Topthemen

OnePlus 12: Leak enthüllt unglaubliche Spezifikationen

NextPit oneplus 11 concept hand
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

An Leaks zum OnePlus 12 scheint es in letzter Zeit keinen Mangel zu geben. Nach dem angeblichen Veröffentlichungszeitplan und den Kameradetails sind nun auch die wichtigsten Spezifikationen des kommenden Android-Flaggschiffs bekannt geworden. Die jüngsten Informationen untermauern die bisherigen Spekulationen, dass das Device mit gigantischen 24 GB an Arbeitsspeicher und einem 5.400 mAh starken Akku ausgestattet sein wird.

Erhöhter Speicher, Akku und Ladefunktion des OnePlus 12

Im Juni wurde berichtet, dass der Dachverband von OnePlus, die BBK Electronics Corp Ltd. plant, ihr erstes globales Smartphone mit satten 24 GB Arbeitsspeicher auf den Markt zu bringen. Das wurde bestätigt, nachdem das in China verkaufte OnePlus Ace Pro 2 mit dieser Speicherkonfiguration vorgestellt wurde.

Es wird vermutet, dass diese Konfiguration auch im OnePlus 12 zum Einsatz kommt, das weltweit erscheinen wird, bis auf ein kleines Dorf namens Deutschland. Glücklicherweise hat ein neuer Bericht mehr Licht in diese Spekulationen gebracht und kann die wichtigsten Spezifikationen des voraussichtlichen Flaggschiff-Smartphones bestätigen.

Laut dem zuverlässigen Leaker "Digital Chat Station" testet der chinesische Konzern aktuell intern das OnePlus 12. Das Gerät soll von einem Snapdragon 8 Gen 3 angetrieben werden, was nicht überraschend ist. Interessant ist, dass der konfigurierbare maximale Arbeitsspeicher mit 24 GB angegeben wurde, während die Basisvariante bei 16 GB startet.

Zu den weiteren Spezifikationen des OnePlus 12 gehört ein 5.400 mAh starker Akku, der deutlich größer ist als die 5.000 mAh Kapazität des OnePlus 11 (Test) und anderer Flaggschiff-Smartphones bekannter Marken. Außerdem ist die erhöhte Akkukapazität mit einer kabelgebundenen Ladegeschwindigkeit von 100 W und einer kabellosen Ladegeschwindigkeit von 50 W gepaart.

OnePlus 12 Render
Das Rendering des OnePlus 12 zeigt eine Periskop-Kamera, eine zentrierte Punch-Hole-Kamera und ein fast unverändertes Design des OnePlus 11. / © OnLeaks / SmartPrix

OnePlus 12 hat ein neues Panel und stärkere Vibrationsmotor

Auch das Display des OnePlus 12 soll die gleichen gebogenen Kanten haben, allerdings mit einem neuen Panel, welches seitlich einen ultradünnen Rahmen aufweisen soll. Gleichzeitig verfügt das Gerät über ein neues Dampfkammer-Kühlsystem und einen neuen Haptikmotor, wobei beide Komponenten im Vergleich zum Vorgänger größer sein sollen.

Was die Kamera angeht, so wird das OnePlus 12 mit einem verbesserten Dreifachmodul ausgestattet sein. Es besteht aus einem 50-MP-Primär-Sensor aus der Sony IMX9er-Serie, einer 50-MP-Ultra-Weitwinkel- und einer 64-MP-Periskop-Kamera mit einem optischem und verlustfreien 3-fach-Zoom.

Mit diesen Spezifikationen ist das OnePlus 12 auf dem besten Weg, ein großes Upgrade des OnePlus 11 zu werden. Es bleibt jedoch unklar, ob die Änderungen dazu führen werden, dass das Gerät teurer wird. Zum Vergleich: Das OnePlus 11 kostete 699 US-Dollar. Andererseits wird gemunkelt, dass OnePlus das OnePlus 12 im Dezember in China auf den Markt bringen wird, gefolgt von einer weltweiten Ankündigung im Januar.

Glaubt Ihr, dass das OnePlus 12 Samsung einen Strich durch die Rechnung machen wird? Welche anderen Funktionen sollte das Unternehmen Eurer Meinung nach in sein kommendes Android-Flaggschiff einbauen? Schreibt uns gern unten in die Kommentare.

Quelle: Weibo

Samsungs aktuelle Klapphandys der Galaxy-Z-Fold- und Galaxy-Z-Flip-Serien

  Fold 2023 Fold 2022 Fold 2021 Flip-Phone 2023 Flip-Phone 2022 Flip-Phone 2021
Produkt
Bild Samsung Galaxy Z Fold 5 Product Image Samsung Galaxy Z Fold 4 Product Image Samsung Galaxy Z Fold 3 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 4 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 3 Product Image
Bewertung
Zum Test: Samsung Galaxy Z Fold 5
Zum Test: Samsung Galaxy Z Fold 4
Zum Test: Samsung Galaxy Z Fold 3
Zum Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Zum Test: Samsung Galaxy Z Flip 4
Zum Test: Samsung Galaxy Z Flip 3
Preis (UVP)
  • ab 1.899 €
  • ab 1.799 €
  • ab 1.799 €
  • ab 1.199 €
  • ab 1.099 €
  • ab 1.049 €
Preisvergleich
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (2)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
2 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 26
    Gelöschter Account vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Wenn das Gerät 24 GB Arbeitsspeicher hat, dann taugt das nichts.
    Es ist ein Marketing-Gag.


  • Olaf 45
    Olaf vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Viel hilft halt viel. Scheint zumindest das OnePlus-Motto der Stunde zu sein? Mehr Arbeitsspeicher, mehr Akku, mehr Megapixel, mehr alles. Da vermute ich am Ende des Tages auch mehr Kohle, die der geneigte Kunde für das 12er auf den Tisch des Hauses legen darf.

VG Wort Zählerpixel