Topthemen

Samsung geht mit dem Galaxy S24 in den Preiskampf!

NextPit Samsung Galaxy S23 Review 5
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Während sich das Jahr 2023 dem Ende zuneigt, scheinen die Leaks über das Samsung Galaxy S24 immer häufiger aufzutauchen. Nachdem wir die vollständigen Spezifikationen des Trios kennengelernt haben, werfen zwei neue Gerüchte aus unterschiedlichen Quellen mehr Licht auf die Preisstrategie einiger europäischer Länder. Gegenwärtig ist unklar, ob dies auch die Preise in anderen Regionen, einschließlich der USA, beeinflussen wird.

Das Samsung Galaxy S24 soll preislich eine Ausnahme darstellen

Der Galaxy Club zitierte eine Quelle, dass das Samsung Galaxy S24 deutlich preiswerter sein wird als sein Vorgänger. Das Basismodell soll 50 Euro günstiger als das Samsung Galaxy S23 (Test) sein. Das bedeutet für das kleinere Galaxy S24, dass es für 899 Euro anstelle von 949 Euro verkauft werden soll. Beachtet bitte, dass sich diese angeblichen Preisangaben ausschließlich auf die Region Europa beziehen.

Wenn wir Glück haben, ist das eine gute Nachricht für die Fans, vor allem weil es Gerüchte gibt, dass das Galaxy S24 und das Galaxy S24+ in einigen Märkten mit einem größeren Speicher und RAM ausgestattet sein werden. 

Samsung Galaxy S24 design
Angebliche offizielle Marketingbilder des Samsung Galaxy S24 / © Android Headlines

Das High-End-Modell, das Samsung Galaxy S24 Ultra soll mit einem Preis von 1.449 Euro etwas teurer sein. Das sind immerhin 50 Euro mehr als beim Galaxy S23 Ultra. Das nennt man dann wohl "Mischkalkulation". Bevor Ihr jetzt die Augen verdreht: Der höheren Preise könnten durch eine größere Speicherkonfiguration ausgeglichen werden. Es wurde bereits spekuliert, dass das kommende Premium-Smartphone in seinem Basismodell mit 12 GB RAM und 256 GB internem Speicher ausgestattet sein wird.

Das Samsung Galaxy S24 Ultra in der Hand eines unbekannten Mannes.
Angebliche Real-Life-Fotos des Samsung Galaxy S24 Ultra. / © X/u/DavidMa05368498

Es ist nicht bekannt, ob die europäischen Preise auch die Kosten für das Galaxy S24 außerhalb der Region widerspiegeln. Anfang des Monats berichtete eine südkoreanische Publikation, dass die Preise des Galaxy S24 gegenüber dem Galaxy S23 unverändert bleiben werden. Es wurde vermutet, dass dies die USA betraf, wo das Galaxy S24 799 US-Dollar, das Galaxy S24+ 999 US-Dollar und das Galaxy S24 Ultra 1.199 US-Dollar kosten würde, und zwar alles vor den anfallenden Steuern.

Mit dem, was auf uns zukommt, könnte das Samsung Galaxy S24 viele der Alternativen seiner Konkurrenten unterbieten. Das Google Pixel 8 und das Google Pixel 8 Pro (Test) sind unter anderem teurer geworden als das Pixel-7-Duo. Dasselbe gilt für das iPhone 15 Pro Max von Apple (Test), obwohl es jetzt doppelt so viel Speicherplatz bietet.

Zum Glück müssen wir nicht lange warten, um diese Preise offiziell bestätigt zu bekommen. Es wird erwartet, dass Samsung die Galaxy-S24-Serie am 17. Januar 2024 in Kalifornien vorstellen wird – also in etwa drei Wochen.

Was denkt Ihr über den angeblichen Preis des Samsung Galaxy S24? Schreibt es uns gern runter in die Kommentare.

Samsungs aktuelle Klapphandys der Galaxy-Z-Fold- und Galaxy-Z-Flip-Serien

  Fold 2023 Fold 2022 Fold 2021 Flip-Phone 2023 Flip-Phone 2022 Flip-Phone 2021
Produkt
Bild Samsung Galaxy Z Fold 5 Product Image Samsung Galaxy Z Fold 4 Product Image Samsung Galaxy Z Fold 3 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 4 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 3 Product Image
Bewertung
Zum Test: Samsung Galaxy Z Fold 5
Zum Test: Samsung Galaxy Z Fold 4
Zum Test: Samsung Galaxy Z Fold 3
Zum Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Zum Test: Samsung Galaxy Z Flip 4
Zum Test: Samsung Galaxy Z Flip 3
Preis (UVP)
  • ab 1.899 €
  • ab 1.799 €
  • ab 1.799 €
  • ab 1.199 €
  • ab 1.099 €
  • ab 1.049 €
Preisvergleich
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (8)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
8 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Gianluca Di Maggio 57
    Gianluca Di Maggio vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Das ist wenigstens mal ein Anfang, auch wenn ich vermute dass das Gerät mit dem Exynos dennoch schlechter sein wird. Ein schwacher Trost, aber besser als gar nix.


  • 27
    Oleole vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Wenn das Gerät hierzulande 50 Euro weniger kostet als der Vorgänger, man aber auch nur den billigeren Exynos bekommt, ist das kein echter Gewinn für den Kunden.

    MiKe


    • Olaf 44
      Olaf vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Wie üblich erst mal abwarten, was der diesjährige Exynos tatsächlich bringt, wenn er mit dem Standard-S24 kommt. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, bei Samsung (mit Ausnahme des noch aktuellen S23) sogar alljährlich - vielleicht haben sie ja diesmal die Effizienz des Eigengewächses besser hinbekommen? Benchmarks sind mir persönlich vollkommen egal, die Leistung der vorherigen Exynos-Prozessoren war mehr als ausreichend. Nur die Akkulaufzeit, die stank im direkten Vergleich mit den Snapdragon-Modellen regelmäßig ab. Und das war dann doch weniger lustig.


    • 9
      MiKe vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      und wahrscheinlich dann auch wieder Samsung Modems, da sind dann über Nacht wieder 10% Akku weg...

      Oleole


      • 61
        René H. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Nachts sollst Du ja auch schlafen. Da kannst Du das Gerät vom Internet trennen. ;)


      • 24
        Franz Hartmann vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        @Rene H.
        Ich mach mein Smartphone Nachts komplett aus, wozu soll es auch an sein, wwnn ich schlafe.


  • Jörg W. 64
    Jörg W. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    899€ zu 995 € sind doch knapp 100 €und nicht 50 €!

    Matthias Zellmer


    • Matthias Zellmer 27
      Matthias Zellmer vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Sry, da war nen Zahlendreher drin. Das S24 kostete zum Einstieg 949 Euro.
      Ich habe es korrigiert:
      Danke!

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel