NextPit

Redmi Note 11 vs Redmi Note 10: Was taugt die neue Mittelklasse?

NextPit xiaomi redmi note 10 5g vs redmi note 11
© Tirachard Kumtanom/Shutterstock, Xiaomi, Collage: NextPit

Vor wenigen Tagen hat Xiaomi das Redmi Note 11 ins Rennen geschickt. Damit beerbt das Mittelklasse-Smartphone das Xiaomi Redmi Note 10 aus dem Vorjahr. Wir vergleichen die beiden Modelle auf Basis der technischen Daten und nehmen auch das Redmi Note 10 5G mit in die Gleichung auf.

NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Früh im Jahr 2022 hat Xiaomi seine Mittelklasse-Flotte aktualisiert und die Redmi-Note-11-Reihe enthüllt. Neu beim Basismodell Redmi Note 11 sind das SoC und die verbesserte Hauptkamera sowie MIUI, wenngleich letzteres leider noch nicht auf Basis von Android 12 daherkommt. Im letzten Jahr gab es das Basismodell noch in einer LTE- und einer 5G-Ausführung. Da sich die beiden Geräte aber weitaus mehr unterscheiden als nur durch das 5G-Modem, findet Ihr in unserer Übersichtstabelle beide Varianten neben dem Xiaomi Redmi Note 11: 

  2021er Modell ohne 5G 2021er Modell mit 5G 2022er Modell
Produkt
Abbildung Xiaomi Redmi Note 10 Xiaomi Redmi Note 10 5G Xiaomi Redmi Note 11
Display 6,43 Zoll, AMOLED, FullHD+, 60 Hz 6,5 Zoll, IPS, FullHD+, 90 Hz 6,43" AMOLED-Display mit FHD+, 90 Hz
Maße / Gewicht 160,5 x 74,5 x 8,3 mm | 178,8 Gramm 161,81 x 75,34 x 8,92 mm | 190 Gramm 159,87 x 73,87 x 9,09 mm | 179 Gramm
IP-Zertifizierung IP53 IP53
Leistung Qualcomm Snapdragon 678, GPU Adreno 612 MediaTek Dimensity 700, ARM Mali-G57 MC2 Qualcomm Snapdragon 680, GPU Adreno 610
 Speicher 4 / 6 GB
64  /128 GB Speicher
per microSD erweiterbar
4 GB
64 / 128 GB Speicher
per microSD erweiterbar
4 / 6 GB
64 / 128 GB Speicher
per microSD erweiterbar
Konnektivität LTE, Bluetooth 5.0, Wi-Fi 5, Klinkenanschluss 5G, Bluetooth 5.1, NFC, GPS, IR-Blaster, Klinkenanschluss LTE, Bluetooth 5.0, NFC, IR-Blaster, Klinkenanschluss
Kameras Haupt: 48 MP, f/1.79, 1/2"-Sensor
Ultraweitwinkel: 8 MP, f/2.2, 118° FOV
Makro: 2 MP, f/2.4
Tiefe: 2 MP, f/2.4
Selfie: 13 MP, f/2.45
Haupt: 48 MP, f/1.79, 1/2"-Sensor
Makro: 2 MP, f/2.4
Tiefe: 2 MP, f/2.4
Selfie: 8 MP, f/2.0
Haupt: 50 MP | f/1.8
Ultraweitwinkel: 8 MP | f/2.2
Makro: 2MP | f/2.4
Tiefe: 2MP | f/2.4
Selfie: 13 MP / f/2.4
Akku 5.000 mAh | 33 Watt Quick-Charging 5.000 mAh | 18 Watt 5.000 mAh | 33 Watt Quick-Charging
Software Android 11 mit MIUI 12 Android 11 mit MIUI 12 Android 11 mit MIUI 13
Preis Ab 199 Euro Ab 229 Euro Ab 179 Dollar
Vorteile Full-HD+ AMOLED-Display
Akkulaufzeit und Quick-Charging
Spritzwassergeschützt
Infrarot-Schnittstelle
Nachteile Kein NFC
Veralteter Prozessor
Kamera nicht besonders vielseitig
Bewertung
Zum Testbericht
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
Zum Angebot*
Angebot kommt in Kürze ...

Da wir von den drei Kontrahenten bislang lediglich das Redmi Note 10 persönlich testen konnten, vergleichen wir in diesem Beitrag die technischen Daten der Smartphones miteinander.  Sobald das Redmi Note 11 in der Redaktion eintrudelt, verschaffen wir uns einen Eindruck und aktualisieren diesen Vergleich entsprechend. 

Inhalt:

Redmi Note 11 vs. Note 10: Display und Gehäuse

Der Blick aufs Datenblatt verrät uns, dass sich bei der Auflösung sowie der Technologie des Displays nichts verändert hat: Weiterhin ist es ein 6,43 Zoll messendes AMOLED-Panel mit FullHD+-Auflösung. Schaltet Ihr das Gerät ein, werdet Ihr feststellen, dass sich die Bildwiederholrate verbessert hat: 2021 waren es lediglich 60 Hertz, während das Note 11 Bilder mit 90 Hertz wiederholt. 

Xiaomi Redmi Note 11 01 NextPit
Das Display des Redmi Note 11 kommt mit höherer Bildwiederholrate als der Vorgänger.  / © Xiaomi

Aus dem Rahmen fällt hier übrigens das Redmi Note 10 5G. Der Zusatz "5G" lässt vermuten, dass das Modell bis auf das Modem dem Basismodell entspricht, aber dem ist nicht so. Das sehen wir direkt beim Display: Das mit 6,5 Zoll etwas größere Panel setzt auf die LCD-Technologie, bietet aber auch bereits 90 Hertz. 

Beim Design hat Xiaomi keine wirklichen Sprünge gemacht. Das Redmi Note 11 ist ein klein wenig kompakter, dafür aber auch minimal dicker geworden. Liegen beide Geräte nicht direkt nebeneinander, werdet Ihr die unterschiedlichen Maße vermutlich nicht einmal bemerken. Beide Handys sind zudem IP53-zertifiziert. Beim Note 10 5G fehlt diese Zertifizierung.

Redmi Note 11 vs. Note 10: Leistung und Konnektivität

Snapdragon 680 aktuell, Snapdragon 678 im letzten Jahr – das klingt nach einem Update, aber hier werden wir im Test ganz genau hinschauen müssen. In Sachen Leistung ist das kein Schritt nach vorne. Im Gegenteil: Bei der Performance sollte sogar der Snapdragon 678 leicht vorne liegen. Das liegt auch daran, dass dort für die Grafik die Adreno-612-GPU zuständig ist, während der Snapdragon 680 mit Adreno 610 Vorlieb nehmen muss. 

Wieso also dieses SoC? Wir profitieren zumindest davon, dass es die 90 Hertz Bildwiederholrate unterstützt. Zudem ist der Snapdragon 680 der energieeffizientere von beiden. Riesige Unterschiede in der Performance erwarte ich hier eigentlich nicht, aber das klären wir auf, sobald unser Testgerät da ist. Das Note 10 5G fällt auch hier übrigens aus dem Rahmen: Dort kam im letzten Jahr der MediaTek Dimensity 700 zum Einsatz.

Was die Konnektivität angeht, gleichen sich Note 10 und Note 11 (fast) wie ein Ei dem anderen: Bei beiden funkt Ihr lediglich im LTE-Netz und Bluetooth wird noch in Version 5.0 angeboten. Allerdings ist jetzt erfreulicherweise ein NFC-Chip verbaut. Das dürfte diejenigen freuen, die gerne mit dem Smartphone bezahlen.

Auch bei der Konnektivität unterscheidet sich das Note 10 5G von den anderen beiden: Neben Bluetooth 5.1 gibt es hier – Überraschung – ein 5G-Modem. Platz für einen Klinkenstecker gibt es auf allen drei Geräten.

Redmi Note 11 vs. Note 10: Kameras

Bei der Kamera zeichnet sich zumindest auf dem Papier eine feine Verbesserung ab, da die Hauptkamera nun 50 Megapixel statt 48 aufbietet. Dahinter bleibt alles beim Alten: Ultraweit mit 8 MP, sowie Makro und Tiefensensor mit jeweils 2 MP. Vorne sind für Selfies jeweils 13-MP-Knipsen verbaut. Da die Qualität einer Kamera nicht durchs Betrachten von Spec-Sheets bewertet werden kann, ist auch hier ein Test vonnöten. 

NextPit Xiaomi Redmi Note 10 camera
Das Kamera-Setup hat sich nur unwesentlich verändert. / © NextPit

Das Note 10 5G bietet übrigens weitgehend das identische Kamerasystem des Note 10, verzichtet allerdings auf den Ultraweitwinkelsensor und bietet vorne lediglich einen 8-MP-Shooter an. 

Redmi Note 11 vs. Note 10: Software

Tja, eigentlich sollten wir hier einen Schritt von Android 11 auf Android 12 erwarten. Dem ist aber leider nicht so. Das Redmi Note 11 wird zwar bereits mit der MIUI 13 ausgeliefert, die aber eben auch noch auf Android 11 basiert – ebenso wie die MIUI 12, die wir auf den beiden Smartphones aus dem Jahr 2021 vorfinden. Hier hatte ich gehofft, dass Xiaomi mehr zu bieten haben würde.

Der Vergleich zwischen dem Redmi Note 11 Pro und Redmi Note 10 Pro zeigt, dass das gleiche Problem auch dort besteht. Es ist also kein reines Basismodell-Dilemma.

Redmi Note 11 vs. Note 10: Akku und Quick-Charging

Der Trend, der sich bereits durch den ganzen Text zieht, bestätigt sich auch hier: Wie im Redmi Note 10 setzt Xiaomi auch im neuen Modell auf einen dicken 5.000-mAh-Akku und lässt ihn uns mit 33 Watt laden. Wir wissen, dass Xiaomi bei seinen Spitzenmodellen in ganz anderen Sphären angekommen ist: Selbst die Mittelklassemodelle Redmi Note 11 Pro in den LTE- und 5G-Varianten laden mit 67 Watt. Das Xiaomi 12 Pro glänzt bereits mit 120-Watt-Power und Reverse Charging. 

Redmi Note 11 vs. Note 10: Preise und Verfügbarkeit

Verfügbarkeit? War für die neuen Redmi-Note-11-Modelle eigentlich für den 26. Januar angesagt. Mittlerweile sind wir im Februar angekommen und von den Geräten ist in Europa weit und breit noch nichts zu sehen. Wir kennen nicht einmal die hiesigen Preise bislang. Als US-Preis wurden bisher 179 Dollar offiziell kommuniziert, das Redmi Note 10 gab es hierzulande ab 199 Euro zu kaufen. Vermutlich dürfen wir hier also keine große Überraschung gegenüber dem Vorjahr erwarten. Beim Note 10 5G ging der Spaß mit 229 Euro los. 

Fazit: Müsst Ihr vom Xiaomi Redmi Note 10 upgraden?

Wie immer, wenn wir nur technische Daten gegenüberstellen, ist das Fazit kein endgültiges. Aber rein auf dem Papier zeichnet sich ab, dass das Update relativ überschaubar ausfällt. Lassen wir hierbei mal das Note 10 5G außen vor, welches eh ein etwas anderes Publikum adressiert als die anderen beiden Modelle. 

Weder bei der Performance noch beim Akku werdet Ihr wirklich einen Unterschied spüren, wenn Ihr Euch für das neue Redmi Note 11 entscheidet. Das identisch große, aber nun mit 90 Hertz wiederholende Display ist aber definitiv "nice to have". Wie viel besser die Kamera abschneidet und ob Android 11 mit einer neueren MIUI-Version besser aussieht, bleibt abzuwarten. 5G haben beide nicht, aber vielleicht könnte das im Note 11 verfügbare NFC Eure Kaufentscheidung beeinflussen. 

Wer das Redmi Note 10 besitzt, muss tendenziell eher nicht upgraden aufs 11er-Modell. Der Markt für Smartphones unter 200 Euro ist zudem ein Haifischbecken mit vielen Konkurrenten und der MWC steht vor der Tür. Das Redmi Note 11 ist eh noch nicht verfügbar. Daher kann ich Euch nur empfehlen, die Füße stillzuhalten und die Konkurrenz speziell nach dem MWC zu checken. Dann könnt Ihr immer noch entscheiden, ob es das Note 11 sein soll, eines der anderen Zillionen Xiaomi-Mittelklasse-Modelle, oder ob Ihr Euch bei der Konkurrenz bedient. 

Was sagt Ihr denn, wenn Ihr nur die nackten Zahlen vergleicht: Hat Xiaomi seine Produktpalette sinnvoll aktualisiert, oder hattet Ihr Euch mehr erhofft? 

 
NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!