Topthemen

Neues Apple iPad Air mit Mini-LED-Display? Pustekuchen!

NextPit Apple iPad Air Display
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Apple hat für den 07. Mai ein spezielles iPad-Event angesetzt, bei dem wir gleich mehrere neue Apple iPads erwarten. Eines der erwarteten Modelle ist ein neues, größeres 12,9-Zoll iPad Air. Zunächst hieß es, dass das Modell mit einem Mini-LED-Display ausgestattet sein soll, doch dieselbe Quelle hat nun ihre Prognose zurückgenommen und behauptet, dass das vergrößerte Tablet stattdessen mit einem veralteten Panel kommt.

Kein Apple iPad Air mit Mini-LED

Bereits letzte Woche spekulierte Ross Young, für gewöhnlich eine gute Quelle für Display-Leaks, dass Apple das größere iPad Air mit einem Mini-LED-Display ausstattet. Die Panels sollten dabei aus einem Überangebot des letzten iPad Pro stammen. In einem neuen X-Post an seine Abonnenten erklärt Young jedoch, dass Apple die Pläne verworfen hat, mit Blick auf die hohen Kosten dieser Mini-LED-Panel.

So wie es aussieht, bleibt Apple bei den neuen Modellen des iPad Air also bei der veralteten IPS-LCD-Technologie. Die Vorteile, die mit der Mini-LED-Technologie einhergehen – stärkerer Kontrast, bessere Blickwinkel und höhere Energieeffizienz – erreichen die Air-Modelle demnach nicht.

Render des Apple iPad Air (2024)
Das Rendering des 12,9-Zoll-Modells des iPad Air M3 von Apple zeigt Ähnlichkeiten mit dem iPad Air (2022). / © 91Mobiles

Dieser Schritt könnte ganz schlicht bedeuten, dass Apple die Herstellungskosten für das 12,9-Zoll-iPad Air zugunsten einer größeren Gewinnspanne bewusst niedrig hält. Es ist aber ebenso denkbar, dass Apple die beiden iPad-Reihen weiter voneinander abgrenzen will, weil ein deutlich verbessertes iPad Air die Verkäufe des iPad Pro kannibalisieren könnte.

Ein Nicht-Pro-iPad-Modell mit Mini-LED-Display

Interessanterweise ließ Ross Young jedoch durchblicken, dass ein "Nicht-Pro"-iPad mit Mini-LED-Display dennoch kommen soll. Und nach übereinstimmenden Aussagen in Apples Lieferkette wird dieses iPad wahrscheinlich noch in diesem Jahr erscheinen.

Allerdings ist noch nicht bekannt, wie dieses iPad aussehen wird oder um welches Modell es sich konkret handeln soll. Young zieht mehrere Möglichkeiten in Betracht, darunter die Einführung eines Premium-iPad-Modells oder eines günstigeren iPad Pro mit dem besagten Mini-LED-Display.

Wir rechnen auf Apples Mai-Event sowohl mit neuen Modellen beim iPad Pro als auch dem iPad Air. Darüber hinaus wird spekuliert, dass ein neuer Apple Pencil 3 und ein Magic Keyboard für diese iPad-Tablets offiziell vorgestellt werden.

Befürchtet Ihr auch, dass Apple die Verbesserungen bei den technischen Daten des iPad Air bewusst klein hält, um das iPad Pro besser zu positionieren? 

Quelle: Ross Young on X

Die aktuellen Apple iPads im Vergleich

  Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis Basis-iPad Kleinstes iPad Großes Pro-Modell Kleines Pro-Modell Old-School-iPad
Produkt
Bild Apple iPad Air 5 (2022) Product Image Apple iPad 10 (2022) Product Image Apple iPad mini 6 (2021) Product Image Apple iPad Pro 12.9″ (2022) Product Image
Apple iPad Pro 11
Apple iPad 9 (2021) Product Image
Zum Test:
Zum Test: Apple iPad Air 5 (2022)
Zum Test: Apple iPad 10 (2022)
Zum Test: Apple iPad mini 6 (2021)
Zum Test: Apple iPad Pro 12.9″ (2022)
Zum Test: Apple iPad Pro 11" (2022)
Zum Test: Apple iPad 9 (2021)
Preis
  • ab 769 €
  • ab 579 €
  • ab 649 €
  • ab 1.049 €
  • ab 1.449 €
  • ab 429 €
Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (2)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
2 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Gianluca Di Maggio 57
    Gianluca Di Maggio vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Nicht mal OLED? Schade. Aber so macht Apple halt Geld mit dem "günstigeren" iPad. Wobei, günstig ist das nicht mehr, gerade für die mickrige Standard-Speicherausstattung. Direkt bei Apple sollte man das definitiv nicht kaufen, das lohnt null, dann eher bei Drittanbietern.


  • route 9 19
    route 9 vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Wenn das neue Air nun auch in knapp 13 Zoll daherkommen soll, wird der Screen sicherlich der alte bleiben. Sonst würde ja niemand mehr das teurere Pro kaufen wollen. Eigentlich eine sehr vorhersehbare Entscheidung von Apple, bzw wundert mich das gar nicht. Eher wundert mich, dass solch erfahrene Leute wie Ross Young tatsächlich so etwas offensichtlich Unlogisches vermuten.

    Tenten

VG Wort Zählerpixel