Topthemen

ChatGPT: Lästige Weihnachtsgrüße? Lasst doch KI den Job machen!

AdobeStock 602768134 Santa
© Aksana / Adobe Stock

Auch ein Jahr nach dem Release redet immer noch alles von ChatGPT, dem Chatbot von OpenAI. KI verändert derzeit die Welt – aber hilft uns die künstliche Intelligenz auch dabei, unsere diesjährigen Weihnachtsgrüße zu verfassen? Möglicherweise ja! nextpit verrät Euch, wie Ihr der KI haufenweise weihnachtliche Grußnachrichten abringt.

Na? Mitten im Weihnachtsstress? Und dann müssen diese lästigen Weihnachtskarten noch verschickt werden. Künstliche Intelligenz kann Euch nicht dabei helfen, die Post zu verschicken. Aber wenn Ihr – egal, ob on- oder offline – weihnachtliche Grußbotschaften loswerden müsst wollt, kann die künstliche Intelligenz (KI) sehr nützlich sein. Das gilt insbesondere für das Chat-Tool namens ChatGPT von OpenAI, das derzeit in aller Munde ist. 

Ende 2023 müssen wir hier wohl den Wenigsten noch erklären, was ChatGPT ist, aber falls Ihr Euch noch nicht an das Tool gewagt habt, klären wir erst ganz kurz, womit wir es zu tun haben. Danach dann geht es ans Eingemachte, bzw. ans Erstellen unserer Weihnachtsgrüße.

Inhalt:

Was ist ChatGPT?

In der ersten Version dieses Beitrags von Ende 2022 machte ich das, was wir damals alle taten, wenn wir über ChatGPT berichteten: Wir ließen die KI einfach für sich selbst sprechen. Auf meine Anweisung "Beschreib mir in ein paar kurzen Sätzen, was ChatGPT ist." antwortete die künstliche Intelligenz dann Folgendes:

ChatGPT ist ein Sprachmodell, das von OpenAI entwickelt wurde und das es ermöglicht, natürliche Sprache zu verarbeiten und auf eine Eingabe zu antworten. Es ist Teil der GPT (Generative Pre-training Transformer) Familie von Sprachmodellen und wurde speziell für Chat-Szenarien entwickelt. ChatGPT wird als Teil der OpenAI API angeboten und kann über einen API-Schlüssel aufgerufen werden. Es ist in der Lage, menschenähnliche Antworten auf Fragen und Anfragen zu generieren und kann in verschiedenen Anwendungen wie Chatbots und Sprachassistenten eingesetzt werden.

Das kann man im Grunde direkt so stehen lassen. Okay, ganz akkurat ist die Antwort nicht, aber daran ist nicht ChatGPT schuld. Die KI ist nämlich lediglich mit Texten bis 2021 geschult worden. Das derzeit kostenlose, für jedermann zugängliche Tool in Form eines simpel zu bedienenden Chatbots gab es 2021 noch nicht.

Die neuere und bessere Version ChatGPT-4 inklusive Zugriff auf die KI-Bild-Generator-Software Dall-E ist kostenpflichtig und verlangt monatlich zwanzig stolze US-Dollar als Beitrag. Wir begnügen uns hier aber mit der Version 3.5, die weiterhin kostenlos nutzbar ist. Seit OpenAI die ChatGPT-Beta Ende November 2022 öffentlich machte, haben Million Menschen diese spannende Software genutzt und sie in den USA sogar zur meistgenutzten App überhaupt gemacht. Wollt Ihr ebenfalls jetzt einsteigen, geht wie folgt vor:

  1. Geht zu https://bit.ly/3BUHXnI und erstellt einen Account. Dazu nutzt Ihr entweder Eure Google- oder Windows-Account oder legt ihn mittels E-Mail-Adresse an.
  2. Verifiziert den Account mithilfe der Euch zugesandten E-Mail.
  3. Nutzt die Eingabezeile unten, um Texte erstellen zu lassen. Seid kreativ!
Interface von ChatGPT
Lasst Euch nicht von der Schlichtheit des Interfaces täuschen. / © OpenAI (Screenshot: nextpit)

Das, was Ihr in die Eingabezeile eingebt, ist Euer "Prompt" – also quasi das Kommando, an das sich ChatGPT zu halten hat. Ihr sprecht die KI dabei so an, wie Euch der Schnabel gewachsen ist, könnt also Eure Wünsche frei formulieren.

Ihr könnt Eurer Fantasie nun wirklich freien Lauf lassen beim Erstellen von Texten: Lasst Euch Pro- und Contra-Listen zu Lebensmitteln anzeigen, verlangt Gedichte oder Krimis, erfindet Text-Adventures oder gebt Essays in Auftrag. Es muss übrigens nicht nur reiner Text sein. Ebenso gut könnt Ihr nach Tabellen verlangen, oder Euch sogar Programmiercode erstellen lassen. Lasst uns in den Kommentaren gerne wissen, ob wir Euch noch ausführlicher über ChatGPT informieren sollen.

So lasst Ihr Euch Eure Weihnachtsgrüße per ChatGPT schreiben

Während ich noch überlege, wie lange es dauert, bis ChatGPT meinen nextpit-Job übernimmt, geht es jetzt ans Eingemachte. Schließlich wollen wir ChatGPT die Weihnachtsgrüße schreiben lassen, mit denen wir uns bislang immer herumgequält haben. Nutzt dazu also wieder die Eingabezeile und schreibt so etwas wie: "Mach mir einige Vorschläge für Texte, die ich für meine Weihnachtskarten nutzen kann."

Die Antwort der KI auf diesen sehr allgemein gehaltenen Prompt lautete:

Gerne! Hier sind einige Vorschläge für Weihnachtsgrüße, die Sie in Ihren Weihnachtskarten verwenden können:

  1. "Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr!"
  2. "Wir wünschen Ihnen besinnliche Festtage und viel Freude im neuen Jahr!"
  3. "Lassen Sie sich von der Weihnachtszeit verzaubern und genießen Sie die besondere Atmosphäre mit Ihren Lieben."
  4. "Wir wünschen Ihnen eine besinnliche und friedvolle Weihnachtszeit."
  5. "Möge diese Weihnachtszeit für Sie und Ihre Familie voller Freude und Glück sein."

Ich hoffe, dass diese Vorschläge Ihnen weiterhelfen! Wenn Sie noch spezifischere Ideen oder Anregungen suchen, lassen Sie es mich wissen. Ich werde mein Bestes tun, um Ihnen weiterzuhelfen.

ChatGPT erfüllt mir also meinen Wunsch, liefert aber in diesem Fall ziemlich schlichte Antworten. Erfreulicherweise könnt Ihr die KI darum bitten, die Antworten spezifischer zu gestalten. Fragt nach längeren, besinnlicheren, lustigeren Grüßen. Ihr müsst nicht wieder von vorn anfangen, denn ChatGPT erkennt den Kontext. Auch hier gilt wieder, dass Ihr einfach mit ChatGPT herumspielen solltet, um an möglichst passende Resultate zu kommen.

Nach den obigen Resultaten schrieb ich: "Danke, geht es auch ein bisschen ausführlicher und mit etwas Humor?" Dieses Mal lautet die Antwort: 

Natürlich! Hier sind einige weitere Vorschläge für Weihnachtsgrüße mit etwas mehr Humor:

  1. "Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Hoffentlich haben Sie genug Platz auf Ihrem Teller für all die leckeren Weihnachtsplätzchen."
  2. "Wir wünschen Ihnen eine besinnliche und friedliche Weihnachtszeit – und hoffentlich auch genügend Ruhe, um sich von all den Plätzchen und dem Weihnachtspunsch zu erholen."
  3. "Möge diese Weihnachtszeit für Sie und Ihre Familie voller Freude, Glück und (vielleicht auch ein bisschen Chaos) sein."
  4. "Wir wünschen Ihnen eine wunderbare Weihnachtszeit und hoffen, dass Sie genug Geduld haben, um alle Geschenke auszupacken und die Anweisungen für die neuen Spielzeuge zu lesen."
  5. "Wir wünschen Ihnen eine frohe Weihnachtszeit und hoffen, dass Sie genügend Zeit haben, um sich mit Ihren Lieben zu entspannen und alle Weihnachtsfilme anzusehen, die Sie möchten."

Ich hoffe, dass diese Vorschläge Ihnen gefallen und Ihnen bei der Gestaltung Ihrer Weihnachtskarten eine Inspiration geben! Wenn Sie noch weitere Ideen oder Anregungen benötigen, lassen Sie es mich wissen. Ich bin gerne bereit, Ihnen weiterzuhelfen.

Ein Weihnachtsmann sitzt im weihnachtlichen Wohnzimmer und trinkt Kakao
Ob dieses stimmungsvolle Bild eines Kakao schlürfenden Weihnachtsmannes auch per KI erstellt wurde? Aber sicher doch! / © nextpit

Übrigens könnt Ihr Eure Grüße auch mit KI-generierten Bildern versehen. Für den Santa oben mit einem Tisch voller Kekse habe ich dazu das Tool NightCafe genutzt. Es ist eines von unzähligen Tools zur Bilderstellung und verlangt ein paar Credits von Euch, um Bilder nach Euren Prompts anzufertigen. Allerdings gibt es diese Credits hier auch kostenlos, beispielsweise fürs tägliche Einloggen. Lasst uns in den Kommentaren gerne wissen, ob Ihr auch zu Bild-Generatoren und den Prompts dazu mehr wissen wollt, dann können wir auch dazu gerne mal einen Beitrag verfassen. 

Jetzt aber weiter mit unseren Weihnachtsgrüßen: Ihr seht es ja bereits an den Beispielen oben: Je schlichter Ihr fragt, desto allgemeiner und langweiliger sind auch die Antworten. Wollt Ihr ChatGPT also spannendere Resultate entlocken, formuliert Eure Anfrage möglichst konkret aus. Versucht es mal mit folgendem Prompt, den Ihr genau so kopieren und ins Eingabefenster einfügen könnt:

Handel als mein Grußkarten-Schreiber. Erstelle Weihnachtsgrüße für [Input: Name]. Verfasse einen herzlichen und einzigartigen Weihnachtsgruß, der mit meinen Emotionen verbunden ist. Diese Nachricht muss über die traditionellen Wünsche hinausgehen und sich persönlich anfühlen. Ziel ist es, dem Empfänger das Gefühl zu geben, etwas ganz Besonderes zu sein, so als ob die Nachricht nur für ihn maßgeschneidert wäre. Achte darauf, dass die Grußbotschaft echte Weihnachtsstimmung ausstrahlt und ein Gefühl der Verbundenheit und Freude hervorruft. Vermeide Klischees und gängige Phrasen und entscheide dich für originelle und nachdenkliche Formulierungen, die die Einzigartigkeit der Beziehung widerspiegeln. Fange die Essenz der Jahreszeit ein und lass den Empfänger die Wärme meiner herzlichen Wünsche spüren. Mische diese Wünsche mit Humor. Denk daran, dass das Ziel darin besteht, Freude und Fröhlichkeit zu verbreiten und gleichzeitig den Glauben und die Traditionen aller zu respektieren und zu berücksichtigen. Halte den Ton zwanglos. Er darf nicht förmlich sein. Überschreite nicht mehr als 130 Wörter. Halte dich strikt an das Wortlimit. Ich wünsche mir, dass du mich gleich automatisch fragst, wie der Empfänger heißt und in welchem Verhältnis wir zueinander stehen. Ich antworte dann so etwas wie "Stefan, Arbeitskollege" und du berücksichtigst diese Information dann in deinem Vorschlag. Frag mich nach deinem Vorschlag automatisch nach den nächsten Personen. Verstanden so weit?

Spoiler: Ja, ChatGPT hat natürlich verstanden und antwortet pflichtbewusst:

Natürlich, ich habe verstanden! Bevor ich beginne, würde ich gerne wissen, wie der Empfänger heißt und in welchem Verhältnis ihr zueinander steht.

Jetzt gebe ich ein: Dennis, guter Freund, Saufkumpan und ehemaliger Arbeitskollege. Darauf erhielt ich folgenden Vorschlag: 

Lieber Dennis,

in dieser festlichen Zeit, die von Glanz und Freude durchdrungen ist, sende ich dir herzliche Grüße! Unsere Weihnachtsabenteuer, ob im Büro oder beim Feiern, haben mir so viele lachende Erinnerungen geschenkt. Möge dein Herz genauso erleuchtet sein wie der Weihnachtsbaum und deine Tage so strahlend wie festliche Lichter. Dein Lachen ist für mich wie das perfekte Weihnachtslied, das meine Seele erhellt. In diesem Jahr möchte ich dir mehr als nur Geschenke schicken – ich schicke dir Wärme, Freude und die Erinnerung an unzählige gemeinsame Momente.

Prosit, mein Saufkumpan, auf eine festliche Zeit voller Lachen und unvergesslicher Augenblicke!

Herzlich, [Dein Name]

Unabhängig davon, dass mir Dennis für so eine schwülstige Grußbotschaft eine reinzimmern würde, hat sich ChatGPT genau an meine Vorgaben gehalten. Besser noch: Ihr fahrt jetzt fort, indem Ihr dann lediglich den Namen und die Beziehung nennt, also beispielsweise: "Stefan, Arbeitskollege". Mit diesem Muster könnt Ihr dann Person für Person abarbeiten. Gebt einfach gegebenenfalls Zusatzinformationen wie "Patentante meines Kindes" usw. an, um die Resultate persönlicher zu gestalten. Wie zuvor erwähnt: Eurer Fantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt.

ChatGPT erledigt das in Sekundenschnelle, kann Euch auf diese Weise also aus der Patsche helfen, wenn Euch mal die Muse nicht so küsst, wie sie sollte. Probiert es am besten direkt mal aus! Ihr könnt sogar ChatGPT selbst darum bitten, möglichst pfiffige Prompts zu verfassen. Seid kreativ, spielt mit der Software und bringt auch ein bisschen Geduld mit. Je präziser Ihr Eure Wünsche formuliert, desto herausragender werden auch die Ergebnisse. 

Erzählt uns gerne, ob bei Euch coole Ergebnisse herausgekommen sind. Vertraut Ihr lieber auf die eigene Fantasie? Oder schreibt Ihr vielleicht gar keine Weihnachtsgrüße? Schreibt's uns in die Kommentare! Aber hey: Denkt Euch Eure Kommentare bitte selbst aus – ich merke das, wenn Ihr ChatGPT die Kommentare schreiben lasst. ;)

  Technische Daten
Modell
Abbildung  
Fläche
  • 800 m2
Maximale Steigung
  • 45 %
Geräuschpegel
  • 58 dB
Konnektivität
  • WLAN, Bluetooth, Ecovacs-Home-App
Abmessungen
  • 76 × 46 × 44,5 cm
Gewicht
  • 23,19 kg
UVP
  • 1.099 Euro
Zu den Kommentaren (5)
Carsten Drees

Carsten Drees
Senior Editor

Fing 2008 an zu bloggen und ist irgendwie im Tech-Zirkus hängengeblieben. Schrieb schon für Mobilegeeks, Stadt Bremerhaven, Basic Thinking und Dr. Windows. Liebt Depeche Mode und leidet mit Schalke 04.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
5 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 69
    Michael K. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Wenn einem Weihnachtsgrüße lästig sind, dann halte ich es für ehrlicher, erst gar keine zu verschicken (mit Ausnahme rein geschäftlicher Grüße, rein formelle Höflichkeit kann hier schon angeraten sein). Doch Anregung für die Formulierung der Grüße bei ChatGTP oder einer anderen KI zu holen, finde ich in Ordnung. Man kann ja hinter der Formulierung stehen, auch wenn sie nicht von einem selber ist. Ich google einfach nach Grußformulierungen und modifiziere sie dann meistens noch etwas.
    Dann bekommt jeder seine eigene nostalgische Papierweihnachtskarte, von Hand beschrieben, eingepackt und mit Weihnachts-Briefmarke beklebt.
    Dass ist mühsam und zeitaufwändig, vielleicht auch altmodisch, aber jeder der eine solche Karte bekommt kann sich denken, "Du bist mir das wert."
    Natürlich könnte ich mir die meisten Karten mit einer einzigen Email an verschiedene Adressaten auch sparen.
    Aber wie gesagt, ein bisschen Mühe zweimal im Jahr (zu Ostern verschicke ich ebenfalls Karten auf diese Art), kann man sich schon mal machen und solche individuellen Karten symbolisieren meiner Meinung nach viel stärker, dass die Grüße nicht lästig und leere Worthülsen sind, sondern Zeichen echter Verbundenheit.

    Tenten


    • 103
      Tenten vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Das Zeigen von Wertschätzung ist niemals altmodisch.

      Michael K.


  • 103
    Tenten vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Ich hatte schon im letzten Jahr meine geschäftlichen Weihnachtsgrüße mit ChatGPT geschrieben, das hat recht gut geklappt. Die privaten hab ich dann doch lieber selbst verfasst, da die KI sich doch immer etwas förmlich und gewählt ausdrückt. Wenn ich längere Texte verfasse, schaffe ich mir vorher üblicherweise sowas wie einen Assoziationsraum im Kopf, indem ich mich mit dem Thema beschäftige, andere Texte dazu lese, je nach Thema vielleicht auch mal Gedichte, Musik oder Bilder raussuche oder auch einfach mal nur Synonyme für das gängige Vokabular zum Thema anschaue. All das geht mit KI bedeutend schneller und macht auch - mir zumindest - deutlich mehr Spaß. Bei manchen Themen nehme ich auch gerne mal die Rolle des Advocatus Diaboli ein, um mich mit Gegenargumenten besser auseinandersetzen zu können und auch das geht mit KI leichter und effektiver voran. Am Ende schreibe ich den Text dann doch tatsächlich meistens selbst, weil es mir mit dieser Vorbereitung dann leichter fällt und zielführender scheint, als lange, umständliche Prompts zu erstellen und dann noch lange am Ergebnis zu feilen. Der Weg zum endgültigen Text ist aber mit KI deutlich leichter als ohne. Deshalb würde ich es begrüßen, wenn ihr zum Thema KI mehr berichten würdet.

    Michael K.Thomas_S


    • Thomas_S 21
      Thomas_S vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      "Deshalb würde ich es begrüßen, wenn ihr zum Thema KI mehr berichten würdet."
      Schließe mich an.
      Und bitte Google Bard nicht vergessen.

      Michael K.Tenten


  • 61
    René H. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Bei mir würde es auffallen, wenn ich sowas von einer KI schreiben lasse.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel