Samsung Galaxy A oder S: Diese Unterschiede müsst Ihr kennen

Samsung Galaxy A oder S: Diese Unterschiede müsst Ihr kennen

Was sind eigentlich die Unterschiede zwischen Galaxy-S-Geräten und Samsungs Galaxy-A-Serie? Steht Ihr aktuell vor dem Kauf eines neuen Samsung-Handys, solltet Ihr Euch der Unterschiede bewusst sein. Darüber hinaus findet Ihr nachfolgend eine kurze Marktübersicht und erfahrt endlich, wofür die Buchstaben wirklich stehen.

Samsung hat im Jahr 2021 mit Geräten wie dem Samsung Galaxy S21 oder dem Mittelklasse-Kracher Galaxy A72 schon ordentlich vorgelegt. Dabei rücken die beiden Smartphone-Serien bezüglich ihrer Features immer mehr zusammen. Premium-Features wie AMOLED-Displays mit 120 Hertz finden sich beispielsweise schon im Galaxy A52 5G.

Allerdings gibt es durchaus Gründe, warum Samsung seine Smartphone-Linien fein säuberlich getrennt hält. Nachfolgend verraten wir Euch die wichtigsten Unterschiede zwischen Galaxy-S-Geräten und Modellen der Galaxy-A-Serie. Wollt Ihr lieber wissen, zwischen welchen Geräten Ihr Euch entscheiden könnt, klickt einfach auf unsere Marktübersicht direkt vor diesem Absatz.

Inhaltsverzeichnis

  1. Galaxy A und Galaxy S: Das sind die Unterschiede
  2. Diese Modelle sind in den Serien 2021 erschienen
  3. Dafür stehen die Buchstaben "A" und "S" in Wahrheit

Das sind die Unterschiede zwischen "A" und "S"

Der Smartphone-Markt teilt sich in Segmente wie "Oberklasse", "Mittelklasse" oder "Einsteiger-Modelle" auf. Dabei bespielt Samsung mit der S-Serie eher die Oberklasse und produziert für die A-Serie Mittelklasse-Modelle. Neue Technologien wie die leistungsstarke Quad-Kamera im Galaxy S21 Ultra finden sich in der Regel erst in den teureren Modellen.

Bezüglich der Verarbeitungsqualität erwarten Euch in der S-Serie zudem hochwertigere Materialien wie Metallrahmen und Glaselemente. In der S21-Serie setzt Samsung im Plus-Modell und im Ultra-Modell bruchsicheres Gorilla Glas Victus ein und bietet damit ein besonders hochwertiges Look and Feel an. Im Standard-Modell kommt aber inzwischen auch in der S-Serie Polycarbonat zum Einsatz.

NextPit Samsung Galaxy S21 Plus camera
Modelle wie das Galaxy S21 Plus zeichnen sich durch eine sehr hohe Verarbeitungsqualität aus. / © NextPit

Auch wenn das Galaxy S21 eine Ausnahme darstellt, ist die Verarbeitungsqualität im Vergleich zu den aktuellen Modellen der A-Serie höher. Das Polycarbonat fühlt sich wertiger an und Ihr findet Metallelemente am Rahmen oder an der Kamera des Handys.

Neben neuen Technologien und der Verarbeitungsqualität erwarten Euch bei den S-Geräten auch Leistungsvorteile. Hier verbaut Samsung in Europa meist seine eigenen SoCs der Exynos-Serie. In unserer SoC-Bestenliste erfahrt Ihr mehr über Samsungs neusten Smartphone-Prozessor.

In der Mittelklasse bietet Samsung auch in Europa Snapdragon-Modelle des Chip-Herstellers Qualcomm an. Bei diesen handelt es sich in der Regel um dedizierte Mittelklasse-SoCs, die gerade bei Mobile Games oder bei Aufgaben wie Videoschnitt hinterherhinken. Durch die leistungsstärkere Hardware ergibt sich aber auch ein Nachteil, den Ihr bei den Modellen der S-Serie in Kauf nehmen müsst.

Denn in Samsungs Oberklasse gibt es immer wieder Probleme mit der Akkulaufzeit. Das recht kompakte Galaxy S21 verfügt über einen Akku mit lediglich 4.000 Milliamperestunden und kann leistungsstarke Komponenten wie das SoC und das helle 120-Hertz-AMOLED-Panel nicht allzu lange mit Strom versorgen. Ein Problem, das allerdings viele kleinere Smartphones haben. In der neuen A-Serie baut der Hersteller größere Batterien ein.

Samsung Galaxy A72 review
Eine Telekamera findet Ihr überraschenderweise auch im Galaxy A72! / © NextPit

Da Samsung die Grenzen zwischen der A-Serie und der S-Serie aber immer wieder leicht verwischt, solltet Ihr Euch bei Interesse unbedingt die einzelnen Geräte anschauen! Daher findet Ihr nachfolgend eine Übersicht der Modelle, die im Jahr 2021 in beiden Serien erschienen sind.

Samsung hat das Portfolio seiner Galaxy A-Geräte zudem auch nach unten ausgeweitet. Modelle wie das Galaxy A12 starten bereits bei unter 200 Euro und sind somit eher in der Einsteigerklasse zuzuordnen. Daher sollten wir uns einmal anschauen, welche Modelle im Jahr 2021 in den Serien "S" und "A" erschienen sind.

Diese Modelle sind im Jahr 2021 erschienen

Sowohl die S-Serie als auch Samsungs A-Modelle haben im Jahr 2021 bereits ein Upgrade bekommen. Dabei sind in Deutschland jeweils drei Modelle erschienen, zwischen denen Ihr Euch entscheiden müsst.

Galaxy A und Galaxy S: Diese Geräte sind 2021 erschienen

Samsung Galaxy A-Serie Samsung Galaxy S-Serie
Samsung Galaxy A72 Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Galaxy A52 5G Samsung Galaxy S21 Plus
Samsung Galaxy A52 Samsung Galaxy S21
Samsung Galaxy A42 5G  
Samsung Galaxy A32 5G  
Samsung Galaxy A12  

Mit einem Klick auf den jeweiligen Gerätenamen gelangt Ihr jeweils zu weiteren Infos. Dabei handelt es sich bei allen Geräten außer dem Galaxy A52 ohne 5G um ausführliche Testberichte. Zu den Geräten A42 5G und A12 haben wir keine weiteren Artikel.

Dafür stehen die Buchstaben "A" und "S" in Wahrheit

Natürlich sind die beiden Geräteklassen bei Samsung Teile einer Marketing-Strategie, die das Unternehmen nun schon seit einigen Jahren verfolgt. Das erste S-Modell, das einfach nur Galaxy S hieß, ist im Jahr 2010 erschienen. Dabei steht das "S" nicht wie von vielen vermutet für die genutzten "Super AMOLED"-Displays, sondern für "Super Smart".

Kanntet Ihr die Bedeutungen von Samsungs Buchstaben schon?
Ergebnisse anzeigen

Das "A" in "Galaxy A" steht hingegen für ein etwas unspektakuläreres "Alpha". Weitere Bezeichnungen gibt's bei Samsung mit "Y" für "Young", "C" für "China", "M" für "Magic" und "J" für "Joy". Na wenn das nicht mal Fun Facts für den nächsten Spieleabend sind!

Welche Geräteserie bei Samsung findet Ihr spannender? Haben Euch im Jahr 2021 eher die Modelle der A-Serie oder die neuen S-Modelle überzeugt?

Neueste Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!