra anbieten will. Das Glas des Ultra soll Mikrokratzern, die sich im Laufe der Zeit bilden, standhalten und verfügt über eine Antireflexionsbeschichtung, die die Blendwirkung im Vergleich zum Gorilla Glass Victus 2 des Galaxy S23 Ultra um 75 Prozent reduziert.

Es ist unklar, wie sich das kommende Apple-Panel in Bezug auf Robustheit und Klarheit gegen Corning Gorilla Armor behaupten wird, da das Unternehmen noch genügend Zeit hat, um bis zur Markteinführung des iPhone 17 wesentliche Verbesserungen vorzunehmen.

Was ist sonst noch neu am Apple iPhone 17?

Abgesehen von einem robusteren Glaspanel wird das iPhone 17 Gerüchten zufolge auf die Dynamic-Island-Aussparung auf dem Display verzichten und stattdessen die Face-ID-Sensoren unter dem Display verbauen. Es ist wahrscheinlich, dass diese Neuerung zuerst bei den "iPhone 17 Pro"-Modellen und nicht bei den Basismodellen zum Einsatz kommt. Für die Nicht-Pro-Modelle des iPhone 17 wird das Duo Gerüchten zufolge endlich ein schnelleres Display mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz erhalten, das möglicherweise den Always-On-Modus und die ProMotion-Funktionen ermöglicht.

Findet Ihr, dass Apple bei der Einführung bahnbrechender Technologien für seine iPhones im Rückstand ist? Teilt uns Eure Meinung in den Kommentaren mit.

Die besten Smartphones 2024 im Vergleich

  Das beste Android-Handy Das beste iPhone Beste Android-Alternative Bestes Kamera-Handy Beste Mittelklasse 2024 Bestes Preisleistungsverhältnis Bestes Foldable Bestes kompaktes Foldable
Produkt
Abbildung
Samsung Galaxy S23 Ultra
Apple iPhone 15 Pro
Google Pixel 8 Pro
Xiaomi 13 Ultra
Google Pixel 7a
Xiaomi Redmi Note 12 Pro+
Samsung Galaxy Z Fold 5
Samsung Galaxy Z Flip 5
Bewertung
Samsung Galaxy S23 Ultra – Zum Test
Apple iPhone 15 Pro – Zum Test
Google Pixel 8 Pro – Zum Test
Xiaomi 13 Ultra – Zum Test
Google Pixel 7a – Zum Test
Xiaomi Redmi Note 12 Pro+ – Zum Test
Samsung Galaxy Z Fold 5 – Zum Test
Samsung Galaxy Z Flip 5 – Zum Test
Zum Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (2)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
2 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf Gutrun 56
    Olaf Gutrun vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Also bis jetzt kommt Apple Glas an corning Glas überhaupt nicht ran. Genau wie beim Speicher wird an der falschen Stelle gespart.

    Corning Armor ist schon tolles Glas, das in Verbindung mit originalen Samsung Folien ist ein Träumchen, die Samsung Folien erhöhen den Glossywert nur minimal wodurch man sogar mit Folie einen niedrigeren Glossywert hat als z.b ein IPhone 15 pro max ohne Folie.

    z.b beim Navigieren im Auto, voll die Sonne aufs Display und die Karte sieht total plastisch wie gemalt aus. Das kann derzeit nur das s24 Ultra so gut.

    Wenn überhaupt zieht Apple auch nur nach. Selbst das ältere Victus 2 glas ist besser als das was Apple verwendet.

    Ca 2 Monate, dann wechsel ich doe Folie auch, ist zwar noch okay, aber bei so einem Display macht eine frische Folie schon Sinn. Die Samsung Folien fühlen sich an wie Glas, die Spiegelungen sind auch mit Folie noch immer extrem niedrig. Extra gemacht furs s24u um den besonders niedrigen Glossywert möglichst niedrig zu halten.

    Da kann Apple Display und Glastechnisch derzeit nicht mithalten.

    Und Corning steht ja auch nicht still.


  • route 9 17
    route 9 vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Ich denke, die meisten werden sowieso bzw abermals einen Screenprotector und ein Case benutzen. (Wenn ich mich in der U-Bahn so umsehe, hab ich den Eindruck, dass viele Menschen für die Kleidung ihres Smartphones mehr Kohle ausgeben als für ihre eigene.)
    Von daher wird die längst überfällige Umstellung der Basis-iPhones auf 120 Hz-Bildschirme der erfreulichere Sprung werden. Bei Apples Punchhole stört mich eigentlich nur der Name. Beim über alle Maßen übertriebenen Ausdruck "Dynamic Island" steht bei mir, fremdschämender Weise, immer noch die Kopfbehaarung zu Berge, auch wenn diese mit zunehmendem Alter schon weniger wurde.

    Da ich gerade vom iPhone 15 zum 13-Mini zurückkehre, (das man dzt über ausgewählte Drittanbieter "gerade noch" neu kaufen kann) bietet das 17er für mich vielleicht die nächste Kaufoption. Version 16 wird aller Voraussicht nach ignoriert.

VG Wort Zählerpixel