Topthemen

Samsung Galaxy S24, S24+ & S24 Ultra: Dieses Flaggschiff passt zu Euch!

nextpit np17 samsung galaxy s24 plus ultra comparison hero
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Was sind eigentlich die Unterschiede der neuen Samsung-Flaggschiffe, dem Galaxy S24, S24+ oder S24 Ultra? Welches High-End-Smartphone von Samsung ist das Richtige für Eure Bedürfnisse? Damit Ihr die richtige Wahl treffen könnt, hat nexpit für Euch die Galaxy S24-Reihe ausführlich verglichen, um Euch eine Entscheidungshilfe an die Hand zu geben.

Bei nextpit haben wir bereits die drei neuen Top-Smartphones von Samsung für 2024 in den Händen gehalten. Dieser Vergleich stützt sich daher nicht nur auf die detaillierten Datenblätter, sondern auch auf unsere tatsächlichen Eindrücke aus unseren ausführlichen Tests des Galaxy S24, Galaxy S24+ und Galaxy S24 Ultra. Beginnen wir jedoch erst einmal damit, uns die Datenblätter der drei Flaggschiffe genauer anzusehen.

Samsung Galaxy S24 Ultra, S24+ und S24 im Vergleich: Technische Daten 

Galaxy-S24-Serie: Display und Design

Wenn Ihr das Galaxy S23 Ultra und das S24 Ultra nebeneinander stellt, werdet Ihr schnell feststellen, dass Samsung beim Design nicht wirklich einen neuen Weg eingeschlagen hat. Die Rückseiten des Ultra-Modells sind fast identisch, aber die Vorderseite ist nun mit einem flachen Glas ausgestattet. Samsung hat sich auch für einen Titanrahmen entschieden, während das neue Gorilla Glass Armor von Corning sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite verwendet wird.

Samsung Galaxy S24 Ultra Rückseite
Von hinten betrachtet bieter das Samsung Galaxy S24 Ultra im Vergleich zu seinem Vorgängermodell nichts Neues. / © nextpit

Auch beim Galaxy S24 und dem S24+ bleibt sich Samsung treu und setzt auf ein weitestgehend altbewährtes Design. Hier verbaut das Unternehmen Armour Aluminium für den Rahmen und vorne wie hinten Corning Gorilla Glass Victus+. Somit werden alle drei Handys robuster als die 2023er-Modelle. Logisch, dass auch 2024 alle drei Geräte IP68-zertifiziert sind und das Ultra wieder exklusiv einen S-Pen an Bord hat. 

Das Samsung Galaxy S24+ von schräg oben mit Blick auf die Rückseite fotografiert
Das Galaxy S24 und S24 + haben einen flacheren Rahmen bekommen / © nextpit.

Beim Display liefert Samsung ebenfalls wieder Spitzenklasse an und erhöht die Helligkeit bei allen drei Smartphones in der Spitze auf 2.600 Nits – fast so hell, als würdet Ihr direkt in die Sonne starren (ja, weiß ich, dass der Vergleich übertrieben ist). Während das Ultra bei 6,8 Zoll verharrt, werden die beiden kleinen Geschwister jeweils 0,1 Zoll größer, wachsen also auf 6,2 bzw. 6,7 Zoll an. Spannenderweise gelingt das, ohne dass die Geräte selbst größer werden. 

Alle drei Displays bieten uns eine variable Bildwiederholrate zwischen 1 und 120 Hz. Unterschiede gibt es aber bei der Auflösung: Das S24 bietet weiterhin die FHD+-Auflösung von 2.340 x 1.080 px an, aber das Plus-Modell wechselt jetzt zum Ultra ins QHD+-Lager. Erwähnenswert ist noch, dass das Display des Ultra dank des neuen Gorilla Glass Armor weniger spiegelt als die anderen beiden Modelle. 

Leistung und Konnektivität der S24-Reihe

Samsung hat sich entschieden, häufiger neue Wege zu gehen und verschiedene SoCs in seine neue Reihe von High-End-Smartphones zu integrieren. Wir haben uns daran gewöhnt, dass alle drei Modelle die gleichen SoCs verwenden. Aber dieses Mal ist der Snapdragon 8 Gen 3 for Galaxy ausschließlich dem S24 Ultra vorbehalten. Das S24 und das S24+ müssen sich mit dem Exynos 2400 begnügen.

Bevor wir auf die Leistung der einzelnen Galaxy S24 eingehen, werfen wir einen Blick auf die Vergleichstabelle mit den Ergebnissen unserer üblichen Benchmarks:

  Galaxy S24
(Exynos 2400)
Galaxy S24+
(Exynos 2400)
Galaxy S24 Ultra
(Snapdragon 8 Gen 3)
3DMark Wild Life Extreme Stress Test
  • Bester Loop: 2822
  • Schlechteste Schleife: 2042
  • Bester Loop: 4242
  • Schlechteste Schleife: 2637
  • Bester Loop: 5160
  • Schlechteste Schleife: 3013
3DMark Solar Bay Stress Test
  • Bester Loop: 7964
  • Schlechteste Schleife: 5176
  • Bester Loop: 8599
  • Schlechteste Schleife: 5756
  • Bester Loop: 7922
  • Schlechteste Schleife: 4963
Geekbench
  • Einfach: 1992
  • Mehrere: 6096
  • Einfach: 2131
  • Mehrere: 6676
  • Einfach: 2252
  • Mehrere: 7107

Laut unseren Smartphone-Tests scheint das Snapdragon-SoC die beste Wahl zu sein, da er weniger Hitze entwickelt und weniger Leistung verschleißt. Mit dem Galaxy S24 könnt Ihr zwar eine ordentliche Leistung erwarten, allerdings liegt diese deutlich unter der Power des S24+. Ihr werdet in allen Fällen eine leichte Erwärmung auf der Rückseite spüren, wenn Ihr leistungshungrige Spiele wie Real Racing 3, Battlefield Mobile, PUBG oder Genshin Impact spielt.

Beim Galaxy S24+ ist die Leistung bei sozialen Netzwerken, Nachrichten und anderen gängigen Anwendungen dank des schnellen UFS-4.0-Speichers und 12 GB LPDDR5X-RAM ähnlich hoch wie beim S24 Ultra mit Snapdragon. Längere Gaming-Sessions oder andere rechenintensive Aufgaben führten jedoch zu einer Überhitzung auf ein unkomfortables Niveau.

Wenn Leistung Eure Priorität ist, solltet Ihr Euch daher für das Galaxy S24 Ultra entscheiden, das über jeden Zweifel erhaben ist. Das S24 Ultra ist sehr leistungsstark und überhitzte während der Spielsitzungen nicht übermäßig. Ihr könnt sowohl die neuesten Spiele mit maximaler Grafik spielen als auch Bild-Editierung oder andere intensive Anwendung nutzen, ohne ein schlechteres Erlebnis zu haben.

Auch beim RAM gibt es Unterschiede: Das Galaxy S24 Ultra und Plus haben 12 GB RAM, das Galaxy S24 nur 8 GB. Ebenso der nicht erweiterbare Speicher zeigt bei den drei Modellen Unterschiede: 128 GB und 256 GB beim S24, 256 und 512 GB beim S24+ und 256 GB, 512 GB oder 1 TB beim S24 Ultra.

Nur das Galaxy S24 Ultra unterstützt bereits Wifi 7, das S24 und S24+ sind auf Wifi-6E beschränkt. Ultra-Breitband ist bei den beiden größeren Modellen verfügbar, nur das Basismodell hat es nicht.

Galaxy S24 vs. S24+ vs. S24 Ultra: Kameras

Die Kamera-Sektion dürfte für all diejenigen enttäuschend sein, die sich große Verbesserungen beim Galaxy S24 bzw. dem S24+ herbeigewünscht haben. Das Triple-Kamera-Lineup ist exakt identisch mit den Vorjahresmodellen! Konkret bedeutet das, dass Ihr in der Hauptkamera den 1/1,56 Zoll großen 50-Megapixel-Sensor Isocell GN3 vorfindet.

Die 3x-Telekamera mit dem 1/3,94 Zoll kleinen 10-MP-Sensor stagniert ebenso wie die Ultraweitwinkel-Cam mit12 MP bei 1/2,55 Zoll Sensorfläche. Schade, da wäre mehr drin gewesen, wenngleich durch das neue SoC und neue KI-Features dennoch eine bessere Bildverarbeitung und neue Features drin sein dürften.

Samsung Galaxy S24 im Test
Das Fotomodul des Galaxy S24 und S24+ ist unverändert geblieben / © nextpit.

Wirklich riesig sind die Veränderungen auch beim S24 Ultra auf den ersten Blick nicht. Das Galaxy S24 Ultra setzt nämlich auf den gleichen 200-Megapixel-Sensor vom Typ Isocell HP2 wie das Galaxy S23 Ultra. Dafür bekommt der 1/1,3 Zoll große Bildsensor im Jahr 2024 immerhin einen neuen Bildverarbeitungsprozessor spendiert.

Auch die Ultraweitwinkel- und Selfie-Kameras setzen wieder auf die gleichen Sensoren wie im Vorjahr. Das heißt, Ihr bekommt beim Ultraweitwinkel eine Sensorgröße von 1/2,55 Zoll bei einer 12-MP-Auflösung, die Selfie-Kamera bietet 1/3,2 Zoll und ebenfalls 12 MP. Änderungen gibt es allerdings bei den Tele-Sensoren: Zwar gibt es weiterhin einen 10-MP-Sensor mit 3-fach-Zoom, aber anstelle eines 10-fach-Zooms setzt die andere Tele-Cam jetzt auf einen 5-fach-Zoom und dafür 50 MP.

Blick auf die Kamera des Galaxy S24 Ultra
Das Samsung Galaxy S24 Ultra verzichtet auf das zweite x10-Teleobjektiv und verwendet stattdessen ein x5-Teleobjektiv / © nextpit

Das Galaxy S24 macht sehr gute Fotos bei Tageslicht. Die Nachtaufnahmen sind auch dank der KI gelungen und wir haben die Qualität des Zooms bis x10 sowie der Selfie-Fotos wirklich gemocht. Die negativen Punkte, die uns in den Tests aufgefallen sind, betreffen die mangelnde Farbkonsistenz zwischen den verschiedenen Objektiven und das Fehlen eines speziellen Makromodus. Um Euch ein genaueres Bild zu vermitteln, findet Ihr nachfolgend unsere Bildergalerien.

Bildergalerie des Samsung Galaxy S24

Die Fotos, die mit dem Hauptobjektiv des Galaxy S24+ aufgenommen wurden, sind sowohl bei Tag als auch bei Nacht hervorragend. Mit guter Detailgenauigkeit und Schärfe wirkt sogar die Farbwiedergabe realistischer als die gesättigten Fotos von Samsung in der Vergangenheit. Die Telelinse und das Ultraweitwinkelkamera stehen dem in nichts nach und liefern ebenso ansehnliche Fotos. Das Galaxy S24+ enttäuscht nur bei Nachtaufnahmen mit der Ultraweitwinkel-Option und auch Selfies bei schlechten Lichtverhältnissen sind nicht gerade berauschend.

Die Fotos, die mit dem Galaxy S24+ aufgenommen wurden

Das Hauptobjektiv des Galaxy S24 Ultra macht in jeder Situation gute Fotos, und auch das Ultraweitwinkelobjektiv hat sich als sehr effektiv erwiesen. Die Fotos, die mit den beiden Telekameras aufgenommen wurden, sind ebenfalls gut und die Selfie-Kamera macht sich sowohl bei Tag als auch bei Nacht gut. Die einzigen nennenswerten Nachteile sind der Verlust an Vielseitigkeit durch den Wechsel zum 5-fach-Zoom, die nicht immer ganz saubere Beschneidung im Porträtmodus und der unnatürliche Nachtmodus.

Kamera des Galaxy S24 Ultra

Die Fotomodule des Galaxy S24, S24+ und S24 Ultra werden durch die Funktionen von Galaxy AI, der neuen künstlichen Intelligenz von Samsung, ergänzt. Wir konnten sie für Euch bereits ausprobieren und ich lade Euch daher ein, unseren ersten Test von Samsung Galaxy AI zu lesen, um mehr darüber zu erfahren.

Die spezielle Software der S24-Reihe

2024 kann man kein anspruchsvolles Smartphone vorstellen, ohne dass der Hersteller auf künstliche Intelligenz setzt. Das gilt natürlich auch für die Galaxy-S24-Reihe, für die Samsung mit der eben bereits erwähnten Galaxy AI sogar eine eigene Plattform schafft. Galaxy AI findet sich auf allen drei Geräten und wird auch auf weitere Galaxy-Devices ausgeweitet. 

Neben den erwähnten Kamera-Features soll es auf den neuen Geräten förmlich KI-Features regnen. Dazu gehören Live-Übersetzungen beim Telefonieren: Ihr quatscht in Eurer Sprache, und Euer Gegenüber bekommt es direkt übersetzt ins Ohr gesäuselt. Die Samsung-Tastatur erhält zudem einen Schreibassistenten, Ihr könnt Euch Zusammenfassungen und Transkriptionen erstellen lassen und vieles mehr. Für mehr Details schaut Euch unbedingt unseren ersten Test der Galaxy AI an, in welchem Stefan Euch noch viel mehr über die neuen KI-Features berichten kann.

Die Galaxy-S24-Handys wollen uns aber nicht nur mit künstlicher Intelligenz begeistern, sondern auch durch ihre Langlebigkeit. Dazu hat Samsung sein Update-Versprechen noch einmal deutlich aufgebohrt: Die mit Android 14 und OneUI 6.1 ausgelieferten Kisten erhalten tatsächlich sieben große Android-Updates und Sicherheits-Updates über sieben Jahre! Wer schnell nachgerechnet hat, hat festgestellt, dass man damit dann theoretisch bis zum Jahr 2031 und Android 21 safe ist.

Akkulaufzeit und Quick-Charging beim Galaxy S24, S24+ und S24 Ultra

Die Akkulaufzeit und das Aufladen haben sich im Vergleich zur Galaxy S23-Reihe nicht wesentlich verändert. Das bedeutet, dass das S24 Ultra und das S24+ immer noch auf 45 W Ladeleistung beschränkt sind und das S24 weiterhin nicht mehr als 25 W schafft. Das kabellose Laden liegt bei allen drei Modellen bei 15 W.

Der 5.000-mAh-Akku bleibt dem S24 Ultra erhalten, was beim Galaxy S24 und S24+ nicht der Fall ist. Samsung hat den Akku beim Galaxy S24+ auf 4.900 mAh und beim S24 auf 4.000 mAh erhöht. Ein entsprechendes Ladegerät ist allerdings nicht in der Box enthalten.

In der Praxis hielt das Galaxy S24 in unserem Akku-Benchmark "Work 3.0 Battery life" bei aktiviertem Flugzeugmodus, einer Bildschirmhelligkeit von 200 Nits und einer Restkapazität von 20 % 13 Std. 06 Min. durch. Das Galaxy S24+ hielt seinerseits 15 Std. 06 Min. im Akkutest von PC Mark durch und das Galaxy S24 Ultra hielt über 19 Stunden durch, was einfach hervorragend ist.

Preis und Verfügbarkeit

Die Galaxy S24, S24+ und S24 Ultra sind seit dem 31. Januar 2024 im Handel erhältlich. Ihr könnt sie im offiziellen Samsung Store und bei allen gängigen Händlern wie Amazon, MediaMarkt, Saturn oder der Telekom kaufen.

Galaxy S24 Preisübersicht

Gerät Speicher Preis
Samsung Galaxy S24 128 GB 899,00 Euro
Samsung Galaxy S24 256 GB 1.009,00 Euro
Samsung Galaxy S24+ 256 GB 1.149,00 Euro
Samsung Galaxy S24+ 512 GB 1.319,00 Euro
Samsung Galaxy S24 Ultra 256 GB 1.449,00 Euro
Samsung Galaxy S24 Ultra 512 GB 1.579,00 Euro
Samsung Galaxy S24 Ultra 1 TB 1.819,00 Euro

Fazit

Müsste ich das Fazit mit einem Wort umschreiben, fiele mir da vermutlich als Erstes der Begriff "Produktpflege" ein. Gerade die beiden günstigeren Modelle warten nur mit sehr überschaubaren Updates auf, die im Wesentlichen aus etwas mehr Leistung, längerem Software-Support und größerer Robustheit bestehen. Beim Ultra dürfte der Sprung bei der Performance größer sein und auch das Kamera-Lineup klingt vielversprechend. 

Beim Galaxy S24 Ultra ist der Leistungssprung größer und auch das Kameramodul ist erfolgreicher, auch wenn es etwas an Vielseitigkeit einbüßt.

S24 Ultra liegt mit aktivem Display auf dem Tisch
Nur wenige Smartphones dürften es schaffen, dieses Jahr besser als das Galaxy S24 Ultra zu sein / © nextpit

Allerdings dürfte dieses Jahr ein klarer Unterschied bemerkbar sein. Durch die integrierte künstliche Intelligenz reizt der Hersteller die drei Smartphones zur Gänze aus. Einige dieser KI-Funktionen sind dabei wirklich interessant und praktisch für den Alltag.

Dass die Preise teilweise sogar günstiger wurden, ist eine gute Sache, wenngleich der Spaß beim Ultra nun erst bei 1.449 Euro losgeht. Alles in allem hat Samsung meines Erachtens ein sehr sinniges Update aus dem Hut gezaubert, mit Verbesserungen, die nicht signifikant, aber dennoch spürbar sind.

Welches Galaxy S24 passt am besten zu Euch? Habt Ihr eines der neuen Flaggschiffe von Samsung gekauft oder habt es noch vor? Welche Neuerung interessiert Euch am meisten?

Samsung: Aktuelles Galaxy-A- und Galaxy-S-Line-up im Vergleich

  Samsungs Flaggschiff 2023 Plus-Modell 2023 Basis-Modell 2023 Fan Edition 2023 Fan Edition 2021 Mittelklasse Günstige Mittelklasse Einsteigerklasse
Produkt
Bild Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Samsung Galaxy S23+ Product Image Samsung Galaxy S23 Product Image Samsung Galaxy S23 FE Product Image Samsung Galaxy S21 FE Product Image Samsung Galaxy A54 Product Image Samsung Galaxy A34 Product Image Samsung Galaxy A14 5G Product Image
Bewertung
Zum Test: Samsung Galaxy S23 Ultra
Zum Test: Samsung Galaxy S23+
Zum Test: Samsung Galaxy S23
Noch nicht getestet
Zum Hands-on: Samsung Galaxy S23 FE
Zum Test: Samsung Galaxy S21 FE
Zum Test: Samsung Galaxy A54
Zum Test: Samsung Galaxy A34
Zum Test: Samsung Galaxy A14 5G
Preis (UVP)
  • ab 1.399 €
  • ab 1.199 €
  • ab 949 €
  • noch nicht bekannt
  • ab 759 €
  • ab 489 €
  • ab 389 €
  • ab 199 €
Preisvergleich
 
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (8)
Carsten Drees

Carsten Drees
Senior Editor

Fing 2008 an zu bloggen und ist irgendwie im Tech-Zirkus hängengeblieben. Schrieb schon für Mobilegeeks, Stadt Bremerhaven, Basic Thinking und Dr. Windows. Liebt Depeche Mode und leidet mit Schalke 04.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
8 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 21
    fdy vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Fehler im Artikel ?
    -------------------------
    Huhu zusammen, nur eine kurze Frage:
    lautet die Ladeleistung nicht:

    S24 25 Watt
    S24+ 45 Watt
    S24 Ultra 45 Watt

    Das Standardmodell steht in der Tabelle auch mit 45 Watt, dass würde mir
    zwar Freude bereiten, aber nach allen Jahren ist der Tippfehler da wahrscheinlicher ;o)

    Liebe Grüße fdy

    (ja immernoch hier und Euer verlostes S10e lebt immernoch -> mit 2.tem Akku im Dex Spieleeinsatz auf 27" Monitor mit Nagetier und Tastenbrett) ;o)

    Dustin Porth


    • Dustin Porth 16
      Dustin Porth
      • Staff
      vor 5 Tagen Link zum Kommentar

      Danke für den Hinweis! Wurde direkt verbessert :)

      fdy


      • 21
        fdy vor 5 Tagen Link zum Kommentar

        Dank zurück ;o)


  • C. F. 78
    C. F.
    • Admin
    vor 1 Monat Link zum Kommentar

    "Den beiden "kleinen" Galaxy-S24-Modelle wurde ein flacherer Rahmen spendiert."

    Auf den ersten Blick dachte ich, das wären iPhones...

    Und wenn da die Updatepolitik nicht so mau wäre:

    https://www.golem.de/news/google-und-samsung-androids-verflixte-sieben-jahre-upgrades-2401-181333-2.html


  • 27
    Oleole vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Bin gespannt, wie das kleine S24 mit dem relativ kleinen Akku zurecht kommt?

    Google verbaut im gleich großen Pixel 8, das auch eine Art Exynos Chip besitzt, einen deutlich größeren Akku, um eine zufriedenstellende Akkulaufzeit zu erzielen.


    • McTweet 22
      McTweet vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Ich kann nur vom S23 sprechen, mit 100mAh weniger als das S24 und 0,1 Zoll weniger Displaydiagonale. Ich komme mit der Akkulaufzeit super klar. Beim S21 bin ich lange nicht so gut über den Tag gekommen. Ich glaube das S24 sollte nicht schlechter sein.
      Ich bin aber gespannt wie der Exynos sich auf die Akkulaufzeit auswirkt.

      Oleole


      • 27
        Oleole vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Genau das ist mein Punkt. Ich hab auch das kleine S23 und da gibt es bei mir ebenfalls keine Probleme mit der Laufzeit. Mal sehen, ob Samsung zu Qualcomm aufschließen kann in Sachen Effizienz?!

        McTweet


      • Olaf 44
        Olaf vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Mittlerweile trudeln ja die ersten Testergebnisse ein, wenn auch noch nicht in endgültiger Fassung. Trend hierbei: Offenbar sind die neuen Exynos-Prozessoren leistungsstärker als die Snapdragon 8 Gen 2-Pendants, aber schwächer als die Gen 3 im Ultra. Die Akkulaufzeit scheint bei allen 24er-Modellen besser zu sein als bei den Vorgängern. Und als Dauerläufer noch vor dem Ultra entpuppt sich wohl das S24 Plus. So heißt es
        z. B. bei Chip.de:

        "Konkret erloschen beim Galaxy S24 im Test nach 15:59 Stunden die Pixel. Das S24 Ultra folgt nach 16:40 Stunden, während das S24 Plus mit stolzen 17:48 Stunden die aktuelle Bestzeit hält."

        Diese Werte beziehen dich allerdings auf 60 Hz. Dennoch sind das erste Zahlen, die vor allem für eine deutlich bessere Effizienz des Exynos 2400 sprechen, als es noch bei den Vorgängern der Fall war.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel