NextPit

Xiaomi: Dieses versteckte MIUI-Feature schützt Eure Privatsphäre

Floating Windows
© NextPit

Auf Eurem Xiaomi-Smartphone gibt es eine etwas versteckte Funktion von MIUI, mit der Ihr die Vorschau der zuletzt geöffneten Apps verwischen könnt. Ich erkläre Euch in dieser kurzen Anleitung, wie das funktioniert.

Wenn Ihr unter MIUI 13 oder einer anderen Android-Oberfläche mit dem Finger von unten zur Mitte des Bildschirms streicht und dann gedrückt haltet, gelangt Ihr zum Menü "Kürzlich verwendete Anwendungen". Für diejenigen, die keine Gestennavigation verwenden: Das ist das Menü, das Ihr über die dreizeilige "Hamburger"-Taste am unteren Rand aufruft.

In diesem Menü seht Ihr ein Karussell aller Apps, die Ihr kürzlich geöffnet habt – und zwar mit einer Vorschau für jede App. Stellt Euch jetzt vor, Ihr spiegelt Euer Display auf den Fernseher, vor dem Ihr gerade mit Euren Eltern, Freunden, oder dem Partner bzw. der Partnerin sitzt.

Wenn Ihr nicht möchtet, dass Eure Lieben versehentlich auf Eure "Ordner"-Fotos oder eine sehr private Nachricht stoßen, könnt Ihr die Vorschau einer oder mehrerer Apps Eurer Wahl verwischen. Hier erfahrt Ihr, wie das geht:

  1. Nutzt die Pinch-Geste auf Eurem Startbildschirm und tippt auf das Zahnradsymbol, um zu den Einstellungen für den Startbildschirm zu gelangen.
  2. Tippt auf die Schaltfläche Mehr
  3. Tippt auf App-Vorschau verwischen.
  4. Wählt die Anwendungen aus, deren Vorschau Ihr mit dem Blur-Effekt versehen wollt.
Screenshots der Einstellungen auf einem Xiaomi-Smartphone
Ihr könnt auswählen, welche Apps verwischt werden sollen und welche nicht. / © NextPit

Die von der Unschärfe betroffenen Apps werden weiterhin im Menü "Neueste Anwendungen" angezeigt. Der Inhalt ihrer Vorschau wird jedoch völlig unlesbar sein.

Das war's für dieses kurze Tutorial zur Optimierung Eurer Experience auf Eurem Xiaomi-Smartphone. Was haltet Ihr von diesem MIUI-Tipp? Hilft er Euch weiter?

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Antoine Engels

Antoine Engels

Französischer Techjournalist, der auch fließend Englisch und Deutsch spricht. Ich bin für NextPit France verantwortlich, die französischsprachigen Abteilung der NextPit GmbH, einem auf Technik spezialisierten Online-Medium. Testberichte, Vergleiche, Kaufanleitungen, Interviews und Berichte über die Smartphone-, Wearables- und AIoT-Branche.

Zeige alle Artikel

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!