Topthemen

Galaxy A35: Wiederholt Samsung diesen Kamera-Fehler?

nextpit Samsung Galaxy A54
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Nach dem Debüt des Galaxy-S24-Trios von Samsung im letzten Monat, wird nun erwartet, dass der südkoreanische Hersteller als Nächstes seine beim Kunden beliebten Mittelklasse-Smartphones präsentiert. Allen voran das Samsung Galaxy A55 und das Samsung Galaxy A35. Jetzt ist erstmals ein Foto des Galaxy A35 aufgetaucht, das deutliche Veränderungen am allgemeinen Design zeigt.

Was ist anders am Design des Samsung Galaxy A35?

Wie SamMobile berichtet, wurde auf der Website einer südkoreanischen Zertifizierungsstelle die Rückseite des Samsung Galaxy A35 in der Farbe Lila abgebildet. Obwohl das Design Ähnlichkeiten mit Renderings von Drittanbietern aufweist, bestätigt es den neuen flachen Rahmen und eine "Tasteninsel", auf der sich die physischen Buttons auf der rechten Seite befinden. Beides war bereits beim Galaxy A25 und Galaxy A15 zu sehen, die letztes Jahr offiziell vorgestellt wurden.

Außerdem wurden auf der Rückseite die drei einzeln für sich vertikal angeordneten Kamera-Optiken beibehalten. Es ist möglich, dass die 48-MP-Primär-Kamera des Samsung Galaxy A34 (Test) zu einer 50-MP-Kamera aufgerüstet wird – ähnlich wie beim Samsung Galaxy A54 (Test). Es wäre keine Überraschung, wenn die restlichen Kameras aus einer 8-MP-Ultra-Weitwinkel- und einer für viele überflüssigen 2-MP-Makro-Kamera bestehen würden – und es wäre echt schade, wenn Samsungs Mittelklasse hier wieder auf der Stelle tritt.

Samsung Galaxy A35
Erstes Real-Foto des Samsung Galaxy A35 in Lila / © RRA Korea / SamMobile

Leider gibt es keine Hinweise darauf, wie die Vorderseite aussieht. Aber wir können aus frühen Renderings schließen, dass das Punch-Hole-Design für die Frontkamera, anstelle der V- oder U-Notch endgültig ersetzt wurde. Das Mittelklasse-Smartphone wird wahrscheinlich auch den 6,6 Zoll großen AMOLED-Bildschirm mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz seines Vorgängers beibehalten.

Die technischen Daten des Samsung Galaxy A35

Zusätzlich wurde in einem Benchmark-Repository entdeckt, dass das Galaxy A35 von einem Exynos-1380-SoC angetrieben wird, dem 6 GB RAM zur Seite stehen. Zudem könnte es einen 5.000-mAh-Akku und eine 25-Watt-Ladeleistung haben. Samsungs kommende Mittelklasse-Geräte, darunter das Galaxy A55, sollen mit Android 14 und der hauseigenen "One UI 6"-Benutzeroberfläche erscheinen.

Es gibt noch keine Angaben zum genauen Erscheinungsdatum des Samsung Galaxy A35. Wir können uns jedoch an dem Zeitplan des Galaxy A34 orientieren, das im März letzten Jahres (2023) angekündigt wurde. Das Galaxy A35 sollte also schon in diesem oder im nächsten Monat vorgestellt werden.

Was haltet Ihr von Samsungs neuer, einheitlicher Designsprache? Würdet Ihr sie ändern, wenn Ihr die Chance dazu hättet? Schreibt es uns einfach in die Kommentare.

Die besten Klapp-Smartphones im Test und Vergleich

  Bestes Klapp-Smartphone Beste Android-Alternative Bestes Clamshell-Smartphone Beste Foldable-Alternative Beste Clamshell-Alternative Preis-Tipp Das dünnste Klapp-Smartphone
Produkt
Bild OnePlus Open Product Image Samsung Galaxy Z Fold 5 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image Google Pixel Fold Product Image Motorola Razr 40 Ultra Product Image Motorola Razr 40 Product Image Honor Magic V2 Product Image
Test
Test: OnePlus Open
Test: Samsung Galaxy Z Fold 5
Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Test: Google Pixel Fold
Test: Motorola Razr 40 Ultra
Test: Motorola Razr 40
Test: Honor Magic V2
Preis (UVP)
  • 1.799 €
  • ab 1.899 €
  • ab 1.199 €
  • ab 1.899 €
  • 1.199 €
  • 899,99 €
  • 1.999 €
Angebote
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (6)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
6 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Benjamin Wagener 18
    Benjamin Wagener vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Dass Samsung allen Ernstes immer noch neue Geräte im Mittelklasse-Bereich mit 6GB RAM für angemessen erachtet ist ziemlich enttäuschend. Ich hoffe das A55 kann der Konkurrenz dieses Mal mehr entgegnen und hängt von der Leistung nicht ganz so sehr hinterher. Da Samsung-Smartphones die beste Verknüpfung mit Windows bieten, würde ich schon gerne auf ein Samsung-Gerät wechseln. Allerdings liegt die S-Klasse über meinem Budget bzw. ist das S23 FE einfach mal kompletter Betrug was Klassierung und Preis betrifft, was ihr ja auch selbst so im Test festgestellt habt.


    • 24
      Franz Hartmann vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      @Benjamin
      Ich hab in meinem S20 FE New Edition auch noch 6 GB Ram, reich aus.


      • Olaf 44
        Olaf vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Benjamin ist nachhaltiger unterwegs als die meisten hier im Forum, mich eingeschlossen. Derzeit mit einem Sony von 2017. Da kann ich seine Bedenken in Bezug auf 6 GB tatsächlich nachvollziehen, sollte hier das Jahr 2030 anvisiert werden. Zwar halte ich die stetig steigenden GB-Zahlen - aktuell ja schon bis 24 GB, die aktuell und auch in den nächsten Jahren wohl niemand ernsthaft benötigt - vorrangig für Marketing-Gedöns, weil sich rekordverdächtige Zahlen halt immer gut verkaufen, aber wer wie Benjamin sein Smartphone tatsächlich sechs, sieben Jahre lang nutzt, für den ist künftig haben definitiv wichtiger als aktuell brauchen.

        Benjamin Wagener


    • 103
      Tenten vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Das A54 hat ja schon 8 GB Arbeitsspeicher, da wird es beim A55 nicht weniger sein.


      • Olaf 44
        Olaf vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Grundsätzlich würde ich zustimmen, aber Samsung hat schon einmal die Rolle rückwärts (von 12 auf 8 GB) vorgenommen, und das ausgerechnet bei den Basisversionen von S22 und S23 Ultra. 😀

        TentenBenjamin Wagener


      • Benjamin Wagener 18
        Benjamin Wagener vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Ich bin jetzt auch nicht davon ausgegangen, dass das A55 mit 6GB kommen wird. Aber meines Erachtens sollte es in der Mittelklasse auch gar keine 6GB-Versionen mehr geben. Das ist einfach nicht nachhaltig. Schon echt Mist, dass man heute bei heute bei Hardware mit langfristig ausreichender Leistung nur die Wahl zwischen China-Klopper mit fragwürdigem Update-Support oder teurer Markenware aus Süd-Korea oder USA hat.

        Tenten

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel