Topthemen

Xiaomi präsentiert die Redmi-Note-13-Serie am 15. Januar global

xiaomi redmi note 13 launch event 01
© xiaomi

In anderen Sprachen lesen:

Xiaomi lädt ab sofort offiziell zu einem Launch-Event am 15. Januar ein, wo man uns die Redmi-13-Serie präsentieren möchte. Das wird auch höchste Zeit, denn erste Händler wie Amazon und der Media Markt verkaufen die drei Mittelklasse-Smartphones bereits ab 299 Euro.

Xiaomi präsentiert Mittelklasse-Smartphone mit 200-MP-Kamera

Der chinesische Erfolgskonzern Xiaomi möchte uns gern am Montag, dem 15. Januar die neue Redmi-Note-13-Serie präsentieren. Allen Anschein nach kommt der Konzern aber ein wenig zu spät, denn erste Onlinehändler wie Amazon, Saturn oder Media Markt bieten einige Modelle bereits zum Verkauf an. 

Redmi Note 13

Redmi Note 13, Redmi Note 13 Pro, Redmi Note 13 Pro+
Xiaomi startet preiswert mit dem Redmi Note 13. / © Xiaomi

Aus dem, was wir bislang wissen, handelt es sich bei der Serie um drei unterschiedliche Modelle, es sei denn Xiaomi bringt auch 2024 noch 4G- und 5G-Modelle. Bis wir das nicht offiziell bestätigt haben, gehen wir von einem Redmi Note 13, Redmi Note 13 Pro und dem Redmi Note 13 Pro+ aus. Der Media Markt listet bereits alle drei Modelle zu Preisen von 299, 399 und 499 Euro.

Geboten wird Euch hier zum Einstieg ein 6,67 Zoll großes AMOLED-Display (2.400 x 1.080 px), angetrieben von einem MediaTek Dimensity 6080. Der interne Programmspeicher bietet 256 GB, gemeinsam mit 8 GB RAM. Der Akku bietet eine Kapazität von 5.000 mAh und das Kamera-Setup besteht aus einer 108-MP-Hauptkamera, flankiert von einer 8- und 2-MP-Kamera. Die Frontkamera bietet eine Auflösung von 16 MP.

Redmi Note 13 Pro

Das Redmi Note 13 Pro bietet hingegen ebenfalls ein 6,67 Zoll großes AMOLED-Panel, allerdings mit einer etwas höheren Auflösung von 2.712 x 1.220 px. Den Antrieb beim 13 Pro übernimmt der nagelneue Snapdragon 7s Gen 2, gemeinsam mit 256 GB internen Programmspeicher und ebenfalls 8 GB Arbeitsspeicher. Die Hauptkamera bietet hier jedoch 200 MP – der Rest ist samt 13-MP-Frontkamera identisch. Die Akkukapazität hingegen bekommt 100 mAh mehr – also 5.100 mAh. Aufgeladen kann dieser mit dem in der Verpackung erhältlichen 67-W-Netzteil.

Redmi Note 13 Pro+

Redmi Note 13, Redmi Note 13 Pro, Redmi Note 13 Pro+
Nur das Redmi Note 13 Pro+ hat eine IP-Zertifizierung – die 2-MP-Pseudo-Kamera haben alle Modelle. / © Xiaomi

Das Spitzenmodell für knapp 500 Euro unterscheidet sich nur geringfügig zum Pro-Modell: Gleiches Display und gleiches Kamera-Setup. Als Antrieb kommt hier der MediaTek Dimensity 7200 Ultra, gemeinsam mit 512 GB internen Programmspeicher und 8 GB RAM zum Einsatz. Der Akku wieder 5.000 mAh wie beim Basismodell – lässt sich hier aber mit 120 W schnellladen. Ein weiterer Unterschied ist die IP67-Zertifikation.

Schauen wir halt, ob es Xiaomi bei den drei Modellen belässt. Wie gefallen Euch die drei Modelle? Kommt etwas in Eure engere Auswahl? Schreibt uns Eure Eindrücke gern unten in die Kommentare

nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (0)
Matthias "MaTT" Zellmer

Matthias "MaTT" Zellmer
Senior Editor

Mit dem Palm groß geworden und mit Qtek 1010, sowie HTC Hero die unstillbare Lust an Android OS bis zum heutigen Tage entdeckt. Als Gründer von Android TV (später GO2mobile), 2022 bei NextPit eine neue Heimat gefunden und freut sich nun auf Bestenlisten, News, Tests und Videos. Spezialagent für alles Kreative.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel