NextPit

DHL, Zalando, Bild.de und viele mehr: Das halbe Internet ist down

DHL, Zalando, Bild.de und viele mehr: Das halbe Internet ist down

Kommt Ihr derzeit nicht ins PlayStation Network, auf Steam, auf Bild.de, Zalando, Airbnb oder irgendeine andere große Seite? Kein Wunder, denn augenscheinlich leidet gerade das weltweite Internet unter massiven Ausfällen. 

 

  • Viele große Seiten sind derzeit nicht oder nur eingeschränkt erreichbar
  • Akamai, das Internet-Infrastruktur-Unternehmen, scheint im Kern des Ausfalls zu stehen
  • Auch viele Games wie Fortnite und Call of Duty Mobile betroffen

Wie sie sehen, sehen sie nichts! So geht es aktuell sehr vielen Menschen weltweit, die versuchen, einen Flug bei Delta Airlines zu buchen, einen Artikel bei Bild, Focus oder Stern zu lesen, Schuhe bei Zalando zu bestellen oder eine Partie Fortnite zu zocken. 

Internet ist weltweit von Ausfällen betroffen

Weltweit kommt es derzeit nämlich zu Ausfällen und auch sehr viele deutsche Seiten sind betroffen, wie Ihr derzeit auf dem Portal Allestörungen sehen könnt. NextPit läuft erfreulicherweise noch, daher können wir Euch erzählen, dass es nicht an Eurem Smartphone oder Rechner liegt, wenn das Internet spinnt. 

Vielmehr scheint die Internet-Infrastruktur-Company Akamai im Zentrum des ganzen Theaters zu stehen, berichtet Independent. Akamai hat sich auch selbst zu Wort gemeldet und erst via Twitter die Probleme bestätigt und später erklärt, dass man an einem Fix arbeitet, der die Seiten wieder flott zum Laufen bringen soll. Zuvor hatte der Cloud-Service-Provider Orcacle sich geäußert und bereits auf Akamai verwiesen.

Akamai
Akamai scheint der Schuldige zu sein.  / © NextPit

Auch in England und den USA kam es zu sehr vielen Ausfällen. So waren u.a. die Bank of Scotland, McDonald's, UPS, LastPass und viele, viele mehr betroffen. In Deutschland fielen u.a. der Focus, Bild und RTL aus, so dass man kurz hoffen konnte, dass hier gerade eine bundesweite Qualitätsoffensive gestartet wird. 

Akamai glaubt, das Problem erkannt zu haben

Nachdem Akamai die Probleme bei seinem Service Edge DNS gemeldet hatte, erbat man sich ein wenig Zeit und wollte dann eine Lösung für den weitreichenden Fehler nachreichen. Stellt Euch das Domain-Name-System ein bisschen wie ein Telefonbuch für Websites vor. Die Technologie ermittelt die richtigen IP-Adressen, wenn wir versuchen, bestimmte Websites aufzurufen. Der Edge-DNS-Service von Akamai übernimmt diese Arbeit für sehr viele Apps und Websites weltweit und schützt vor Distributed-Denial-of-Service- (DDoS-)Angriffen.

Viel mehr über die Hintergründe können wir Euch aktuell noch nicht erzählen, außer dass die Ausfälle teils nur regionaler Natur waren. Soll heißen, es kann euch passieren, dass Ihr in Berlin zwar Fortnite zocken könnt oder auf die Bild.de-Seite kommt, nicht aber in Hamburg. Falls Ihr jedenfalls befürchtet habt, dass es an Eurem Mobilfunkanbieter liegt, oder Euch zuhause jemand das Internet gekappt hat, könnt Ihr Euch beruhigt zurücklehnen: An Euch liegt es nicht! Jetzt könnt Ihr lediglich abwarten, bis der Fehler gekittet wird und auf Twitter Witze übers zerstörte Internet machen – Twitter ist nämlich nicht down.  

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Sabrina vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Wer an Sicherheit im Internet glaubt, hat von Technik keine Ahnung, insbesondere keine Ahnung von Software.


    • René H. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Daten sind die Geiseln des Digital-Zeitalters. "Ein Schiffer darf nicht schwimmen können. Wenn ihm sein Leben was wert ist passt er dann umso besser seine Ladung auf", an dieses "Motto" sollte man bei seinen Daten denken.


  • Jack Black vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Das Internet hält sich eh nicht lange.


    • pierrecinema vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      habe in den 90er schon gesagt das wird sich nicht durchsetzen


  • Alexander R. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Amazon sponn bei mir auch , Köln. Aber auch beim Zocken merke ich das extrem


  • Lamensis vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Habe keine Probleme festgestellt, bin aber auch niemals auf Zalando oder blöd.de.
    Angeblich war auch amazon betroffen, meine Frau hat in besagtem Zeitraum aber problemlos bestellt.


  •   11
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Bild und Zalando können von mir aus für immer down sein. Der Rest ist auch nicht besser :-)


  • Rob Otter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Danke, das ist gut zu wissen - ich habe heute schon mehrere, völlig unterschiedliche Problem(chen) gehabt mit ganz verschiedenen Diensten, jetzt kann ich sie mir wenigstens erklären und weiß auch, dass ich einfach nur abwarten muss.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!