Asus ROG Phone II im Test: Gamer-Smartphone mit Highscore-Potential

Update: Test abgeschlossen
Asus ROG Phone II im Test: Gamer-Smartphone mit Highscore-Potential

Mobile Gaming ist ein stetig wachsender Markt, bei dem nicht nur die Spiele-Publisher Umsätze einfahren wollen, sondern seit einiger Zeit auch die Smartphone-Hersteller. Während Samsung, OnePlus und Co. per Software spezielle Game-Modi ins Betriebssystem integrieren, schickt Asus mit dem ROG Phone II ein speziell auf die Bedürfnisse eines Gamers zugeschnittenes Smartphone ins Rennen. Ob es die Gamer-Herzen im Sturm erobern wird und das Potential für Highscores hat, erfahrt Ihr in unserem Test zum Asus ROG Phone II.

Bewertung

Pro

  • Dauerläufer dank gewaltigem Akku
  • Sehr gute Lautsprecher
  • Leistung ohne Ende
  • Schnelles 120 Hertz Display

Contra

  • Sehr groß und schwer
  • Kein Schutz vor Wasser und Staub

Asus ROG Phone 2: Preis und Verfügbarkeit

Bei Asus und Verfügbarkeit werde ich persönlich immer etwas skeptisch, denn es gab schon oft Smartphone-Ankündigungen, die mehrere Monate auf sich warten ließen, bis sie endlich am Markt verfügbar waren. Beim ROG Phone 2 sieht besser aus, denn nach der Vorbestellungsphase kurz nach der IFA ging das Asus ROG Phone II Elite Edition zum UVP von 899 Euro in den Handel. Die Elite Edition ist mit 12 GByte RAM und 512 GByte Speicher während die später folgende Ultimate Edition satte 1 TByte an Speicherplatz für Games, Videos und Dokumente besitzen wird. Der Preis liegt dann auch bei stolzen 1.199 Euro.

Seit kurzem bietet Asus auch eine Einsteigsversion an. Diese nennt Asus ROG Phone II Strix Edition an. Für 699 Euro erhält man dann das Smartphone in der Speicherkombination 8/128 GByte. Diese Version und auch die Ultimate Version können schon im Asus-eigenen eShop vorbestellt werden. Ausliefern will Asus dann an die Vorbesteller ab den 6. Dezember 2019.

 

Design für extrovertierte

In Sachen Design mit speziellen Gamer-Touch, hat Asus mit den ROG-Produkten lange Erfahrung aus dem PC-Bereich. Hier will man zeigen, dass man in der Gaming-Branche zu Hause ist und drückt dieses auch gerne mit Lichteffekten und einem extrovertierten Design aus. Aus dem PC-Bereich für Gamer ist auch die Möglichkeit entnommen, Lichteffekte und Farben per Software zu konfigurieren. Aber das ist alles schon aus dem ersten ROG Phone von 2018 bekannt. Selbst die coole Umsetzung der Air Trigger im Landscape-Modus bleiben beim ROG Phone 2 erhalten.

AndroidPIT asus rog phone ii main camera
Nicht jedermanns Geschmack: das Design des ASUS ROG Phone II. / © NextPit

Die Rückseite ist beim Asus ROG Phone 2 sehr auffällig, da hier der Hersteller mit Geometrischen Formen Akzente setzt. So richtig ins Auge fällt das dann, wenn man das Gaming Phone im X-Mode betreibt. Dann leuchtet das ROG Logo in verschiedensten Farben, die ihr selber auswählen könnt. Das Logo soll aber nicht nur Eure Games-Affinität symbolisieren, sondern kann auch als Benachrichtigungs-LED fungieren, falls das ROG Phone 2 mal mit dem Display nach unten auf dem Tisch liegt. Eine zweite Benachrichtigungs-LED befindet sich an der Front oberhalb des Displays.

Ein Display zum verlieben

Für einen echten Gamer hat die Bildwiederholfrequenz einen sehr hohen Stellenwert. Nicht nur, dass Animationen flüssiger erscheinen, sondern gerade weil durch die höhere Bildwiederholfrequenz die Aktionen auf dem Touchdisplay sehr viel präziser werden. Schon im ersten ROG Phone setzte Asus ein 90-Hertz-AMOLED-Panel ein. Beim ROG Phone II steigert der Hersteller diese um weitere 30 Hertz, sodass nun 120 Bilder pro Sekunde vom Display dargestellt werden. Auch die Reaktionszeit des Displays will Asus "getweakt" haben. Laut Hersteller liegt diese bei 49 ms - zum Vergleich nennt Asus das OnePlus 7 Pro mit einer Reaktionszeit von 85ms.

AndroidPIT asus rog phone ii full front
ASUS ROG Phone II: Dieses 120 Hertz AMOLED Display ist zum verlieben. / © NextPit

Eine so hohe Bildwiederholrate und kurze Reaktionszeit saugt natürlich stark am Akku. Asus beugt dem seitens der Auflösung aber schon etwas vor und verwendet trotz der gewaltigen Bildschirmdiagonalen von 6,59 Zoll "nur" eine FullHD+-Auflösung (1.080 x 2.340 Pixel). Damit das AMOLED-Display Spiele auch wirklich farbgetreu zum Leben erweckt, leistet sich Asus sich den Luxus und kalibiert jedes einzelne ROG-Phone-II-Display manuell, bevor die Modelle in den Verkauf wandern.

Asus ROG Phone 2: Besonderheiten

Zu den Besonderheiten des ASUS ROG Phone 2 zählt sicherlich der seitliche USB-Typ-C-Anschluss. An diesen lassen sich speziell von ASUS entwickelte Gaming Accessoires anschliessen. Im Lieferumfang selbst befindet sich schon eines dieser Zubehörteile: der Aero Active Cooler. Schon die erste Generation des ASUS Gaming Smartphones besaß den seitlichen Anschluss und eine aktiven Lüfter, für lange mobile Gaming Sitzungen. Für den neuen Lüfter hat ASUS aber nun einen leiseren Lüfter verbaut, der zwar noch hörbar ist, aber nicht wirklich stört.

AndroidPIT ASUS ROG Phone II External Cooler 2
Immer schön einen kühlen Kopf bewahren. ASUS packt in den Lieferumfang des ROG Phone 2 eine aktive Kühlung rein. / © NextPit

Praktisch für Gamer ist der zusätzliche Typ-C USB-Anschluss auch, damit das Ladekabel im Landscape-Modus (Querformat) nicht störend zwischen den Fingern hängt. Auch ein 3,5 mm Anschluss sitzt am Lüfterzubehör, ebenfalls damit es in der typischen Gamerhaltung nicht den Spielspass beeinträchtigt. 

Neben dem im Lieferumfang enthaltenen Lüfter gibt es noch weitere Zubehörteile für das Asus ROG Phone 2. Allesamt sind darauf getrimmt, dass Ihr noch mehr Spaß mit dem Gaming Smartphone habt. Das spannendste für mich ist dabei sicher das Twinview Dock II, das das Smartphone in eine echte kleine Handheld Gaming Konsole verwandelt. Oder das Mobile Desktop Dock, dass nicht nur eine Dockingstation ist, sondern aus dem Smartphone eine Art Spielekonsole fürs Wohnzimmer macht. 

Software Tuning inklusive

Das Asus ROG Phone 2 wurde zum Zeitpunkt unseres Tests noch mit Android 9.0 ausgeliefert. ASUS hat uns aber versichert, dass im Hintergrund schon fleißig an Android 10 für das ROG Phone gearbeitet wird und dass eine geschlossene Beta zeitnah gestartet wird. Auch wenn ASUS das Gaming Smartphone mit Android 9 ausliefert, so gibt es schon Gestensteuerung, Digital Wellbeing und ein systemweites Dark Theme.

Asus Rog II Armoury Crate
Game-Tuning nach Lust und Laune.  / © NextPit

Bei der Software gibt es selbstverständlich mannigfaltige Optionen, um die installierten Games zu tunen, damit sie optimal laufen. Dabei bildet die App Armoury Crate die zentrale Schnittstelle zwischen Hardware, Games und dem Spieler selbst.

Asus Rog II Armoury Crate Game genie
Selbst im Spiel kann man mit dem Game Genie (unten) noch das Spiel tunen. / © NextPit

Hier kann man - je nach Lust und Laune - entweder das System alles selbst optimieren lassen, oder ihr legt Hand an. Da wirklich ambitionierte Gamer sehr viel Zeit mit dem Feintuning verbringen, können diese hier wirklich von der CPU-Taktrate inklusive thermische Obergrenze über die Bildwiederholrate des Displays bis hin zur Geschwindigkeit des Aero Coolers selbst justieren.  Viele diese Einstellmöglichkeiten sind zum Großteil aus der Erfahrung entstanden, die Asus im PC-Gaming-Bereich gesammelt hat und nun auf dem Smartphone dem ambitionierten Mobile Gamer für maximalen Spielspaß an die Hand gibt. Dabei ist der Umfang der Einstellmöglichkeiten um ein vielfaches größer, als ihn zum Beispiel die Game Modi von OnePlus, Samsung und Co anbieten.

Stream
Perfekt für Games-Streamer. Asus integriert Twitch und YouTube Livestream in die Software. / © NextPit

Leistung satt

In Sachen Leistung darf ein Gamer-Smartphone nicht kleckern. Das Publikum ist anspruchsvoll und verlangt während eines intensiven Spiels eine konstant hohe Performance von der Hardware. Kleinste Schwankungen in der Framerate könnten schließlich zum Verlust von wertvollen Punkten führen. 

Das Herz des ROG Phone II stammt von Qualcomm und nennt sich Snapdragon 855+, hierbei handelt es sich um einen getunten SoC, bei dem der Hochleistungskern mit 2,96 GHz statt 2,84 GHz getaktet wird. Neben der CPU bekommt auch die GPU einen höhere Taktrate. Standardmäßig läuft die Adreno 640 im normalen Snapdragon 855 mit bis zu 585 MHz. Beim 855+ und somit im ROG Phone II taktet die Grafikeinheit mit bis zu 700 MHz. Das Ganze soll laut Asus zu einer 40-prozentigen Steigerung der Grafikleistung beitragen.

AndroidPIT asus rog phone ii bottom speaker
Über den Button in der Mitte kommt ihr in die Tuning-Software des ROG Phone II.  / © NextPit

Außerdem verbaut Asus noch üppige 12 GByte RAM und satte 512 GByte internen Speicher. Die Ultimate Version wird später dann 1 TByte internen Speicher bieten. Der große Speicher hat einen kleinen Wermutstropfen: Einen MicroSD-Kartenslot besitzt das ROG Phone II in der 1 TByte Version nicht mehr. Mit dieser Ausstattung kann das ASUS ROG Phone 2 fast in allen Belangen das OnePlus 7T in Sachen Performance schlagen. 

ASUS ROG Phone II im Benchmark-Vergleich

  ASUS ROG Phone 2 Samsung Galaxy Note 10 OnePlus 7T
3D Mark Sling Shot Extreme ES 3.1 6.182 4.905 6.020
3D Mark Sling Shot Vulkan 5.427 4.146 5.245
3D Mark Sling Shot ES 3.0 6.842 4.872 6.649
3D Mark Ice Storm Unlimited ES 2.0 77.368 53.189 72.408
Geekbench 5 (Single / Multi) 771 / 2.422 704 / 2.283 786 / 2.825
PassMark Memory 31.991 19.730 32.960
PassMark Disk 75.716 73.145 50.068

Asus ROG Phone 2: Audio

Das Display stimmt, die Leistung ist richtig gut was jetzt noch fehlt ist richtig guter, ohrenbetäubender Sound. Auch hier weiß das ASUS ROG Phone 2 zu glänzen, denn die beiden nach vorne gerichteten Lautsprecher zählen zu den lautesten, die wir hier in der Redaktion jemals zu hören bekamen. Zwar fangen auch die Lautsprecher des ROG Phone 2 bei maximaler Lautstärke an leicht zu scheppern, aber sie klingen immer noch besser als preislich vergleichbare Smartphones.

AndroidPIT ASUS ROG Phone II Gaming
Der Sound gehört zu den Stärkend es ROG Phone II. / © NextPit

Bessere Fotos und Videos für Gamer

Selbstverständlich wollen auch ROG-Phone-II-Nutzer Fotos und Videos mit dem Smartphone knipsen. Die Qualität der Kamera des ROG Phone der ersten Generation war okay, aber die Community wollte mehr. Diese Wünsche will Asus nun mit der zweiten Generation erfüllen. Dabei setzt Asus wie auch beim ZenFone 6 auf den Sony IMX 586 Bildsensor mit 48 Megapixel und Quad-Bayer-Maske, bei dem vier Pixel zu einem vereint werden können. Damit soll vor allem die Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen verbessert werden.

AndroidPIT ASUS ROG Phone II Camera
Das ASUS ROG Phone 2 hat das gleiche Kamera-Setup wie das Zenfone 6. / © NextPit

Auch die Weitwinkelkamera bekommt einen neuen Sensor. Statt wie zuvor 8 Megapixel, schießt die neue im ROG Phone II nun Fotos mit 13 Megapixel. Das gleiche Kamera-Setup verwendet Asus schon im Zenfone 6, dass uns schon zu vor überrascht hatte. Im gleichen Rahmen bewegt sich das Asus ROG Phone ebenfalls. Nur dass das Zenfone 6 mit einem Preis von 599 Euro in der maximalen Speicherausbaustufe günstig war und im Vergleich zu gleichteuren Smartphones hervorstach. Das ROG Phone mit einem Basis-Preis von 899 Euro muss sich hingegen mit Smartphones vom Kaliber eines Huawei P30 Pro, Samsung Galaxy S10+ oder auch einem Google Pixel 4 XL messen. In diesem Konkurrenzfeld fällt das ASUS ROG Phone 2 leider in Sachen Foto- und Videoqualität ab. 

Massiver Akku für längeren Spielspass

Vergesst mal ganz schnell Smartphones wie das Samsung Galaxy S10 5G (4.500 mAh) oder das Huawei Mate X 5G (4.200 mAh), wenn Ihr an große Akkus denkt. Denn Asus stellt diese beiden locker in den Schatten: Satte 6.000 mAh fasst der Energiespiecher des ROG Phone II und damit sollten im Normalbetrieb locker zwei Tage Nutzungsdauer möglich sein. Nachteil der ganzen Sache ist ein extrem hohes Gewicht: 240 Gramm wiegt das Asus ROG Phone II. Damit man auch nicht Stunden benötigt um den Akku aufzuladen, verpasst Asus dem Gaming-Smartphone eine 30-Watt-Schnellladetechnik. Damit sollen binnen 60 Minuten wieder 4.000 mAh in den Akku wandern. Die Ladeelektronik hat Asus selbstverständlich aus dem Smartphone in das Netzteil verlagert, damit während des Ladevorgangs die Temperatur im Smartphone nicht zu stark ansteigt.

AndroidPIT asus rog phone ii dock
Eines der zahlreichen Zubehör-Optionen für das ROG Phone II: die Docking Station. / © NextPit

In einem synthetischen Benchmark-Test kann das ROG Phone 2 mit 60 Hertz Bildwiederholrate, immerhin auf eine Laufzeit von 13 Stunden und 42 Minuten kommen. Betreibt man das Display mit 120 Hertz, dann fällt die Laufzeit um 30 Minuten auf 13 Stunden und 10 Minuten ab. Diese Messwerte kommen zwar trotz des gewaltigen Akkus nicht an die des Huawei P30 Pro heran, aber im Alltag beweist sich das ASUS ROG Phone 2 als Dauerläufer und kann ruhigen Gewissens auch mal nachts weg vom Ladegerät bleiben. Bei normaler Nutzung hielt das Asus ROG Phone 2 bei mir knapp 2 Tage durch. Spielt man aber häufiger nach Feierabend PUBG oder Fortnite, nutzt den Lüfter und betreibt das Smartphone im Hardcore Modus, dann schafft es knapp einen vollen Arbeitstag. 

Asus ROG Phone 2: Technische Daten

Abmessungen: 171 x 77,6 x 9,5 mm
Gewicht: 240 g
Akkukapazität: 6000 mAh
Display-Größe: 6,59 Zoll
Display-Technologie: AMOLED
Bildschirm: 2340 x 1080 Pixel (391 ppi)
Kamera vorne: 24 Megapixel
Kamera hinten: 48 Megapixel
Blitz: Dual-LED
Android-Version: 9 - Pie
RAM: 12 GB
Interner Speicher: 256 GB
512 GB
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 855
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 2,96 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 5.0

Abschließendes Urteil

Das ROG Phone II könnt ihr lieben oder hassen. Wer es kaufen und dauerhaft einsetzen will, der sieht das Smartphone sicherlich primär als Gaming- und Entertainment-Endgerät an. Die Möglichkeiten zum Telefonieren, SMS verschicken und WhatsApp und Facebook nutzen sind dabei nur ein nettes Feature. Dank umfangreichem Zubehör wie Gamepads, aktive Kühler, Dockingstation und einem zweitem Display lässt sich das ROG Phone II zur einer potenten Gaming-Einheit aufrüsten. Wer all das benötigt und täglich viel Zeit mit AAA Mobile Games verbringt, vielleicht sogar noch über diese Games via YouTube Livestream oder Twitch berichten will, der sollte sich das ROG Phone II anschaffen. 

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • A. K.
    • Mod
    vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Beim eBay Angebot unter dem Artikel steht was von "China Version" mit 8GB RAM und 128GB internem Speicher. Kein Wunder, dass es 300€ günstiger ist als das nächst günstige Angebot.

    An sich ist es ein geiles Teil. Da ich aber mit Gaming PCs aufgewachsen bin, erschließt sich mir der Sinn von dem Teil nicht. Am PC konnte ich noch CPU/GPU/RAM selbst übertakten und aufeinander abstimmen. Wenn Grafikfehler auftraten, musste ich wieder runter gehen und erneut benchmarken, bis eine stabile Frequenz gefunden war. Das alles würde mir fehlen, vA die fehlende Möglichkeit, mit vertretbarem Aufwand die Kühlung aufzumotzen.

    So eine "Out-of-the-box" Lösung ist zwar toll und aufeinander abgestimmt, reizt mich aber nicht. Die Zielgruppe wird auch eine andere sein.

    Ich denke, dass es für die Zielgruppe dennoch ein tolles Phone ist, liest sich ziemlich durchdacht das ganze.


  • Das Ding ist wirklich ein Biest.

    Das Teil verfügt über mehrere Mods womit z.B. ähnlich wie beim DexDock (Samsung) das Bild auf einen Bildschirm gebracht werden kann. Diese Dockstation hat Anschlüsse die keine Wünsche offen lässt.

    Außerdem hat es einen Mod mit zweitem Bildschirm. Oder eine Mod wo man das Gerät einklippt und links und rechts Controller anbringt. U.v.m.

    Aber was ich auch cool finde ist die Airtriggerfunktion welche vergessen wurde hier zu erwähnen. Der Rahmen des Gerätes beinhaltet zwei Sensoren welche als Triggertasten in Ballergames benutzt werden können (z.B.).

    Schaut euch mal entspr. Videos von YT an.

    https://youtu.be/q3eFXeO62oo
    https://youtu.be/Ob2826XcU34


  • Also, unter der Prämisse dass man so ein Smartphone wirklich für irgendein wie auch immer geartetes Szenario braucht, klingt das wirklich ziemlich nice.

    Der Verzicht auf UHD ist ein mutiger aber guter Schritt zur Akkuersparnis.
    120 Hz sind eine Ansage und 6000 mAh klingen auch gut.

    Rundes Teil würde ich sagen, zumindest für die gewünschte Zielgruppe.

    Gelöschter Account


  • geilo

    Gelöschter Account


  •   77
    Gelöschter Account 04.09.2019 Link zum Kommentar

    Gefällt mir im Design besser als Samsung High-End-Edition-Class.Der Preis ist auch sehr gut. 👍

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!