Topthemen

RedMagic 9 Pro : Gaming-Smartphone startet am 18. Dezember global

nubia redmagic 9 pro global launch 01
© RedMagic

Im Reigen der Gaming-Smartphones darf natürlich ein ZTE-Vertreter des Snapdragon 8 Gen 3 nicht fehlen. Und so hat Nubia nun gestern in China das RedMagic 9 Pro und das RedMagic 9 Pro+ der Öffentlichkeit präsentiert. Heute gibt das Unternehmen den globalen Launch-Termin des RedMagic 9 Pro bekannt – dann wird der Gaming-Bolide auf Android 14 auch unsere Verkaufsregale beehren.

Das Nubia RedMagic 9 Pro startet noch im Dezember global

Gestern nun hat die ZTE-Tochter Nubia im Heimatland das RedMagic 9 Pro und 9 Pro+ der Öffentlichkeit präsentiert. Zwei reinrassige Gaming-Smartphones, welche diese Saison auf ein auffälliges und aus dem Gehäuse ragendes Kamera-Array auf der Rückseite verzichten. Aber auch auf der Vorderseite hat RedMagic seine Gamekonsolen mit Telefonfunktion designtechnisch sehr diskret gehalten: Die Frontkamera sucht man vergebens.

Teaser zum globalen Launch des Nubia RedMagic 9 Pro
Das RedMagic 9 Pro ist nicht nur schnell, sondern auch noch schick. / © RedMagic

Heute nun gibt der Hersteller bekannt, dass man am Montag, dem 18. Dezember – also noch in diesem Jahr – das RedMagic 9 Pro in der globalen Version um 13:00 Uhr deutscher Zeit präsentieren wird. Glücklicherweise kennen wir durch die gestrige Präsentation bereits alle technischen Daten, sofern Nubia für das internationale Modell keine Veränderungen vornimmt.

Natürlich ist auch hier ein Snapdragon 8 Gen 3 verbaut, der aktuell das Maß aller Dinge in Bezug auf mobile Rechenleistung ist. Dazu gibt es zumindest in China wahlweise 8 oder 12 GB RAM (LPDDR5x) und 256 oder 512 GB internen Programmspeicher (UFS 4.0). Lediglich die Plus-Variante legt mit 16 GB Arbeits- und 1 TB internen Programm-Speicher noch eine Schippe drauf. Das flach gehaltene OLED-Display der Firma BOE bietet eine Diagonale von 6,8 Zoll, bei einer Auflösung von 2.480 x 1.116 px und maximalen 120 Hz Bildwiederholrate.

Stereo-Sound und Schultertasten

Der 6.500 mAh starke Akku kann mit maximalen 80 W entsprechend schnell aufgeladen werden. Auch hier kann die hierzulande vermutlich nicht erhältliche Plus-Version mit maximalen 165 W deutlich schneller laden. Wie es sich für ein solides Gaming-Smartphone gehört, gibt es auch verbaute Stereo-Lautsprecher mit einer DTS:X-Ultra-Zertifizierung, eine analoge Audio-Klinkenbuchse, zwei Schultertasten und eine Touch-Abtastrate von 960 Hz.

Nubia ist dieses Jahr für das 163,98 × 76,35 × 8,9 mm große und 229 g schwere RedMagic 9 Pro optisch ein ganz besonderer Leckerbissen gelungen, was hauptsächlich auf die unter dem Display versteckte Frontkamera (16 MP) und der eben verbauten Hauptkamera zurückzuführen ist. Denn dieses auf der linken Rückseite vertikal angeordnete Duo schaut nicht aus dem Gehäuse und beherbergt zwei 50-MP-Kameras – eine davon macht ultraweite Aufnahmen (Samsung GN5 & Samsung JN1). Hinter einer weiteren darunterliegenden kreisrunden Öffnung gibt es einen farbig beleuchteten Hardware-Lüfter, der mit 22.000 Umdrehungen in der Minute dem Prozessor in allen Spiel-Situationen ausreichend Kühlung bietet.

Teaser zum globalen Launch des Nubia RedMagic 9 Pro
Das Nubia RedMagic 9 Pro hat zwei Schultertasten. / © RedMagic

Spannend wird zum einen sein, wie die Fotos aus der Hauptkamera aussehen werden und was Nubia für Preise aufruft. In China startet das RedMagic 9 Pro aktuell nur mit 12 GB RAM und 256 GB internen Speicher für 4.799 Yuan, was in etwa 615 Euro umgerechnet wäre. Doch das hat mit den europäischen Preisen meist nur wenig gemein.

Was haltet Ihr von dem RedMagic 9 Pro? Optisch doch durchaus gelungen, oder? Schreibt uns Eure Meinung gern unten in die Kommentare und lasst uns diskutieren.

Die besten Smartphones unter 300 Euro

  Die Wahl der Redaktion Alternative Beste Kamera unter 300 € Bestes Design Beste Software-Unterstützung
Produkt
Bild Motorola Edge 40 Product Image Xiaomi Poco X5 Pro 5G Product Image Xiaomi Redmi Note 13 5G Product Image Honor 70 Product Image Samsung Galaxy A34 Product Image
Bewertung
Test: Motorola Edge 40
Test: Xiaomi Poco X5 Pro 5G
Test: Xiaomi Redmi Note 13 5G
Test: Honor 70
Test: Samsung Galaxy A34
Preisvergleich
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (2)
Matthias Zellmer

Matthias Zellmer
Senior Editor

Mit dem Palm groß geworden und mit Qtek 1010, sowie HTC Hero die unstillbare Lust an Android OS bis zum heutigen Tage entdeckt. Als Gründer von Android TV (später GO2mobile), 2022 bei NextPit eine neue Heimat gefunden und freut sich nun auf Bestenlisten, News, Tests und Videos. Spezialagent für alles Kreative.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
2 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 18
    Uwe vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Werdet ihr es testen? Würde gerne wissen, wie sich die Kameras schlagen.


    • Matthias Zellmer 27
      Matthias Zellmer vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Die Frage kann ich leider aktuell noch nicht beantworten. Das kommt auf ZTE/Nubia an. Die haben aktuell keine deutsche Presse-Vertretung.

VG Wort Zählerpixel