Ergebnisse der Umfrage: Ihr wollt Smartphones mit flachen Displays

Update: Hier sind die Ergebnisse!
Ergebnisse der Umfrage: Ihr wollt Smartphones mit flachen Displays

Flaches oder gekrümmtes Display? Ihr wurdet gefragt und habt entschieden. Wie versprochen, werden wir die Ergebnisse unserer Umfrage von letzter Woche diskutieren. Die Ergebnisse waren für mich wenig erbaulich, da die Mehrheit der NextPit-Leser auf der ganzen Welt laut und deutlich ihre Enttäuschung über die gebogenen Bildschirme geäußert hat. 

Um ehrlich zu sein, dachte ich, die Curved-Screen-Hasser seien nur eine laute Minderheit, wie eingefleischte 21:9-Lobbyisten aka Sony-Smartphone-Fanboys. Aber ob NextPit Frankreich oder unsere Ausgaben in Deutschland, Brasilien und unsere englischsprachige Seite: Die Mehrheit von Euch hat sich gegen abgerundete Displays und für eine Rückkehr zur Mode der flachen Bildschirme ausgesprochen! 

Wie ein CNN-Reporter in der Nacht der Wahl von Donald Trump oder Marie-Antoinette nach der Präsentation des "Brioche-Plans" zur Lösung der Hungersnot von 1789 bin ich buchstäblich aus allen Wolken gefallen. Und das ist gut so, denn es gibt nichts Schlimmeres für einen Journalisten, als von seinen Lesern abgekoppelt zu sein. 

Ihr wollt wirklich, wirklich lieber flache Displays

Wie Ihr sehen könnt, hält die Mehrheit der NextPit-Leser gebogene oder flache Displays für ein wichtiges Kaufkriterium, gibt aber eine sehr klare Präferenz für letztere an.

In Frankreich stellen die Flach-Fans immerhin die absolute Mehrheit der abgegebenen Stimmen (51 %), aber bei den deutschen Lesern sind es in der Spitze 70 % zugunsten von flachen Displays und bei den englischsprachigen 68 %. Selbst in Brasilien, wo die Leser gespaltener sind, gewinnen die flachen Bildschirme immer noch die Mehrheit der Stimmen (39% vs. 35%).

flat vs curved results1 eng
Ja, Ihr wollt tatsächlich lieber Flat-Screens! / © NextPit

Was mich aber am meisten überrascht hat, ist, dass die meisten befragten Leser die gebogene oder flache Beschaffenheit eines Displays als kaufentscheidend ansehen. So ist das Vorhandensein eines gebogenen Displays bei einem Smartphone für 70 % der deutschen Leser, 64 % der englischsprachigen und 80 % der brasilianischen Leser ein Dealbreaker!

Mit anderen Worten, die Mehrheit von Euch könnte durch dieses eine und einzige Kriterium vom Kauf eines Smartphones abgehalten werden. Eine weitere überraschende Tatsache: Unsere französischen Leser gehörten zu den gemäßigtsten, da die klare Mehrheit von ihnen (66%) der Meinung ist, dass es sich nicht um ein so entscheidendes Kriterium wie dieses handelt. Wichtig ja, aber nicht entscheidend.

flat vs curved results2 eng
80 % der brasilianischen Leser würden sich weigern, ein Smartphone mit gebogenem Screen zu kaufen / © NextPit

Die Vorliebe für gebogene Displays ist ziemlich oberflächlich

In der Umfrage von letzter Woche habe ich Euch auch nach den Gründen für eure Vorliebe für gebogene oder flache Displays gefragt. Und bei der Minderheit, die sich für gekrümmte Screens aussprach, war der Hauptgrund nicht etwa eine bessere Haptik, der bequemere Halt oder das bessere Verhältnis von Bildschirm zu Größe.

Nein, das Argument für gebogene Displays war rein ästhetischer Natur. "Weil es hübscher ist." Ich gebe zu, dass ich beim Erstellen der untenstehenden Infografik wohl eine Träne der Verzweiflung zurückgehalten habe. 

flat vs curved results3 eng
Bei Curved Displays geht die Optik vor Funktionalität/ © NextPit

Umgekehrt scheint vor allem die Wahrnehmung von Curved-Screens als "Spielerei" sowie deren Neigung zu Fehleingaben Eure Vorliebe für flache Displays anzufachen. Die Flat-Screener (Ja, es ist ein Scherz, ich bringe Eure Vorliebe nicht mit einer Verschwörungstheorie in Verbindung, beruhigt Euch!) orientieren sich bei ihrer Wahl also an eher funktionalen und nicht an oberflächlichen Aspekten. 

Allerdings ist nur in Brasilien die Nachhaltigkeit das Hauptargument für flache Displays. Die Wahl eines Display-Typs, der einfacher und billiger zu reparieren oder zu ersetzen ist, scheint für einen sogenannten "Schwellenmarkt" logisch genug zu sein. Gleichzeitig muss ich sagen, dass ich ziemlich überrascht bin, dass in Deutschland, dem Musterknaben des Recyclings und der Ökologie in Europa, die Nachhaltigkeit der flachen Panels nicht die Oberhand gewonnen hat. Seit wann halten sich Klischees nicht mehr an die Realität???

flat vs curved results4 eng
Nachhaltigkeit scheint nur in Brasilien ein wichtiges Kriterium zu sein / © NextPit

Flache Displays werden Eurer Meinung nach ein starkes Comeback erleben

Zum Abschluss dieser für mich sehr lehrreichen Debatte habe ich Euch gefragt, ob Ihr der Meinung seid, dass die Modewelle der gebogenen Displays wegen des aktuellen Comebacks von flachen Displays zu Ende geht. 

Wenn je nach Land 20 bis 40 Prozent von Euch davon total genervt sind, bedeutet das, dass die Mehrheit von Euch auf ein Revival der flachen Displays setzt. Wenn wir uns die Grafik genau ansehen, stellen wir fest, dass die Anzahl der Leute, die mit dieser Debatte absolut nichts zu tun haben, und die Anzahl der Befürworter von flachen Displays gar nicht so weit voneinander entfernt sind. In Brasilien liegen wir fast gleichauf bei einem 50/50 (49% für flache Displays und 44% ist es egal).

flat vs curved results5 eng
Egal, wo Ihr uns lest – Ihr seht ein Comeback der Flat Displays auf uns zurauschen. / © NextPit

Die einzige Konstante, die sich durch alle Antworten dieser Umfrage zieht und die als Fazit dieses Artikels dienen soll, ist, dass nicht nur die Liebe, sondern auch der Hass universell ist. In diesem Fall habe ich von Euch gelernt, dass meine Meinung nicht die von mehreren hundert Menschen in mindestens 4 Ländern der Welt ist. 

Ich werde meine Meinung über gebogene Displays allerdings jetzt keinesfalls ändern, die ich nach wie vor flachen Bildschirmen vorziehe. Aber es ist wirklich interessant zu sehen, wie meine Gewissheiten auf den Kopf gestellt werden und ich dadurch lerne, Eure Vorlieben und Erwartungen besser einschätzen zu können. 

Nochmals vielen Dank an alle, die an dieser Umfrage teilgenommen haben. Zögert nicht, mir Feedback zu meiner Analyse der Ergebnisse zu geben oder andere Themen vorzuschlagen, die künftig Gegenstand einer Umfrage sein könnten!


Ursprüngliche Umfrage

Flach wie eine Flunder oder gekrümmt wie ein Bogen? In unserer Umfrage der Woche wollen wir von Euch wissen, ob Ihr eher ein Smartphone mit gebogenem Bildschirm oder mit flachem Display bevorzugt. 

Die Debatte um Handydisplays geht schon einige Zeit, wurde aber nie abschließend geklärt. 2015 brachte Samsung sein Galaxy S6 Edge heraus, dessen Bildschirm an den beiden Seitenkanten gebogen war. Ein Kunststück, das durch die Verwendung von 2,5D-Glas möglich wurde, das sogar beim Galaxy S20 im letzten Jahr zu finden war.

Und diese Mode hat sich sowohl bei Technophilen als auch bei Herstellern festgesetzt. Letztere haben dieses Designmerkmal nach und nach für ihre High-End-Smartphones reserviert. Ein gutes Beispiel dafür ist Huawei mit seinem beidseitig gekrümmten "Wasserfall"-Bildschirm, der beim Mate 30 eingeführt wurde. 2019/2020 ist der Curved-Bildschirm fast zum Synonym für Flaggschiff geworden.

samsung galaxy s6 edge plus screen
Das Samsung Galaxy S6 Edge+ wurde im Jahr 2015 veröffentlicht, als NextPit noch AndroidPit war. NextPit

Immerhin haben wir bemerkt, dass der Trend in den letzten Monaten langsam verblasste. Samsung kehrte dieses Jahr bei seinem Galaxy S21 sogar zu einem flachen Bildschirm zurück. Einige meiner Kollegen und einige von Euch haben mich darauf hingewiesen, dass meine Vorliebe für gebogene Bildschirme längst nicht von allen Anwendern geteilt wird.

Anstatt mich auf eine weitere "Slack Fight"-Debatte mit einem meiner Kollegen einzulassen und sie wie immer haushoch zu gewinnen, weil ich IMMER Recht habe (Scherz, hehe), habe ich es vorgezogen, Euch nach Eurer Meinung zu fragen. Auf die Plätze, fertig, los!

Curved-Bildschirm vs. Flachbildschirm: Ein wesentliches Kaufkriterium für Euch?

In der Umfrage von letzter Woche haben wir Euch nach Ihren Kaufkriterien für ein neues Smartphone gefragt. Von den zehn aufgeführten Kriterien wurde der Bildschirm von den Lesern, die an der Umfrage teilnahmen, am wenigsten bevorzugt (7 %).

Aber wenn ich die teilweise drastischen Reaktionen einiger Nutzer und Tester sehe, wenn ein Smartphone die Dreistigkeit besitzt, einen gebogenen Bildschirm zu haben, denke ich, dass diese Frage nicht ganz so auf die leichte Schulter genommen wird, als es scheint, oder? Schließlich habe ich selbst das Samsung Galaxy Note 20 dafür angeschwärzt, als Premium-Handy einen flachen Bildschirm zu haben.

NextPit Samsung Galaxy Note 20 screen
Das Galaxy Note 20 und sein Flachbildschirm. Ich hasse es, aber nicht alle anderen auch / © NextPit

Um sicherzugehen, möchte ich also wissen, ob Ihr der Meinung seid, dass das Vorhandensein eines gebogenen oder flachen Bildschirms auf dem Datenblatt Eures Smartphones ein ausschlaggebender Faktor für den Kauf ist.

Ist die Krümmung der Displayränder beim Kauf entscheidend?
Ergebnisse anzeigen

Und um wirklich sicher zu sein, dass dies für Euch ein, sagen wir, WICHTIGES Merkmal ist, würde ich Euch auch gerne noch einmal ausführlich fragen: Je nachdem, ob Ihr flache oder gebogene Bildschirme bevorzugt, ist das Vorhandensein eines der beiden bei einem Smartphone ein Kaufhindernis?

Konkret: Welche der beiden Displayarten mögt Ihr lieber – unabhängig davon, ob es ein wichtiges Kaufkriterium ist?

Curved oder flacher Bildschirm - was ist Euch lieber?
Ergebnisse anzeigen

Warum mögt / hasst Ihr Smartphones mit flachem oder gekrümmtem Display?

Ich sollte in der Lage sein, herauszufinden, wie viele von Euch es lieben oder hassen, dass ein Smartphone-Bildschirm flach oder gekrümmt ist und vice versa. Jetzt ist es an der Zeit, Euch zu fragen, warum das so ist. Es gibt viele Meinungsartikel und Abhandlungen und sogar ganze Essays online zu diesem Thema.

Es ist eine Debatte, die nicht nur Smartphones betrifft. Auch Fernseher und PC-Monitore sind davon betroffen. Ich war tatsächlich untröstlich, als ich sah, dass einer meiner Lieblings-Tech-Youtuber, Technik-Altar seinen tiefgehenden Hass (na gut, ich übertreibe) über gebogene Smartphone-Bildschirme in einem Video erklärt hat.

Ich persönlich mag gebogene Bildschirme, weil sie meinen Augen mehr Immersion bieten und das Display-zu-Gehäuse-Verhältnis maximieren. Ich finde sie auch bequemer, wenn ich mein Smartphone in der Hand halte und dabei nach links und rechts wische.

Aber darum geht es nicht, meine Meinung spielt keine Rolle. Ich werde mich also zunächst an diejenigen unter Euch wenden, die eine Vorliebe für gebogene Bildschirme haben. Ich möchte, dass Ihr mir erklärt, warum.

Warum mögt Ihr Curve-Displays lieber?
Ergebnisse anzeigen

Jetzt sind die Liebhaber von Flachbildschirmen an der Reihe. Sagt mir, warum Ihr flache Bildschirme bevorzugt und begründet Eure Auswahl gerne in den Kommentaren!

Warum mögt Ihr flache Bildschirme lieber?
Ergebnisse anzeigen

Sind gebogene Bildschirme auf dem Vormarsch?

Ich habe bereits zu Beginn dieses Artikels erklärt, dass ich den Eindruck hatte, dass sich der Trend in den letzten Monaten umgekehrt hat. Ich habe den Eindruck, dass sich langsam ein "Bandwagon" oder eine Anti-Curved-Screen-Modezug bildet und an Fahrt gewinnt.

Um die Umfrage dieser Woche abzuschließen, möchte ich einen Blick in die Zukunft werfen und Euch fragen, ob Ihr glaubt, dass der Trend zu Curved-Screens vorübergeht oder ob flache Bildschirme ein Relikt der Vergangenheit sind.

Glaubt Ihr, dass Curved-Displays bald verschwinden?
Ergebnisse anzeigen

Zum Schluss (dieses Mal wirklich) möchte ich mich im Voraus bei allen Community-Mitgliedern bedanken, die an der Umfrage teilgenommen haben. Ich möchte Euch ein letztes Mal dazu ermutigen, Eure Entscheidungen in den Kommentaren zu erläutern und zu erklären, denn wir sind mehr an Eurer persönlichen Meinung interessiert als an den Statistiken, die nur ein Vorwand für die Debatte sind.

Dann sehen wir uns nächsten Montag, am 22. März, um die Ergebnisse und die Analyse auszuwerten. Also: Abstimmen!

Neueste Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 4 Monaten

    Curved Displays sind faktisch schlechtes Design und bieten keinerlei Vor- sondern ausschließlich Nachteile. Macht es einfach für mich zu sagen, was ich da bevorzuge.
    Displays haben einfach flach zu sein. Biegungen schneiden sich nur mit dem Inhalt darauf und bringen auch sonst rein gar nichts, außer Reparaturen teurer / unmöglich zu machen.

  • Jack Black vor 4 Monaten

    Hoffe sehr, dass das bald verschwindet. Macht absolut keinen praktischen Sinn. Im Gegenteil. Bei der Videobearbeitung zb macht das oft Probleme. Spiegelungen. Fehleingaben. Und das bei meinem S10+, wo es noch recht human ist.
    Die ersten Curved waren furchtbar und die Waterfall-Displays sind eine Katastrophe. Design vor Nutzen.

    Und flach sieht dann einfach doch viel besser aus.

  •   28
    Gelöschter Account vor 4 Monaten

    Wenn ich die Wahl hätte, dann würde ich ein flaches Display immer bevorzugen. Warum? Einer der Hauptgründe was mich in den letzten öfter gestört hat war das es kaum passende Displayschutzfolien gibt die sich mit Schutzhüllen vertragen ohne das die Hülle die Folie weg drückt. Panzerglas kann man so gut wie alle vergessen. Ein Curved Display macht dazu die wirklich nutzbare Fläche des Bildschirms kleiner, weil die Krümmungen kaum bis gar nicht genutzt werden können. Dazu muss man die Tastatur auch links und rechts verkleinern. Nervig. Was zumindest positiv zu erwähnen ist das ich noch nie Fehleingaben hatte und noch keinen Displayschaden. Aber dazu nutze ich auch immer eine recht stabile dicke Schutzhülle.

  • herrlich vor 4 Monaten

    aus dem Grund habe ich mir das Huawei nicht gekauft, Edge Displays kann man nicht schützen, nerven bei der Eingabe , Verzerrungen und bieten überhaupt keinen Vorteil.

51 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Cario vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Absoluter fan vom curved display. :)


  •   28
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Ob ein Smartphone gut oder schlecht in der Hand liegt ist auch individuell bei jedem anders. Für mich macht die Haptik sowieso eine Schutzhülle aus. Und wie man es anfasst. Ich kann zb mit großen Smartphones besser im Alltag umgehen als mit kleinen.


  • Reginald Barclay vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Es nervt, wenn die Buchstaben am Rand der Tastatur oder andere Eingabefelder nicht auf Anhieb auf Berührung reagieren.
    Hält man das Phone in der flachen Hand, die Seiten umschließend, verkorkst man Eingaben oder löst ungewollt Funktionen aus.
    Der Rand des Displays beginnt de facto an der Krümmung und ist damit genauso breit wie bei allen Phones mit dickem Rand. Inhalte, speziell Fotos und Videos sind flach und Rechteckig. Eine andere Form des Displays macht keinen Sinn.


  • Sabrina vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Ich habe das Galaxy S10. Es reicht, das Gerät an den Rändern zu halten, das schon Funktionen betätigt werden. Das ist sehr suboptimal


  • Andrew Huber vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Ich habe damals extra dass s7 Edge gekauft wegen dem Display. Am Anfang waren die Vorteile gering aber nach paar Monaten waren die Vorteile zu erkennen.


  • Frank A. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Ich mag leicht gebogene Displayränder, sowohl optisch als auch haptisch.

    Komplett flach fühlt sich für mich mittlerweile klobig an und sieht altbacken aus mMn.

    Wenn die Ränder zu stark gekrümmt sind, ist das allerdings auch nicht so mein Ding, zu viele Farbverfälschungen und zu zerbrechlich durch den schmalen Gehäuserahmen.


  • Olaf Gutrun vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Ich liebe Curved Displays, große Geräte wie das Note 20 oder s21 Ultra liegen dabei besser in der Hand.

    Damals beim s6 edge war es ein puurer Designvorteil.

    Geräte wie das kleine s20 liegen dadurch weitaus besser in der Hand, so empfand ich im direktvergleich das s20 in der Hand gefühlt kleiner als ein Iphone 12 minnie.


    Die minimale Rundung die man noch vor findet hat nahezu keine Nachteile, bein Handling aber große Vorteile.

    Naja und ein besseres Gerätedesign erzielt man.

    Ich finde nach wie vor das s6edge ein furchtbar hübsches Gerät wennauch das Handling nicht so gut war.

    Großer vorteil ist das die Geräte schmaler sind und besser in der Hand liegen können, der übergang zum Rahmen ist besser.

    z.b Note s20 oder s20 fühlen sich an wie ein runder kolben, von der vorderseite bis zur Rückseite.

    Ein Iphone 12 Max kann es von Handling mit einem note 20 oder s21 ultra nicht aufnehmen, obwohl das Max einen kleineren Screen hat, fühlt es sich an als sei es ein größerer klopper.

    Eben das sind die Vorteile von Edge screens.


    • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Ehm. Das S6 edge wurde damals wegen der schlechten Handlichkeit kritisiert. Da war gar nichts ein Vorteil - vor allem nicht das damals dafür verantwortliche Edge-Display mit Fehleingaben bis zum Gehtnichtmehr. Kein Design-Vor-, sondern massiver Design-Nachteil.

      Es hat faktisch kein einziges Edge-Phone einen Design-Vorteil, sorry aber ist einfach so 😅

      Und auch hier noch mal:
      Das iPhone 12 Pro Max hat - völlig abseits von flachen Display - ein KOMPLETT anderes Design! DESWEGEN liegt es anders in der Hand. Hätte ein S21 Ultra einen komplett flachen Rahmen mit perfekt planer Rückseite und dazu ein Edge-Display, würde es genauso in der Hand liegen, wie ein 12 Pro Max. Das Edge-Display hat darauf nicht im geringsten einen Einfluss. Durch das Edge-Display hast du in der Praxis nur sogar WENIGER nutzbares Display, also zieht das Argument "trotz kleinerem Display" so schon gar nicht.


      • Damian Sander vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Kann deiner Einschätzung gar nicht folgen.
        Ich hatte das S6 Edge Plus und kaum bis nie Probleme mit Fehleingaben.


      • Nobody vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Ich kann ehrlich gesagt auch nicht verstehen wovon er spricht. Mein Sohn hatte das S7 Edge und ich schon ein paar Notes und von dauernden fehleingaben zu mindest bei uns keine Spur.


      • Olaf Gutrun vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        @Tim
        Ja das s6 Edge hatte auch noch keinen Handlingsvorteil, vorallem die platte Rückseite sorgte für Nachteile genau wie bei den aktuellen Iphones.

        Hmm dann nehme mal ein s20 mit edge und ein s21 in die Hand, ersteres liegt besser in der Hand, eben mit einer kleinen Edge, diese sorgt einfach für einen Besseren übergang ohne einen breiten Rahmen nutzen zu müssen.

        Natürlich ist das ein Vorteil.

        Und beim Iphone das Fehldesign mit der planen rückseite ist nicht alles, immerhin wird ohne die Edge der Rahmen unnötig breit und man hat eine Art ecke / Kante


      • Olaf Gutrun vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Klar hat das Edge Display Einfluss darauf, eben das es vorne und hinten abgerundet ist.

        Besonders beim Note 20 Ultra sind das riesen Vorteile.


  • Jack Black vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Hoffe sehr, dass das bald verschwindet. Macht absolut keinen praktischen Sinn. Im Gegenteil. Bei der Videobearbeitung zb macht das oft Probleme. Spiegelungen. Fehleingaben. Und das bei meinem S10+, wo es noch recht human ist.
    Die ersten Curved waren furchtbar und die Waterfall-Displays sind eine Katastrophe. Design vor Nutzen.

    Und flach sieht dann einfach doch viel besser aus.


  • rolli.k vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    An meiner Bratpfanne 🍳wollte ich auch kein curved, sondern einen plangedrehten Boden.
    Bei meinem Note 9 haben die Ränder Radien und da stört mich persönlich gar nichts.
    Das Touchfeld für das Seitenpanel bsp liegt im Radius, sehr gut gemacht.


    • Tenten vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Warum nicht, du könntest sie dann einfach als Wok benutzen 😂


      • rolli.k vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Auch eine Idee 💡 😁


  • Michael B. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Als SAMSUNG das S6 Edge auf den Markt geschmissen hat habe (nicht nur) ich mich gefragt, wofür sowas gut sein soll. Die Frage ist bis heute noch unbeantwortet...

    Aber - für den Kunden - sinnlose Design- oder Hardware-Entscheidungen ziehen sich ja wie ein roter Faden durch die Smartphone-Geschichte der letzten Jahre; Akku-Tausch streichen, Klinkeneingang weglassen, SD-Einschub weglassen, Zubehör streichen - da reiht sich 2,5D-Glas nur ein.


    •   28
      Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Die Entstehung der Edge Displays fing bei Samsung und allgemein beim 2014 erschienenen Galaxy Note edge an. Es hatte nur auf einer Seite ein Edge Display, was aber eine extreme Biegung hatte die den ganzen rechten Bereich ausmachte. Damals war zumindest funktional ein gewisser Sinn dahinter nachvollziehbar. Man konnte in der Edge Kante verschiedene Funktionen festlegen. Wie zb. Schnellstartleisten und sogar eine Nachtuhr.


    • Olaf Gutrun vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Es ist nicht ganz unbeantwortet, nehme mal ein kleines s20 in die Hand, dann wirst du die Vorteile bemerken. Das kleine s21 kommt vom Handling auch nicht ans s20 heran!

      Das Display ist einfach besser ins Gerät integriert.

      Vorteile bietet es auch wenn man z.b im Broswe über die edge den schnellscrool button benutzt und man einfach an der edge als führung lang gleitet.

      Naja und gerade s20 oder das s21 ultra haben eine nur sehr minimale edge.

      Hatte zum testen auch ein Note20 hier dieses hat weitaus mehr edge als das s21 ultra und obwohl das note 20 größer ist, liegt es besser in der Hand als das s21 ultra mit weniger edge. Ha e mich trotzdem fürs s21 ultra entschieden, der handling punkt ging trotzdem ans Note 20.

      Gerade das kleine s20 ist in meinen Augen ein paradebeispiel für gutes Handling gepaart mit einem perfekten Balancing, vergleiche ich dieses mit dem s20 fan edition... Naja da wirkt das fe echt mies gegen, größer, plumper, nicht so handlich und natürlich liegt das am flachen Bildschirm.


      • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Nichts davon ist ein Vorteil von Edge-Displays... im Browser mit der Scrollbar nach Buden oder oben wischen kann man auch problemlos und angenehm auf einem iPhone 12 - mit dem wohl flachsten Display auf dem gesamten Markt... und das eher sogar einfacher, weil dort keine Software im Hintergrund mitläuft, die kläglich versucht, Fehleingaben zu unterdrücken.

        Das S20FE is zudem deutlich größer und eher zu vergleichen mit dem S20+, statt dem S20. Das bessere Handling hat auch hier rein gar nichts mit dem gebogenen Display zu tun...

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!