Topthemen

Verliert das Apple iPhone 15 Pro den legendären Alert-Slider?

Apple iPhone 14 Pictures NextPit 07
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Es ist ziemlich sicher, dass Apple das diesjährige iPhone 15 auch im Design überarbeiten wird, wobei die meisten Änderungen für das iPhone 15 Pro zu erwarten sind. Das Pro-Duo wird Berichten zufolge auch erstmalig kapazitive Tasten haben. Wir haben jetzt eine klare Vorstellung davon, wie Apple diese Komponenten einsetzen wird und dass dies wohl auch das Ende des klassischen Alert-Sliders bedeutet.

Die kapazitiven Tasten des Apple iPhone 15 Pro

Erst vergangene Woche haben wir über das mögliche Aussehen des Apple iPhone 15 und iPhone 15 Pro berichtet und hatten dazu sogar das passende Bildmaterial. Nun plaudert die identische Quelle über weitere Details, wie das Layout der neuen kapazitiven Tasten auf den höherwertigen Pro-Modellen funktionieren werde.

Nach eigenen Angaben wird die Lautstärkewippe, bei der Ihr normalerweise nach oben und unten drücken könnt, zu einem einzigen Festkörperbauteil verschmelzen, das sich ausschließlich auf den Druck verlässt, um einen bestimmten Steuereingang zu bestimmen. Auch der legendäre seitliche Alert-Slider wird nicht mehr in seiner Mute-Schaltfunktion existent sein, sondern als kapazitiver Schalter ausgeführt. Die Verwendung der neuen "Tasten" wird sich auch auf die farbbasierte Statusanzeige auswirken und diese vermutlich entfernen. Es bleibt unklar, ob es dafür eine alternative Lösung geben wird.

Apple iPhone 15 Pro
Das angebliche Design des Apple iPhone 15 Pro: Sowohl die Tasten als auch der Kamerabuckel werden hier gezeigt. / © 9to5Mac

Apple verwendet den physischen Stummschalter, seit das ursprüngliche iPhone auf den Markt kam. Diese Funktion erwies sich als besonders nützlich, da sie es den Nutzer:innen ermöglicht, im Handumdrehen vom Klingel- in den Stumm-Modus oder umgekehrt zu wechseln. In den letzten Generationen wurde eine orangefarbene Markierung angezeigt, wenn sich das Gerät im Stumm-Modus befindet. Dieser optische Hinweis ist von daher sehr nützlich, da das iPhone nicht entsperrt werden musste, um zu sehen, in welchem Modus es sich gerade befindet.

Abgesehen von den seitlichen "Tasten" wird die gesamte iPhone-15-Reihe mit einem USB-C-Anschluss ausgestattet. Wie bereits mehrfach behauptet, beschränkt Apple die Kompatibilität des Anschlusses auf MFi (Made for iPod/iPhone) Kabel und Zubehör. Außerdem verzichtet das Standard-iPhone 15 (Plus) auf das Notch-Design und wird wie die Pro-Modelle von der Dynamic Island profitieren.

Apple plant, das iPhone 15 und das iPhone 15 Pro im September 2023 auf den Markt zu bringen. Diese Geräte werden auf dem Betriebssystem iOS 17 basieren.

Wie sieht es mit Euch aus? Könnt Ihr Euch vorstellen, Euer iPhone nur noch mit kapazitiven "Tasten" zu bedienen? Schreibt uns Eure Meinung in die Kommentare.

Samsung: Aktuelles Galaxy-A- und Galaxy-S-Line-up im Vergleich

  Samsungs Flaggschiff 2023 Plus-Modell 2023 Basis-Modell 2023 Fan Edition 2023 Fan Edition 2021 Mittelklasse Günstige Mittelklasse Einsteigerklasse
Produkt
Bild Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Samsung Galaxy S23+ Product Image Samsung Galaxy S23 Product Image Samsung Galaxy S23 FE Product Image Samsung Galaxy S21 FE Product Image Samsung Galaxy A54 Product Image Samsung Galaxy A34 Product Image Samsung Galaxy A14 5G Product Image
Bewertung
Zum Test: Samsung Galaxy S23 Ultra
Zum Test: Samsung Galaxy S23+
Zum Test: Samsung Galaxy S23
Noch nicht getestet
Zum Hands-on: Samsung Galaxy S23 FE
Zum Test: Samsung Galaxy S21 FE
Zum Test: Samsung Galaxy A54
Zum Test: Samsung Galaxy A34
Zum Test: Samsung Galaxy A14 5G
Preis (UVP)
  • ab 1.399 €
  • ab 1.199 €
  • ab 949 €
  • noch nicht bekannt
  • ab 759 €
  • ab 489 €
  • ab 389 €
  • ab 199 €
Preisvergleich
 
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (2)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
2 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tim 121
    Tim 06.03.2023 Link zum Kommentar

    Das wäre meiner Meinung nach eine absolute bescheuerte Änderung.
    Das geniale am Mute-Switch ist, dass man ohne das Gerät einzuschalten sieht, welchen "Status" es hat. Das würde mit so einer völlig sinnlosen Änderung wegfallen. Kein einziger Vorteil, nur Nachteile.

    Genauso grottig ist aber das Gerücht um die Änderung der Lautstärketasten. Zwei getrennte Tasten sind optisch viel ansprechender, hochwertiger, lassen sich blind besser erfühlen und sind einfach von Grund auf besser, als eine einzige, billige, lange Leiste. Dieses "Design" nervt mich schon bei fast ausnahmslos allen Android-Herstellern und hat mich extrem angekotzt, als Samsung mit dem S8 auch wieder zu dieser Solo-Leiste gewechselt ist.

    Gelöschter Account


    • 25
      Gelöschter Account 07.03.2023 Link zum Kommentar

      bescheuert, sinnlos, grottig, billig, nervt, extrem angekotzt

      Abgesehen von dem in deinen Posts mittlerweile omnipräsenten Vokabular, gebe ich dir absolut Recht. Den Slider sollten sie ja nicht weglassen. Ich hoffe und glaube auch gar nicht, dass sie das tun werden.

VG Wort Zählerpixel