Topthemen

Apple iPhone 16 Pro: Neuer Ultrawide-Sensor verbessert räumliche Videos

nextpit Apple iPhone 15 Pro Max Camera
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Im Jahr 2024 beginnt der Countdown für das Apple iPhone 16, das in etwa neun Monaten auf den Markt kommen wird. Nach einer Handvoll Leaks, die im Jahr 2023 auf unserem Radar auftauchten, schlagen die Berichte über das iPhone der nächsten Generation zu Beginn dieses Jahres weiter Wellen. Insbesondere wird über ein großes Kamera-Upgrade für das iPhone-16-Pro-Duo spekuliert.

Das iPhone 16 Pro kommt wohl mit einer 48-MP-Ultra-Weitwinkelkamera 

Letztes Jahr berichteten zwei verlässliche Quellen, dass das iPhone 16 Pro eine 48-MP-Ultraweitwinkel-Kamera erhalten wird, der den veralteten und winzigen 12-MP-Sensor des aktuellen Apple iPhone 15 (Test) ersetzen soll. Jetzt hat der bekannte Leaker und Analyst Ming-Chi Kuo auf Medium geschrieben, dass die kommenden Pro-Modelle eine verbesserte 48-MP-Ultra-Weitwinkel-Kamera haben werden, was sich mit früheren Vorhersagen deckt.

Sollte sich dies bewahrheiten, würde die Rückseite des Apple iPhone 16 Pro über ein primäres 48-MP-Weitwinkel-Objektiv, einer neuen 48-MP-Ultra-Weitwinkel-Kamera und einem 12-MP-Periskop-Objektiv mit 5-fachem Zoom verfügen. Wir können auch den Schluss ziehen, dass der größere Sensor der Ultra-Weitwinkel-Kamera exklusiv für die Pro-Modelle ist. Es ist wahrscheinlich, dass die Kamera erst 2025, beziehungsweise mit dem Apple iPhone 17 in die Standard-iPhone-Modelle Einzug halten wird.

Apple iPhone 15 Pro Max
Die Hauptkameras des iPhone 15 Pro Max verfügen über ein 48-MP-Weitwinkel-, ein 12-MP-Ultra-Weitwinkel- und ein 12-MP-Periskop-Objektiv. / © nextpit

Es wird erwartet, dass ein größerer Sensor die Bildqualität des 0,5-fachen Zooms verbessert, indem er die Pixel-Binning-Technologie nutzt, die bei der aktuellen 48-MP-Weitwinkel-Kamera zum Einsatz kommt. Dies könnte auch zu besseren Bildern bei schlechten Lichtverhältnissen führen, da die kombinierten Pixel mehr Licht einfangen.

Ein weiterer Grund, warum Apple die Ultraweitwinkel-Kamera des iPhone 16 Pro verbessert, könnte die räumliche Videoaufnahme sein. Für die 3D-, beziehungsweise räumliche Videoaufnahme werden zwei nebeneinander liegende Kameras benötigt, um einen immersiven Effekt zu erzeugen. Im Fall des iPhone 15 Pro werden das 48-MP-Weitwinkel- und das 12-MP-Ultra-Weitwinkel-Objektiv verwendet. Daher macht es Sinn, dass Apple die andere, weniger leistungsfähige Kamera aktualisiert.

Abgesehen von den Kameras erscheinen das Apple iPhone 16 und das iPhone 16 Pro als bescheidene Upgrades des iPhone 15. Gerüchten zufolge wird es einen neuen A18-Chipsatz, einen zusätzlichen Aufnahmeknopf und ein etwas breiteres Display beim Pro geben. Da wir aber noch einige Monate von der Markteinführung entfernt sind, sollten wir nicht zu voreilig mit unseren Festlegungen sein.

Findet Ihr, dass Apple die iPhone-Kamera in den letzten Jahren im Vergleich zu Samsung oder anderen prominenten Marken nur begrenzt verbessert hat? Wir würden gern Eure Meinung unten in den Kommentaren lesen.

Via: MacRumors Quelle: Medium

Die besten Smartphones 2024 im Vergleich

  Das beste Android-Handy Das beste iPhone Beste Android-Alternative Bestes Kamera-Handy Beste Mittelklasse 2024 Bestes Preisleistungsverhältnis Bestes Foldable Bestes kompaktes Foldable
Produkt
Abbildung
Samsung Galaxy S23 Ultra
Apple iPhone 15 Pro
Google Pixel 8 Pro
Xiaomi 13 Ultra
Google Pixel 7a
Xiaomi Redmi Note 12 Pro+
Samsung Galaxy Z Fold 5
Samsung Galaxy Z Flip 5
Bewertung
Samsung Galaxy S23 Ultra – Zum Test
Apple iPhone 15 Pro – Zum Test
Google Pixel 8 Pro – Zum Test
Xiaomi 13 Ultra – Zum Test
Google Pixel 7a – Zum Test
Xiaomi Redmi Note 12 Pro+ – Zum Test
Samsung Galaxy Z Fold 5 – Zum Test
Samsung Galaxy Z Flip 5 – Zum Test
Zum Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (0)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel