Topthemen

Neuerliche Eskalation: Apple sperrt Entwickler-Account von Epic Games

apple vs epic games
© Ascannio / AdobeStock
Dieser Beitrag ist von unserem Partner:

Der Streit zwischen Apple und Epic geht auf das Jahr 2020 zurück. Damals beschwerte sich der Spiele-Anbieter über die Praktiken des iOS-Anbieters, es kam zu einer langwierigen gerichtlichen Auseinanderset­zung. Die ist an sich vorbei, flammt aber wieder auf – mehr denn je.

Epic vs. Apple: In den USA zu Ende, Fortsetzung in der EU

Der Fall Epic gegen Apple wurde (in den USA) an sich bereits ausverhandelt und mit Ausnahme eines Punktes bekam der Konzern aus dem kalifornischen Cupertino Recht. Daraufhin wurden Epic und Fortnite wieder freigeschaltet, doch nun eskaliert die Angelegenheit erneut. Denn Epic wirft Apple vor, dass der iOS-Betreiber weniger als einen Monat nach der Freischaltung seines europäischen App-Store-Entwicklerkontos (das auf Epic Games Sweden AB läuft) dieses nun wieder gekündigt hat.

Konkret bedeutet das, dass der Fortnite-Entwickler seinen Epic Games Store in der EU nicht auf Apple-Geräte bringen kann. Das Ganze hängt mit dem Gesetz über digitale Märkte alias Digital Markets Act (DMA) der Europäischen Union zusammen. Denn Apple weigert sich seit Jahren, externe Stores auf seinem mobilen Betriebssystem zuzulassen.

Der DMA schreibt das allerdings vor, zumindest in der Theorie. Denn in der Praxis versucht Apple alles, um eine derartige Öffnung doch noch zu verhindern. Mitte Februar sah es aber ganz danach aus, als würde der Epic Games Store tatsächlich auf iOS kommen.

So schrieb auch Epic ursprünglich selbst auf Twitter: "Wir bieten Entwicklern auf allen Plattformen mehr Möglichkeiten und freuen uns auf das, was noch kommen wird … darunter die Einführung des Epic Games Store für iOS in Europa. Entwicklerkonto gesichert, los geht's!"

Doch nun ist alles wieder anders, man kann auch beim Alten schreiben. Denn mittlerweile schreibt Epic: "Zu unserer Überraschung hat Apple das Konto gekündigt und wir können den Epic Games Store für iOS nicht mehr entwickeln." Das sei ein "schwerer Verstoß" gegen den DMA, so Epic: "Sie untergraben unsere Fähigkeit, ein ernstzunehmender Konkurrent zu sein, und sie zeigen anderen Entwicklern, was passiert, wenn du versuchst, mit Apple zu konkurrieren oder ihre unfairen Praktiken zu kritisieren."
 

Apple verweist auf Sicherheit

Apple selbst behauptet, dass Epic nicht vorhat, sich an die Regeln zu halten und verweist dabei u. a. auf Aussagen von Epic-Chef Tim Sweeney: "Deine farbenfrohe Kritik an unserem Plan zur Einhaltung der DMA sowie Epics bisherige Praxis, absichtlich gegen Vertragsbestimmungen zu verstoßen, mit denen es nicht einverstanden ist, lassen stark darauf schließen, dass Epic Sweden nicht die Absicht hat, die Regeln zu befolgen", schrieb Apples Phil Schiller in einer E-Mail Mitte Februar, die Epic auf seiner Seite veröffentlicht hat.

Laut Schiller gefährde das die Sicherheit von iOS: "Ein weiterer vorsätzlicher Verstoß könnte die Sicherheit der iOS-Plattform sowie die Sicherheit und Privatsphäre der Nutzer bedrohen."

Zusammenfassung

  • Streit Apple vs. Epic seit 2020 um iOS-Praktiken entbrannt
  • Gerichtsurteil meist zu Apples Gunsten, Fortnite wieder freigeschaltet
  • Epic wirft Apple vor, Entwicklerkonto erneut gekündigt zu haben
  • EU-Gesetz DMA fordert Öffnung für externe Stores, Apple sträubt sich
  • Epic Games Store sollte laut Epic auf iOS in Europa starten
  • Apple kündigt Konto, Epic sieht Verstoß gegen DMA und Wettbewerbshindernis
  • Apple bezweifelt Epics Willen zur Regelkonformität und fürchtet Sicherheitsrisiken

iPhone-15-Serie ohne und mit Vertrag (24 Monate)

  Direkt kaufen Telekom Vodafone o2 1&1
iPhone 15
ab 949 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
649,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
229,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
64,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
56,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone 15 Plus
ab 1.099 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
779,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
379,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
69,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
62,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone 15 Pro
ab 1.199 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
889,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
479,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
79,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
66,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone 15 Pro Max
ab 1.449 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
1.129,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
729,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
84,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
74,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone-15-Serie im Vergleich bei nextpit | iPhone-15-Serie mit Vertrag: Die besten Angebote
Zu den Kommentaren (3)

Dieser Inhalt kommt von unserem Partner WinFuture und ist am 2024-03-07 unter dem Titel erschienen. Hat er euch gefallen? Dann schaut doch bei unseren lieben Kollegen von WinFuture vorbei und findet weitere großartige Inhalte wie diesen!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
3 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • route 9 17
    route 9 vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Klassischer Fall von: "Zwei geldgierige Unternehmen krachen aneinander". Gegen die Regeln hat eindeutig Epic verstoßen und Apple ist neben Amazon und Co ein bereits zu großer globaler Player mit ungesunder Monopol-Macht.


  • 103
    Tenten vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Wann hat das eigentlich angefangen, dass sich jeder nur noch als das arme, unverstandene Opfer darstellt? Und natürlich kämpft da auch keiner für den eigenen Vorteil, sondern selbstverständlich immer nur für andere. Meine Sympathien für dieses Gejammer halten sich extrem in Grenzen.

    C. F.


  • 21
    Alex vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Epic verhält sich wie ein kleines bockiges Kind. Erst nicht an die Regeln halten und dann jammern, wenn man rausgeschmissen wird. Die Entscheidung von Apple ist die einzig richtige Entscheidung.

    route 9C. F.Tenten

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel