Trotz iPhone 12 Mini-Flop: Apple soll iPhone 13 Mini planen

Trotz iPhone 12 Mini-Flop: Apple soll iPhone 13 Mini planen

Apple plant trotz des kommerziellen Misserfolgs des iPhone 12 Mini weiterhin eine Mini-Version des nächsten iPhone 13, so ein Gerücht, das aktuell kursiert.

  • Der Leaker Jon Prosser sagt, dass eine seiner Quellen ein für 2021 geplantes iPhone 13 Mini tatsächlich bestätigt habe
  • Bezogen auf die reale Nachfrage nach Apples kompaktem Smartphone, war das iPhone 12 Mini ein kommerzieller Flop.

In einem Video des Kanals Front Page Tech, das am 13. Februar auf Youtube veröffentlicht wurde, hat der Leaker Jon Prosser "bestätigt" (mit fetten Anführungszeichen!), dass Apple an seinem Konzept für kompakte Smartphones festhalten will und auch dieses Jahr mit dem iPhone 13 Mini ein solches Gerät veröffentlichen möchte. Eigentlich eine absolut nachvollziehbare Entscheidung, da ja tatsächlich eine Nachfrage nach kompakten Handsets besteht. Dass sie dennoch überraschend kommt, hängt mit den Verkaufszahlen des iPhone 12 Mini zusammen, die kolportiert werden. 

Analysten verschiedener Unternehmen meldeten Anfang 2021 unabhängig voneinander enttäuschend niedrige Verkaufszahlen für das kompakte iPhone. So berichtete eine Studie von Consumer Intelligence Research Partners im Januar, dass die Verkäufe des iPhone 12 Mini nur 6 % der gesamten iPhone 12-Verkäufe während der Einführungsphase von Oktober bis November 2020 ausmachten.

cirp iphone sales chart 1
iPhone 12 Mini-Verkäufe während der Einführungsphase / © CIRP

In einem Studienbericht, der Appleinsider vorliegt, erklärt William Yang, Supply-Chain-Analyst bei JP Morgan, dass Apple zwar die Produktion seiner anderen Modelle erhöht, die Produktion des iPhone 12 Mini aber bis zum Ende des zweiten Quartals (Q2 2021) stoppen könnte.

Natürlich bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass Apple das iPhone 12 Mini aus dem Verkauf nehmen wird. Aber wenn die aktuellen Produktionszahlen für das iPhone 12 Mini es Apple erlauben, ohne neue produzierte Einheiten auszukommen, sagt das viel über die offensichtlich nicht vorhandene Nachfrage der Nutzer aus. 

Eine Erkenntnis, die aufhorchen lässt, denn das iPhone 12 Mini wurde von der Fachpresse, unter anderem von NextPit, positiv gewürdigt und es wurde gemeinhin vermutet, dass das Mini-iPhone einen neuen Trend kompakter Smartphones setzen könnte. Die Rede ist von einer Modeerscheinung, die zumindest auf dem Papier perfekt den Markterwartungen in Bezug auf den Formfaktor zu entsprechen schien.

Aber wie erklären wir uns dann Apples Misserfolg mit dem iPhone 12 Mini? Und warum sollte es beim möglichen und potenziellen (es ist bislang nur ein Leak, nicht vergessen) iPhone 13 Mini anders sein?

Die Rahmenbedingungen für das iPhone 13 Mini sind 2021 besser? Sicher?,

Laut Apple-Gurus und -Analysten könnte das Jahr 2021 für das iPhone 13 Mini ein sehr viel weniger umkämpftes Jahr werden, wenn denn die Existenz und der Start dieses Smartphones bestätigt wird.

Das iPhone 12 Mini ist ein sehr gutes iPhone und ein sehr gutes Kompakt-Smartphone. Und abgesehen von Googles Pixel 4a und Pixel 5 gibt es nicht viele kompakte Konkurrenten auf dem Android-Smartphone-Markt. Aber gerade durch die Neugestaltung seines Produktkatalogs macht sich Apple mit den eigenen Smartphones selbst Konkurrenz.

Das mit einer Diagonale von 4,7 Zoll (im Vergleich zu 5,4 Zoll beim iPhone 12 Mini) ebenfalls recht kompakte iPhone SE 2020 ist zudem deutlich günstiger: Mit einem Einführungspreis von 489 Euro im Vergleich zu den 809 Euro für das iPhone 12 Mini konnte das iPhone SE 2020 mehr Marktanteile erobern.

Screenshot 2020 10 13 at 19.42.26
Das iPhone 12 Mini (5,4 Zoll) auf der linken Seite und das weniger kompakte 4,7 Zoll große iPhone SE 2020 / © Apple; Screenshot: NextPit

Es scheint, dass die meisten Kaufinteressenten des iPhone 12 Mini lieber die technischen Zugeständnisse des iPhone SE in Kauf genommen haben und sich z.B. mit dem A13 Bionic-Chip statt dem A14 des Mini-Modells begnügen.

Dieselben Verbraucher interessieren sich vielleicht auch nicht für 5G, was das teure und stromfressende 5G-Modem des 12 Mini überflüssig macht. Man könnten daher sagen, dass die Tatsache, dass Apple nicht plant, ein iPhone SE für 2021 zu produzieren, das Festhalten am zukünftigen iPhone 13 Mini rechtfertigen könnte. Ein iPhone 13 Mini, das weniger Konkurrenz im eigenen Stall hätte und sich daher besser verkaufen würde.

Persönlich finde ich die Erklärung zu einfach. Wie oben erläutert, ist das iPhone 12 Mini das am wenigsten verkaufte Modell im neuen Apple-Katalog. Das meistverkaufte Modell ist das Basis-iPhone 12. Allerdings haben beide Modelle völlig identische Datenblätter, obwohl das iPhone 12 Mini 100 Euro günstiger ist als das Basismodell.

Wenn der kompakte Formfaktor ein so entscheidendes Kaufkriterium war, auf das die Verbraucher gewartet haben, warum haben sie sich dann trotzdem für ein iPhone 12 entschieden, das teurer und größer ist als das iPhone 12 Mini, wenn doch beide Smartphones technisch dieselbe Experience bieten?

Und wenn die Android-Hersteller, wie es leider zu erwarten ist, in Apples Fußstapfen treten und sich ebenfalls wieder mehr für die Produktion kompakter Smartphones entscheiden, wie könnten wir dann ernsthaft prophezeien, dass der Wettbewerb weniger umkämpft sein wird und dadurch die Einführung eines iPhone 13 Mini begünstigt wird? 

Neueste Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Nobody vor 2 Wochen

    Und nur darum geht es doch oder? Solange man selber mit dem Gerät zufrieden ist und mit den jeweiligen Nachteilen leben kann ist doch alles gut. Egal ob andere es für gut oder schlecht erachten.

  • Black Mac vor 2 Wochen

    Die Erklärung ist doch einfach: Die Leute mögen grosse Geräte. Die Anhänger der Minis sind eine laute Minderheit, die sich viel zu wichtig nimmt. Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. In meinem Umfeld haben sich gleich zwei Personen ein iPhone 12 Pro Max aus einem einzigen (!) Grund gekauft: Weil es das grösste Display hat.

  • Deichkind321 vor 2 Wochen

    Wir haben bei uns alle das Mini im Außendienst. Allerdings zeichnet sich jetzt schon ab das die Geräte vorzeitig getauscht werden. Die Größe ist praktisch allerdings ist die Laufzeit unterirdisch schlecht. Als Arbeitsgeräte völlig ungeeignet...Ohne Laden im Auto Käme Ich nicht einmal über einen normalen Arbeitstag

  • dieCrisa vor 2 Wochen

    "Und wenn die Android-Hersteller, wie es leider zu erwarten ist, in Apples Fußstapfen treten und sich ebenfalls wieder mehr für die Produktion kompakter Smartphones entscheiden, ..."
    Warum "leider"?!?

    Wenn der Verbraucher auf den kompakten Formfaktor gewartet hat (oder bei Android eben immer noch wartet), dann ist es doch nur richtig, wenn auch Android kompaktere Smartphones herstellt. Warum sollte das zu bedauern sein?

    Oder wird hier um eine Vormachtstellung (von Apple) gefürchtet - die es ja (wie es dieser Artikel sagt) so gar nicht gibt?

    Sind wir damit einmal mehr im Glaubenskrieg angekommen?

    Konkurrenz belebt das Geschäft - zum Vorteil aller - außer eben Apple?!? "Leider" - weil es gegen das erste Gebot "Du sollst keine anderen Götter neben mir haben" verstößt?!?

    Welchen Sinn und Zweck hat diese Formulierung "wie es leider zu erwarten ist"?!?

  • Nobody vor 2 Wochen

    Also was ich so bis jetzt über das Mini gelesen habe hat das ach so tolle Know-how von Apple auch nicht für eine brauchbare Akku Leistung gereicht. Kleines Handy- kleiner Akku kürzere Laufzeit. Wenn die tollen ingenieure von Apple da etwas ändern wollen müssten sie einen neuen Akku erfinden denke ich oder?

89 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Hatte es jetzt mal in der Hand und der Flop wundert mich nicht.

    So klein ist es ja garnicht, es ist in der Hand breiter als mein s20, der rahmen ist auch viel dicker, hinten kerzengerade, keine Rundungen, eckig.

    Wirklich handlich fand ich es jetzt nicht, da überzeugt mich das s20 mit dem Edge Display mehr.


  • Ich habe mein Handy in der linken Hand und mit der rechten Hand (Zeigefinger) wird getippt und gescrollt.

    Ganz ganz selten habe ich Mal eine Einhandbedienung gemacht, weil mir das eigentlich viel zu umständlich und anstrengend ist.

    Mein Orthopäde hat mir vor Jahren schon erzählt, dass er sich eigentlich bei Apple bedanken müsste, weil die von Apple populär gemachte Einhandbedienung jede Menge neue Patienten in die Praxis gespült hat, mit Leuten, die Schmerzen an Gelenken und Sehnen hatten. Besonders am Daumen.

    Deshalb lieber ein großes Gerät, das man auch mit großen Händen gut bedienen kann, besonders die Tastatur, auch wenn man nur mit Einfingersuchsystem unterwegs ist.


    • Ich nehme auch immer beide Hände, ist angenehmer.
      Wer nur eine Hand nimmt sollte die andere Hand in die Hosentasche stecken, das sieht dann cool 😎 aus. 😁


      • Frag mal einen Raucher, natürlich ist kleiner besser zu bedienen wenn man noch die Möglichkeit hat mit dem Daumen alles zu erreichen ohne sich zu verrenken...

        Klar bei so riesen dingern istbes mit zwei Händen angenhemer...

        Hatte selbst nen Note, ein Kumpel auch, sind beide nun kleiner bestückt und der Bedienvorteil ist nicht zu leugnen.

        S20 oder ip12 minnie bedient man problemlos mit einer hand ganz entspannt ohne Krampfhaltung, bei größeren sieht das anders aus und das ist ein unanfechtbarer Fakt.


    • Was ein Quatsch umso größer das Gerät umso mehr Handbewegungen, ganz klare sache, außerden kann man das Kleine auch mit zwei Händen bedienen...

      Also ich nehme Problemlos mein s20 mit einer hand aus der Tasche und rufe jemanden an.

      Mach das mal mit einem Ultra, kann man vergessen, also was du mir hier weiss machen willst, haut mal echt nicht hin


  • Für mich war ganz klar der Preis Schuld, ich hätte für Mini auch einen Mini Preis erwartet, meinetwegen auch mit Abstrichen. Aber 800€ für 64GB Speicher sind mir einfach too much... Sorry Apple!

    Abgesehen von der Mini Akkuleistung...


    • Einen "Mini Preis" bei einem Gerät von Apple?🤔🙄 😂🤣😂

      lolo


      • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        iPad, iPhone SE etc.
        Im Vergleich sind iPhones mittlerweile oftmals deutlich günstiger, als die jeweilige Android-Konkurrenz ^^


      • "Im Vergleich sind iPhones mittlerweile oftmals deutlich günstiger, als die jeweilige Android-Konkurrenz ^^"

        Ok. Das ist Deine Meinung, die will ich Dir nicht nehmen, und schließlich kann man hier glauben was man will. Muss deshalb aber nicht richtig sein. 😉


      • Wer einen Androiden zur UVP kauft ist selbst Schuld. Nach wenigen Wochen bis Monaten sind die Geräte schon teils deutlich günstiger, siehe aktuell das S21 Ultra.


      • @Antiappler
        Das hat nicht das geringste mit Meinung zu tun, sondern ist eine Tatsache.


      • "Im Vergleich sind iPhones mittlerweile oftmals deutlich günstiger, als die jeweilige Android-Konkurrenz"

        Da schauen wir doch mal nach (UVP):
        Galaxy S21: 849,- / iPhone 12: 876,-
        S21 ist etwas günstiger (neu ab 713,- also deutlich günstiger als iPhone)

        Galaxy S21 Ultra: 1249,- / iPhone 12 Pro Max: 1217,-
        iPhone ist etwas günstiger (allerdings liegt der Straßenpreis beim Galaxy ab 755,- und ist deshalb deutlich günstiger als iPhone)

        Vielleicht suchst Du jetzt mal - OFT - die jeweilige Android-Konkurrenz heraus, die deutlich teurer als iPhone ist! Ansonsten gewinnt man den Eindruck, dass Deine Aussage schlicht unwahr ist und Du irgendwas in die Welt setzt, wie es Dir beliebt. Hat dann aber nix mit Realität zu tun.


      • @dieCrisa

        Ich bin ja nicht so oft auf dieser Seite, aber mir ist trotzdem aufgefallen, dass man über solche Dinge mit Tim nicht versuchen braucht zu diskutieren. Er hat da seine eigene, spezielle Meinung. 🤷

        Aber wenn es Tim glücklich macht...😉


      • Meinungen können sich unterscheiden - Fakten aber nicht. Über Fakten gibt es nichts zu diskutieren.

        Hin und wieder aber fällt hier auf, dass man "alternative Fakten" in die Welt setzt. Das mag manchmal schlicht Dummheit sein, Desinformiertheit. Es mag aber auch dazu dienen, Meinungen (bewusst) zu manipulieren.

        Und beides mag ich nicht so. Mit Fakten lasse ich mich gerne von einer Meinung überzeugen - aber eben nicht mit Lügen.


      • Tim welches Apple Phone hat denn die Specs woe ein s20 was dann weniger kostet?

        Ich zahlte 700 vor 12 monaten. 128gig, 120hz amoled, 64mp sensor.

        Und erzähle mir nicht 12mp sind besser habe beide Sensoren an board und der mit 12mp ist nur bei wenig licht besser aber bei gutem Licht draußen ist da der 64mp sensor um welten vorraus wenn man mal am pc guckt oder mininal rein zoomt.

        Also mein Kumpel hatte für 800€ letztes Jahr ein ip 11, er hatte nur ein lcd display, die cam kommt nicht hinterher, sein Gerät war größer mit weniger display on zeit und er hattenur 64gb speicher, langsameren speicher langsameren Ram.

        Günstiger war da nichts


    • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Beim iPhone 12 mini ist nicht mini, außer die physische Größe. Ist schon klar, dass das Ding dann keinen Minipreis hat. Ist kein Mini-Android bei dem alles auf das Minimum reduziert wird und bestenfalls ein Flaggschiff-Name drangeklatscht wird.


      • Tim ich habe mein s20 mit dem minnie verglichen die sind gleich breit das s20 ist nur einen cm höher was schlau ist.

        Es ist dünner ubd handlicher bei einem größeren Bildschirm. Die Cam ist überlegen am Tag mit 64mp sensor und ultra weitwinkel.

        Finde das minnie zu dick und kantig, hinten komplett platt mit dem eckigen Rahmen, kommt es einem sogar größer vor in der Hand.

        Naja trotz größerem Display, 120hz und 240hz touch abtastung tut sich da auch nicht viel bei den Laufzeiten.

        Also so viel zu es gibt nur abgespeckte Androiden die klein sind.

        Das stimmt nicht, leg dein minnie mal neben ein s20, da ist nichts abgespeckt und es ist nur 1cm höher hat aber deutlich mehr nutzbares Dispaly und das Handlicher geformt.


  • @Tim
    Was ist eigentlich mit Dir passiert. Ich bin zum ersten Mal seit einigen Jahren wieder hier aber Dich hab ich nicht vergessen. Du warst hier quasi als Antiappler Nummer eins unterwegs und hast nichts gegen Android kommen lassen. Hat man Dich gezwungen oder wie kommt die 360 Grad-Wendung? Da traut man seinen Augen ja kaum wenn man liest was Du hier so schreibst😂 Meinst Du das Ernst oder veräppelst Du hier Alle? 😂😂😂


    • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Tja, bei Android läuft halt seit Jahren einiges gegen meinen Geschmack (vor allem bei Samsung) während mir Apple in fast allen Bereichen sympathischer und sympathischer wird. Apple ist einer der wenigen Herstellern (geworden) bei denen ich mich oft auf deren Aussagen auch verlassen kann.
      Zudem sind mir kleine Details extrem wichtig und die werden bei Android seit Jahren konsequent ignoriert, bei Apple gar nicht.

      Menschen können ihre Meinung ändern - vor allem über JAHRE hinweg. Für den ein oder anderen hier offensichtlich echt schwer zu akzeptieren.


      • Respekt. Ich erinnere mich noch an früher und viele Diskussionen mit Dir. Ja, man kann seine Meinung natürlich ändern und man macht ja eine gewisse Entwicklung mit. Mir ist Android inzwischen näher gekommen und ich mag nun fast beides. Bzw anders gesagt. Finde die Vielfalt spannend und auch oft die technischen Feinheiten. Hatte Beispielsweise zwischendurch Mal zum testen ein OnePlus und bin mit dem 120hz Display richtig geflasht gewesen. Aber im Herz schlägt nach wie vor der Apfel :-)

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!