NextPit

Alexa spricht Namen falsch aus: So korrigiert Ihr die Sprachassistentin

Alexa aussprache nextpit
© r.classen / Shutterstock.com / NextPit

Euer Name ist ein wenig außergewöhnlich und wird von Amazon Alexa falsch ausgesprochen? Dann gibt es in der Alexa-App ganz einfach die Möglichkeit, die Aussprache des Namens zu korrigieren. Dabei könnt Ihr zwischen mehreren Optionen wählen oder die Trennstellen und Betonungen in Eurem Namen selbst festlegen. NextPit verrät Euch, wie das funktioniert!

Egal ob Patrick oder Pätrick, Harry oder Härry – es gibt immer wieder Betonungen in Namen, die sich nicht einfach aus dem Wort herauslesen lassen. Gleichzeitig gibt es Namen, die in der gewünschten Sprache von Alexa nicht korrekt wiedergegeben werden. Spricht Amazons Sprachassistentin Euren Namen also falsch aus, müsst Ihr ihn nicht in Eurem Profil verunstalten, um zur richtigen Aussprache zu gelangen.

Denn in der Alexa-App gibt es eine ziemlich versteckte Funktion zur Anweisung der richtigen Aussprache. Dabei könnt Ihr zwischen drei Optionen wählen oder selbst mit Trennstrichen und Satzzeichen zur richtigen Aussprache kommen. Wie Ihr dahingelangt, zeigt die folgende Anleitung:

Alexa spricht Namen falsch aus – so korrigiert Ihr es

Zuallererst benötigt Ihr die Alexa-App auf Eurem Smartphone. Diese habt Ihr zur Einrichtung Eures Echo-Lautsprechers zwar schon bemühen müssen, habt Ihr zwischendurch das Handy gewechselt, könnt Ihr sie für Android und iOS noch einmal kostenlos herunterladen. Anschließend loggt Ihr Euch in der App ein und steuert die Einstellungen an. Dann folgt Ihr diesen Menüpunkten:

  1. Tippt unten rechts auf "Mehr"
  2. Steuert die Einstellungen der Alexa-App an
  3. Wählt "Mein Profil und meine Familie"
  4. Tippt auf Euer Profil oder das, dessen Aussprache Ihr anpassen wollt
  5. Wählt oben "Name und Aussprache bearbeiten"
  6. Steuert die gespeicherten Aussprachen an (unten im Display)
  7. Hört Euch die falsche Aussprache noch einmal an (🙄)
  8. Wählt "Bringen wir das in Ordnung" aus
  9. Hier könnt Ihr zwischen einer der drei Optionen wählen oder eine gewünschte Aussprache eintippen

Das Eintippen der Aussprache kann ein wenig knifflig sein, denn Alexa erkennt bestimmte Phrasen als Abkürzungen. So wird bei meinem Namen "Ben-jah-min" beispielsweise das "min" als "Minute" ausgesprochen. Das ist natürlich falsch – oder meine Eltern haben mir fast 30 Jahre lang verschwiegen, dass ich "Benjaminute" heiße.

Die Änderung der Aussprache könnt Ihr übrigens für jedes Profil in Eurer Alexa-Familie vornehmen. Hier sehe ich großes Potenzial für Geburtstage oder den 1. April, um seine Familie mit völlig falschen Aussprachen ihrer Namen ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern.

Habt Ihr Probleme mit der Namensaussprache bei Alexa? Und wenn ja, was spricht die Sprachassistentin falsch aus? Teilt es mir in den Kommentaren mit!

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Benjamin Lucks

Benjamin Lucks

Ben arbeitet seit 2018 im Tech-Journalismus, war mitten in der Corona-Krise Freiberufler und ist seit November '20 in Vollzeit bei NextPit. Seitdem versucht er in Reviews und Texten stets die Mitte zwischen fachlicher Kompetenz, Humor und frischen Perspektiven zu finden.

Zeige alle Artikel

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tobias G. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Danke, das kannte ich noch gar nicht. Habe allerdings auch keine Probleme mit Alexas Aussprache meines Namens.