Topthemen

Galaxy S24 FE wohl verspätet – aber das Warten könnte sich lohnen

nextpit Samsung Galaxy S23 FE Side Edge
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Das Ende 2023 erschienene Samsung Galaxy S23 FE (Test) ist ein günstiger Kompromiss zur Flaggschiff-Serie rund ums Galaxy S24. Einem früheren Gerücht zufolge könnte der Nachfolger im Juli oder August dieses Jahres auf den Markt kommen, aber ein neuer Bericht deutet auf ein plausibleres Zeitfenster für den Start des Galaxy S24 FE hin – und leider auch auf ein späteres.

Samsung Galaxy S24 FE: neues Erscheinungsdatum

Laut der niederländischen Publikation Galaxy Club ist das Galaxy S24 FE bei Samsung bereits in Arbeit. Dort wird berichtet, dass das Gerät intern den Codenamen R12 trägt, was sich damit deckt, dass das Galaxy S23 FE im Unternehmen als R11 bezeichnet wurde und das gecancelte Galaxy S22 FE als R10 bekannt war.

Die niederländischen Kolleg:innen halten den Sommer und den frühen Herbst als Zeitrahmen für die Markteinführung des Galaxy S24 FE für unwahrscheinlich. Vielmehr glauben sie, dass das Gerät eher Ende Herbst vorgestellt wird, aber selbst ein Verkaufsstart Anfang 2025 scheint möglich.

Galaxy S23 FE mit eingeschaltetem Display liegt auf dem Tisch
Die markanten und dicken Ränder um den sehr schönen AMOLED-Bildschirm lassen das Galaxy S23 FE von vorne veraltet aussehen. / © nextpit

Das wäre auch nicht verwunderlich, denn das Galaxy S23 FE wurde bereits im Oktober letzten Jahres offiziell vorgestellt, war in manchen Ländern – Deutschland inklusive – trotzdem erst Monate später verfügbar.

Gleichzeitig widerspricht dies der früheren Vorhersage, dass das Galaxy S24 FE zusammen mit Samsungs faltbaren Smartphones der nächsten Generation im Juli ins Rennen geschickt wird.

Samsung Galaxy S24 FE mit einem echten Premium-Design?

Zu den zu erwartenden Änderungen des Galaxy S24 FE gibt es nur wenige Details. Das südkoreanische Medium "The Elec" zitiert jedoch Quellen aus der Branche, dass das Unternehmen dünnere Ränder in dem Gerät verbauen wird, indem es "starre OLED"-Display-Panels und die Chip-on-Film-Methode einsetzt, was möglicherweise einer der Gründe für die Verzögerung ist.

Außerdem könnte Samsung das nächste "Fan Edition"-Smartphone auch mit einem neueren Chipsatz wie dem Snapdragon 8s Gen 3 ausstatten, anstatt bei einem veralteten Prozessor zu bleiben. Die Verzögerung könnte also bestenfalls bedeuten, dass wir im Galaxy S24 FE eine leistungsfähigere und deutlich bessere Hardware bekommen als im Galaxy S23 FE.

Wenn also eine Verzögerung bei der Einführung der neuen Generation der Fan Edition im Jahr 2024 zu einem besseren Display und einer besseren Leistung führt, dann ist es das Warten doch eigentlich wert, oder? Bleibt zu hoffen, dass es nicht ähnlich floppt wie das Galaxy S23 FE – mein Kollege Casi war vor allem vom späten Release angenervt.

Wie würdet Ihr das Galaxy S24 FE gerne verändert sehen? Oder wartet Ihr eh aufs Galaxy S25? Verratet es uns in den Kommentaren.

Quelle: Galaxy Club

Die besten Klapp-Smartphones im Test und Vergleich

  Bestes Klapp-Smartphone Beste Android-Alternative Bestes Clamshell-Smartphone Beste Foldable-Alternative Beste Clamshell-Alternative Preis-Tipp Das dünnste Klapp-Smartphone
Produkt
Bild OnePlus Open Product Image Samsung Galaxy Z Fold 5 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image Google Pixel Fold Product Image Motorola Razr 40 Ultra Product Image Motorola Razr 40 Product Image Honor Magic V2 Product Image
Test
Test: OnePlus Open
Test: Samsung Galaxy Z Fold 5
Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Test: Google Pixel Fold
Test: Motorola Razr 40 Ultra
Test: Motorola Razr 40
Test: Honor Magic V2
Preis (UVP)
  • 1.799 €
  • ab 1.899 €
  • ab 1.199 €
  • ab 1.899 €
  • 1.199 €
  • 899,99 €
  • 1.999 €
Angebote
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (17)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
17 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Hej 18
    Hej vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Irgend eine Neuigkeit von Nutzung von Qi2 ?!?!


  • route 9 19
    route 9 vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Besser wäre, sie brächten es einfach um 6 Monate früher auf den Markt, dann kann auch der Name so bleiben.


  • Gianluca Di Maggio 57
    Gianluca Di Maggio vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Schlechter als das S23 FE geht ja kaum. Bin aber sehr skeptisch, gerade wenn es preislich wieder kaum unter dem S24 liegt.


    • 24
      Franz Hartmann vor 1 Monat Link zum Kommentar

      @Gianluca
      So schlecht ist das S23 FE garnicht.

      route 9


      • Gianluca Di Maggio 57
        Gianluca Di Maggio vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Wenn man bedenkt dass das normale S23 kaum mehr kostet und in jeglicher Hinsicht besser ist, leider schon. In den USA ist das S23 FE ein guter Deal, aber hier ist es echt nicht der Rede wert.


  • 24
    Franz Hartmann vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Wenn wieder ein SD-Slot verbaut wäre, das wäre nice.


    • Olaf 45
      Olaf vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Das würde ja voraussetzen, dass man vorrangig am Kunden, weniger am Umsatz interessiert ist. Und gerade bei den Oberklasse- und High End-Geräten lässt sich prima mit höheren Speicher-Varianten Geld verdienen. Nicht umsonst finden sich bei Google und Co. in der Basiskonfiguration nach wie vor 128 GB. Wer mehr möchte, zahlt auch mehr. Und da ist so ein Kartenslot fürs günstige Aufrüsten echt keine Option. Außerdem ist interner Speicher auch viel schneller (wiederum nicht unbedingt in der Basiskonfiguration, Stichworte: UFS 3.2 vs 4.0) als SD-Karten... und was einem die Marketing-Abteilungen eben noch so alles einreden möchten, damit man gleich zur teureren, "größeren" Variante greift.


      • 24
        Franz Hartmann vor 1 Monat Link zum Kommentar

        @Olaf
        Die SD-Karte ist sehr praktisch, es gibt keine schnelle Lösung, seine Dateien auf ein anderes Gerät zu bekommen.


      • 104
        Tenten vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Ich finde SD-Karten auch sehr praktisch, noch besser finde ich allerdings großen internen Speicher. SD-Karten sind anfällig, mir sind im Lauf der Jahre schon zwei im Gerät kaputt gegangen und die Daten waren verloren. Sicher ist das also auch nicht wirklich. Optimal für mich wäre großer interner Speicher und zusätzlich ein Slot für eine SD-Karte. Aber das wird es wohl nie geben.


      • 24
        Franz Hartmann vor 1 Monat Link zum Kommentar

        @Tenten
        Das ist schade, dass dir 2 SD-Karten kaputt gegangen sind. Ich hatte schon einige SD-Karten in verschiedenen Größen und Geräten im einsatz und mir ist noch nie eine kaputt gegangen.


  • Olaf 45
    Olaf vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Das würde dann wieder bedeuten: Schade, Samsung, verkackt. Denn ein Erscheinungstermin des S24 FE Ende dieses oder gar erst Anfang kommenden Jahres bedeutete zum wiederholten Mal, dass das (hier:) S25 bereits in den Startlöchern steht und das FE mit "altem" Namen in der Wahrnehmung nicht weniger Kund:innen schon als Neuerscheinung veraltet daher kommt. Vielleicht sollten sich die Koreaner ein wenig Marketing-Hilfe bei Apple holen?

    TentenThomas Oppenheimroute 9


    • route 9 19
      route 9 vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Eigentlich ein vernünftiges Gerät zu einem vernünftigen Preis. Aber wie du richtig sagst, entweder bringt man das deutlich früher auf den Markt, oder verwendet wenigstens einen anderen Namen.

      TentenThomas Oppenheim


      • 24
        Franz Hartmann vor 1 Monat Link zum Kommentar

        @route 9
        Wieso sollten Sie einen anderen Namen verwenden? Und welchen?


      • route 9 19
        route 9 vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Das "Wieso" hat Olaf eigentlich ganz gut erklärt. Den Rest muss Samsung schon selber lösen, wenn es das will.

        OlafTenten


      • Olaf 45
        Olaf vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Ich hatte das bereits beim S23 FE einmal erwähnt. Ein möglicher Vorschlag für Samsung wäre, das Modell als eine Art "Pro" oder "Ultra" in der Nähe der A-Klasse zu platzieren. Aber was wissen wir alle da schon, da die Verkäufe der FE-Modelle ja scheinbar alljährlich durch die Decke gehen? 😁

        route 9


      • 24
        Franz Hartmann vor 1 Monat Link zum Kommentar

        @Olaf
        Samsung hat ja das S23 FE als ersatz für das A74 rausgebracht, mann könnte ja einfach die FE Modelle in Zukunft als A7? rausbringen.

        Olafroute 9


      • 104
        Tenten vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Oder S25 Vorabzug? 😄

        Olafroute 9

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel