Samsung One UI: 11 Tipps und Tricks für Euer Galaxy-Smartphone

Update: komplett neu geschrieben
Samsung One UI: 11 Tipps und Tricks für Euer Galaxy-Smartphone

Seit der Einführung der Galaxy S10-Reihe ist die Standard-Benutzererfahrung auf Samsungs Smartphones die One UI-Oberfläche. Das System hat die alte Samsung Experience ersetzt und einen minimalistischeren Look angenommen. Wir haben die wichtigsten Tipps und Tricks gesammelt, damit Ihr alles aus Eurem Smartphone rausholen könnt.

One UI bringt das System von Samsung-Tablets und -Smartphones näher an das Standard-Android-Erlebnis heran, bringt aber dennoch einige Unterschiede mit sich – wenn auch nicht so viele wie beim veralteten TouchWiz. Beachtet, dass die folgenden Tipps je nach Funktionen und Systemversion auf bestimmten Geräten möglicherweise nicht verfügbar sind.

Springt direkt zum Abschnitt:

samsung one ui
One UI wurde entwickelt, um die Navigation im Smartphone-System zu vereinfachen / © NextPit

Dual Messenger ermöglicht Euch die Verwendung von zwei WhatsApp-Instanzen

Messaging-Apps, die mit Eurer Rufnummer verknüpft sind, erlauben in der Regel nur die Registrierung einer Instanz der App. Mit der Funktion "Dual Messenger" könnt Ihr Apps wie WhatsApp, Signal und Telegram "klonen", so dass Ihr z. B. die private und die berufliche Nummer in der gewünschten App verwenden könnt.

Um die Funktion zu aktivieren, öffnet die App "Einstellungen" und folgt den Anweisungen unten:

2021 04 14 Samsung One UI Dual Messenger EN
Dual Messenger installiert eine Kopie der Messaging-App, die mit der zweiten SIM-Karte im Handy verknüpft wird / © NextPit
  1. Gebt die Option Erweiterte Funktionen ein;
  2. Wählt Dual Messenger;
  3. Aktiviert die Funktion für die gewünschte App;
  4. Bestätigt das Duplizieren der App, indem Ihr auf die Option Installieren tippt.

Nach einigen Sekunden wird in der App-Liste ein zweites Symbol für die ausgewählte App angezeigt, das mit einem orangefarbenen Symbol für das sekundäre Konto markiert ist. Dann müsst Ihr das Registrierungsverfahren des Dienstes normal befolgen.

Gebt der Bixby-Taste eine andere Verwendung

Der virtuelle Assistent Bixby ist nicht gerade unumstritten. Wenn Ihr ein Gerät habt, das mit der dedizierten Bixby-Taste ausgestattet ist, aber den Assistenten nicht verwenden möchtet, könnt Ihr ihn über die Einstellungen-App als Verknüpfung zu anderen Tools einrichten:

2021 04 14 Samsung One UI Bixby EN
Macht die Bixby-Taste mehr (oder weniger) nützlich / © NextPit
  1. Öffnet die Option Erweiterte Funktionen;
  2. Tippt auf die Bixby-Taste;
  3. Wählt die Option Zweimal drücken, um Bixby zu öffnen;
  4. Tippt auf Einmal drücken verwenden;
  5. Wählt auf jeden Fall eine der Optionen, um eine App zu öffnen oder einen Befehl auszuführen.

Je nach Smartphone könnt Ihr sogar Funktionen wie die Taschenlampe, den Sprachrekorder, Erinnerungen und das Tool Bixby Vision, eine Alternative zu Google Lens, zuordnen.

Wi-Fi mit anderen teilen

Neuere Android-Versionen bieten bereits Optionen zur Freigabe der Wi-Fi-Netzwerk-ID und des Passworts über QR-Codes. Und Android 12 verspricht, das Teilen in die Funktion "Nearby Share" zu integrieren, aber während das System noch längst nicht auf dem Handy ankommt, bietet die One UI einige Shortcuts zum Senden und Empfangen von Zugangsdaten.

Um einen QR-Code für die Wi-Fi-Freigabe auf der Samsung One UI zu generieren, geht z. B. wie folgt vor:

2021 04 14 Samsung One UI WiFi create
Der QR-Code macht es einfach, wenn es um die Freigabe des Wi-Fi-Passworts geht / © NextPit
  1. Tippt kurz auf das Wi-Fi-Symbol in der Schnellleiste;
  2. Tippt auf das Zahnradsymbol;
  3. Ruft dann einfach die QR-Code-Option am unteren Rand des Bildschirms auf .

Um den Code zu scannen, bietet One UI mindestens drei Optionen zum Lesen des QR-Codes:

2021 04 14 Samsung One UI WiFi scan EN
Mit One UI könnt Ihr QR-Codes direkt in der Kamera-App scannen – je nach Version / © NextPit
  • Verwendet den Shortcut QR-Code lesen im Menü Benachrichtigungen (1);
  • Verwendet die Tastenkombination im Wi-Fi-Menü (2);
  • Bei einigen Modellen öffnet einfach die Kamera-App.

Unabhängig davon, welche Methode Ihr verwendet, richtet einfach die Kamera des Smartphones auf den QR-Code und bestätigt den Netzwerkzugriff, indem Ihr auf die auf dem Kamerabildschirm angezeigte Meldung tippt (3).

Multitasking: zwei Apps gleichzeitig verwenden

Samsung bietet einige Alternativen an, um uns mit zwei Apps gleichzeitig auf dem Smartphone arbeiten zu lassen. Die Nützlichkeit der Funktion hängt von der Bildschirmgröße und der Leistung des Geräts ab, aber Ihr müsst kein leistungsstarkes Galaxy Z Fold 2 haben, um Multitasking zu erleben:

2021 04 14 Samsung One UI multitasking EN
Mit dem Multitasking-Tool teilen sich 2 Apps den Screen / © NextPit
  1. Drückt die Taste, um zwischen Apps zu wechseln, oder nutzt die Geste, um zwischen Apps zu wechseln;
  2. Tippt lange auf das gewünschte App-Symbol;
  3. Wählt aus den angezeigten Optionen aus:
    • Im geteilten Bildschirmmodus öffnen – teilt den Smartphone-Bildschirm zwischen zwei Apps auf;
    • In Dropdown-Fenster öffnen – lässt die App in einem verkleinerten Fenster auf dem Bildschirm geöffnet.
2021 04 14 Samsung One UI multitasking 2
Geteilter Bildschirm-Modus (links) und Next-ception! Schaltfläche im Dropdown-Fenster minimiert die App auf ein Symbol / © NextPit

Nehmt ein Video vom Display auf

Die Vollbildaufnahme der One UI ist ein bekanntes Feature des Systems, aber einige Benutzer wissen nicht, dass Samsung auch ein Tool zum Screen-Recording anbietet.

Die Aufnahme funktioniert in den meisten Apps und Spielen, dient aber z. B. nicht zum Aufnehmen geschützter Inhalte - d. h., Ihr könnt kein Streaming von Netflix oder einige Apps mit Sicherheitseinschränkungen aufnehmen. Um ein Video des Bildschirms aufzunehmen, öffnet das Quick Dashboard und folgt den Anweisungen:

2021 04 14 Samsung One UI Screen recording EN
Passwort-, Netbanking- und Streaming-Apps verhindern in der Regel das Screen-Recording / © NextPit
  1. Tippt auf die Option Bildschirmrecorder;
  2. Wählt aus, ob die Aufnahme Audio enthalten soll, oder ob sie Töne von einem externen Mikrofon enthalten soll, und tippt dann auf Aufnahme starten;
  3. Um die Aufnahme zu beenden, tippt auf die Schaltfläche Stopp.

Das Video befindet sich in der Mediengalerie des Smartphones und kann über Apps – zum Beispiel über WhatsApp – geteilt werden, oder in die Cloud oder auf den Computer geschaufelt werden.

Gesten für die Vollbildnavigation aktivieren

Mit Navigationsgesten innerhalb der Benutzeroberfläche könnt Ihr die Navigationsleiste des Smartphones eliminieren und gewinnt so mehr Platz für die Anzeige von Apps. Um Gesten auf dem Samsung Galaxy-Smartphone zu aktivieren, öffnet einfach die App "Einstellungen" und folgt diesen Schritten:

2021 04 14 Samsung One UI gestures EN
Option "Wischgesten" zeigt eine Animation mit den Befehlen für die Funktionen / © NextPit
  • Öffnet die Option Anzeige;
  • Wählt das Element Navigationsleiste;
  • Aktiviert die Option Wischgesten .

Mit dieser Einstellung verschwindet die Navigationsleiste – mit den Schaltflächen zum Wechseln von Apps, Start und Zurück – komplett und Ihr bewegt Euch fortan mit Gesten im System. Die Option Gesten-Tipps zeigt die horizontale Linie an, die als Referenz für den Bereich dient, in dem die Navigationsgesten ausgeführt werden sollen.

Dark Mode hilft, Akkustrom zu sparen

Eine willkommene Ergänzung der One UI für Smartphones und Tablets ist die Option Dark Mode. Bei Geräten mit AMOLED-Display hilft die Funktion, Akku zu sparen, ohne alternative Themes installieren zu müssen. Und die Samsung-Anpassung bietet zwei Möglichkeiten, die Funktion zu aktivieren:

2021 04 14 Samsung One UI dark mode EN
Der Dark Mode kann bei AMOLED-Bildschirmen sowohl den Sehkomfort als auch den Verbrauch reduzieren / © NextPit
  1. Am einfachsten geht das über die Option "Dark Mode" in der Schnellleiste (oder im Menü "Benachrichtigungen");
  2. Die zweite Möglichkeit ist der Zugriff auf die Option "Anzeige" in der App " Einstellungen"...
  3. ... und da wählt Ihr dann dann die Option "Dunkel"

In der Option Dark-Mode-Einstellungen könnt Ihr den Modus so planen, dass er nur zu bestimmten Tageszeiten aktiviert wird, ob die Einstellung auch für das Hintergrundbild des Smartphones gilt oder ob die Einstellung auch den Blaulichtfilter aktiviert, der mehr Sehkomfort verspricht.

Keine Benachrichtigungen mehr für Anwendungen, die Ihr weniger nutzt

Manchmal installieren wir Apps, die wir nur ab und zu benutzen, aber trotzdem machen sie immer irgendeine Arbeit im Hintergrund, die in der Benachrichtigungsleiste angezeigt wird. Wenn Ihr diese Frustration auch spürt, könnt Ihr mit Samsung One UI diese Apps zähmen.

Mit der Funktion "Apps verwerfen" könnt Ihr eine Gruppe von Apps auswählen, die Ihr nicht deinstallieren möchtet, von denen Ihr aber auch keine Benachrichtigungen erhalten möchtet. Außerdem wird durch das Hinzufügen zu dieser Liste verhindert, dass die Apps unnötig im Hintergrund ausgeführt werden, wodurch Strom/Akku gespart wird. Führt dazu die folgenden einfachen Schritte aus:

2021 04 14 Samsung One UI sleeping apps EN
Das Stoppen von Apps reduziert die Menge der Benachrichtigungen / © NextPit
  • Öffnet die App " Einstellungen";
  • Wählt die Option Gerätewartung;
  • Tippt auf Akku;
  • Geht zur App Energieverwaltung;
  • Wählt die Option Apps im Standby;
  • Tippen Sie auf die Schaltfläche +;
  • Wählt die Apps, die stummgeschaltet werden sollen, aus der Liste aus und tippt dann auf Hinzufügen.

Ändert den Stil der Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm

Während Ihr bisher nur auswählen konntet, ob der Inhalt von Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm angezeigt werden soll oder nicht, könnt Ihr in der One UI auch auswählen, mit welchem Stil sie angezeigt werden sollen. Um die Einstellung zu ändern, öffnet die App "Einstellungen" und folgt wieder den Schritten:

2021 04 14 Samsung One UI lock screen EN
Ihr könnt auch Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm deaktivieren / © NextPit
  1. Öffnet die Option Sperrbildschirm;
  2. Tippt auf Benachrichtigungen und wählt aus den Optionen:
    • Stil anzeigen- Details oder nur Symbole;
    • Inhalte ausblenden – zeigt nur den App-Namen an;
    • Transparenz;
    • Anzuzeigende Benachrichtigungen - legt fest, ob nur Alarme oder auch als stumm markierte Benachrichtigungen angezeigt werden.

Verwaltet Eure Statusleiste auf die bestmögliche Weise

Mit der Einführung von Notches für die Selfie-Kamera ist der Platz für die Statusleiste bei einigen Modellen kleiner geworden. One UI bot ursprünglich die Option, den oberen Bereich des Bildschirms auszublenden, um das Aussehen älterer Geräte zu simulieren, aber diese Funktion wurde in neueren Versionen entfernt.

Eine von Samsung angebotene Alternative besteht darin, die Anzahl der in der Leiste am oberen Bildschirmrand angezeigten Symbole zu begrenzen, was mit den folgenden Schritten möglich ist:

2021 04 14 Samsung One UI status bar EN
Mit der Option könnt Ihr die Anzahl der Symbole am oberen Rand des Bildschirms begrenzen v/ © NextPit
  1. Tippt im Quick Panel auf die Schaltfläche ⋮;
  2. Öffnet die Option Statusleiste;
  3. Wählt bei aktivierter Anzeige von Benachrichtigungssymbolen eine der Alternativen aus :
    • Nur die Anzahl der Benachrichtigungen - zeigt ein Symbol mit der Anzahl der Apps mit Benachrichtigungen an;
    • 3 aktuelle - zeigt nur die 3 neuesten Apps mit Benachrichtigungen an;
    • Alle Benachrichtigungen - zeigt alle Symbole von Apps mit Erinnerungen an.

Systemgeschwindigkeit erhöhen

Wie Ihr wahrscheinlich bereits wisst, könnt Ihr in den Entwickleroptionen des Android-Betriebssystems die Oberflächenanimationen reduzieren. Diese Änderung macht Smartphones schneller, da Animationen zum Schließen, Öffnen und Wechseln zwischen Apps schneller werden.

Aber viele Leute wissen nicht, dass Samsung mit One UI die Möglichkeit bietet, die Systemleistung mit einem einfachen Tweak noch weiter zu beschleunigen. Öffnet einfach die App "Einstellungen" und folgt den Schritten:

one ui reduce animations
Weniger Animationen, mehr Geschwindigkeit / © AndroidPIT
  1. Öffnet die Option Erweiterte Funktionen;
  2. Aktiviert die Option Animationen verringern.

Kennt Ihr weitere interessante One UI-Funktionen, die Ihr dieser Liste hinzufügen möchtet? Teilt sie mit der NextPit-Community in den Kommentaren unten.

Neueste Artikel

Top-Kommentare der Community

  • David N. 11.04.2019

    "Aber jedem das seine." genau so ist es, ich finde nämlich die EMUI von Huawei finde ich schrecklich...Gesten funktionieren nicht so toll, und die Animationen sind nicht flüssig. dazu mag ich die Quick Settings Icons überhaupt nicht...und könnte eine Liste von Sachen schreiben die ich bei One UI deutlich besser finde.

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Wenn ihr schon alte Artikel aufwärmt dann auch die Inhalte anpassen oder nicht einfach wild aus dem englischen übersetzen : es gibt keine App "Energieverwaltung", das heißt jetzt "Grenzen der Hintergrundnutzung".


    • Ja, leider ist das nicht gut, meine Meinung.
      Ich war lange Zeit im Zeitungs-und Verlagswesen tätig und da gab es das Bonmot: Nichts ist so alt wie die Zeitung von gestern. ☝😄


  • Es bringt mehr die Animationszeit in den Entwickleroptionen auf 0,5 zu setzen.

    Auch sehr interessant anstatt der geteilten Bildschirmansicht ist die minimalierte Ansicht.

    Was sich auch lohnt in den Entwickleroptionen ist
    den Cpu paket Planer an zu machen ( Mehr leistung, weniger Verbrauch.)


  • Gerade über den Galaxy Store ein Update für meinen S10+ Fingerabdruckscanner bekommen. Hui, es scheint zu flutschen.


  •   77
    Gelöschter Account 11.04.2019 Link zum Kommentar

    Ganz ehrlich meine Meinung : One UI find ich nicht so gut.
    Da ist Huawei in der Bedienung besser. Dark Mode interessiert mich auch nicht so. Habe die automatische Anpassung der Helligkeit an, das schon auch die Augen und Akku.
    Aber jedem das seine.

    Mr. N


    • "Aber jedem das seine." genau so ist es, ich finde nämlich die EMUI von Huawei finde ich schrecklich...Gesten funktionieren nicht so toll, und die Animationen sind nicht flüssig. dazu mag ich die Quick Settings Icons überhaupt nicht...und könnte eine Liste von Sachen schreiben die ich bei One UI deutlich besser finde.


      •   77
        Gelöschter Account 11.04.2019 Link zum Kommentar

        Die bisher beste Oberfläche war die von Windows 10 mobile mit den Live Kacheln. Das hat sogar mein 10 jähriger Neffe schneller begriffen mit dem Lumia 530.


      • Fand ich auch sexy. Schade dass es das nicht mehr gibt. Und die Launcher sind ein Witz. Für ein entsprechendes Costum Rom würde ich sogar nochmal rooten usw. Aber der Playstore und meine Apss müssten funzen..

        Gelöschter Account


      •   77
        Gelöschter Account 12.04.2019 Link zum Kommentar

        Launcher 10 oder Windows 95 Launcher simulieren ganz gut und kommen auch ganz gut ran aber es ist eben nur eine Mütze die man Android aufsetzt. Hab noch ein Lumia 650, ein sehr schickes Smartphone mit Windows 10 und das behalte ich auch, wo meine Sim auch mal reinkommt wenn ich mal das Betriebssystem wechseln will.


      • Lügner. Die funktioniert deutlich besser. Aber übersichtlicher ist samsung


      • Du bist andere Meinung und bezichtigst deswegen deinen Gegenüber direkt als Lügner? Warum?


    • Das ist wirklich sehr subjektiv. Mir gefällt z.B Huawei's UI auch nicht. Bei mir ist es vor allem die Schrift. Kann man vielleicht wechseln aber auch das Interface der Kamera z.B finde ich sehr überfrachtet. Ich finde mich da nicht auf Anhieb zurecht wie man beispielsweise die WW Kamera aktivieren kann. Bei Samsung ist es für mich persönlich besser da intuitiver.


      •   77
        Gelöschter Account 12.04.2019 Link zum Kommentar

        Wie gesagt, ansichtssache.... Schön das es bei Android viele Launcher gibt, leider nur wenig gute.


    • Die neue Version sieht nun aufgeräumter und moderner aus wie ich finde.


  • Ich hab festgestellt, dass die Gestensteuerung nix für mich ist. Dachte zuerst, ja, endlich keine Navigationsleiste mehr, super! Nach 2 Wochen bin ich wieder zurück zur Leiste.
    Tippen ist schneller als wischen, ganz einfach. Die paar Millimeter mehr an Display unten bringen bei der länglichen Form eh nix.


    • Ich habe die Gestensteuerung noch nie genutzt, und werde sie auch nie nutzen. Für das bißchen was ich am Smartphone mache ist die Gestensteuerung überflüssig.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!