Neues von Nokia: Handy für den rauen Alltag und Retro-Reload

Neues von Nokia: Handy für den rauen Alltag und Retro-Reload

Nokia hat am vergangenen Montag drei neue Handys und ein paar True-Wireless-Kopfhörer vorgestellt! Dabei soll das XR20 für einen "rauen Alltag" geeignet sein, während es sich beim Nokia 6310 um ein weiteres Feature-Phone handelt. Wir stellen Euch die neuen Produkte in aller Kürze vor.

Während sich die Techwelt auf die Vorstellung von Samsungs neuen Foldables vorbereitet, hat auch Nokia neue Handys präsentiert! Am 27. Juli präsentierte das zu HMD Global gehörende Unternahmen zwei Smartphones, ein Feature-Phone und True-Wireless-Kopfhörer vor. Über die folgenden Links gelangt Ihr jeweils zu einer Kurzbeschreibung.

Die Motivation hinter dem neuen Lineups ist es, sich auf die zwei größten Unzufriedenheiten der Verbraucher zu konzentrieren. Laut HMD-Global-CEO Florian Seiche sind das Haltbarkeit und Langlebigkeit. Schauen wir also mal, wie Nokia darauf reagiert. Schließlich verbinden viele Kunden mit dem Namen tatsächlich Unkaputtbar-Handys à la 3310.

Nokia XR20 – der harte Bruder des Nokia X20

Den Anfang macht eine Rugged-Version des Anfang des Jahres vorgestellten Nokia X20. Das Nokia XR20 soll dank Gorilla Glas Victus Stürze aus bis zu 1,8 Metern Höhe aushalten und mit IP68-Zertifizierung ein Untertauchen von einer Stunde aushalten können. Zusätzlich zertifiziert Nokia das Fon für den Standard "MIL-STD 810H".

Davon abgesehen ähnelt das Nokia XR20 in vieler Hinsicht dem Nokia X20. So kommen dasselbe Snapdragon-480-5G-SoC und ein 6,67 Zoll großes LC-Display mit Punch-Hole-Notch zum Einsatz. Als größtes Manko fiel mir auf dem Datenblatt eine 48-Megapixel-Dualkamera auf. Die zerbrechlichere Version bietet da schon eine Triple-Kamera mit 64 Megapixeln.

Nokia XR20 Emotional
Das Nokia XR20 ist die Rugged-Version des X20! / © Nokia

Dafür ist die Akkukapazität mit 4.630 Milliamperestunden geringfügig höher. Mit einem Gewicht von 248 Gramm ist das Nokia XR20 zudem eines der Schwergewichte auf dem Smartphone-Markt. Nach den vier Jahren, in denen Nokia Sicherheitsupdates verspricht, seid Ihr dadurch vielleicht sogar selbst ein wenig robuster als vorher.

Nokia schreibt für das XR20 eine unverbindliche Preisempfehlung von 499 Euro aus. Dafür gibt's die Version mit 4 GB RAM und 64 Gigabyte internen Speicher. Ein stolzer Preis, für den aber neben drei Jahren Garantie sogar ein Jahr Austauschgarantie auf Displayschäden drin sind.

Nokia C30 und Nokia 6310

Auch die C-Serie, die Nokia im April einführte, bekommt ein neues Modell. Das C30 bietet einen großen Akku mit 6.000 mAh und ein üppiges 6,82-Zoll-Display. Bei diesem müsst Ihr aber mit einer HD+-Auflösung Vorlieb nehmen. Neben diesen beiden höchst beeindruckenden Eigenschaften hält sich Nokia leider noch recht bedeckt. Welches SoC zum Einsatz kommt, wie die beiden Kameras auf der Rückseite auflösen und wie teuer das C30 sein wird, ist noch unklar.

Nokia 6310 Emotional
Links seht Ihr das Nokia 6310 und rechts das C30! / © HMD Global

Noch minimalistischer könnt Ihr mit dem Nokia 6310 den Alltag bestreiten. Das Feature-Phone bietet naturgemäß eine superlange Akkulaufzeit, und Nokia setzt auch hier auf die Pferde, die schon seit den 90ern nostalgische Nokia-Fans auf dem Rücken tragen müssen: "Und ja – es hat immer noch Snake an Bord."

Vier neue Audio-Produktlinien und ... ein kurzer Kommentar

Zu guter Letzt spricht Nokia in der Pressemitteilung noch vier neue Audio-Produktlinien an. Zusammen mit dem XR30 erscheinen ab September die Nokia Clarity Earbuds, die fortan die "Clarity"-Linie anführen. Sie bieten "eine lange Akkulaufzeit", Bluetooth 5.2, ANC und kosten 99 Euro. Die "Micro"-Serie bestückt der Hersteller mit den neuen Nokia Micro Earbuds und den Micro Earbuds Pro. Beide Modelle werden ebenfalls im September erscheinen und kosten 69,99 Euro und 74,90 Euro.

Ein Preisunterschied von knapp 5 Euro also, wenn Ihr auf einen besseren Tragekomfort und Dual-Mic-Noise-Reduction verzichten könnt.

Nokia Clarity Earbuds
Bei den Clarity Earbuds handelt es sich um True-Wireless-Kopfhörer / © HMD Global

Moment mal, Stopp! ... Sicher lest Ihr in dieser Meldung schon einen leichten zynischen Unterton mit, der mitschwingt. Eigentlich wollte ich die neuen Nokia-Produkte ganz neutral und sachlich vorstellen – so wie es als Journalist ja auch meine Aufgabe ist. Allerdings sorgt Nokias Pressemitteilung mal wieder für Kopfschütteln.

Denn es gibt so viele gute Ansätze bei Nokia – die lange Bereitstellung von Updates beispielsweise. Aber statt mit diesen Vorzügen einen eigenen selbstbewussten Weg zu gehen, treibt der Hersteller die Säue durchs Dorf, die man doch spätestens seit den 2000ern nicht mehr sehen will.

20210729 174704
Gar nicht gestellt seht Ihr hier meine Reaktion auf die neuen Nokia-Produkte. / © NextPit

Ja, es ist Snake mit an Bord – Ja, das Handy kann man auch als Hammer benutzen. Aber sind dabei wirklich derart verwirrende Produktkategorien und Preise nötig, die entweder komplett undurchsichtig oder im Vergleich zur Konkurrenz viel zu hoch sind? 

Wie findet Ihr Nokias neusten Launch? Mögt Ihr die Anspielungen auf alte Stärken oder stimmt Ihr meiner mittelschweren Genervtheit zu? Lasst uns ein wenig in den Kommentaren darüber sinnieren, was Nokia aktuell so macht.

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • paganini vor 1 Monat Link zum Kommentar

    „ Zusätzlich zertifiziert Nokia das Fon für den Standard "MIL-STD 810H".

    Das ist so eine Verarsch…
    „ Die Norm als solche schreibt Herstellern von Ausrüstung nicht vor, dass die in ihr definierten Tests tatsächlich durchgeführt werden und dass das Testobjekt diese auch bestehen muss. Dies wird nicht in der Norm, sondern in den jeweiligen Vertragsbestimmungen zwischen Herstellern/Lieferanten und Abnehmern geregelt.„


    m.wikipedia.org/wiki/MIL-STD-810

    „ Dabei soll das XR20 für einen "rauen Alltag" geeignet sein“

    Und lasst mich raten wieder 1,5m? Da bekommt selbst das iPhone 12 6m hin. Ich versteh nicht wieso solche „rauen“ Geräte keine >6m schaffen sondern nur bei den 1,5m bleiben. Klar Garantie gibt es darauf keine aber wieso gibt das Apple 6m an?

    Tim


  • Aries vor 1 Monat Link zum Kommentar

    > präsentierte das zu HMD Global gehörende Unternahmen

    Nokia gehört nicht zu HMD Global. Es ist auch nicht andersherum. HMD Global wurde lediglich von ehemaligen Nokia Leuten aufgebaut, die bei Nokia ihren Job verloren haben. Nokia und HMD Global sind quasi Nachbarn.

    HMD Global darf exklusiv die Marke Nokia im Rahmen eines Lizenzvertrages nutzen. Da Nokia selbst keine Handys und Smartphones mehr baut, nutzt HMD Global den bekannten Namen und tritt mit dem eigenen Namen nicht in der Werbung auf.


  •   11
    Gelöschter Account vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Dabei fing das mit HMD gut an, aber inzwischen sind deren Handys nichtssagend und langweilig. Da bietet die Konkurrenz deutlich mehr. Und das Argument mit den Updates zieht auch nicht mehr, da viele Hersteller inzwischen auch längere Updates anbieten.


  • route9 vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Nokia baut sich selber nach und das nicht sonderlich wertig.

    Wenn ich bei Nokia etwas zu sagen hätte, würde ich ein schickes Retro-Handy wieder aufleben lassen, dafür die hochwertigen Materialien von damals verwenden und darin eine wirklich brauchbare Kamera verbauen. Ich denke, dass ein dergestalt gepimptes 8800, 6700 oder E55 eher gefragt sein könnte, als diese stink-langweiligen Plastikimitationen für 25 Euro und 0,2 megapixel.

    Gerade die ältere Generation hat die Kohle im Sack, ist aber häufig mit den vielen Möglichkeiten eines Smartphones überfordert, bzw will sich damit gar nicht auseinandersetzen.


  • Gianluca Di Maggio vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ich seh schon, wieder vollkommen uninteressant. Schade.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!