Topthemen

Samsung Galaxy Z Flip 6 vs. Flip 5: Lohnt sich das Upgrade?

Samsung Galaxy Z Flip 6 vs Flip 5
© BazziBa / Adobe Stock / nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Die jährliche Neuauflage der Galaxy-Flip-Serie ist bereits im Juli diesen Jahres erschienen. Das Galaxy Z Flip 6 ist das neue kompakte Klapphandy von Samsung und bringt die übliche Liste an Verbesserungen gegenüber dem Z Flip 5 von 2023 mit. Wir verraten Euch die wichtigsten Unterschiede zwischen den beiden Galaxy Flip-Handys und außerdem, welches Foldable sich mehr für Euer Geld lohnt.

Nachdem die Markteinführung im August letzten Jahres doch noch auf Ende Juli verschoben wurde, hat Samsung in diesem Jahr bereits Anfang Juli seine neuen Produkte für das zweite Halbjahr vorgestellt. Das Galaxy Z Flip 6 ist eines der Unpacked-Highlights, bei dem auch neue Wearables, Ohrhörer und das neue große Fold 6 vorgestellt wurden.

Bevor wir näher darauf eingehen, was sich beim Z Flip 6 geändert hat, schauen wir uns einen direkten Vergleich der technischen Daten beider Modelle an:

  Samsungs Flip 2024 Samsungs Flip 2023
Gerät
Abbildung Samsung Galaxy Z Flip 6 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image
Test
Test: Samsung Galaxy Z Flip 6
Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Display
  • Hauptdisplay: 6,67-Zoll-OLED
    2.640 x 1.080 Pixel
    1~120 Hz Bildwiederholrate
  • Front-Display: 3,4-Zoll-OLED
    720 x 748 Pixel
  • Hauptdisplay: 6,67-Zoll-OLED
    2.640 x 1.080 Pixel
    120 Hz Bildwiederholfrequenz
  • Front-Display: 3,4-Zoll-OLED
    720 x 748 Pixel
SoC
  • Qualcomm Snapdragon 8 Gen 3
  • Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
Speicher
  • 12 GB RAM
  • 256 / 512 GB UFS 4.0-Speicher
  • Keine Speichererweiterung
  • 8 GB RAM
  • 256 / 512 GB UFS 4.0-Speicher
  • Keine Speichererweiterung
Software
  • One UI 6.1.1, basierend auf Android 14
  • Sieben Android-Upgrades
  • Sieben Jahre Sicherheitsupdates
  • One UI 5.1, basierend auf Android 13
  • Vier Jahre lang Android-Upgrades
  • Fünf Jahre Sicherheitsupdates
Kamera
  • Hauptobjektiv: 50 MP, f/1.8, OIS
  • Ultra-Weitwinkel: 12 MP, f/2.2
  • Hauptobjektiv: 12 MP, f/1.8, OIS
  • Ultra-Weitwinkel: 12 MP, f/2.2
Selfie-Kamera
  • 10 MP, f/2.2
  • 10 MP, f/2.2
Akku
  • 4.000 mAh
  • 25 W kabelgebundenes Laden
  • 10 W kabelloses Laden
  • 3.700 mAh
  • 25 W kabelgebundenes Laden
  • 10 W kabelloses Laden
Konnektivität
  • 5G | eSIM | Wi-Fi 6E | Bluetooth 5.3 | NFC
  • 5G | eSIM | Wi-Fi 6E | Bluetooth 5.3 | NFC
IP-Zertifizierung
  • IP48
  • IPX8
Abmessungen und Gewicht
  • Geschlossen: 85,1 x 71,9 x 14,9 mm
  • Offen: 165,1 x 71,9 x 6,9 mm
  • 187 g
  • Geschlossen: 85,1 x 71,9 x 15,1 mm
  • Offen: 165,1 x 71,9 x 6,9 mm
  • 187 g
Angebote*

Nach dem großen Upgrade des externen Displays im Jahr 2023, das den Unterschied zwischen dem Flip 4 und 5 ausmachte, sind die Upgrades beim neuen Flip 6 offenbar bescheidener. Wir haben das neue Modell noch nicht getestet und werden diesen Vergleich aktualisieren, sobald wir eines in unserem Büro haben. In der Zwischenzeit werfen wir einen ersten Blick auf die beiden Modelle.

Display und Design

Während sich das Flip 5 im Vergleich zum Flip 4 vor allem durch das äußere Display stark verändert hat, ist das neue Flip 6 eine Weiterentwicklung der vorherigen Generation. Die Gesamtabmessungen sind gleich geblieben, mit Ausnahme eines dünneren Profils im geschlossenen Zustand. Und die Displays haben die gleiche Diagonale: 6,7'' für das interne OLED-Panel und 3,4'' für das externe Display.

Samsung Galaxy Z Flip 6 USB-C im Detail
Das Galaxy Z Flip 6 ist im geschlossenen Zustand dünner, aber das fällt in der Praxis kaum auf. / © nextpit

Das Flip 6 ist 0,2 mm dünner als das Vorgängermodell, ein Unterschied, der so gering ist, dass er den meisten Leuten sicher nicht auffallen dürfte. Wenn ihr ein Flip 5 in der Hand hattet, solltet Ihr keine Revolution erwarten. Sogar das Gewicht von 187 g ist zwischen dem Galaxy Z Flip 5 und 6 identisch.

Als willkommenes Upgrade verfügt das Samsung Galaxy Z Flip 6 über die Schutzklasse IP48 für Staub- und Wasserdichtigkeit, während das Flip 5 nur die Schutzklasse IPX8 für Wasserdichtigkeit aufweist.

Die allgemeinen Display-Spezifikationen sind dieselben, mit einer Auflösung von 720 × 748 für das äußere OLED-Display und 2.640 × 1.080 für das interne LTPO OLED, das die Bildwiederholfrequenz dynamisch zwischen 1 und 120 Hz umschalten kann, um entweder Strom zu sparen oder flüssige Bildschirmanimationen zu ermöglichen.

Samsung Galaxy Z Flip 6 im Detail
Das interne und das externe Display haben die gleichen technischen Daten wie das Flip 5 und 6. / © nextpit

Für alle, denen das Flip 5 noch nicht in den Händen lag, sei gesagt, dass das äußere Display sowohl beim Flip 5 als auch bei seinem Nachfolger fast bis an die Seite der beiden Kameramodule heranreicht und damit einen Bereich nutzt, der sonst ungenutzt bliebe. Allerdings umschließt Motorola die Kamerainseln bei seinem Rivalen Razr Flip seit 2023 komplett.

Wir gehen davon aus, dass das neuere Modell einige Verbesserungen bei der Helligkeit aufweist, aber wir werden auf unseren vollständigen Testbericht warten müssen, um unsere Eindrücke über weitere Unterschiede zwischen den beiden Flips zu schildern.

Leistung und Konnektivität

Samsung verlässt sich bei den Galaxy Z Foldables 2024 erneut auf Qualcomm, um seine Snapdragon-Chips zu liefern - wir vermuten, dass die heißeren und stromhungrigeren Chips von Samsung Foundry daran schuld sind. Während im Z Flip 5 der Snapdragon 8 Gen 2 verwendet wurde, kommt im Z Flip 6 der Nachfolger 8 Gen 3 zum Einsatz, so einfach ist das.

  Galaxy Z Flip 6
(Snapdragon 8 Gen 3)
Galaxy Z Flip 5
(Snapdragon 8 Gen 2)
Galaxy Z Flip 4
(Snapdragon 8 Gen 1)
3D Mark Wild Life Extreme Steht noch aus 3,342 2,815
3D Mark Wild Life Stresstest Beste Schleife: 11,069
Schlechteste Schleife: 5,068
Bester Loop: 10,586
Schlechtester Loop: 4,145
Geekbench 6 Einzel: 1.988
Mehrfach: 5.086
Einzel: 1.309
Multi: 4.213

Um die starken Throttling-Probleme zu beheben, die wir bei unseren Tests des Flip 4 und 5 festgestellt haben, hat Samsung betont, dass das Flip 6 das erste Klapphandy ist, das über ein Dampfkammer-Wärmeableitungssystem verfügt. Angesichts der begrenzten Fläche, die zur Verfügung steht, bleiben wir skeptisch, ob das Flip 6 die gleiche Leistung wie ein herkömmliches Candybar-Handy erbringen kann.

Ausgehend von anderen Smartphone-Serien, die auf dieselben Snapdragon-Chips umgestiegen sind, liegt die allgemeine Leistungssteigerung zwischen 20 und 30 Prozent für allgemeine Aufgaben und Spiele. In den meisten Szenarien ist dies jedoch kaum spürbar, außer bei längeren, anspruchsvolleren Aufgaben wie der Medienverarbeitung.

Samsung Galaxy Z Flip 6 im Detail
Nicht oben abgebildet: Samsung verspricht eine bessere Wärmeableitung mit einer Dampfkammer. / © nextpit

Eine bemerkenswerte Verbesserung beim Flip 6 ist der größere Arbeitsspeicher, der nun 12 GB statt 8 GB beträgt. Die Skeptiker unter Euch werden dies auf den hohen Speicherbedarf des KI-Trends zurückführen, den wir gerade erleben. Aber es ist trotzdem ein Upgrade, das vor allem denjenigen helfen kann, die viele Browser-Tabs und Apps gleichzeitig geöffnet haben.

Kameras

Nachdem das Flip 5 im Wesentlichen die Kamera des Flip 4 übernommen hat, spendiert Samsung dem Galaxy Z Flip 6 ein Upgrade der Hauptkamera. Das neue Modell wurde von den 12 MP des Flip 5 auf 50 Megapixel aufgestockt. Die Ultra-Weitwinkel- und die Selfie-Kamera behalten dagegen ihre Auflösung von 12 bzw. 10 Megapixel.

Eine Person nimmt ein Video mit dem Samsung Galaxy Z Flip 6 Camcoder-Modus auf
Der "Camcorder-Modus" ist beim Flip 6 wieder dabei. / © nextpit

Ausgehend von den Angaben zu Auflösung und Pixelgröße, die Samsung gemacht hat, legen unsere Berechnungen nahe, dass nicht nur die Auflösung, sondern auch die Größe des Kamerasensors deutlich verbessert wurde. Der größere 1/1,3''-Baustein (statt 1/1,76'') sollte nicht nur mehr Licht einfangen - was die Qualität der Nachtaufnahmen verbessern könnte -, sondern auch anständige 2x-Zoom-Aufnahmen ermöglichen.

Es gibt zudem die Möglichkeit, dass die Bildverarbeitung in Hardware und Software verbessert wurde. Allerdings müssen wir wieder einmal auf unseren Test warten, um zu überprüfen, ob Samsungs Behauptungen zutreffen.

In der Zwischenzeit können wir uns einige Aufnahmen von Camila anschauen, die mit dem Flip 5 und dem Flip 6 geschossen wurden:

Galaxy Z Flip 6 Testfotos

Galaxy Z Flip 5 Testfotos

Software

So wie der Start des Galaxy S die erste große Überarbeitung der aktuellen One UI-Version mit sich brachte, so bringt das Galaxy Z weitere Verbesserungen für die zweite Jahreshälfte. Im Jahr 2024 bedeutet das One UI 6.1.1 auf Android 14. Und in typischer 2024er-Manier hat Samsung die Marketingmaterialien mit so viel KI wie möglich ausgestattet.

Samsung Galaxy Z Flip 6 im Detail
Zum Glück drehen sich nicht alle Updates um KI. / © nextpit

Was die Software angeht, ist das wichtigste Upgrade die KI und die stark verbesserte Update-Politik, die jetzt mit den Galaxy S- und Pixel-Familien übereinstimmt: Sieben Android-Upgrades und sieben Jahre lang Sicherheitsupdates. Zur Auffrischung: Das Flip 5 soll drei weitere Android-Upgrades und vier Jahre lang Sicherheitspatches erhalten (ein Jahr weniger als das ursprüngliche 4+5-Versprechen).

Außerdem verspricht Samsung, die eher begrenzte Anzahl von Widgets und Apps, die auf dem Außendisplay verfügbar sind, zu erweitern, einschließlich der Unterstützung für das SmartThings-Home-Ökosystem und die Samsung-Health-Metriken. Der äußere Bildschirm bietet außerdem mehr Anpassungsmöglichkeiten für Hintergrundbilder, einschließlich generativer KI-Unterstützung.

Samsung Galaxy Z Flip 6 Front-Display im Detail
Samsung preist eine neue Funktion an, mit der Nachrichten auf dem Außendisplay schnell beantwortet werden können. / © nextpit

Apropos KI: Zusätzlich zu den Bildbearbeitungsfunktionen, die bereits auf den Galaxy S-Handys (und einigen älteren Z-Modellen) verfügbar sind, verspricht Samsung bessere Porträtbilder (vermutlich durch eine bessere Motiverkennung) und ein interessantes Gimmick namens "Auto-Zoom". Dieses soll die Szene neu einrahmen, um Euer Motiv besser hervorzuheben. Zumindest das, was die KI für ein Motiv hält.

Akku und Aufladen

Im letzten Jahr ist uns aufgefallen, dass die Akkukapazität zwischen den Handygenerationen häufiger als üblich erhöht wurde, ohne dass sich die Abmessungen wesentlich verändert haben. Das Galaxy Z Flip 6 ist ein weiteres Beispiel dafür. Trotz der (sehr) geringen Verkleinerung der Abmessungen hat Samsung es geschafft, einen Akku mit höherer Kapazität unterzubringen.

Der 3.700-mAh-Akku des Galaxy Z Flip 5 (und 4) ist verschwunden, und das Flip 6 hat jetzt einen 4.000-mAh-Akku. Das ist zwar nicht einmal ein Upgrade um 10 Prozent, bietet aber dennoch eine Verbesserung. Die Ladegeschwindigkeit hingegen bleibt gleich und erreicht mit einem optionalen Ladegerät maximal 25 W.

Samsung Galaxy Z Flip 6 USB-C-Port im Detail
Trotz des größeren Akkus hat Samsung die Ladegeschwindigkeit von 25 W für das Galaxy Z Flip 6 beibehalten. / © nextpit

Wir werden unsere üblichen Tests zum Laden und zur Akkulaufzeit durchführen, um zu überprüfen, ob sich in der Praxis etwas geändert hat. Insbesondere, ob Samsungs Behauptungen über eine längere Akkulaufzeit auch mit einem schnelleren Prozessor zutreffen.

Preis und Verfügbarkeit

Die Preisgestaltung kann entweder eine gute oder eine schlechte Nachricht sein, je nachdem, in welcher Region Ihr lebt. Die Preise für das Basismodell des Flip 6 sind in den USA gestiegen, während sie in Europa gleich geblieben sind - beim Flip 5 war es im letzten Jahr genau umgekehrt. Dabei handelt es sich um die gleiche Speicherkapazität, während der Arbeitsspeicher wie bereits erwähnt von 8 auf 12 GB erhöht wurde.

  Samsung Galaxy Z Flip 6
12 GB RAM
Samsung Galaxy Z Flip 5
8 GB RAM
256 GB
  • 1.199€
  • 1.199€
512 GB
  • 1.399€
  • 1.319€

Außerdem erhalten Vorbesteller mehr für Ihr altes Smartphone, falls Ihr dieses einschickt. Zusätzlich erwartet Euch eine bessere Garantieabdeckung durch Samsung Care+. Allerdings dürften auch Netzbetreiber wie die Telekom oder Vodafone noch einiges auf Lager haben

Wie in den vergangenen Jahren sollten sowohl die Mobilfunkanbieter als auch die Online-Händler damit beginnen, ihre Lagerbestände der vorherigen Generationen zu räumen. Haltet also auch nach Angeboten für das Galaxy Z Flip 5 Ausschau.

Fazit

Samsung Galaxy Z Flip 6 in verschiedenen Farben.
Samsung wird einige Farben als exklusive Optionen für seinen Online-Store bereithalten. / © nextpit

Nach dem großen Display-Upgrade im Jahr 2023 kehrt das Galaxy Z Flip 6 im Vergleich zu seinem Vorgänger zu den iterativen Updates zurück. Während das Flip 5 gegenüber dem Flip 4 eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit bot, fühlt sich das neue Flip 6 wie eine Weiterentwicklung der Serie an, welche die Kamera und den Akku verbessert und gleichzeitig bessere Möglichkeiten zur Nutzung des externen Displays bietet.

Während wir darauf warten, das neue Handy zu testen, können wir ein Upgrade zwischen den Generationen nicht empfehlen. Aber wenn ihr zwischen den beiden Modellen schwankt, könnte die einfache Tatsache, dass das Flip 6 bis 2031 Sicherheitsupdates erhält (gegenüber 2028 für das Flip 5), ein starkes Argument sein. Vor allem, wenn ihr es oft an Verwandte oder Freunde verschenkt oder das Telefon weiterverkauft.

Die besten Smartphones unter 400 Euro auf einen Blick

  Tipp der Redaktion Beste Alternative Beste Kamera Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis Beste Akkulaufzeit Bestes Design
Produkt
Bild Samsung Galaxy A35 Product Image Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G Product Image Google Pixel 7a Product Image Xiaomi Redmi Note 12 Pro+ Product Image Nothing Phone (2a) Product Image Motorola Edge 40 Product Image
Bewertung
Test: Samsung Galaxy A35
Test: Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G
Test: Google Pixel 7a
Test: Xiaomi Redmi Note 12 Pro+
Test: Nothing Phone (2a)
Test: Motorola Edge 40
Preis
  • ab 479 €
  • ab 399 €
  • 499 €
  • ab 499,90 €
  • 349 €
  • 599,99 €
Zum Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (1)
Rubens Eishima

Rubens Eishima

Seit 2008 habe ich für zahlreiche Webseiten in Brasilien, Spanien, Deutschland und Dänemark geschrieben. Mein Fachgebiet sind Smartphone-Ökosysteme inklusive der Hardware, Komponenten und Apps. Mir sind dabei nicht nur die Leistung und die technischen Daten wichtig, sondern auch Reparierbarkeit, Haltbarkeit und Support der Hersteller. Trotz Tech-Brille auf der Nase arbeite ich immer hart daran, die Sicht der Endverbraucher nicht aus den Augen zu verlieren.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
1 Kommentar
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Jörg W. 64
    Jörg W. vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Kann einfach nicht warm werden mit diesen Klapp Smartphones !

VG Wort Zählerpixel