Topthemen

Nothing Phone (2a): Kommt jetzt der "kleine Hype" zum MWC 2024?

nothing phone 2a launch mwc 2024 01
© Nothing

Bereits Anfang Dezember haben wir zum ersten Mal etwas über ein mögliches Nothing Phone (2a) gehört. Laut den ersten bekannten technischen Daten, plant das britische Start-up-Unternehmen, mit einem der OnePlus-Gründer an der Spitze, in Kürze ein Mittelklasse-Smartphone zu präsentieren. Nun lädt Nothing, bekannt für seine transparenten Gehäuse der Smartphones und Kopfhörer, zu einem Event auf dem MWC 2024 ein. Handelt es sich hier um einen Launch-Event?

Kommt das Nothing Phone (2a) zum MWC 2024?

In den vergangenen Tagen häufen sich die Leaks zu einem angeblichen Nothing Phone (2a), einem möglichen Mittelklasse-Smartphone des noch jungen Start-up-Unternehmens aus London. Allen Anschein nach plant der ehemalige OnePlus-Mitgründer Carl Pei auf dem Mobile World Congress (MWC) 2024 ein preiswertes Äquivalent seiner beiden bekannten transparenten Android-Smartphones – dem Nothing Phone (1) (Test) und dem Nothing Phone (2) (Test) – zu präsentieren.

Gleich zwei Leaker wollen nun neue konkrete Erkenntnisse zu dem Nothing Phone (2a) haben. Zum einen zeigt ein Video, welches aus dem Source-Code des Smartphones stammen soll, die rückseitige Glyph-Beleuchtung, welche deutlich minimalistischer daherkommt und einem Foto, das den Prototypen erneut zeigt, diesmal aber das komplette Display und zusätzlich die getarnten Rückseite.

Zu den bereits vorhandenen Informationen des unter dem Codenamen "AIN142" bekannt gewordenen Smartphones, wie dem 6,7 Zoll großen AMOLED-Bildschirm mit einer zentrierten 16-MP-Frontkamera im Punch-Hole-Design und einer links oben angeordneten 50-MP-Dual-Kamera, sowie einem verbauten Snapdragon 7 Gen 3, gibt es heute komplett gegenteilige Informationen.

Gegensätzliche Kamerapositionen

Nothing Phone (2a) Prototyp
Prototyp des Nothing Phone (2a), diesmal mit mittiger Dual-Kamera und abgespeckter Glyph-Beleuchtung. / © Nothing

So dokumentiert das Foto des Prototypen zwar ebenfalls eine Dual-Kamera, aber im oberen Drittel mittig positioniert. Weiterhin ist nicht mehr von einem Qualcomm-Prozessor die Rede, sondern von einem MediaTek Dimensity 7200, gemeinsam mit 8 GB RAM und 128 GB internen Programmspeicher. Bei dem auf dem Screenshot angegebene Akku-Kapazität von 1.000 mAh, kann es sich aber nur um einen Fehler handeln. Hier hieß es zuletzt, der Akku würde eine Kapazität von 4.920 mAh haben und mit 5.000 mAh beworben werden

Mit den durchaus gegensätzlichen Informationen, dürfen wir also nun noch einmal mehr gespannt sein, was uns Nothing am Dienstagabend, den 27. Februar in Barcelona zeigen wird. Ich bin mir sicher, dass der Meister des Marketings – aka Carl Pei – bis zum Launch noch einige Informationen selbst an uns herantragen möchte.

Was haltet Ihr von der Idee eines Nothing Phone (2a)? Schreibt uns gern in die Kommentare, was Ihr für einen realistischen Verkaufspreis angemessen haltet und ob das Phone für Euch interessant klingt.

Samsung: Aktuelles Galaxy-A- und Galaxy-S-Line-up im Vergleich

  Samsungs Flaggschiff 2023 Plus-Modell 2023 Basis-Modell 2023 Fan Edition 2023 Fan Edition 2021 Mittelklasse Günstige Mittelklasse Einsteigerklasse
Produkt
Bild Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Samsung Galaxy S23+ Product Image Samsung Galaxy S23 Product Image Samsung Galaxy S23 FE Product Image Samsung Galaxy S21 FE Product Image Samsung Galaxy A54 Product Image Samsung Galaxy A34 Product Image Samsung Galaxy A14 5G Product Image
Bewertung
Zum Test: Samsung Galaxy S23 Ultra
Zum Test: Samsung Galaxy S23+
Zum Test: Samsung Galaxy S23
Noch nicht getestet
Zum Hands-on: Samsung Galaxy S23 FE
Zum Test: Samsung Galaxy S21 FE
Zum Test: Samsung Galaxy A54
Zum Test: Samsung Galaxy A34
Zum Test: Samsung Galaxy A14 5G
Preis (UVP)
  • ab 1.399 €
  • ab 1.199 €
  • ab 949 €
  • noch nicht bekannt
  • ab 759 €
  • ab 489 €
  • ab 389 €
  • ab 199 €
Preisvergleich
 
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (2)
Matthias Zellmer

Matthias Zellmer
Senior Editor

Mit dem Palm groß geworden und mit Qtek 1010, sowie HTC Hero die unstillbare Lust an Android OS bis zum heutigen Tage entdeckt. Als Gründer von Android TV (später GO2mobile), 2022 bei NextPit eine neue Heimat gefunden und freut sich nun auf Bestenlisten, News, Tests und Videos. Spezialagent für alles Kreative.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
2 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 24
    Franz Hartmann vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Lassen wir uns einfach überraschen.

    Matthias Zellmer


    • Matthias Zellmer 27
      Matthias Zellmer vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Wenn es nur so einfach wäre :D

VG Wort Zählerpixel