Topthemen

KI im Ohr: So sprecht Ihr direkt mit ChatGPT

IMG 0770
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Nach dem Launch der Nothing Ear (Test) und der Ear (a) letzte Woche hat das britische Start-up nun das Update auf Nothing OS 2.5.5 für das Phone (2) veröffentlicht. Die Firmware fügt eine Freisprechgeste hinzu, um ChatGPT mit den Kopfhörern mit Noice-Cancelling zu aktivieren, sowie weitere Funktionen und Verbesserungen des Handys.

Bessere Chatbot-KI-Integration und Androids Ultra HDR

Wenn ihr die ChatGPT-App auf dem Nothing Phone (2) (Test) installiert habt, könnt ihr jetzt die erweiterte Steuerung nutzen, um den KI-Chatbot über die Nothing-Ohrhörer zu nutzen. Die Funktion gibt es zuerst für die Modelle Ear and Ear (a), aber Nothing sagt zu, dass sie in Zukunft auch andere Nothing-Kopfhörer unterstützt.

Die Nutzer:innen können auch ein ChatGPT-Widget auf dem Sperrbildschirm einrichten, um den Zugriff zu erleichtern, z. B. um einen bestimmten Modus zu aktivieren. Außerdem gibt es eine neue Tastenkombination für die Screenshot- und Zwischenablage-Tools. Damit könnt ihr Texte direkt in die ChatGPT-App kopieren.

Nothing Ear auf einem glänzenden Tisch
Nothing hat seine Audiosignatur überarbeitet, sodass sie jetzt auf den Nothing Ear ausgewogener klingt. / © nextpit

Neben den ChatGPT-Verbesserungen erhält das Nothing Phone (2) Ultra-XDR-Unterstützung für die native Kamera-App. Dabei handelt es sich um das gleiche Ultra-HDR-Bildformat, das auch auf den Pixel-Phones von Google und dem Galaxy S24 von Samsung (Test) unterstützt wird. Der Modus bietet einen besseren Dynamikumfang und eine bessere Größenkomprimierung im Vergleich zu normalen HDR-Fotos.

Weitere Änderungen mit Nothing OS 2.5.5

Ein neuer HDR-Button wird in den Foto- und Porträtmodi der Kamera-App eingeführt. Laut Nothing können Nutzer:innen ihn in den Kameraeinstellungen deaktivieren oder aktivieren.

Mit dem neuen Ring-Modus fügt Nothing eine weitere nützliche Verknüpfung in den Schnelleinstellungen hinzu. Wischt einfach nach unten, um auf die Schnelleinstellungen zuzugreifen und den Ringmodus zu aktivieren, ohne an der Lautstärkewippe herumzufummeln. Außerdem gibt es neue Widgets für den Akku und den Rekorder.

Der "RAM Booster" ist eine leistungsbezogene Funktion zur Erhöhung des Speichers durch virtuellen RAM. Ihr findet sie in den Systemeinstellungen.

Neben diesen bemerkenswerten Funktionen enthält das neueste Nothing-Update auch Systemoptimierungen und Fehlerbehebungen. Einige davon beheben die Flackerprobleme im Always-on-Modus und die Schwierigkeiten beim Starten von Apps über die Schnelleinstellungen.

Nothing weist darauf hin, dass die Veröffentlichung der Firmware zeitlich gestaffelt ist, sodass die Verfügbarkeit von der Phone (2)-Region oder dem Anbieter abhängt.

Besitzt Ihr ein Nothing Phone (2)? Habt Ihr das Update schon erhalten? Teilt uns Eure Erfahrungen in den Kommentaren mit.

Die besten Klapp-Smartphones im Test und Vergleich

  Bestes Klapp-Smartphone Beste Android-Alternative Bestes Clamshell-Smartphone Beste Foldable-Alternative Beste Clamshell-Alternative Preis-Tipp Das dünnste Klapp-Smartphone
Produkt
Bild OnePlus Open Product Image Samsung Galaxy Z Fold 5 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image Google Pixel Fold Product Image Motorola Razr 40 Ultra Product Image Motorola Razr 40 Product Image Honor Magic V2 Product Image
Test
Test: OnePlus Open
Test: Samsung Galaxy Z Fold 5
Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Test: Google Pixel Fold
Test: Motorola Razr 40 Ultra
Test: Motorola Razr 40
Test: Honor Magic V2
Preis (UVP)
  • 1.799 €
  • ab 1.899 €
  • ab 1.199 €
  • ab 1.899 €
  • 1.199 €
  • 899,99 €
  • 1.999 €
Angebote
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (1)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
1 Kommentar
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Thomas_S 22
    Thomas_S vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Klingt interessant. Wenn damit auch die Anbindung an die eigene Smartphone PIM funktioniert (Kalender, Kontakte, Notizen, Mails), dann wäre es unter Umständen ein weiterer Sargnagel für den Humane AI Pin.

    Stefan Möllenhoff

VG Wort Zählerpixel