Topthemen

Hat das Apple iPhone 15 Pro Probleme mit Überhitzung des SoCs?

nextpit Apple iPhone 15 Pro Max 2023
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Während Antoine einen ausführlichen Testbericht zum iPhone 15 Pro vorbereitet, wird auf den wichtigsten Social-Media-Plattformen darüber diskutiert, dass die neuen iPhone-Pro-Modelle überhitzen oder ungewöhnliche Temperaturwerte aufweisen. Jetzt hat sich der renommierte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo zu Wort gemeldet und bestätigt, dass das Problem sehr real ist und durch Apples Design und nicht durch den Chipsatz verursacht wird.

Auch das Apple iPhone 15 Pro ist ein Hitzkopf

Laut einer Studie, die der Analyst auf der Plattform "Medium" veröffentlicht hat, sei die Überhitzung des iPhone 15 Pro nichts, was mit dem im 3-nm-Prozess gefertigten Apple A17 Pro von TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing Company) zu tun hat. Laut Kuo ist dies vielmehr auf das neue Design zurückzuführen, das Apple in das iPhone 15 Pro und das iPhone 15 Pro Max verbaut hat, wodurch die effektive Wärmeableitungsfläche verringert wurde.

Apple bestätigte, dass das iPhone 15 Pro ein überarbeitetes internes Gehäuse hat und Titan als Material für den Rahmen verwendet. Dadurch lässt sich das Gerät besser reparieren und ist leichter als sein Vorgänger. Der Prozess könnte auch das gesamte thermische System der Pro-Modelle beeinträchtigt haben.

Apple iPhone 15 Pro
Apple hat das interne Gehäuse und den Rahmen des iPhone 15 Pro (Max) neu gestaltet. / © Apple

Im selben Beitrag erklärte Kuo, dass Apple das Problem durch ein Software-Update beheben könnte, das die Taktrate des A17-Pro-Hexa-Core-Prozessors drosselt. Sogenanntes Thermal Throttling ist bei Android-Smartphones seit Jahren üblich. Die Verkäufe des iPhone 15 könnten jedoch beeinträchtigt werden, wenn Apple nicht schnell handelt.

Obwohl Apple sich bisher nicht offiziell zu der Angelegenheit geäußert hat, haben einige Drittanbieter bereits einige Tests durchgeführt. Die Tests des koreanischen "BullsLab" zum Beispiel zeigen, dass das iPhone 15 Pro Max bei Benchmarks und anderen intensiven Aufgaben ungewöhnlich viel Hitze erzeugt. Bei einem Gerät wurde eine Temperatur von 46,7 Grad Celsius gemessen.

Einige Nutzerinnen und Nutzer berichten jedoch, dass dies auch bei normalem Gebrauch und beim Aufladen auftritt. Es gibt aber auch Berichte, dass das iPhone 15 (Test) nur bei der Ersteinrichtung eine überdurchschnittliche Temperatur aufweist, ähnlich wie bei einem Upgrade des Betriebssystems.

Habt Ihr Euer iPhone 15 schon erhalten? Wenn ja, habt Ihr bei Eurem Gerät eine Überhitzung festgestellt? Teilt uns Eure Erkenntnisse unten in den Kommentaren gern mit.

 

UPDATE: mittlerweile hat Apple auch ein offizielles Statement abgegeben. 

Via: 9to5Mac Quelle: Medium, YouTube

iPhone-15-Serie ohne und mit Vertrag (24 Monate)

  Direkt kaufen Telekom Vodafone o2 1&1
iPhone 15
ab 949 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
649,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
229,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
64,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
56,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone 15 Plus
ab 1.099 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
779,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
379,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
69,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
62,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone 15 Pro
ab 1.199 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
889,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
479,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
79,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
66,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone 15 Pro Max
ab 1.449 €
bei Amazon
*
MagentaMobil M*
(20 GB / 5G)
59,95 €/Monat
1.129,90 € einmalig
GigaMobil S*
(24 GB / 5G)
61,99 €/Monat
729,90 € einmalig
o2 Mobile M*
(25 GB + 5 GB / 5G)
84,99 €/Monat
45,98 € einmalig
Allnet-Flat-M+*
(20 GB / 5G)
74,99 €/Monat
39,90 € einmalig
iPhone-15-Serie im Vergleich bei nextpit | iPhone-15-Serie mit Vertrag: Die besten Angebote
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (70)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Fabien Röhlinger 72
    Fabien Röhlinger
    • Admin
    • Staff
    vor 5 Monaten

    Ich kann bestätigen, dass das iPhone 15 Pro beim Laden aktuell sehr warm wird, mitunter heiß. Aber ich will das erstmal weiter beobachten.

70 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 69
    Michael K. vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Wird der A17 eigentlich nicht auch schon in "Chiplet-Technologie" hergestellt, so dass es sich dabei um ein SoP (System in Package) und nicht um ein SoC (System on Chip) handelt?


  • Gianluca Di Maggio 57
    Gianluca Di Maggio vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Der A16 hatte auch schon Probleme mit den Temperaturen. Hätte man sich mal mehr auf Effizienz statt brutaler Taktraten fokussiert, tja. Das wäre den meisten Leuten denke ich lieber gewesen, bei der GPU hat man ja fürs Erste aufgeholt.


    • 19
      Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Wer hatte denn Probleme mit Temperaturen? 46 grad sind DEFINITIV KEIN Temperaturproblem. Davon kann man sprechen bei 65 grad.
      Welche Probleme denn?
      Und Effizienz? Ja genau darauf wurde beim 17 pro Max geachtet. Schau dir die Laufzeit an.
      Kurz gesagt. Das 15 pro Max hat mehr Leistung bei gleicher Laufzeit wie das 14 pro Max (Lt.apple). und das 14 pro Max war ja schon ein Dauerläufer.
      Und GPU..lol.
      Ich hab Dir doch schon mal geschrieben, dass bei Android die Spiele fehlen werden, um die GPU auszunutzen.

      Zum anderen wurde die erhöhten Temperaturen nicht bei jedem Gerät festgestellt.


      • Gianluca Di Maggio 57
        Gianluca Di Maggio vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        "Probleme mit den Temperaturen" ist zugegebenermaßen doof ausgedrückt. War aber bereits ein etwas wärmerer Chip, da man Throttling entgegentreten wollte. Das hat Apple auch bei den M2 Macbooks getan, um möglichst wenig zu throttlen und war auch da schon grenzwärtig.

        Die Akkulaufzeit der neuen Geräte ist okay, da hab ich nix zu beanstanden, der Punkt war statt brachialer Leistung mal auf moderate Grenzen zu setzen, die näher an den effizienten Taktraten des Chips liegen. Stattdessen ist der A17 Pro thermisch eine Katastrophe, was auch daran liegt dass Apple bereits vergangene Sünden wieder begeht und einfach unzureichende Kühlung verbaut, wie beispielsweise JerryRigsEverything bereits aufgezeigt hat.. Kann ich nicht verstehen, auch bei den Intel-Macbooks damals lag die Schuld bei Apple, denn man hat sich partout geweigert, seine Geräte an die Hardware anzupassen.


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Bezüglich Throttling

        Hier ein Auszug von notebookcheck zu diesem Thema

        „… Über die vergangenen Tage haben sich Berichte dazu gehäuft, dass das Apple iPhone 15 Pro und das iPhone 15 Pro Max schlicht zu heiß laufen, und unter Dauerlast ihre Performance sogar derart stark drosseln müssen, dass die Geräte langsamer als das iPhone 14 Pro aus dem Vorjahr werden. Wir haben uns die Leistung des Apple A17 Pro im iPhone 15 Pro Max daher näher angesehen.

        Wie unser 3DMark Wild Life Stresstest zeigt, sinkt die Performance des iPhone 15 Pro Max nach dem ersten Durchgang beträchtlich – das ist bei Smartphones ohne aktive Kühlung zu erwarten, eine gleichbleibende Performance erzielen in der Regel nur Gaming-Smartphones mit massivem Kühlsystem, wie etwa das Asus ROG Phone 7 Ultimate (ca. 1.460 Euro auf Amazon). Besonders stark macht sich dieses Throttling bei Wild Life Unlimited bemerkbar, wo die Leistung beim vierten Durchgang schon um 36,6 Prozent eingebrochen ist, gegen Ende der Testschleife liegt das Ergebnis 40 Prozent unter dem Anfangswert.

        Allerdings bleibt das iPhone 15 Pro Max zu jedem Zeitpunkt schneller als das iPhone 14 Pro Max – Letzteres schneidet im letzten Durchgang zwar "nur" 31,3 Prozent langsamer ab als beim ersten, das iPhone 15 Pro Max liegt aber je nach Benchmark-Durchgang stets zwischen 10 Prozent und 26 Prozent in Führung. Bei 3DMark Wild Life Extreme bleibt das iPhone 15 Pro Max durchwegs knapp über 20 Prozent schneller, und erfüllt damit Apples Marketing-Versprechen.


        Also. Apple hat genau DAS geliefert, was versprochen wurde.
        20% mehr Leistung der GPU. Schneller als der Vorgänger.
        Und das ganze NICHT auf Kosten der Laufzeit…


      • 38
        dieCrisa vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        "Ja genau darauf wurde beim 17 pro Max geachtet."
        Du bist 2 Jahre zu früh mit dieser Aussage.

        "Und das ganze NICHT auf Kosten der Laufzeit…"
        Das ist aber jetzt keine besondere Leistung.
        Wenn ich mit meinem Auto statt 200 nur noch 100 fahre, verbraucht es auch deutlich weniger Energie. Die Laufzeit erhöht sich. Beim iPhone sollte sie sich nicht verringern.


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Ich meinte natürlich den 17 pro…

        Und wo fährt denn Apple statt 200 nur 100?
        Hast du notebookcheck nicht verstanden?
        Das gleiche Szenario wie beim 14 pro. Aber 20% mehr Leistung.
        Und die Laufzeit gibt Apple ja MINDESTENS identisch zum 14 pro Max an.
        Wobei es ja wiederum schon Berichte gibt, dass das 15 Max knapp drüber liegen könnte.
        Also mehr Leistung bei gleichbleibendem Verbrauch ist schon ne Leistung.


      • 69
        Michael K. vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Es sind noch 46 Grad, aber es ist ja durchaus möglich, dass da noch Luft nach oben ist, z.B. wenn Deine Triple-A Spiele CPU und GPU mal richtig unter Feuer setzen, wer weiss ob es nicht noch deutlich mehr wird? Ausserdem ist es derzeit relativ mild, die Innentemperaturen dürften bei 20 - 22 Grad liegen. Steigen die im Hochsommer auf 35 Grad, dann steigen bei gleicher Wärmeabgabe nach den Gesetzen der Thermodynamik auch die Temperaturen in und am Gerät in gleichem Maß, und dann bist Du von 65 Grad nicht mehr weit weg, die im Gerät auch jetzt schon zeitweise herrschen könnten.
        Auch die Aussage, dass Triple-A-Spiele für Androide nicht erscheinen werden, und die GPU deshalb nicht genutzt werden kann ist rein spekulativ, aus einer Fanboy-Kristallkugel halt, und nicht in geringster Weise plausibel.
        Wer sagt denn, dass wer ein teures Android-Gerät kauft, nicht ebenso bereit ist, mehr Geld für ein Spiel auszugeben, wie ein iPhone Käufer? Der einzige, den ich kenne und der das behauptet bist Du?
        Wer sagt denn, dass es überhaupt ein großer Aufwand ist, ein Spiel an eine neue Hardware-Umgebung anzupassen, und ob das nicht mit einer Neukompilierung mit etwas angepassten Compilereinstellungen erledigt ist? Kannst Du das behaupten? Hast Du Erfahrung in der Entwicklung von Triple-A-Spielen? Und selbst wenn der Aufwand höher wird, werden auch Millionen High-End Androiden verkauft und es wäre sehr verwunderlich, wenn ein solcher Markt für Spielehersteller nicht attraktiv wäre.
        Nicht zuletzt wäre möglich, dass Gerätehersteller den Aufwand für die Anpassung von Spielen den Spieleherstellern vergüten. Das kann aber Samsung oder Xiaomi genauso wie Apple.

        Ich halte Deine Aussagen hier weiterhin für unbegründet und spekulativ und damit für wertlos.

        Mehr Leistung bei gleichem Verbrauch ist übrigens keine besondere Leistung, wenn man die Chip-Strukturgröße verkleinert, wie das passiert ist.
        Die kleinere Strukturgröße ermöglicht eine Absenkung der Core-Spannung, was die Leistungsaufnahme reduziert, und damit Raum im thermischen Buget für eine Erhöhung der Taktfrequenz schafft, die wiederum mit einer Leistungserhöhung linear verbunden ist.
        Der zusätzliche Platz konnte zudem für eine Verbesserung von GPU und NPU verwendet werden.
        Zwar ist die Herstellung in 3 nm eine bemerkenswerte Leistung, aber dieses Kunststück hat TMSC fertig gebracht, und auch bei Samsung ist es nur noch eine Frage der Zeit.


      • Gianluca Di Maggio 57
        Gianluca Di Maggio vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Ja, es bleibt schneller als der Vorgänger. Dennoch wird es deutlich heißer, zu heiß um genau zu sein. Apple hat diesmal bei der Kühlung einfach versagt.


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Weil du eben von der Klientel keine Ahnung hast.
        Schau Dir die Umsätze im AppStore und playstore an.
        Dann siehst Du, wer ausgabefreudiger ist.
        Die große Masse der Android Besitzer sind die mit den „Brot und Butter“ Geräten. Die Einsteiger und Mittelklasse.
        Das ist der überwiegende Teil der Android Nutzer.
        Diese haben weder das Geld ( resident evil soll 70€ kosten), noch die Hardware für Triple A spiele.
        Ergo. Lohnt es sich für Entwickler überhaupt nicht, für Android was ähnliches anzubieten.
        Wievele High-end Androiden werden denn verkauft? Du wirst immer lächerlicher.
        Ich hab doch schon Quellen von den meistverkauften Smartphones im 1HJ hier reingestellt.
        Der einzige Androide unter den top 6 war das s23 Ultra mit 9 Millionen verkauften Geräten. Der Rest Apple.
        Alle weiteren unter den Top 10 waren Apple und Samsung. Aber Samsung nur noch mit Einsteiger und Mittelklassegeräten.
        Du redest einen haltlosen Quatsch, dass man bei dir nicht weiß, ob man lachen oder weinen soll.
        Du hast weder von den verschiedenen Klientel ne Ahnung.
        Noch von den Verkäufen der Highend Androiden.
        Schwingst aber hier die große Lippe.

        „… Gemessen an den Bruttoumsätzen war der Apple App Store in den vergangenen Jahren laut einer Schätzung von Sensor Tower erfolgreicher als der Google Play Store. Im Jahr 2021 wurden beispielsweise über den Apple App Store rund 85 Milliarden US-Dollar umgesetzt, während sich der Umsatz im Google Play Store auf rund 48 Milliarden US-Dollar belief. Ein Großteil der Umsätze in den App Stores wird dabei über Spiele-Apps erwirtschaftet: Rund 37 Milliarden US-Dollar wurden im Jahr 2021 über den Google Play Store umgesetzt, gut 52 Milliarden US-Dollar über den Apple App Store..

        Quelle Statista

        Und das bei weniger Apple Usern als bei Android Usern…..


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Was wird denn zu heiß? Weil ein paar Leute sich aufregen?
        Apple verkauft in 5 Tagen mehr Geräte, als viele Androiden in 3 Monaten.
        Also von wievielen fällen sprechen wir denn?
        Ich könnte Dir nämlich sofort zig Quellen bringen, die gar keine Unterschiede merken. Auch testseiten. Z.B. t3n. Hab ich kürzlich schon hier gezeigt.

        Merkst du gar nicht, dass es jedes jahr das gleiche ist?
        Jedes Jahr gibt es angebliche Überhitzungsprobleme, bendgates und und.
        Nach 2-3 Wochen ist alles im Sande verlaufen.
        Die Medien werfen eben auch den Hatern paar Knochen hin.
        So kann sich jede Seite „auslassen“.
        Und alle sind zufrieden.


      • 69
        Michael K. vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Ach ne Du Superhirn, ich hab ja auch nur von High-End-Androiden gesprochen, und da gibt jeder einzelne Käufer nicht unbedingt weniger aus, und selbst die neun Millionen S23, zu denen noch etliche Millionen Geräte anderer Hersteller kommen, sollen kein für Spielehersteller interessanter Markt sein, das willst Du mit Deinem vermutlich nicht vorhandenen BWL-Studium beurteilen? Ich würde sagen, das hängt vom Entwicklungsaufwand ab, und den kannst Du gar nicht beurteilen, und der wird faktisch null, wenn er von Geräteherstellern vergütet wird, was ja z.B. Samsung machen könnte. Aber darauf bist Du gar nicht erst eingegangen.
        Also bleibt Deine Aussage spekulativ und wird meiner Einschätzung nach so nicht zutreffen, so wenig wie die meisten Deiner anderen Aussagen.


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        LOL. Die meisten meiner Aussagen sind doch schon eingetroffen.
        Und wieviele Millionen Geräte andere Hersteller kommen denn noch hinzu, wenn die es nichtmal in die Top 10 geschafft haben.lol.
        Und willst du mir jetzt ernsthaft erzählen, dass sich so gut wie jeder s23 Ultra Besitzer ein Spiel für 70€ kaufen würde. Lol.
        Im Leben nicht.
        Checkst du überhaupt, was ich hier reinstelle?
        Die Apple Nutzer sind von der reinen Nutzerzahl den Android Nutzern WEIT unterlegen.
        Geben aber MILLIARDEN mehr im AppStore aus.
        Du verstehst nicht die leisesten Zusammenhänge, oder?

        Also wo werden sich Entwickler wohl hinwenden?
        Natürlich dort, wo potentiell das meiste Geld zu machen ist.
        Und das ist in keinem Fall Android. Die Fakten sind eindeutig.


      • 69
        Michael K. vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Wer es nicht gewohnt ist, den beunruhigt ggf. auch schon eine moderate Temleraturerhöhung, und wenn Du die Kommentare hier genau liest, haben zwei Teilnehmer von ein paar Dutzend deshalb zumindest vorläufig von einem Kauf Abstand genommen.
        Ausserdem haben ich ja erläutert, warum die Temperaturerhöhung bei höherer Umgebungstempertatur oder stärkerer Auslastung nicht in einem moderaten Rahmen bleiben muss.
        Nicht zuletzt verstehe ich nicht, warum es so schwer zu begreifen ist, dass nur weil etwas immer irgendwie war, das kein Garant dafür ist, dass es weiter so bleibt. Wäre dem nämlich so, würde sich nie etwas ändern. Das ist aber nicht die Realität. Die ändert sich permanent und in rasantem Tempo.


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Und du verstehst nicht, dass es keinerlei Anzeichen gibt, dass sich was aus den vorhergegangen Jahren ändert.
        Brechen die IPhone Verkäufe ein? Nein.
        Die Umsätze im AppStore liegen bei 86 Milliarden (2022). Nach 85 Milliarden 2021.
        Auch hier ist kein einziges Anzeichen zu sehen, dass das nachlässt.
        Die Androiden verharren bei 47 Milliarden. Bei einer größeren Nutzerzahl.
        Es gibt keinerlei Anzeichen, dass sich hier was ändern könnte.
        Und wow. Paar leser haben von nem Kauf Abstand genommen.
        Deshalb ist die Lieferzeit für das 15 pro Max auch auf den 30. November gerutscht. Weil so viele Abstand nehmen. Haha.
        Ähnlich in andern Shops. Nichts, rein gar nichts deutet auf ne Entspannung bei den Verkäufen hin. Trotz der Meldungen der letzten Tage.

        Zur Temperaturerhöhung... Noch ist vollkommen unklar, was da vorliegen könnte. Aber wie gesagt. Ich gehe nicht von nem generellen Problem aus. Weil viele andere das einfach überhaupt nicht bestätigen können.


        P.s.
        Ach noch was zu den Triple A Spielen. In den 70€ für resident Evil ist auch ne iPad Version ( ab m1 spielbar) und ne mac Version.
        Im besten Fall kann man also sein Spiel auf dem iPhone unterbrechen. Und genau an der Stelle auf dem Mac weiter spielen.
        Und jetzt erzähl mal, wie man auf Android Seite hier mithalten will.
        Die meisten Android Besitzer haben nen Windows PC.
        Meinst du ernsthaft, die Entwickler bieten ne Android Version UND and kostenlose Windows Version an?
        Bei dem Aufwand mit der Artenvielfalt bei Windows PCs.
        Das kannst du vergessen.
        Android ist hier klar im Nachteil.
        Oder hoffst du, dass es nur ein Android spiel gibt?
        Für die Hälfte des AppStore Preises?
        Warum sollten Entwickler so etwas machen?
        Ne kleinere Nutzerzahl des Spieles als bei Apple ( iPhone, iPad und Mac zusammengenommen). Und noch billiger?

        Also. Zählt man 1 und 1 zusammen, ist klar, das es absolut unwahrscheinlich ist, dass solche Spiele je den playstore sehen werden.


      • 69
        Michael K. vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Die Android Nutzer sind generell den iOS-Nutzern überhaupt nicht zahlenmäßig unterlegen, sondern etwa 4:1 (80%:20%) überlegen. Nimmt man nur die High-End-Nutzer, um die es hier geht, sind die Verhältnisse freilich andere, das kann ich nicht bestreiten. Trotzdem, darauf komme ich später zurück, sind auch die Verkäufe in Mittelklassebereich nicht uninteressant, denn die sind in zwei oder drei Jahren im selben Leistungsbereich wie heute High-End und damit ein in Zukunft viel interessanterer, weil größerer Markt. Und ich weiss auch, dass sich Spieleentwickler vermutlich zuerst dahin wenden, wo am meisten u verdienen ist, aber wenn dieser Markt bedient ist, dann werden sie sich auch Märkten zuwenden, in denen vielleicht weniger aber immer noch gutes Geld zu verdienen ist. Und wenn der Anpassungsaufwand wie ich aufgrund meiner durchaus vorhandenen Erfahrung in Softwareentwicklung vermute, eher gering bis moderat ist, dann ist auch der Android-High-Endmark schon jetzt interessant für diese Firmen und wird es aus strategischer Sicht noch mehr. Die SoCs und SoPs die nächstes Jahr in Android High-End-Geräte verbaut werden, kommen in zwei bis drei Jahren in Geräte der gehobenen Mittelklasse, und da sind die Zahlenverhältnisse ganz andere, und dann ist der Android-Markt u.U. auch für die Spieleentwickler interessanter als der iOS-Markt. Und ob dieser Umsatz dann durch einen Top 10 Hersteller oder 30 ausserhalb der Top 10 zustande kommt, ist völlig egal. Und wenn man den Weltmarkt betrachtet, gibt es da durchaus eine Menge namhafter Hersteller neben Samsung (Xiaomi, Realme, Oppo, Vivo usw.)
        Irgendwie müssen die 80% Marktantei ja zustande kommen, und auch wenn einiges für die Einsteigerklasse weggeht, bleiben immer noch Millionenstückzahlen im Mittelklassesegment.
        Und natürlich ist nicht jeder Android-High-End-Käufer ein Spieler, aber das trifft in gleichem Maß, oder sogar in einem noch höheren auf iOS-Geräte zu.
        Von denen werden sehr viele schließlich von Firmen gekauft, als Geschäftshandys für Mitarbeiter. Spiele dürften darauf kaum erwünscht sein.
        Deine Zahlenprahlereien kannst Du Dir sparen, die Zahlen sind mit durchaus bekannt. Sie widerlegen aber meine Argumentation nicht.

        Die High-End-Spiele gibt es für die Hardware-Vielfalt bei Windows, was ja zeigt, dass das kein grundlegendes Problem ist, solche Spiele an unterschiedliche Hardware anzupassen, da sie von der Hardware weitgehende abstrahiert laufen.
        Und wenn im Moment die Verkäufe gut laufen, wer sagt denn, dass das über Weihnachten oder nächstes Jahr so bleibt? Ich behaupte ja nicht, dass es anders kommt, aber die Möglichkeit besteht, und zu behaupten, dass es wieder ein super Jahr wird ist eine Spekulation und hat bislang mit Fakten nicht das geringste zu tun. Faktisch ist es erst, wenn es feststeht.


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Trotzdem vergisst du den wichtigsten Punkt überhaupt.
        Selbst wenn wir mal ganz optimistisch sind und sagen, dass EVTL. Solche Spiele in 2-3 Jahren von der Hardware für die Mittelklasse bei Android geeignet sind.
        Wer bezahlt die in der Mittelklasse? Denn selbst wenn ein 400-500€ gerät die Spezifikation besitzt, muss das immer noch bezahlt werden.
        In dem Fall 70€.
        Die Besitzer von Smartphones der Mittelklasse werden nicht wohlhabender, bloß weil ihr Smartphone die Spezifikationen erfüllt.
        Bei iOS wissen die Entwickler, wem sie die Spiele anbieten.
        Und es gibt bei iOS und Mac insgesamt natürlich mehr Käufer, als bei Android. Denn du muss hier eben alle zusammenzählen.
        Natürlich setzt Resident Evil ein iPhone 15 pro voraus.
        Bloß kann auch ein iPhone 14 Besitzer das kaufen, wenn er ein iPad mit mindestens M1 besitzt. Oder/und einen Mac.
        Und wenn dieser iPhones Besitzer erst nächstes Jahr zum Topmodell beim iPhone greift, passt es immer noch.
        Du kannst es drehen und wenden wie du willst.
        Die Entwickler haben mit iPhone 15 pro/ipad/Mac Besitzer ne viel größere ZAHLUNGSKRÄFTIGERE Gruppe, als das bei Android je der Fall sein will.
        Die Gruppe, welche angesprochen werden soll, ist bei Apple größer. Die Zahlungsbereitschaft DEUTLICH höher.
        Also das muss der Markt bei Apple wirklich erst DEUTLICH ausgelutscht sein, bevor die sich Android zuwenden.

        Ich denke, du vergisst hier komplett die „Geiz ist geil“ Mentalität der Android User.
        Apple hat sich seine Kunden herangezogen. Die wissen, dass vieles im AppStore etwas kostet. Und sie bezahlen es.
        Die Android-Fraktion würde am liebsten so ein Spiel umsonst nehmen.

        Zum Schluss. Was soll sich denn bis Weihnachten bei den Verkäufen ändern, wenn wir jetzt schon beim 30.November beim iPhone 15 pro Max sind ( Apple Store)?
        Bis Jahresende ist die Sache gelaufen. Da muss man kein Prophet sein. Es sein denn, ein Umstand von Außerhalb behindert die Produktion. An der Nachfrage wird es nicht liegen.
        Natürlich wird sich das nach dem lukrativsten Quartal aller Smartphonehersteller (Weihnachtsquartal) abschwächen.
        Aber es wird auf hohem Niveau weitergehen.
        Und es wird wie jedes Jahr laufen.
        Zum Release des s24 wird es ein kurzes aufflackern von Samsung geben. Das hält 3 Monate an. Anschließend geht es für Samsung wieder abwärts.
        Das war bisher immer so.
        Und dieses Jahr hat sich sogar noch etwas zugunsten von Apple verschoben.
        Wie ja dieCrisa freundlicherweise verlinkt hatte, sind aufgrund von usb c so viele Android User wie noch nie bereit, zum iPhone zu greifen.
        Von 1000 befragten Android Usern immerhin 44%.
        Das wird Apple auch nach Weihnachten tragen.
        Ich sehe hier wirklich keinen Konkurrenten, der Apple in die Suppe spucken könnte.
        Ganz im gegenteil. Android wird so viele Nutzer verlieren, wie noch nie…


      • 38
        dieCrisa vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        "Und wo fährt denn Apple statt 200 nur 100?"
        Es macht den Eindruck, als hättest Du selbst nicht verstanden, was Du selbst zitiert hast:
        "Wie unser 3DMark Wild Life Stresstest zeigt, sinkt die Performance des iPhone 15 Pro Max nach dem ersten Durchgang beträchtlich"
        Die Performance (Leistungsverhalten von Soft- und Hardware in der Informatik, Rechenleistung) sinkt. Auf gut deutsch: das Gerät wird langsamer.

        "Besonders stark macht sich dieses Throttling bei Wild Life Unlimited bemerkbar, wo die Leistung beim vierten Durchgang schon um 36,6 Prozent eingebrochen ist, gegen Ende der Testschleife liegt das Ergebnis 40 Prozent unter dem Anfangswert."
        Throttling = Drosselung
        Drosselung bezieht sich auf die Einschränkung der Geschwindigkeit.

        Wird die Geschwindigkeit um 40% gedrosselt, bedeutet dies, dass ich nicht mehr 200 sondern nur noch 120 fahren kann. Der Stromspareffekt beim Throttling ist weniger als linear, aber er ist da!

        Also ist es kein Wunder, dass "das ganze NICHT auf Kosten der Laufzeit" geht. Eher das Gegenteil dürfte der Fall sein: die Laufzeit wird durch Throttling erhöht (auch das gibt es in aller Regelmäßigkeit beim iPhone: es wird absichtlich gedrosselt, damit schwächelnde Akkus wieder etwas länger halten).

        Wenn Du das nicht verstehst, ist Dir nicht zu helfen.

        "Allerdings bleibt das iPhone 15 Pro Max zu jedem Zeitpunkt schneller als das iPhone 14 Pro Max – Letzteres schneidet im letzten Durchgang zwar "nur" 31,3 Prozent langsamer ab als beim ersten, das iPhone 15 Pro Max liegt aber je nach Benchmark-Durchgang stets zwischen 10 Prozent und 26 Prozent in Führung."
        Diese Betrachtung gilt dem Verhalten beim Throttling. Bei beiden Geräten wird die Leistung gedrosselt. Dennoch liegt die Leistung des gedrosselten iPhone 15 über dem des gedrosselten iPhone 14. Nicht weniger, aber eben auch nicht mehr ist damit gemeint. Es wäre ja geradezu eine Frechheit, wenn dies nicht so wäre!

        Grundsätzlich ist extrem auffällig, dass Du geradezu in unkontrollierte Ekstase verfällst, wenn es um die Glorifizierung Deines heiß und abgöttisch geliebten iPhones geht. Die Überhitzung des SoCs geht ja förmlich auf Dich über.

        Michael K.


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Unkontrollierte Extase? Lol.
        Warum? Weil ich mir nicht Sachen von Leuten einreden lassen will, die wenig bis gar keine Ahnung von der Apple Materie haben?
        Sei es das Ökosystem, die Klientel und und.
        Übrigens..welche Überhitzung?

        Die Medien werfen solchen Leuten wie Dir auch paar Knochen hin.
        Damit die Hater und Neider auch was haben, worüber sie sich auslassen können.
        Gibt es nicht jedes Jahr ein überhitztes iPhone, ein bendgate etc.?
        Damit haben solche Leute wie Du auch ihre Bestätigung.
        In paar Wochen redet kein Mensch mehr darüber.

        Komisch, dass Dir das noch nicht aufgefallen ist.
        Ist eigentlich jedes Jahr dasselbe…

        Ich kann Dir heute schon versichern, dass auch beim iPhone 16 ein paar Leute „Mängel“ feststellen werden.
        Naja. Und so 2-3 Wochen haben dann Leute wie Du was zu kommentieren.
        Am Ende wird alles im Sande verlaufen. So wie jedes Jahr.

        Gelöschter AccountC. F.


      • 38
        dieCrisa vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        "Übrigens..welche Überhitzung?"
        Das musst Du Jade Bryan fragen. Der sprach davon.

        Zwar zitierst Du Deine Lieblingsquelle notebookcheck - und doch widersprichst Du denen mehr oder weniger. Mag auch daran liegen, dass Du das nicht so ganz verstehst. Oder die Schlussfolgerungen gefallen Dir nicht.

        "Die Medien werfen solchen Leuten wie Dir auch paar Knochen hin."
        Mmh.... wenn ich mir diese Seite so ansehe, bist vor allem DU auf diesen Knochen extrem angesprungen.
        Ich wollte eigentlich nur etwas richtig stellen bzw. erklären. Aber selbst das kapierst Du nicht.

        "Gibt es nicht jedes Jahr ein überhitztes iPhone, ein bendgate etc.?
        Damit haben solche Leute wie Du auch ihre Bestätigung."
        Nochmals: Das musst Du Jade Bryan fragen. Der sprach davon.

        Außer, was Dein merkwürdiges "Temperament" angeht, habe ich hier überhaupt nicht von Überhitzung gesprochen.
        Kühl mal runter und hol mal tief Luft. Entspanne Dich mal....


      • Gianluca Di Maggio 57
        Gianluca Di Maggio vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        https://www.androidauthority.com/iphone-15-pro-overheating-3367682/

        Da, viel Spaß. Das Pixel 7 Pro ist als Hitzkopf bekannt aber im Vergleich zum iPhone 15 Pro ist das gar nix. Wie gesagt, es wird zu heiß und spätestens in den USA im Sommer wirst du mit solchen internen Temperaturen keinen Spaß mehr dabei haben dein Smartphone zu bedienen. Ja, man kann es teils per Update fixen, das wird aber auch nur auf noch mehr Drosselung hinauslaufen, was wiederum auf mein Effizienz-Fokus-Argument hinausläuft, eben dass man es direkt so hätte machen können. Drosselung ist normal aber trotz Drosselung die Temperaturen nicht in den Griff zu bekommen, das hab ich bisher selten in einem Smartphone gesehen. Naja, was soll man dazu noch sagen. Aktuell ist es schlicht zu viel Hitze und auch wenn manche das nicht einsehen wollen macht auch Apple Fehler.

        dieCrisa


      • 38
        dieCrisa vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Schlimmer als gedacht. Ein niederschmetterndes Ergebnis:

        Die Pro- und Pro-Max-Zielkunden von Apple sind diejenigen, die am wahrscheinlichsten auf Probleme mit der Überhitzung stoßen.

        Das Endergebnis sind zwei Telefone, die zwar nicht immer heiß sind, aber von genau den Nutzern, auf die Apple abzielt, auf jeden Fall extremen Temperaturen ausgesetzt werden können. Gamer, Multitasker und Videofilmer sind am häufigsten mit Arbeitsbelastungen konfrontiert, die dazu führen, dass das iPhone 15 Pro und Pro Max Temperaturen erreichen, die zum Halten zu heiß sind. Wenn Sie darüber nachdenken, sich das neueste iPhone zu holen, wäre es vielleicht ratsam, etwas abzuwarten, um zu sehen, ob Apple dieses Problem in einem bevorstehenden Software-Update beheben kann.


      • C. F. 78
        C. F.
        • Admin
        vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Bei unseren beiden iPhone 15 Pro kann ich keine stärkere Erwärmung - Überhitzung schon gar nicht - feststellen. Natürlich werden die beim Laden wärmer, aber das ist ja normal. Da werden wohl wieder mal die Pferde scheuh gemacht und das ganze künstlich aufgebauscht.

        Gargamel


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Aktuell ist es schlicht zu viel Hitze?lol.
        Na dann fang mal an. Von wie vielen Geräten sprechen wir denn?
        Bezogen auf die Ausliefermenge. Denn du unterstellst ja Apple ein generelles Problem. Was überhaupt nicht da ist.
        Ich wette, du hast keine Ahnung, von wieviel % an betroffenen Geräten wir sprechen….
        Und ne Android seite berichtet und erklärt das iPhone 15 .lol.

        Also nochmal. Bisher reden wir VIELLEICHT von Geräten im Promille Bereich.
        Desweiteren hast du auch keine Ahnung, ob das kontinental gleich verteilt ist. Gleich bei den Zulieferern etc.
        Du hast von nichts eine Ahnung. Knallst aber mal ein generelles iPhone 15 pro Problem raus.


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Auch das haben schon etliche iPhone 15 pro Max Besitzer widerlegt.
        Schlimmer als gedacht.lol.
        Auch an dich die Frage.
        Da ja Gianluca di maggio offensichtlich überhaupt keine Ahnung hat, über wieviele Geräte wir sprechen, kannst du ihm ja vielleicht auf die Beine helfen.
        Prozentual zur Ausliefermenge. Von wie vielen Geräten sprechen wir denn?
        Denn weiterhin gilt. Und das Schreiben so ziemlich alle Seiten.
        Die Mehrheit der Besitzer ist zufrieden.
        Also kann schon mal gar kein generelles Problem vorliegen.
        Ist logisch, oder?

        Achso. Bloß mal für dich als kleiner Anhaltspunkt. Apple liefert gern über das erste verkaufswochenende um die 10 Millionen Geräte aus.
        Bis zur Einstellung dieser Information im Jahre 2016 war das 2013 (9 Millionen) und 2014 (10 Millionen) der Fall.
        Und nehmen wir mal weiter an, dass von den knapp 10 Mio. ungefähr 7-8 Millionen iPhones mit dem a17 pro waren.
        Jetzt befinden wir uns aber schon 1 Woche im Verkauf.
        Apple wird sicherlich schon die 20 Millionen Marke geknackt haben.
        Und ich gehe von 15-16 Millionen mit dem 17 pro aus.
        Das als kleine Orientierung für dich…

        Also von wieviel Millionen sprechen wir überhaupt? Sprechen wir überhaupt von Millionen Geräten?
        Ist es überhaupt 1%?

        Hätten alle a17 pro Geräte das „Problem“ , sprich Geräte im zweistelligen Millionenbereich, würde darüber ganz anders geredet werden.

        P.s.
        Und offensichtlich hat ja bisher nichtmal nextpit Probleme….


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        So wie jedes Jahr. Am Ende hatte aber auch die Gegenseite was zum schreiben. Das wars.
        In 3 Wochen redet kein Mensch mehr darüber.


      • C. F. 78
        C. F.
        • Admin
        vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Bei uns in der Industrie reden wir von PPM: parts per million. Dieser Wert wäre mal interessant zu wissen, aber kaum zu ermitteln.


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Richtig. Aber eines steht doch jetzt schon fest. Auf Grund der Meldungen von Nutzern in den sozialen Medien kann man ein generelles Problem ausschließen.
        Darum geht es ja.

        Und bisher habt ihr Euch bei nextpit an allen beiden 15 pro ja auch nicht die Finger verbrannt.

        Und ganz ehrlich. So ein Geschrei kenn ich bei keinem anderen Hersteller. Wo Mücken zum Elefanten gemacht werden.
        Da hatte das s23 ein Kameraproblem.. Samsung hat das sogar zugegeben. Und versprochen, mit nem Update Abhilfe zu schaffen. Hat das wen interessiert? Null.
        Nur bei Apple wird um kleinste Lappalien ein wahnsinniges Geschrei gemacht.
        Von den andern Herstellern im Android Bereich möchte ich gar nicht anfangen.
        Bloß sind die wahrscheinlich so unbedeutend, dass deren Probleme komplett unter dem Radar laufen.


      • 38
        dieCrisa vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        "Bisher reden wir VIELLEICHT von Geräten im Promille Bereich."
        Mittlerweile gibt es einige Tests, die sich nur mit diesem Problem beschäftigen. Seltsamerweise konnte ich bisher nicht einen Bericht finden, der eine Überhitzung dementiert. Und ausgerechnet die, die diese Tests gemacht haben, haben Geräte aus dem Promillebereich herausgepickt?

        Für wie doof hältst Du die Menschheit? Oder besser: für wie unglaublich schlau hältst Du Dich?


        "Und offensichtlich hat ja bisher nichtmal nextpit Probleme…."
        Naja... Wenn wir Fabien nicht mitzählen, mag das so sein. Er aber sagt schon:
        "Ich kann bestätigen, dass das iPhone 15 Pro beim Laden aktuell sehr warm wird, mitunter heiß."

        Und immerhin gibt es diesen Artikel hier - wäre das eine Ente, würde es nextpit sicher nicht bringen.


        Das Netz ist voll von diesen Meldungen - u.a.:
        Macwelt: iPhone 15 Pro überhitzt
        Businessinsider: Es gibt zahlreiche Berichte, dass das neue iPhone 15 Pro Probleme mit Überhitzung haben
        Chip: Berichte über Überhitzung häufen sich
        Apple könnte die Leistung des 3nm A17 Pro Prozessors aufgrund der massiven Überhitzung des iPhone 15 Pro reduzieren
        Techbook: iPhone 15 Pro mit massiven Problemen und Mängeln!
        ifone.de: Weitverbreitete Berichte über Überhitzung des iPhone 15, mit Temperaturen von bis zu 47C
        pcgameshardware: Apples neues iPhone 15 Pro setzt mit dem A17 Pro in der Theorie auf einen sehr potenten Chip, doch neue Praxisergebnisse bescheinigen keine herausragende Performance.
        notebookcheck: Überhitzungs-Probleme, Kratzer, Displays mit Grünstich: Apple iPhone 15 Pro erntet harte Kritik
        ... usw.

        Selbst aus dem Hause Apple wird (noch inoffiziell) das bestätigt:
        Apples Antwort auf das Problem
        Mitarbeiter:innen des technischen Supports von Apple haben sich bereits mit dem Problem befasst. Darin wird erwähnt, dass Überhitzung während des intensiven Gebrauchs von Apps, beim Laden oder beim erstmaligen Einrichten eines neuen Geräts auftreten kann.

        Die haben alle keine Ahnung, gelle? Nur Du weißt Bescheid. LOL

        Werf mal die Suchmaschine Deines Vertrauens an - Du wirst von solchen Meldungen geradezu überrollt!


      • C. F. 78
        C. F.
        • Admin
        vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Wen meinst Du eigentlich gerade? Bitte schlage wieder mal einen freundlich Ton an!

        "...oder beim erstmaligen Einrichten eines neuen Geräts auftreten kann."

        Damit es ist einmalig und keiner weiteren Rede mehr wert. War bei mir auch so.

        "...beim Laden..."

        Auch mein altes iPhone 8 wird da sehr warm. Also normal.


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Di kommt natürlich überhaupt nicht in den Sinn, dass hier der eine vom anderen nur abschreibt.
        Ansonsten laberst du eben viel rum.

        Zitat Computerbild Nach dem Test des 15 pro Max
        „…. Im Internet kursieren Berichte, nach denen Besitzer des neuen iPhones über hohe Hitzeentwicklung klagen. Bei Ladevorgang und intensiver Nutzung werden auch andere Smartphones häufig heiß – zumal kurz nach der Ersteinrichtung auch viele Prozesse intern im Hintergrund laufen, etwa zum Erstellen eines Suchindex. Eine Gefahr von Verbrennungen bestünde so oder so nicht, doch ein überhitztes Innenleben kann die Akkulebenszeit beeinträchtigen oder das Smartphone zwingen, die Leistung des Prozessors herunterzufahren – gleichzeitig wird die an sich überragende Helligkeit des Displays heruntergefahren. COMPUTER BILD hat daher die Probe aufs Exempel gemacht und verschiedene iPhones für längere Zeit unter Volldampf laufen lassen, etwa im Grafik-Benchmark "3D Mark Wildlife Extreme". Ergebnis: Im Vergleich wird das iPhone 15 Pro Max mit Titanrahmen weniger heiß als das iPhone 15 mit Alu-Rahmen…“

        Zitat t3n
        „… Nicht alle Nutzer:innen berichten über Probleme mit der Wärmeentwicklung ihres iPhone 15. Viele Geräte, wie auch die uns vorliegenden Testgeräte, scheinen ohne Auffälligkeiten zu funktionieren...“

        Und von nextpit die Aussagen kennst du ja.
        Halten wir fest. Du bist ne Labertasche. Kannst keinerlei Fragen zu evtl. betroffenen Geräten beantworten.
        Da du aber grundsätzlich ne Apple Abneigung hast, unterstellst du einfach mal ins Blaue hinein, dass ein generelles Problem vorliegt.

        Und sag mal. Checkst du gar nichts.
        Bei der Indexierung wird ne Menge im Hintergrund erledigt.
        Auch nach nem Majorupdate ist ne erhöhte wärmeentwicklung normal.
        Und genau das sagte Apple den Kunden, die sich an sie wandten.
        Und wieviele werden wohl gleich zu Apple gerannt sein, weil die Medien alle verrückt machen.
        Und das Smartphone nach 3-4 Stunden immer noch warm ist.
        Wobei ja gerade die Indexierung 24 Stunden oder sogar noch länger dauern kann.

        Also kannst du sagen, wie viele Leute die Indexierung NICHT abgewartet haben? Sondern gleich zu Apple gerannt sind?
        Stimmt. Das kannst du ja auch nicht…..

        Für wie doof hälst du eigentlich die Leute von nextpit?
        Denkst du die wissen nicht, dass sich beim Laden das Smartphone erwärmt? Lol.

        P.s.
        Und das DU keinen Test findest, der die Überhitzung dementiert, war mir klar. Einen habe ich dir genannt.

        Und ich hab die Suchmaschine angeworfen. Zb golem schreibt folgendes nach dem Test des 15 pro

        „… Für Nutzer bedeutet das, dass sie in den kommenden Jahren leistungsmäßig keine Probleme bekommen dürften. Das iPhone 15 Pro läuft in unserem Test absolut flüssig in der Bedienung. Wir konnten übrigens keine besonders auffällige Wärmeentwicklung auf der Rückseite feststellen, über die einige Besitzer berichtet haben. Auch bei längerer Nutzung und nach Benchmark-Tests ist die Rückseite zwar etwas wärmer als zuvor, das ist bei anderen Smartphones aber genauso. Unangenehm beim Anfassen wird das iPhone bei uns jedenfalls nicht…“

        Bist du sicher, dass Du die Suchmaschine richtig bedienen kannst? Lol
        Denn ich finde genug Berichte von Testseiten, die deinen Unsinn NICHT bestätigen können.


      • 38
        dieCrisa vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        "Bitte schlage wieder mal einen freundlich Ton an!"
        Gute Idee! Mir gefällt auch so mancher Ton nicht:

        "
        Du wirst immer lächerlicher.
        Du redest einen haltlosen Quatsch, dass man bei dir nicht weiß, ob man lachen oder weinen soll.
        Schwingst aber hier die große Lippe.
        Du hast von nichts eine Ahnung.
        Da ja Gianluca di maggio offensichtlich überhaupt keine Ahnung hat...
        Ansonsten laberst du eben viel rum.
        Du bist ne Labertasche.
        Checkst du gar nichts.
        Bist du sicher, dass Du die Suchmaschine richtig bedienen kannst? Lol
        "

        Da wird Anderen wiederholt unterstellt, sie wären geistig nicht ganz auf der Höhe - um es freundlich zu formulieren.

        Gleichzeitig wird so manche Behauptung geäußert, die an alternative Fakten erinnert. "Quelle: ich"

        Michael K.


      • 38
        dieCrisa vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        "...die deinen Unsinn NICHT bestätigen können."
        Nicht nur Fabien spricht davon, dass sein Gerät heiß wird. Da gibt es noch jemanden: "Etwas ungewöhnlich ist es schon."
        Und der hat unglaublich Ahnung und sollte wissen, was er sagt.

        Demnach scheint es nicht so harmlos wie jedes Jahr zu sein...

        Aber bitte: wenn Du meinst, es ist alles so, wie es sein soll, dann ist doch prima! Glückwunsch! Kannst Dich wieder abkühlen.


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Dann hast du wohl das ganze immer noch nicht verstanden.
        Ich zitiere mal frisch vom Spiegel…

        „… Der SPIEGEL hat versucht, das Problem mit mehreren Testgeräten nachzuvollziehen. Wir haben ein iPhone 15 Pro mit vollständig entladener Batterie an ein leistungsstarkes Netzteil gehängt, auf einem iPhone 15 Plus im schnellen Wechsel Videos auf Instagram, TikTok und YouTube angesehen, auf einem iPhone 15 Pro Max eine Vorabversion des grafisch anspruchsvollen Games »Resident Evil Village« gespielt. Und immer haben wir dabei mit einer Wärmebildkamera von Seek Thermal dabei die Temperatur auf der Rückseite der Geräte gemessen. Mehr als 31 Grad Celsius zeigte das Messgerät in keinem Fall an. Zu wenig, um sich aufzuregen...“

        Was bedeutet also nun mein „etwas ungewöhnlich ist es schon“?
        Einfach das, dass einige von überhitzen Smartphones sprechen. Andere das überhaubt nicht nachvollziehen können.

        Das was DU hier die ganze Zeit versuchst ist, Apple ein generelles Problem zu unterstellen.
        Was ja, und ich hab dir genug Quellen genannt, man stand heute praktisch ausschließen kann.

        Damit sage ich nicht, dass es nicht doch paar Geräte gibt, die nicht in Ordnung sein könnten.
        Und hier muss sich Apple eben auf die Suche machen.
        Warum werden einige Geräte heißer als andere?
        Und die werden da bestimmt schon dran sein.

        Du hast eben mit allen Mitteln versucht, hier ein generelles Problem heraufzubeschwören

        „…Das Endergebnis sind zwei Telefone, die zwar nicht immer heiß sind, aber von genau den Nutzern, auf die Apple abzielt, auf jeden Fall extremen Temperaturen ausgesetzt werden können. Gamer, Multitasker und Videofilmer sind am häufigsten mit Arbeitsbelastungen konfrontiert, die dazu führen, dass das iPhone 15 Pro und Pro Max Temperaturen erreichen, die zum Halten zu heiß sind…“

        Und genau das hab ich dir seit einiger Zeit versucht klarzumachen, dass das Stand heute absoluter Quatsch ist..


      • C. F. 78
        C. F.
        • Admin
        vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Hier ist mit Eurem öffentlichen Schlagabtausch auch Schluss. Macht mittels PM weiter.


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Ich hab dieCrisa nichts mehr zu sagen.

        C. F.


      • Gianluca Di Maggio 57
        Gianluca Di Maggio vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        @C.F. Will auch nicht sagen dass alle Geräte betroffen sind aber offensichtlich zu viele, sonst wäre es kein globales Phänomen. Dass die Kühlung schwach ausfällt konnte man bei ersten Teardowns bereits entstehen, evtl sind die unproblematischen Geräte einfach bereits gepatcht worden um weniger hoch zu takten? Wer weiß. Die Geräte die Probleme machen sind jedenfalls gemeingefährlich, gerade in heißen Klimazonen, dazu haben bereits einige Käufer ihr iPhone bereits zurückgeschickt weil diese Probleme eben so extrem waren. Dass du keine Probleme hast ist natürlich gut, freut mich sehr für dich, aber wie im verlinkten Artikel zu sehen sind die betroffenen Geräte weit über dem, was akzeptabel sein sollte.


      • Gianluca Di Maggio 57
        Gianluca Di Maggio vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        @Gargamel Wie viele Geräte? Kann man nicht sagen aber zu viele, wenn selbst Testmagazine regelmäßig überhitzende iPhones erhalten. Es sind eben NICHT nur einzelne Personen, die Menge ist zu hoch. Bin mit dir aber auch fertig, da du das Problem nur kleinredest, selbst nach meinem Nachweis der deutlich erhöhte Temperaturen aufzeigt.


      • 38
        dieCrisa vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Haben Sie über die ersten 24 Stunden hinaus Probleme mit der Überhitzung Ihres iPhone 15?

        Ja, während des Ladevorgangs
        1.428 Stimmen
        19,14 %

        Ja, bei anspruchsvoller Nutzung, etwa beim Spielen
        844 Stimmen
        11,32 %

        Ja, auch bei normalem Gebrauch
        2.035 Stimmen
        27,28 %

        NEIN
        3.152 Stimmen
        42,26 %

        7.459 Gesamtstimmen

        9to5mac.com/2023/09/26/iphone-15-overheating/


      • 69
        Michael K. vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        @C.F.:
        Er meint wahrscheinlich "Gargamel", aber was soll an seinem Ton unfreundlich sein? Kann ich nicht nachvollziehen. Er schreibt doch völlig sachlich, insbesondere wenn man den Tonfall von "Gargamel" im Vergleich dazu heranzieht.

        Wenn die stärke Erwärmung bisher nur beim Laden und Einrichten aufgetreten ist, dann wahrscheinlich, weil noch nicht viel mehr mit den meisten Geräten gemacht wurde. Beim Einrichten ist die CPU gut ausgelastet, aber das sollte sie bei einem solchen Gerät auch ohne übermäßige Erwärmung schaffen. Schließlich gibt es etliche denkbare Szenarien, in denen sie das ebenfalls ist.
        Gerade die gerne immer wieder zitierten Tripel-A -Spiele dürften zu einer längerer Auslastung von CPU und GPU führen, und wenn dann die Reaktion in Throttling besteht, dürfte das auch die Spielbarkeit der Spiele betreffen (ansonsten könnte man ja von Anfang an mit reduziertem Takt arbeiten, und hätte die Erwärmung gar nicht erst). Die Erwärmung beim Laden dürfte von Ladeelektronik und Akku kommen und nichts mit dem SoP zu tun haben. Das macht es aber nicht besser, wenn beides zusammentrifft, man also ein Tripel-A-Spiel spielt und gleichzeitig lädt.
        Ob diese Erwärmungsproblematik also wirklich völlig normal bei einer so breiten Reaktion in den Medien ist, und nicht doch am Ende die Nutzbarkeit einschränkt, bleibt abzuwarten. Zwar könnte auch tatsächlich ein Softwareproblem vorliegen, das sich durch einen Patch beheben lässt, aber für ausgemacht halte ich das beim derzeitigen Erkenntnisstand nicht, und wäre ich ein potenzieller Käufer würde ich die Sache derzeit noch nicht abhaken.

        Dass nicht alle Nutzer von solchen Problemen berichten, dürfte damit zu tun haben, dass viele ihre Geräte nicht richtig belastet haben. Wenn die Geräte von hoher Qualität sind, wovon ich ausgehe, dann haben sie auch nur geringe Exemplarstreuungen, und in gleichen Situationen verhalten sie sich gleich. Sollten sich aber tatsächlich etliche Geräte in bestimmten Situationen stark erwärmen und andere in derselben Situation nicht, würde das auf starke Exemplarstreuungen hindeuten, was mir als potenziellem Käufer noch viel mehr zu denken gäbe, und was für ein Exemplar ich bekomme, haben ich natürlich auch nicht im Griff.


      • C. F. 78
        C. F.
        • Admin
        vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        "Haben Sie über die ersten 24 Stunden hinaus Probleme mit der Überhitzung Ihres iPhone 15?"

        Diese Frage dürfte ein fachkundiges Magazin eigentlich gar nicht stellen, denn bei Neueinrichtung des iPhones mittels Backup, was wohl die meisten so machen, passiert folgendes:

        - es wird gleichzeitig geladen, weil dieser Prozess am Akku saugt. Laden erwärmt das iPhone

        - das Backup wird über WLAN eingespielt, was auch die Leistung nach oben schraubt und das iPhone erwärmt

        - es werden von allen Fotos in der iCloud entweder die Originale oder ein kleineres Vorschaubild auf das iPhone geladen. Das kann einige Stunden oder länger dauern, kostet Leistung und.....genau!....erwärmt das iPhone. Manch einer hat da ja zig Gigabyte an Fotos auf dem iPhone.

        - gleichzeitig läuft dafür die Indizierung, was wiederum Leistung benötigt und - wer hätte das gedacht - das iPhone erwärmt. Das kann einige Stunden oder auch mal mehr als einen Tag dauern. Je nach Anzahl z.B. der Fotos und Videos.

        - dann werden auch noch Apps auf den neusten Stand gebracht und im Hintergrund aus dem Netz geladen und installiert. Braucht Leistung, erwärmt das iPhone.

        - manch einer testet in dieser Phase die Spielfähigkeit des neuen Gerätes aus und.....kennen wir schon.....erwärmt damit das iPhone zusätzlich, weil die Prozessoren mehr gefordert werden.

        Klar sind viele ob des neuen iPhone euphorisch. Aber wenn man mal den Einrichtungsprozess in aller Ruhe abschließen würde und nach einem Neustart erst dann das Gerät auf Herz und Nieren testet, würde es in den wenigsten Fällen zu einer Überhitzung kommen.


      • 69
        Michael K. vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Genau deswegen stellen sie die Frage, weil sie wissen, dass beim Einrichten die CPU ordentlich was zu tun hat, und die Einrichtung spätestens nach 24 Stunden abgeschlossen und zudem das Gerät dann vollständig geladen ist, die Probleme dann also nicht mehr auftreten sollten, wenn die Erwärmung ein normales Phänomen ist. Wenn sie dann aber weiter auftreten, was ja offensichtlich bei vielen Nutzern der Fall ist (ich habe allerdings nicht alle der vielen zitierten Quellen selber angesehen), dann lässt das aber den Schluss zu, dass die Problematik eben nicht nur die Einrichtungsphase, verbunden mit Laden, betrifft, und demzufolge auch kein normales Phänomen ist.


      • C. F. 78
        C. F.
        • Admin
        vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Ich kann mir gut vorstellen, dass bei z.B. 80GB an Fotos (oder mehr) in Originalauflösung dieser Prozess länger als ein oder zwei Tage dauern kann. Gibt ja auch user, die es schaffen, ein iPhone mit über 400GB Fotos vollzuballern. Das beschreibt ja keiner genau. Manch einer speichert ja auch jahrelang Chatverläufe mit Fotos etc. und spielen das alles wieder ein. Da gibt es bestimmt iPhones, bei denen dieser Prozess länger als ein oder zwei Tage dauert. Von daher ist für mich dieses aufwärmen zu pauschal. Meines wurde im Wiederherstellungsprozess auch sehr warm. Jetzt ist alles im Normalbereich.


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Das Problem ist erkannt.
        Zitat von notebookcheck

        „… Demnach habe Apple einige Situationen identifizieren können, in denen die neuen iPhone-Modelle wärmer als erwartet werden, etwa wenn in den ersten Tagen nach der Einrichtung im Hintergrund Daten aus der Cloud geladen werden. Auch Apps von Drittanbietern führen offenbar derzeit vermehrt zur Systemüberlastung, weiters sei ein Bug in iOS17 entdeckt worden, der einige UserInnen betreffen soll. Die Apps werden in diesen Tagen entsprechend upgedatet und ein Fix für den Fehler in iOS 17 sei ebenfalls bereits in Arbeit - so Apple.

        Bloomberg hat hierzu noch weitere Informationen und nennt etwa konkrete Apps wie Instagram von Meta, die Uber-App sowie das Spiel Asphalt 9, die alle aktuell zur Überhitzung des iPhone 15 Pro führen können. Bei Instagram soll das Problem bereits mit dem neuesten Update vom 27. September 2023 behoben worden sein. Gegenüber Bloomberg bestätigte Apple zudem, dass es sich nicht um Hardwareprobleme der iPhone 15 Serie handelt und der kommende Bugfix auch nicht den Apple A17-Chip drosseln werde. Das Titan-Gehäuse sei zudem besser in der Wärmeableitung als die Stahlchassis früherer iPhones etwa des iPhone 14 Pro (hier bei Amazon erhältlich)

        Hier wurde ja Apple gern ein Problem mit dem a17 pro untergeschoben. Das ist also offensichtlich nicht der Fall.
        Es wird auch kein Prozessor runtergetaktet.

        Es lag an paar Apps. Und an iOS 17. das erklärt auch, warum einige iPhones wärmer als andere werden.
        Es wird für iOS 17 und für die Apps also ein Update kommen.

        die ganzen Leute (Namen will ich hier nicht nennen), welche Apple hier ein Hardware/designproblem anhängen wollten, schauen dann dumm aus der Wäsche.

        Und ich hatte Recht. Natürlich waren nicht alle Geräte betroffen.
        Ein generelles Problem lag NIE vor.


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Liegt an paar Apps und an einem bug in iOS 17.
        Natürlich die Ersteinrichtung.
        Wird mit Softwareupdates gelöst. Ohne den Prozessor runterzutakten.


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Es wurde nie etwas runter getaktet. So wie du es unterstellt hast.
        Und es wird auch nichts runtergetaktet….
        Alles Software….
        Die wird gefixt. Fertig.

        Und noch was. Wenn hier schon nachgewiesen wurde, dass es an Instagram, Uber oder/und einigen Spielen liegt, ist wohl kaum Apple dafür verantwortlich.


      • Fabien Röhlinger 72
        Fabien Röhlinger
        • Admin
        • Staff
        vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Wir haben auch ein Statement von Apple erhalten. Ich habe mir mittlerweile 17.1 runtergeladen. Und bei mir ist das Hitzeproblem weg. Allerdings, und das will ich betonen, gibt es keine offizielle Aussage, ob in der aktuellen Betaversion der Fix bereits deployed ist. Aber es wirkt auf mich so.


      • 38
        dieCrisa vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        "Und ich hatte Recht. Natürlich waren nicht alle Geräte betroffen."
        Ich kann nicht erkennen, dass irgendjemand gesagt hätte: es sind alle Geräte betroffen.

        Allein die Umfrage, dessen Ergebnis ich hier gepostet habe, besagt, dass eben nicht alle davon betroffen sind. Es sind aber erheblich mehr, als wenige Promille - wie Du behauptest hast (ohne Quellenangabe - "Quelle: ich"). Wenn mehr als 57% Probleme haben, so kann man dies nicht als Ausnahme darstellen.

        Wenn in den Kommentaren externe Quellen und deren Inhalt genannt werden, dann kann es ja schlecht sein, dass der jeweilige Kommentarschreiber Apple etwas unterjubeln wollen. Wenn, dann kann man dies den Quellen unterstellen.

        Diesen kleinen aber entscheidenden Unterschied wirst Du nicht mehr erkennen. Dann könntest Du ja nicht mehr gegen einzelne Personen schießen, statt sachlich zu diskutieren.

        Die Überbringer schlechter Nachrichten zu töten war generell eine Zeit lang recht beliebt. Das ist aber tausende Jahre her - Ausnahme: Du.

        Interessant, dass Du - mal wieder - wichtige Informationen unterschlägst:
        Auch wir haben in unserem kommenden Test des neuen iPhone 15 Pro Max bereits etwas Erfahrung mit dem starken Drosseln des Apple A17 Pro Chips in manchen Situationen wie dem GPU-Stresstest machen dürfen. Oftmals ist aber gar nicht derart viel Aufwand nötig um das neue iPhone stark zu erwärmen.
        Quelle: notebookcheck

        Notebookcheck sagt: es wird gedrosselt
        Du sagst: nee, da wird nicht gedrosselt

        Nur einer sagt die Wahrheit, oder?

        Natürlich sagst Du die Wahrheit. Notebookcheck will Apple niedermachen.


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Warst du es nicht, der weiter oben geschrieben hat, das er das 15 pro auf keinen Fall für die Zielgruppe von Apple (gamer, video ) empfiehlt.
        Du hast einfach pauschalisiert. Und nichtmal im Ansatz versucht, zu differenzieren.

        Und was redest du hier von drosselung? Das war nie das Thema.
        Jedes Smartphone ohne aktive Kühlung wird gedrosselt.
        Es geht darum, dass DU das 15 pro für Videofilmer und Gamer praktisch für „nicht zu empfehlen“ erklärt hast.
        Und das ist natürlich vollkommener Quatsch.

        Übrigens. Ich gebe nur weiter, was Apple gesagt hat.
        Und wenn die schreiben, dass ein kommendes Update nicht den Prozessor drosselt. Stattdessen Apps und iOS 17 dafür verantwortlich sind.
        Dann tut es mir ja leid für dich.
        Aber es gibt kein Problem mit dem 17 Pro.

        Notebookcheck will Apple niedemachen? Lol.
        Hab ich nie behauptet.

        Also nochmal extra für Dich.
        Es gibt keine pauschale Erhitzung des 15 pro.
        Die Geräte, wo das passiert werden in den nächsten Tagen mit nem Update gefixt.

        Übrigens bist du kein Überbringer schlechter Nachrichten.
        Denn das es nicht alle Geräte betrifft, habe ich ja mehrfach geschrieben.
        Im Gegensatz zu Dir.
        Und was war? :)))))

        Du und noch paar andere wollten Apple hier massive Probleme unterstellen. Die überhaupt nicht da sind.


        Und…Der Test zum 15 pro Max ist ja jetzt auf notebookcheck auch verfügbar.
        Und bei den stresstests zb „wild life extrem“, schneidet das 15 pro Max ja noch besser ab, als das s23 Ultra.
        Also was willst du überhaupt?
        Das 15 pro Max hat sehr gute 91% in der Gesamtnote.

        Übrigens beim Akku, wie gesagt, besser als das s23 Ultra. 16 %besser.
        Trotz kleinerem Akku.
        Wie ich dir schon mal schrieb. Samsung hat Apple hier nicht eingeholt.
        Geschweige denn überholt.
        Damit ist der Käse gegessen.

        Es ist jetzt vollkommen egal, was du noch zum besten gibst.
        Das Ding ist durch…..

        P.S.
        Zitat aus dem Test
        „… Über die Wärmeentwicklung des iPhone 15 Pro Max wurde bereits viel diskutiert, auch bei uns im Test zeigt sich im Leerlauf bereits eine erhöhte Oberflächentemperatur. Da es für die Lastsimulation keinen Burnout Benchmark unter iOS gibt, haben wir auf Genshin Impact in der höchsten Detail- und Bildwiederholstufe zurückgegriffen, bei welchem das iPhone an der Oberfläche zwar sehr warm wird, aber keine bedenklichen Werte erreicht...“

        „… Aber schon jetzt lässt sich festhalten, dass das Spielen in maximalen Details das iPhone nicht ins Schwitzen bringt. Im Gegenteil, das Apple-Smartphone ist das erste, welches Genshin Impact mit 120 FPS unterstützt und auch in PUBG Mobile ist im HD-Setting mit Extreme eine höhere FPS-Stufe hinzugekommen…“



        Und tschüss…lol


      • 38
        dieCrisa vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        "Warst du es nicht, der weiter oben geschrieben hat, das er das 15 pro auf keinen Fall für die Zielgruppe von Apple (gamer, video ) empfiehlt."
        Von "Gamer" und "Video" habe ich nirgends gesprochen.

        Ich habe lediglich aus dem Link von Gianluca Di Maggio (übersetzt ins Deutsche) zitiert:
        Die Pro- und Pro-Max-Zielkunden von Apple sind diejenigen, die am wahrscheinlichsten auf Probleme mit der Überhitzung stoßen.
        (im Original (englisch): Apple's Pro and Pro Max target consumers are the ones most likely to run into heating issues.)

        Das sind nicht meine Worte - ich zitierte lediglich.


        "Es geht darum, dass DU das 15 pro für Videofilmer und Gamer praktisch für „nicht zu empfehlen“ erklärt hast."
        Nochmals: das habe ICH nicht! Das ist natürlich vollkommener Quatsch.



        "Denn das es nicht alle Geräte betrifft, habe ich ja mehrfach geschrieben.
        Im Gegensatz zu Dir."
        Mit welchen Worte soll ich (oder zitierte Quellen) das behauptet haben? Nochmals: (auch) das Ergebnis der Umfrage bestätigt doch, dass es nicht alle Geräte betrifft. Wenn man die Umfrage und die Bestätigung von Apple nebeneinander betrachtet, so kann man fast davon ausgehen, dass nicht alle iPhone 15 davon betroffen sind, sondern hauptsächlich (wenn nicht gar alle) Pro-Geräte. Und zufälligerweise unterscheiden sich die von den Non-Pro-Geräte durch die SoC. Zufälle gibt´s ....
        Auf jeden Fall aber betrifft es deutlich (und zwar extrem) mehr als nur ein paar Promille an Geräten - wie Du es mehrfach hier behauptet hast.

        "Du und noch paar andere wollten Apple hier massive Probleme unterstellen. Die überhaupt nicht da sind."
        Nochmals: ich habe nichts behauptet sondern lediglich andere Quellen (sinngemäß - oder wörtlich) zitiert.
        Selbst Apple bestätigt diese Probleme:
        "Apple hat Beschwerden von iPhone 15 Pro- und iPhone 15 Pro Max-Nutzern bestätigt, dass die Geräte heißer werden als erwartet."

        Probleme, die sogar Apple hochoffiziell bestätigt, die sind überhaupt nicht da?
        Träum weiter!


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Ja mit dem verstehen ist es so ne Sache, oder?
        In meinen ganzen Ausführungen sprach ich natürlich ausdrücklich von den pro Modellen.
        Überhaupt nicht vom iPhone 15.
        Es geht ja auch nur um den A17 pro.
        Und jetzt hast du es ja wieder geschrieben..

        „… so kann man fast davon ausgehen, dass nicht alle iPhone 15 davon betroffen sind, sondern hauptsächlich (wenn nicht gar alle) Pro-Geräte...“

        Was natürlich vollkommener Unsinn ist. Und zeigt, dass du das ganze immer noch nicht verstanden hast.
        Es sind natürlich nicht die meisten Pro Modelle betroffen. Und schon gar nicht alle.
        Sondern nur die, welche die bestimmten Apps installiert hatten.
        Zb. Uber, Instagram.
        Das erklärt eben auch, dass viele Leute mit den pro Modellen die Hitzeentwicklung gar nich nachvollziehen können.
        Und selbst notebookcheck schreibt ja, dass bei Genshin Impact in höchster Detail und auflösungsstufe das 15 pro Max zwar sehr warm wird (vollkommen normal).
        Aber nie bedenkliche Werte erreicht wurden.

        Und bezüglich der Apps ist Apple mit den Entwicklern in Kontakt.

        So wie ich das schon mal gesagt habe. In 2-3 Wochen, wenn die Updates draußen sind, redet kein Mensch mehr darüber.

        Übrigens sind die Probleme eher auf die Entwickler zurückzuführen, denn auf Apple.
        Ich muss nicht träumen. Genau DAS was ich seit Tagen sage, bestätigt Apple mehr oder weniger.

        Zitat dieCrisa
        „… Schlimmer als gedacht. Ein niederschmetterndes Ergebnis:

        Die Pro- und Pro-Max-Zielkunden von Apple sind diejenigen, die am wahrscheinlichsten auf Probleme mit der Überhitzung stoßen.

        Das Endergebnis sind zwei Telefone, die zwar nicht immer heiß sind, aber von genau den Nutzern, auf die Apple abzielt, auf jeden Fall extremen Temperaturen ausgesetzt werden können. Gamer, Multitasker und Videofilmer sind am häufigsten mit Arbeitsbelastungen konfrontiert, die dazu führen, dass das iPhone 15 Pro und Pro Max Temperaturen erreichen, die zum Halten zu heiß sind…“


        Die zum halten zu heiß sind .lol.
        Und genau mit der Aussage (das ganze zitat)hast du alle pro (Max) Modelle in einen Topf geworfen. Was natürlich falsch ist.
        Von gamern hast du also nicht gesprochen? :))))


      • 38
        dieCrisa vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        "Und genau mit der Aussage (das ganze zitat)hast du alle pro (Max) Modelle in einen Topf geworfen."

        Ich sehe - Du liest die Link gar nicht, die man Dir gibt:

        The end result is two phones that, while not always hot, can definitely be pushed to more extreme temperatures by the very users Apple targets. Gamers, multitaskers, and videographers are the most likely to apply workloads that cause the iPhone 15 Pro and Pro Max to hit those too-hot-to-hold temperatures.


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Lies du lieber erstmal, was du schreibst.
        Zitat
        „ von „Gamer“ und „Video“ hab ich nirgends gesprochen..“
        Nein. Natürlich nicht :)))))

        Eigentlich ist die Sache durch. Es sind nicht alle pro Modelle betroffen . Fakt. So wie du es fälschlicherweise geschrieben hast.
        Es ist ein Software Problem. Auch wenn Du dir was anderes erhofft hast. Es wird auch kein Prozessor runtergetaktet (Aussage Apple).
        Und in paar Tagen kräht kein Hahn mehr danach.
        Und bezgl. Drosseln.
        Schau auf den Test bei Notebookcheck. Und schau dir an, wie „glanzvoll“ das s23 im stresstest abschneidet.

        Ich verstehe ja, dass das ne harte Landung für Dich war.
        Und Du dich jetzt krampfhaft versuchst reinzuwachsen.
        Aber deine ganze Intention wird in s Leere laufen :)))) …ist sie bereits…

        Wir können hier eigentlich einen Strich drunter machen.
        Das Ding ist durch.

        P.s.
        Ich finde es äußerst amüsant, dass das 15 pro Max im Wild Life Extreme Stress Test extrem runter drosselt.
        Aber es damit immer noch besser als das s23 Ultra dasteht….


      • Fabien Röhlinger 72
        Fabien Röhlinger
        • Admin
        • Staff
        vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        dieCrisa: Ich finde Deine Anti-Haltung zu sehr vielen Themen und Diskussionsunfähigkeit bzw. absolute Haltung per se Recht zu haben so absolut nervig… Wir sind eine Community und kein asozialer Haufen.

        C. F.GargamelTenten


      • 38
        dieCrisa vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        OK, Du hast mich überführt.

        Mein Name ist Robert Triggs und ich habe diesen Artikel geschrieben, den ich hier als dieCrisa zitiert habe.

        Auch die anderen Artikel, die ich hier als dieCrisa zitiert habe, stammen von mir. Ich habe viele Pseudonyme unter denen ich schreibe und gegen Apple hetze.

        Ich gebe zu, dass Apple die besten Geräte der Welt herstellt und dabei noch niemals etwas schlechteres verbaut hat, als das Beste vom Besten.

        Und selbstverständlich ist auch ein Galaxy S23 Ultra Schrott dagegen. Apple ist mein einziger Gott und ich habe keine weiteren Götter. Sollte es daran Zweifel geben, dass Apple etwas falsch machen sollte, so kann dies schlicht nur unwahr sein. Denn Apple macht immer alles richtig.

        Alles, was Du sagst, ist die reine Wahrheit - es sei denn, es schade dem Ansehen Gottes, ähm Apples.


        Apple unser im Himmel.
        Geheiligt werde dein I-Phone.
        Dein Design komme.
        Deine Handyordnung geschehe.
        Wie in der I-Cloud, so auch auf Erden.
        Unser tägliches WIFI gibt uns heute.
        Und vergib uns unsere Fettfinger,
        wie auch wir vergeben der schlechten Akkulaufleistung.
        Und führe uns nicht ins Funkloch,
        sondern erlöse uns von Microsoft.
        Denn dein ist das MacBook,
        das I-Pad und der I-Pod
        in Ewigkeit.
        Update


      • C. F. 78
        C. F.
        • Admin
        vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Soll man das Geschwafel jetzt lustig finden?

        route 9TentenFabien Röhlinger


  • Jörg W. 64
    Jörg W. vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Wollte es mir auch holen doch nach den ersten Tests (Stabilität ) passe ich dieses Jahr. Dazu jetzt noch Überhitzung habe mich Gott sei Dank richtig entschieden .


  • 25
    Gelöschter Account vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Wenn dem tatsächlich so ist, dann hat Apple das sicherlich gewusst (und wahrscheinlich verschwiegen). Ob die brandneue Einstellungsmöglichkeit, das Gerät default nur auf 80 Prozent zu laden, damit in direktem Zusammenhang steht, bleibt abzuwarten. "You are charging it wrong!"

    Aber warten wir mal ab. Good news sind das jedenfalls nicht. Aber ich habe ja noch 3 Wochen Zeit es abzubestellen und kann es nach Einlangen ja auch noch zurückgeben und mir stattdessen iwo das 14 Pro holen oder noch ein weiteres Jahr beim 11 Pro bleiben.

    Gerry Kobold


    • Fabien Röhlinger 72
      Fabien Röhlinger
      • Admin
      • Staff
      vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Ich würde erstmal abwarten. Es kann trotzdem auch ein Softwarefehler sein. Ich frage aber auch mal bei Apple direkt an.

      Jade BryanGelöschter Account


      • 25
        Gelöschter Account vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Danke Fabien! Ich hoffe auch sehr auf eine Softwarelösung. Alles andere wäre frustrierend. Apple hat ja damals auch das 13er herausgebracht, bei dem man tw eingehende Anrufe nicht annehmen konnte (Touchscreenproblem). Nach wenigen Wochen konnten sie das mit einem Update fixen.

        Fabien Röhlinger


      • C. F. 78
        C. F.
        • Admin
        vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Gestern bei der Einrichtung (Wiederherstellung aus Backup) und dem Synchronisieren - bei gleichzeitigem laden - wurde es schon recht warm. Aber jetzt im normalen Gebrauch kann ich keine unnatürliche Erwärmung feststellen.

        Jade BryanGelöschter Account


      • 19
        Gargamel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Etwas ungewöhnlich ist es schon.
        Zitat von t3n zu der Problematik..
        „… Nicht alle Nutzer:innen berichten über Probleme mit der Wärmeentwicklung ihres iPhone 15. Viele Geräte, wie auch die uns vorliegenden Testgeräte, scheinen ohne Auffälligkeiten zu funktionieren...“

        Mal abwarten….

        Gelöschter Account


      • C. F. 78
        C. F.
        • Admin
        vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Eine Möglichkeit wäre, sich mal die public beta 17.1 zu installieren und schauen, ob die Probleme dann noch bestehen.


    • Olaf 44
      Olaf vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Den Zusammenhang vermute ich dahinter eher nicht. Mein Galaxy S23 hat eine ähnliche Einstellung, da wird zur Schonung des Akkus bis maximal 85 Prozent geladen. Und der Snapdragon 8 Gen 2 (for Galaxy) bereitet eigentlich keine Überhitzungsprobleme. Da werden Apple-User wohl abwarten müssen, was an der Geschichte letztlich dran ist und ob das ggf. in den Griff bekommen wird.

      Michael K.Gelöschter Account


      • 25
        Gelöschter Account vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        So ist es. Da ich ja sowieso ein ganzes Monat auf das Gerät warten muss, habe ich es jetzt, nach eingehender Recherche zuverlässiger Qualitätsmedien, kurzerhand storniert. Wenn die Probleme nicht/mehr vorhanden oder gefixt sind, kann ich mir das Gerät zum selben Preis auch noch in ein paar Wochen holen. Dann ist es sowieso überall erhältlich.

        TentenOlaf


      • Olaf 44
        Olaf vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Nur gehörst du dann nicht mehr zu den Ersten. Aber die Zeiten des Campings vorm Apple Store und des Triumphgeheules mit der Schachtel in der hochgestreckten Hand sind ebenso vorbei, wie man selbst aus dem Alter raus ist.

        Jade BryanTentenGelöschter Account


      • 25
        Gelöschter Account vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        😅 Als "Ü50" sehe ich das längst gelassener. Vernunft geht vor Enttäuschung.
        Ich würde mich trotzdem sehr über eine Entwarnung freuen.

        C. F.


  • Fabien Röhlinger 72
    Fabien Röhlinger
    • Admin
    • Staff
    vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Ich kann bestätigen, dass das iPhone 15 Pro beim Laden aktuell sehr warm wird, mitunter heiß. Aber ich will das erstmal weiter beobachten.

    Phonator51Jade BryanOlafGerry KoboldGelöschter Account


    • Phonator51 21
      Phonator51 vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Nur lass es bloß nicht alleine laden. Am Anfang kann man nie wissen was das noch so passiert. Gehe aber mal davon aus, dass es temperaturüberwacht und gesichert ist.


      • Fabien Röhlinger 72
        Fabien Röhlinger
        • Admin
        • Staff
        vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Es wirkt auf mich noch nicht gefährlich. Aber unangenehm ist es allemal.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel