NextPit

Gewinner und Verlierer: Fairphone und die Android-Fragmentierung

Gewinner und Verlierer: Fairphone und die Android-Fragmentierung

Googles veröffentlichte Zahlen zur Android-Fragmentierung werfen unter anderem ein schlechtes Licht auf die Hersteller. Denen ist es in über 10 Jahren nicht gelungen ein besseres Update-System zu entwickeln. Der große Verlierer dieser Woche sind also die "26,5 %"!

Auf der Gewinnerseite beweist Fairphone, dass es mit Engagement und Hilfe der Entwicklergemeinschaft möglich ist, altbekannte Probleme wie die Android-Fragmentierung in den Griff zu bekommen!

Doch bevor wir über die Gewinner und Verlierer der Woche sprechen, möchte ich im Folgenden fünf Highlights aus der NextPit-Berichterstattung der letzten Tage vorstellen:

Verlierer der Woche: Die 26,5 %

Ich habe meine Karriere als Technikjournalistin zu einer Zeit begonnen, als Android-Betriebssystem-Updates der Grund für Streitigkeiten in der Familie und unter Freunden waren. Das ist fast vergleichbar mit den Präsidentschaftswahlen 2018. Um das Bild zu verdeutlichen: Auf meinem Telefon lief Android 2.3.3 Gingerbread, als dies die beliebteste Version des Betriebssystems war.

Das war allerdings ein schlechtes Beispiel, denn Gingerbread blieb jahrelang an der Spitze. Vielleicht war das sogar der Grund, wieso Google seine Liste zur Android-Fragmentierung seit 2018 nur noch jährlich statt monatlich veröffentlicht: Man wollte einfach das Elend nicht mehr sehen, dass Uralt-Versionen wie Android 2.3.3 immer noch einen gewissen Marktanteil ausmachten. 

(Übrigens gebe ich der Popularität des Samsung Galaxy Y in manchen Regionen die Schuld daran, dass Gingerbread so lange auf der Liste blieb).

NextPit slow android hero
Android-Updates waren schon immer ein Problem / © NextPit

Diese Woche wurde von Google eine weitere Liste der Schande veröffentlicht. Darin erscheint Android 10, das 2019 vorgestellte OS, mit 26,5 % der Systemverteilung, also dem größten Stück vom Kuchen. An zweiter Stelle steht Android 11 (2020) und an dritter Stelle sehen wir Android 9 (2018). Fast wirkt es so, als ob Google die Informationen zur Android-Fragmentierung bewusst zu dieser Jahreszeit veröffentlicht, um die Hersteller in die Schranken zu weisen.

Nun, die Liste könnte sehr wohl vor der Ankündigung der neuen Version des Betriebssystems veröffentlicht werden, da zum Zeitpunkt der Datenerhebung im Google Play Store nur Pixel-Smartphones mit Android 12 liefen. Und seien wir mal ehrlich: Trotz Googles Bemühungen, etwas anderes zu behaupten, gibt es nicht wirklich viele Pixel-Modelle da draußen!

Aber Spaß beiseite! Das ist ein ernstes Problem, denn bis auf wenige Ausnahmen liefern nur wenige Hersteller drei Jahre nach der Markteinführung ihrer Geräte noch Sicherheits-Patches. Schon bald werden viele Handys mit Android 9 (18,2 %) deutlich anfälliger für Sicherheitslücken sein.


Ebenfalls zum Thema:


Schaut man sich an, wie viele Leute in den letzten Tagen diese neue Android-Liste kritisiert haben, kann ich mir kaum vorstellen, dass sich jemand freiwillig für ein Handy ohne Support für Sicherheitsupdates entscheiden würde.

Was ich für mich selbst nicht will, wünsche ich auch anderen nicht. Denn die auf meinem Smartphone gespeicherten Informationen sind extrem wichtig, und die Smartphone-Hersteller sollten schneller und länger Unterstützung bieten. Schließlich sind sie die ersten, die mit der Nachhaltigkeits-Fahne winken, wenn sie ein neues Smartphone auf den Markt bringen.

Lasst es mich so sagen: Menschen dabei zu unterstützen, ihr Smartphone länger nutzen zu können, ist auch eine direkte Maßnahme zur Nachhaltigkeit.

Gewinner der Woche: Fairphone und die Developer-Community

... Dankenswerterweise hat Fairphone all dies ins rechte Licht gerückt, indem es das Beta-Testprogramm für Android 10 für das 2015 (!) eingeführte Fairphone 2 angekündigt hat. Mit Hilfe der Entwickler:innen-Community wird das Unternehmen das vierte Software-Update für das vor sechs Jahren angekündigte Fairphone 2 ausliefern.

Wenn Fairphone also mit einer extrem eingeschränkten Struktur und Unterstützung Software-Updates für ein modulares Smartphone langfristig aufrechterhalten kann: Wieso können dann andere Hersteller nicht einen ähnlichen Support bieten?

NextPit Fairphone 4 battery
Das Fairphone 4 kam dieses Jahr auf den Markt und wird bis 2027 mit Android-Updates versorgt / © NextPit

Google kündigte an, dass die 2021 vorgestellte Pixel-6-Serie fünf Jahre lang Sicherheitsupdates erhalten wird. Samsung hat sich verpflichtet, bis zu vier Jahre lang Sicherheitsupdates für Modelle von Serien wie Galaxy A, Galaxy S und Galaxy Z bereitzustellen und gehört zu den ersten, die das Update auf Android 12 liefern. Angesichts der Größe dieser Unternehmen und der Bedeutung, die sie auf dem Markt haben, könnte die Gegenleistung für uns Käufer:innen jedoch viel höher sein, oder?

Und das war's für heute, liebe Leute! Ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche und einen schönen Cyber Monday! Aber bevor ich mich verabschiede, hier abschließend noch die Frage in die Runde: Was haltet Ihr von unserer Wahl? Hättet Ihr ähnlich entschieden oder habt Ihr andere Verlierer und Gewinner auf dem Schirm? Schreibt es uns in die Comments!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren
NEXTPITTV

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • dieCrisa vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Hier:
    nextpit.de/android-12-meistgenutzte-version-des-betriebssystems-2019?sac=true#comment2883702

    sagte ich bereits, dass nextpit das Fairphone mit dem Android-10-Update feiern wird - allerdings ohne dem Attribut "uralt". Seltsam, dass dasselbe Android-10 hier der Gewinner ist und dort uralt.

    Und dasselbe Android-10 ("Die 26,5 %" - das sind die, die es bereits z.T. seit Jahren schon haben und nicht erst noch bekommen) ist zugleich Verlierer der Woche.

    Doppelmoral. Meine Meinung dazu behalte ich lieber für mich.


  • Tobias G. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ich stell' mir mal einen Timer auf 365 Tage.

    Das mit dem Update für's Fairphone ist aber wirklich ein Gewinn :)

    H G


    • Oliver vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Grauenhaftes Smartphone, aber immerhin Android 10 zu Zeiten von Android 12. Das wahrscheinlich, wie ein Custom Rom, selbst installiert werden muss. Ich frag mich, wieviele der Technik affinen Öko's 😂, die sich dieses Smartphone Ungetüm gekauft haben, das alleine hinkriegen bzw. überhaupt machen. 😂

      Also ich hätte als Gewinner der Woche schon was cooleres gewählt. Wie vielleicht das ZTE Axon 30 Ultra Aerospace Edition. 18 GB RAM und 1 TB Speicherplatz. Irre. 😃


      • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Naja besser Android 10 zu Android 12 Zeiten, als ein Gerät mit lachhaftem Namen, dass nicht mal so einen Support bekommt... ZTE ist nicht gerade für einen guten Support bekannt, da bringen auch völlig sinnlose 18GB RAM nichts.


      • Oliver vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Na hoffentlich hat Fairphone einen Top Support. Den werden die bemitleidenswerten Besitzer häufig brauchen. 😅😂

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!