Topthemen

Samsung Galaxy S23 FE: Erster Nona-Core-Prozessor am Android-Markt?

NextPit Samsung Galaxy S23 Review 3
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Das Samsung Galaxy S23 FE ist ein "Budget"-Flaggschiff, das voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Früher wurde spekuliert, dass das Gerät mit dem Exynos 2200 aus dem letzten Jahr ausgestattet sein würde. Neue Entwicklungen deuten jedoch darauf hin, dass Samsung einen neueren SoC (System on a Chip) mit einem Nona-Core-Prozessor einsetzt, wie ein neuer Geekbench-Datenbank-Auszug nahelegt.

Nona-Core-Prozessor im Benchmark entdeckt!

Das unbenannte Android-Smartphone trägt die Modellnummer SM-S919O und wurde in einem neuen Geekbench-Datenbank-Eintrag entdeckt. Daraus geht hervor, dass es sich bei dem Chipsatz höchstwahrscheinlich um den Exynos 2300 handelt, da dies der einzige Mobile-Prozessor von Samsung ist, der eine Nona-Core-CPU-Konfiguration verwendet. Es gibt zwar Unterschiede in der Taktrate im Vergleich zum tatsächlichen Exynos 2300, aber das ist bei einem solchen Benchmark-Test ganz normal.

Das erste Samsung Galaxy-Smartphone mit einem Nona-Core-Prozessor

Was das Device mit der Modellnummer SM-S919O anbelangt, so wäre der plausibelste Kandidat für ein solches Gerät das zu erwartende Samsung Galaxy S23 FE. Gerüchten zufolge wird das Smartphone in der Fan-Edition mit dem veralteten Exynos 2200 ausgestattet sein und nicht mit der neueren, übertakteten Version des Snapdragon 8 Gen 2. Diesen finden wir in den Modellen Samsung Galaxy S23 (Test), S23+ und dem Flaggschiff, dem Samsung Galaxy S23 Ultra (Test). So könnten die Südkoreaner die Fan-Edition mit einem hauseigenen und älteren Exynos-Prozessor zu einem günstigen Preis anbieten.

Screenshot eines Benchmark-Auszug vom Samsung Galaxy S23 FE
Der angebliche Benchmark des Samsung Galaxy S23 FE mit Exynos 2300. / © Geekbench

Im Jahr 2023 könnte das anders sein, wenn die neueste Chipsatz-Wahl Wirklichkeit wird. Damit wäre das Galaxy S23 FE die erste "Fan Edition", die mit einem relativ leistungsfähigen Prozessor angeboten wird, der mit der teureren Qualcomm-Variante durchaus vergleichbar wäre. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie sich der Exynos 2300 im Vergleich zum Snapdragon 8 Gen 2 schlagen wird und ob er auch einen Geschwindigkeitsschub und eine bessere Effizienz erhält.

Neben dem Prozessor soll das Galaxy S23 FE auch eine 50-MP-Hauptkamera und ein aktualisiertes Design haben, das den flachen und minimalistischen Look des Galaxy S23 Ultra widerspiegelt. Außerdem könnte das Gerät das 6,4 Zoll große AMOLED-Display und den 4.500 mAh starken Akku des Galaxy S21 FE (Test) beibehalten. Es ist noch unklar, wie viel das kommende FE-2023-Modell kosten wird.

Denkt Ihr, dass der Exynos 2300 ein besserer Chipsatz für das Samsung Galaxy S23 FE sein kann? Lasst uns Eure Antworten in den Kommentaren wissen.

Via: GSMArena Quelle: GeekBench

Die besten Smartphones unter 400 Euro auf einen Blick

  Tipp der Redaktion Beste Alternative Beste Kamera Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis Beste Akkulaufzeit Bestes Design
Produkt
Bild Samsung Galaxy A35 Product Image Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G Product Image Google Pixel 7a Product Image Xiaomi Redmi Note 12 Pro+ Product Image Nothing Phone (2a) Product Image Motorola Edge 40 Product Image
Bewertung
Test: Samsung Galaxy A35
Test: Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G
Test: Google Pixel 7a
Test: Xiaomi Redmi Note 12 Pro+
Test: Nothing Phone (2a)
Test: Motorola Edge 40
Preis
  • ab 479 €
  • ab 399 €
  • 499 €
  • ab 499,90 €
  • 349 €
  • 599,99 €
Zum Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (6)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
6 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf Gutrun 57
    Olaf Gutrun 15.06.2023 Link zum Kommentar

    Hmm nach dingen die ich so gelesen habe sollte die 2300 den Snapi gen2 überflügeln. Ist auch hoch wahrscheinlich das die s24 Serie wieder mit Exynos laufen wird, mich soll es nicht stören sollte die Exynos 2300 so gut sein wie behauptet.


  • 50
    paganini 29.05.2023 Link zum Kommentar

    Exynos Ighit 🤢....bin ich froh diese Schrott CPU nicht mehr im Ultra haben zu müssen


    • 33
      Gelöschter Account 30.05.2023 Link zum Kommentar

      Es leben die Vorurteile!

      Ein paar Jahre zurück da wollte noch niemand die akkufressenden Snapdragons. Ich erinnere mich noch gut wie die Hersteller da tricksen mussten um die Smartphones überhaupt irgendwie gekühlt zu bekommen.

      Gelöschter Account


      • 36
        Gelöschter Account 30.05.2023 Link zum Kommentar

        Ich hab keine Probleme mit dem 2200, mehr als genug Power und ich habe abends noch genug Akku über.
        Allerdings habe ich das Handy auch nicht 24/7 in der Hand.


      • Gianluca Di Maggio 57
        Gianluca Di Maggio 30.05.2023 Link zum Kommentar

        Vorurteile existieren nicht grundlos und Samsung hat nun jahrelang gezeigt dass sie es nicht hinbekommen mitzuhalten. Was vor ein paar Jahren war ist irrelevant (zumal Samsung selbst beim SD 888 und Co nicht mithalten konnten).


      • Olaf Gutrun 57
        Olaf Gutrun 15.06.2023 Link zum Kommentar

        Also man kann mal übertrieben. Hatte das s20 21u 22u und nun 23u. Ich fand die Exynos nicht schlecht und so groß war der Unterschied zwischen qualcom und Exynos s21u, s22u nun wieder auch nicht.

        Ja die Gen2 for Galaxy im s23u ist schon um einiges besser als die Exynos im s22u, vorallem ist das s23u weitaus besser gekühlt, liegt aber nicht nur an der Cpu sondern das die Heatpipes doppelt so groß sind. Allerdings wurden auch die Exynos jedes Jahr besser.


        Die Exynos 2300 soll sehr gut sein und die aktuelle Gen2 for Galaxy um längen schlagen.

        Soll auch ein Grund sein das die s24 Serie sogar komplett auf Exynos laufen soll. Kann also auch anders herum sein.

        Kann mir nur nicht vorstellen das eine Top Cpu wie die Exynos 2300 in ein Fe kommt, soweit ich weiß soll die ins s24 kommen.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel